Springe zu Inhalt



Foto

Welcher Film treibt euch Männern Tränen in die Augen ?


  • Bitte einloggen zum Antworten
408 Antworten zu diesem Thema

#21 Ohrensammler

Ohrensammler

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7245 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 13:59

Nicht gleich weinen aber:

Das letzte Einhorn

The Green Mile

Wenn der Wind weht

sind schon nicht ohne in der Hinsicht.
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#22 Qonix

Qonix

    Häh? Wer? Ich?

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6643 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 14:01

Marley & Ich mit Owen Wilson

Als Marley am Schluss stirbt hatte ich Tränen in den Augen.
  • 0

#23 Vanth

Vanth

    Warhead

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1254 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 14:28

Ich hab nie bei nem Film geweint oder kam dem nahe, aber definitiv am traurigsten fand ich bisher King Kong... haben die den armen Affen einfach puttgeschossen... :crying:

Erst die Stadt auf dem Kopflegen und dan wundern wenn er abgeknallt wird^^
Soviel zum Thema armer affe
  • 0

#24 Minastirit

Minastirit

    Die Guten Sterben Jung, Die Besten Sterben NIE!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12884 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 14:28

titanic .. als caprio ins wasser fällt .. hmm mom ne da hab ich gelacht xD
glaubs bei der mitm wolf tanzt .. da hab ich geheult das der film so ewig weiter geht und ich nid einfach ausschalten konnte :<

wirklich geweint hab ich noch nie .. kuk mir solche filme auch nicht an ..
und bei armageddon fand ich das ende eher cool als traurig .. bin ich wohl auch der einzige^^

wobei der schwarze in green mile tat mir echt leid :( fand den echt toll und da war ich relativ nahe am weinen ..
  • 0

#25 Phash

Phash

    Wastelander

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1098 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 14:33

Oben.

Die Story um die 2 Alten, die ihren Traum immer wieder verschieben mussten, bis sie dann stirbt. Das war echt hart ;(
  • 0

#26 *Thrawns* (Gast)

*Thrawns* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:20

requiem for a dream...


  • 0

#27 Tabuno

Tabuno

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4808 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:24

HdR3 ganz am Schluss, wenn Frodo die anderen drei verabschiedet. :crying: :(

Das ist auch der einzige Film, der mir gerade einfällt wo ich weich werde...^^
  • 0

#28 Rexo

Rexo

    Whatever can go wrong, will go wrong

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4938 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:29

The Green Mile

Der Film is so ein Minenfeld von Tranen wo ich richtig weinen musste wahr als
John Coffey auf dne Stuhl kamme

  • 0

#29 *Bloodletting* (Gast)

*Bloodletting* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:33

Insgesammt wird mir bei traurigen Stellen eigentlich nur mulmig zumute, wenn nen Mann weint. ( Weint - nicht heult :D )
  • 0

#30 Alkopopsteuer

Alkopopsteuer

    gooby pls

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5159 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:41

Bei Tim Burton Corpse Bride. Den kann ich mir nicht ansehen. Alles viel zu traurig und so *schnief*.
  • 0

#31 $n4re

$n4re

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 204 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:41

hm...bei mir war's auch HDR3

aber auch Big Fish ist gewisser weise traurig...
heul bei vielen Filmen.. XD
  • 0

#32 Jokkerino

Jokkerino

    Writer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2289 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 15:57

Requiem for a Dream, der hat mich echt berührt.
  • 0

#33 dacarl

dacarl

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 79 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 16:11

Bei mir war es auch ganz klar "The green Mile", da muss man einfach mal ein Tränchen rollen lassen.
  • 0

#34 Hubautz

Hubautz

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 953 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 17:45

In "Herr der Ringe" hat eigentlich Sam die starken Szenen diesbezüglich.
Und was natürlich extrem reinhaut ist das Ende von "Braveheart". Das ist dann weniger Trauer als Ergriffenheit.
  • 0

#35 *Grushdak* (Gast)

*Grushdak* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 03 October 2009 - 18:03

Mir fallen momentan nur die beide Teile von Lovestory (1970) ein.
Das war damals für mich - eh recht Emotionalen - sehr bewegend.

Die Studenten Oliver Barrett und Jenny Cavelleri lernen sich am College kennen, als Oliver in der Bibliothek, in der Jenny arbeitet, ein Buch ausleihen will. Er ist ein am College beliebter Eishockeyspieler und mittelmäßiger Student aus reichem konservativem Elternhaus, sie hingegen ist als Tochter mittelloser italienischer Einwanderer, intellektuell und musisch äußerst begabt. Das ungleiche Paar beginnt eine Beziehung und beschließt, allen Widerständen zum Trotz, zu heiraten. Oliver wendet sich deswegen von seiner Familie ab, welche die nicht standesgemäße Beziehung zu verhindern versucht. Sie heiraten per "self-made-wedding" und ziehen in ein kleines Appartement, da Oliver von seinem wohlhabenden Vater keine Unterstützung mehr erhält und beide sich mit Aushilfsjobs durchschlagen müssen. Oliver beendet sein Jura-Studium und beginnt eine Karriere als Anwalt. Finanziell inzwischen besser gestellt, geht Jenny zum Arzt, da sich ihr Kinderwunsch nicht erfüllt. Es stellt sich heraus, dass sie an Leukämie erkrankt ist. Oliver bittet seinen Vater um Geld, um Jenny die bestmögliche Therapie zu finanzieren, verschweigt aber aus Stolz den Grund seiner Bitte. Der Vater leiht ihm das Geld, da er glaubt, es sei für einen anderen Zweck. Dennoch stirbt Jenny in Olivers Armen.


Quelle -> Wikipedia
  • 0

#36 Grimmjow19

Grimmjow19

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 503 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 18:08

der erste pokemon film...die stelle wenn ash zu stein verwandelt wurde und pikachu versucht ihn wieder lebendig zu machen :crying:





(das bitte nicht zu ernst nehmen :D .... mir fällt nur grad nix besseres ein =/)


beim ertsen kinobesuch hab ich auch geflennt beim zweiten ansehen hab ichs geschaft nich zu heulen ...
  • 0

#37 Karius

Karius

    100% Gnome

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3103 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 18:16

Heute Morgen habe ich mir mit meiner Frau Der König der Löwen angeschaut.
...


P.S. I love you
  • 0

#38 Lillyan

Lillyan

    Miss B. Have

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6339 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 18:25

P.S. I love you

Da fand ich das Buch schlimm... ich habe schon auf den ersten Seiten geheult wie ein Schlosshund.
Aber okay... ich bin eine Frau *wieder still bin*
  • 0

#39 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8338 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 19:07

Herr der Ringe - Gibt da einige Stellen, die ich rührend finde.
Prinzessin Mononoke - Anime.

Tante Edith meint grad:

aber auch Big Fish ist gewisser weise traurig...

Stimmt. Der ist auch "speziell."

Und was natürlich extrem reinhaut ist das Ende von "Braveheart". Das ist dann weniger Trauer als Ergriffenheit.

/sign
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#40 Winipek

Winipek

    Forenstummel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 457 Beiträge:

Geschrieben: 03 October 2009 - 19:22

Find´s auch gemein *Fraubin* ich will auch sagen , wenn ich heul :paladin:

Fast immer bei >"Grey´s anatomie"
*schluchtz*
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder