Springe zu Inhalt



Foto

(Wieder-)Einstiegsguide & Sammlung hilfreicher Beiträge

Guide Rückkehrer Neueinsteiger Neulinge Spielguide Anfängerhilfe

  • Bitte einloggen zum Antworten
1 Antwort zu diesem Thema

#1 Shaila

Shaila

    wahnsinnig

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3934 Beiträge:

Geschrieben: 16 February 2016 - 23:11

Ergänzender Einstiegsguide für Einsteiger & Rückkehrer
 

image.jpg

 

Aktuelle und übersichtlichste Version immer hier:

http://shailas-hunterhall.jimdo.com/guides/neueinsteiger-r%C3%BCckkehrer/

 

 

Auflistung hilfreicher Beiträge im Forum
 

Für allgemeine Sammlungen hilfreicher Guides auch Jenseits von Neulingen beachtet den Guide-Sammelthread!

 

Für Guides & Hilfe zu eurer Klasse beachtet bitte die Klassenforen, welche ihr über die Forenübersicht erreicht:

 

=> Für die offiziellen Klassenforen hier entlang!

=> Für die buffed-Klassenforen hier entlang!

 

  • Mentoring - Alte Hasen helfen Jungspunden - In diesem Beitrag findet ihr eine Auflistung erfahrener Spieler, die neuen Spielern auch gerne im Spiel zur Seite stehen.
  • WoW-Glossar – Hier sind die häufigsten Abkürzungen und Fachbegriffe erklärt.
  • Levelgebiete – Übersicht über die verschiedenen Gebiete und zu welcher Stufe ihr welche Zone besuchen solltet.
  • Spielen auf der Maximalstufe - Eine Auflistung an Dingen die ihr nach Erreichen der Maximalstufe tun könnt um euch z.B. auszurüsten.
  • Anschluss an Raids finden - Ein Beitrag der die Problematiken beim Finden eines Raids beleuchtet.
  • Die Garnison als Goldgrube - Ein Beitrag der eucht Tipps gibt, wie ihr eure Garnison möglichst effektiv nutzt um Gold zu erspielen.
  • Interfaceanpassung – Ihr habt die Makro-Funktion im Spiel entdeckt, wisst aber nicht so recht wie ihr Nutzen daraus ziehen könnt? Hier gibt es eine ausführliche Anleitung.
  • Raiden für alle - Ein Guide der euch erklärt, was raiden ist, was es ausmacht und was ihr beachten solltet.
  • Geschichte von Warcraft - Eine Auflistung an Literatur rund um Warcraft für alle, die sich für die Hintergründe der Welt interessieren.
  • Haustierkämpfe FAQ - Ein Beitrag rund um Haustierkämpfe, was das ist, wie sie funktionieren und mehr.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Server & Realms
  3. Realm-Pools/Crossrealm & Serverhopping
  4. Fraktionen & Völker
  5. Die Klassenrollen & die Klassen
  6. Erste Schritte & Weg zur Maximalstufe & Erbstücke
  7. Berufe
  8. Reittiere & Haustiere
  9. Ausrüstung & Verhalten in Dungeons
  10. Raids & Klassenbeherrschung
  11. Unterstützende Seiten & Aktivitäten in WoW & Foren sowie Fanseiten

Kritik am Thread? Ergänzungen? Aktualisierungen? Ab damit in die Kommentare. Der Guide soll möglichst aktuell bleiben und so viele Bereiche abdecken wie möglich. Wenn ihr denkt, etwas gehört hier noch rein oder sollte anders formuliert werden, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen. Gerne auch sind dort Fragen willkommen!

 

 

1. Einleitung

Du bist ein Neueinsteiger oder auch ein Rückkehrer? Dann bist du hier genau richtig. Dieser Guide soll dir vor allem eine ergänzende Einstiegs- oder Rückkehrerhilfe bieten parallel zum offiziellen Einstiegs- und Rückkehrerguide.

Offizieller Guide für Neueinsteiger

=> Hier entlang!

Offizieller Guide für Rückkehrer

=> Hier entlang!

In diesen aufgelisteten Bereichen werden grundlegende Dinge von Grund auf erklärt. Dies ist nicht der Ziel dieses Guides hier. Dieser Guide soll die dort aufgeführten Hilfestellungen ergänzen, indem er z.B. auf einige sehr spezifische Fragen Antworten geben will, was ein sehr allgemein gefasster Einsteiger- oder Rückkehrerguide nicht leisten kann.

Auch bringt es noch einmal ganz neue Perspektiven an den Tag, wenn Dinge im Spiel einfach nochmal aus der Sicht von Spielern beschrieben und erklärt werden, insbesondere, wenn diese schon sehr lange in WoW dabei sind und "wissen wie der Hase läuft".

Viele Leute stehen auch direkt für Hilfe bereit. Alle Leute und die dazugehörigen Kontaktinformationen finden sich im sogenannten Mentorenthread:

=> Hier entlang!

Doch genug der einleitenden Worte, los geht's!

 

2. Server & Realms

Vor eurem ersten Schritt in der World of Warcraft und noch vor eurer ersten Charaktererstellung steht die Server- bzw. Realmwahl. Aus einer Vielzahl an verschiedensprachigen Realms bzw. Servern müsst ihr euch einen aussuchen, auf welchen ihr eure Reise beginnen möchtet.

Die Begriffe Realm und Server meinen das Gleiche, im Folgenden wird von Realms gesprochen.

Dabei werdet ihr auf die hier abgebildete Liste stoßen.
 

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=751x10000:format=jpg/path/s978937d61d4ee2d8/image/i01377a6b7d39d605/version/1445436301/image.jpg

Sofern ihr noch niemals einen Charakter in der World of Warcraft hattet, werden euch alle Realms als gelb angezeigt. Auf grünen Realms befinden sich dagegen Charaktere von euch, was auch durch einen eigenen Reiter angezeigt wird.

Mit aller Wahrscheinlichkeit wollt ihr auf einem deutschen Server spielen, da ihr euch in eurer Muttersprache mit euren Mitspieler*Innen unterhalten wollt. Daher solltet ihr auch einen deutschen Realm wählen. Abgesehen von der Sprache unterscheiden sich z.B. englische & deutsche Realms nicht.

 

Abkürzungen & Bezeichnungen

Es gibt in World of Warcraft vier Realmarten

PvE (Player versus Environment oder „Spieler gegen Umgebung“)
PvP (Player versus Player oder "Spieler gegen Spieler")
RP-PvE (Roleplay-Player versus Environment oder "Rollenspiel-Spieler gegen Umgebung")
RP-PvP Roleplay-Player versus Player oder "Rollenspiel-Spieler gegen Spieler")

Steht bei der Realmbeschreibung "Normal", so ist damit ein PvE-Realm gemeint.

Population

Jeder Realm kann unterschiedlichen Auslastungen bzw. Populationen haben, was sich auf die Anzahl von Spieler*Innen bezieht, welche auf diesem Realm spielen. Dabei gibt es folgende mögliche Auslastungen:

  • Niedrig
  • Mittel
  • Hoch
  • Neue Spieler

Die Bezeichnungen sprechen wohl für sich. Auf einem Realm mit dem Status niedrig, befinden sich zur Zeit relativ wenig Spieler, auf einem Realm mit dem Status hoch dagegen viele.

Der Status "Neue Spieler" befindet sich oft an niedrig-bevölkerten Realms, um diese wieder stärker zu bevölkern. Für Populationen beachtet auch den sehr wichtigen Beitrag ganz am Ende der Seite!

Realm-Namen

Jeder Realm hat einen Namen, z.B. "Zirkel des Cenarius" oder "Norgannon". Bei den Namen handelt es sich meistens um populäre Warcraft-Charaktere oder Organisationen/Fraktionen in der World of Warcraft. Sie haben keine weitere Bedeutung, abgesehen von der Namensgebung.

 

Die vier Realmarten im Vergleich

Jede Realmart birgt unterschiedliche Vor- und Nachteile in sich. Im Folgenden soll einmal grundlegend und im Detail erklärt werden, was die jeweiligen Realmarten auszeichnet und für wen sich welche Art von Realm eigentlich lohnt. Im Idealfall erleichtert euch das eure Wahl ein wenig.

PvE (Player versus Environment)

Um zu beschreiben was "Spieler gegen Umgebung" bedeutet, empfiehlt es sich vielleicht erst einmal zu klären, was PvE nicht bedeutet.

  1. PvE bedeutet nicht, dass ihr nicht gegen andere Spieler*Innen spielen könnt.
  2. PvE bedeutet nicht, dass ihr nicht auf Schlachtfelder, Arenen oder Ähnlichen spielen könnt

Prinzipiell könnt ihr auf einem PvE-Realm also alles tun, was ihr auch auf einem PvP-Realm tun könnt. Doch was zeichnet PvE-Realms dann aus?

Im Kern das Folgende:

Auf PvE-Realms könnt ihr PvP spielen wenn ihr es wollt, aber ihr werdet nicht vom Spiel dazu gezwungen!

Auf einem PvE-Realm müsst ihr euch also ganz bewusst für das PvP entscheiden. Das läuft ab über eine konkrete Funktion im Spiel, die sich "Für PvP markiert" nennt. Diese aktiviert ihr, indem ihr im Chat "/pvp" eingebt. Euer Charakter bekommt dann ein Allianz- bzw. Hordenwappen am Charakterportrait und der vorher blau gefärbte Charaktername wird dann grün.

Wenn ihr diese Funktion aktiviert habt, dann können euch andere Spieler*Innen angreifen und auch nur dann könnt ihr selbst andere Spieler*Innen angreifen, welche ihrerseits selbst die Funktion aktiviert haben. Es ist dagegen nicht möglich, jemanden anzugreifen, der die Funktion deaktiviert hat.

Ausnahme feindliche NPCs (Nicht-Spieler-Charaktere)

Keine Regelung ohne Ausnahme. Wenn euer Charakter von computergesteuerten Charakteren der gegnerischen Fraktion (Allianz bzw. Horde) angegriffen wird, dann wird sich eure PvP-Funktion automatisch für 5 Minuten aktivieren.

Sofern ihr 5 Minuten nicht erneut in einen PvP-Kampf eintretet, wird sich die Funktion selbst deaktivieren nach Ablauf der 5 Minuten. Bei betreten eines Dungeons oder Raids wird die Funktion ebenfalls automatisch deaktiviert.

Übrigens: Keine Angst, durch Flächeneffekte (z.B. ein Feuerregen) könnt ihr euren PvP-Status nicht automatisch aktivieren.

PvP (Player versus Player)

PvP-Realms auf den Kern reduziert

Auf PvP-Realms könnt ihr zu jedem Zeitpunkt, gewollt oder ungewollt, in einen Kampf gegen einen oder mehrere Spieler*Innen verwickelt werden ohne Rücksicht auf die Ausgewogenheit der Kampfsituation.

Auf einem PvP-Realm könnt ihr also zu jeder Zeit in einen PvP-Kampf verwickelt werden. Ausnahmen sind jedoch auch hier Dungeons & Raids sowie einige als "Sicheres Gebiet" festgelegten Zonen im Spiel. Egal, ob ihr gerade ein Kraut pflückt oder eine Quest abschließt: Der Feind kann auf dem nächsten Hügel erscheinen und euch den Tag vermießen. Und ihr könnt daran nichts ändern.

Auf einem PvP-Realm gilt: Töten oder getötet werden. Spieler*Innen sollten sich daher gut überlegen, ob sie auf einem PvP-Realm richtig sind. Oftmals hört man Beschwerden darüber, dass man ständig von anderen Spieler*Innen getötet werden würde auf einem PvP-Realm. Doch das ist genau ein integraler Bestandteil der PvP-Realms.

So kann auch euer Stufe 20 Charakter von einem Stufe 100 Charakter des Feindes hinweggefegt werden und zwar mehrmals. Natürlich sind aber auch faire und ausgeglichene PvP-Kämpfe in der offenen Welt möglich. Sie sollten jedoch nicht als Standard angesehen werden.

Sind PvP-Realms also schlechter als PvE-Realms?

Nein, wenn...

... ihr es für inakzeptabel haltet, dass ein Orc grinsend an einem Gnom vorbeiläuft, welcher grade friedlich Kräuter sammelt. Dann ist ein PvP-Realm für euch das Richtige.

... ihr auch mal Risiko und Gefahr haben wollt und zwar zu jeder Zeit. Dann ist ein PvP-Realm das Richtige für euch.

Ja, wenn...

... ihr sofort durch die Decke geht, wenn euch jemand anderes tötet, auch wenn es unfair war.

... ihr in Ruhe spielen- und die Welt erleben möchtet

Was muss bei der Wahl zwischen PvP/PvE noch beachtet werden

Zum einen, ob für euch Rollenspiel interessant ist. Dieses wird in den nächsten beiden Abschnitten erklärt. Zum anderen die sogenannten Realmpopulationen, also wie viele Spieler*Innen auf einem Realm auf welcher Fraktionsseite spielen.

Auch zu diesem Thema findet sich eine Erklärung am Ende dieser Seite.

 

RP-PvE & RP-PvP

Ihr wisst nun also, was PvE und PvP ist und wo die Unterschiede liegen. Doch was ist nun Rollenspiel. Die Frage zu beantworten ist nicht leicht, da Rollenspiel stets von den Spieler*Innen selbst betrieben und gestaltet wird.Blizzard gibt hier keinen offiziellen Rahmen vor, was Rollenspiel zu sein hat und was nicht. Viel mehr gibt Blizzard lediglich den geschichtlichen Rahmen unserer Spielcharaktere vor.

So z.B. das die Draenei ursprünglich von einer Welt mit dem Namen Argus stammen und später mit der Exodar auf Azeroth abstürzten. Dies wäre ein klassischer geschichtlicher Rahmen, innerhalb dessen sich das Rollenspiel bewegt.

Das zeigt schon einige Wesensmerkmale von Rollenspiel

  • Es muss viel Wissen über die Hintergrundgeschichte von WoW und dessen Völkern sowie Charakteren vorliegen.
  • Eine gewisse Kreativität ist nötig, um eine selbstgewählte- bzw. geschaffene Charakterrolle zu spielen
  • Rollenspiel erfordert sehr viel Zeit und Leidenschaft z.B. zum Aneignen des Hintergrundwissens (Geschichte, Rollenspiel-Regeln) und zur Ausarbeitung eigener Charaktere (z.B. eine eigene Hintergrundgeschichte zum eigenen Charakter).

Im Rollenspiel taucht ihr also ganz bewusst in eine Rolle ein. Ihr spielt nicht nur einen Paladin, ihr seid ein Paladin. Folglich redet ihr auch wie ein Paladin im Spiel. Ihr begrüßt andere Spieler*Innen nicht mit "Hey Leute!" sondern mit "Seid gegrüßt, möge das Licht euch segnen!".

Ähnliche Bedingungen gelten beim Charakternamen. Für einen "Powersniper" ist auf einem Rollenspiel-Realm kein Platz und so ein Name wird zwangsläufig in Sanktionen durch Blizzard resultieren. Viel mehr müssen ernsthafte bzw. angemessene Charakternamen für das Rollenspiel gewählt werden, d.h. keine Möbel, englische Namen oder sonstige Spaß-Namen.

Über das Rollenspiel könnte man nun noch seitenlang schreiben. Dies hier soll jedoch nur grob beschreiben, was Rollenspiel ist und worum es dabei geht. Wenn dies nichts für euch ist, dann solltet ihr euch von Rollenspiel-Realms fernhalten oder zumindest deren verschärfte Regeln respektieren.

 

Realmpopulationen

Das Thema Realmpopulationen hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum Problemthema entwickelt. Nach über 10 Jahren World of Warcraft haben sich Realms herauskristallisiert, auf denen enorm viele Spieler*Innen spielen.

Auf der anderen Seite haben sich Realms herausgebildet, wo nur noch sehr wenige Spieler*Innen spielen und dann gibt es wiederum Realms, wo eine Fraktionsseite (z.B. Allianz) stark überrepräsentiert ist, was insbesondere auf PvP-Realms für Probleme sorgt.

Doch auch hier gilt: Weniger Bevölkerung muss nicht schlecht sein! Man sollte jedoch einfach die Vor- und Nachteile von vollen, mittleren & niedrigen Realmpopulationen für sich selbst abwägen.

Vorteile voller Realms

  • Mehr Angebote im Auktionshaus
  • Größere Basis an Spieler*Innen für eigene Verkäufe (höhere Nachfrage)
  • Schnellere Gruppenbildung & Anschluss an Gilden

Nachteile voller Realms

  • Größere Konkurenz beim Verkauf von Dingen
  • Hohe Chatbelastung bzw. Spamm
  • Potentiell erschwertes Questen & Sammeln von Ressourcen aufgrund zu vieler Spieler*Innen
  • Anonymität / Weniger familiär

Vorteile niedrig-bevölkerter Realms

  • Weniger Konkurenzkampf beim Handeln bzw. im Auktionshaus
  • Familiäre Umgebung ("man kennt sich")
  • Potentiell leichteres Questen & Sammeln von Ressourcen
  • Geringere Chatbelastung

Nachteile niedrig-bevölkerter Realms

  • Leeres Auktionshaus / geringere Nachfrage
  • Langsamere / schwerer Gruppenbildung

Fraktionsungleichgewicht

Während bei Fraktionsungleichgewicht auf PvE-Realms die soeben aufgelisteten Vor- und Nachteile gelten, kommt bei PvP-Realms die Unterlegenheit der eigenen Fraktion hinzu. Das ist fatal für das eigene Spiel, auf ein ausgeglichenes Fraktionsverhältnis sollte unbedingt geachtet werden bei der Realmwahl.

 

Wie sehe ich, wie ausgeglichen ein Realm ist? Wie treffe ich meine Entscheidung?

Es gibt hier vier maßgebliche Möglichkeiten:

  • Ihr fragt in den jeweiligen Realm-Foren nach
  • Ihr fragt generell in den offiziellen Foren nach
  • Ihr fragt auf den Realms im Spiel selbst nach
  • Ihr benutzt die folgende Seite: Realmpop

Die Seite Realmpop versorgt euch mit umfangreichen Informationen rund um die Populationen aller Realms!

Persönliche Einschätzung

Meine persönliche Einschätzung ist, dass mittelbevölkerte Realms eine sehr gute Wahl sind. Gerade weil man bei der Bildung von Gruppen heute nicht mehr auf seinen Realm beschränkt ist. So ist es heute möglich serverübergreifend Gruppen zu bilden, was es nicht nötig macht, dass alle Spieler auf dem selben Realm sind. Ausgeschlossen davon ist jedoch der schwerste Raidmodus.

Für weiterführende Begrifflichkeiten wie Crossrealm, Server-Hopping oder Realm-Pool beachtet die nächste Seite.

 

 

 

3. Realm-Pools / Crossrealm & Serverhopping

Ihr wisst nun was Server & Realms sind und was für Vorteile sie mit sich bringen. Doch es gibt noch weitere verwirrende Begriffe: Realm-Pools, Cross-Realm und Serverhopping. Was hat es damit auf sich? Das soll auf dieser Seite erklärt werden.

Realm-Pools

Ein Realm-Pool ist einfach ein Zusammenschluss mehrer Realms. So befindet sich jeder Realm in einem Realm-Pool. Diese hören z.B. auf den Namen "Blutdurst" oder "Verderbnis". Realm-Pools sind prinzipiell unsichtbar. Man sieht sie nicht im Spiel, es ist also eher eine technische Angelegenheit. Diese Spielt jedoch eine Rolle bei Cross-Realm & Server-Hopping. Dazu siehe weiter unten.

 

Verbunden- bzw verknüpfte Realms

In der Vergangenheit wurden einige Realms verbunden bzw. verknüpft. So z.B. die Realms "Todeswache" & "Zirkel des Cenarius". Es handelte sich vor der Verknüpfung um zwei völlig eigenständige Realms. Durch die Verknüpfung ist daraus ein neuer Realm geworden und die alte Unterteilung ist Geschichte. Zwar stehen beide Realmnamen noch eigenständig in der Realm-Liste und auch bei den Charakteren ist angemerkt auf welchem Realm sie erstellt wurden. Praktisch ist dies aber völlig egal. Es kann als ein Realm betrachtet werden.

Realm-Verknüpfungen gab es oftmals auch zwischen mehr als nur zwei Realms. Auch diese Realms sind dann quasi zu einem verschmolzen, ohne die ursprünglichen Namen zu entfernen.

Cross-Realm & Server-Hopping

Server - Hopping beschreibt den Zustand, dass Spieler*Innen auf viele verschiedene Realms Zugriff mit ihrem Charakter haben. Das läuft dabei ab über Gruppenbildung.

Ein Beispiel:

Charakter X befindet sich auf dem Realmverbund "Todeswache/Zirkel des Cenarius". Nun eröffnet ein Spieler oder eine Spielerin Y eines anderen Realms, z.B. "Lordaeron" eine Gruppe und lädt Charakter X vom Realmverbund "Todeswache/Zirkel des Cenarius" ein. Charakter X wird dann auf den Realm "Lordaeron" des Spielers oder der Spielerin Y transferiert. Charakter X befindet sich dann quasi auf dem Realm "Lordaeron". Genau das bezeichnet Server-Hopping.

Viele Spieler*Innen machen sich diese Mechanik nämlich zu nutze. So z.B. wenn ein seltener Gegner auf dem eigenen Realm nicht anzutreffen ist. Sie treten dann einer anderen Gruppe bei in der Hoffnung, den seltenen Gegner auf deren Realm anzutreffen. Diese Praktik ist derzeit Realität aber auch Gegenstand großer Kritik, da Gruppen somit als Sprungbrett missbraucht werden für egoistische Bedürfnisse.

Cross-Realm dagegen beschreibt die Überkreuzung von Realms eines Realmpools. Sprich alle Spieler*Innen auf Realms eines gemeinsamen Realmpools sehen sich auch ohne Gruppenbildung ganz normal in der offenen Welt.

 

Wann genau läuft ein Transfer ab?

Ein Transfer erfolgt immer dann, wenn einem Realm außerhalb des eigenen Realm-Pools beigetreten wird. Spieler*Innen auf Realms des gleichen Realmpools sehen sich aufgrund von Cross-Realm ohnehin generell, ohne dafür einer Gruppe beitreten zu müssen.

Über die genaue Zusammensetzung der Realm-Pools gibt es derzeit keine offizielle Liste.

 

 

 

4. Fraktionen & Völker

Nach der Realm- und noch vor der Klassenwahl steht die Wahl der Fraktion (Allianz/Horde) und des Volkes an. Immer wieder kommen hier zwei Fragen auf:

  1. Welche Fraktion soll ich spiele?
  2. Welches Volk soll ich spielen?

Die Antwort darauf ist jedoch simpel: Jene Fraktion & jenes Volk, welches euch Spaß macht und euch Freude bereitet! Denn es gilt:

  1. Keine Fraktion bietet eklatante Vorteile gegenüber der jeweils anderen Fraktion
  2. Kein Volk bietet eklatante Vorteile gegenüber anderen Völkern

 

Also ist alles gleich?

Nein! Natürlich hat jede Fraktion andere Gebiete, andere Quests und andere Erlebnisse zu bieten. Gleichzeitig werdet ihr merken, dass die Horde nicht "die Bösen" und die Allianz "die Guten" sind. So eine saubere Unterteilung gibt es in WoW nicht oder aber nur auf den ersten Blick. Aber es liegt an euren Vorlieben, welche Seite ihr wählt. Außerdem könnt ihr auch beide Seiten ausprobieren.

Die Volksboni

Auch die Völker sind natürlich nicht völlig gleich. Jedes Volk bietet einzigartige Geschichten, einzigartige Charaktere & einzigartige Aussehen. Und natürlich eben auch einzigartige Boni. Die jeweilligen Boni der Völker könnt ihr hier nachlesen.

Wenn man also sehr kleinlich ist: Ja, die Volkswahl spielt eine Rolle für die spätere Klassenwahl, weil z.B. einige Völker einen natürlichen Boni auf Werte besitzen, die man mit einer bestimmten Klasse benötigt. Allerdings sind diese Boni wirklich dermaßen gering, dass sie nahezu in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, vor allem im PvE. Daher solltet ihr eure Wahl nicht- oder zumindest nicht allein- darauf stützen.

 

 

 

5. Die Klassenrollen & die Klassen

Die Klassen, ein unglaublich umfassendes Themengebiet, über welches man sich Stunden über Stunden auslassen könnte, ohne zu einem Ergebnis zu kommen. Und auch hier lautet die goldene Grundsatzregel:

Wählt jene Klasse, welche euch Spaß und Freude bereitet!

Natürlich genügt diese Antwort vielen nicht. Generell gilt zu sagen, dass jede Klasse ganz eigene Spielweisen, Erlebnisse & Erfahrungen mit sich bringt. Jede Klasse besitzt einzigartige Fähigkeiten sowie unterschiedliche Vor- und Nachteile. Letztlich besitzen die Klassen auch immer noch verschiedene Spezialisierungen, welche nochmals ganz eigene Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Dieser Beitrag kann daher nicht mehr leisten, als einen ganz groben Überblick über die Klassen zu geben.

 

Fernkämpfer, Nahkämpfer, Tanks & Heiler (Klassenrollen)

Generell gibt es in World of Warcraft diese vier Arten von Klassenrollen. Ihr spielt also z.B. einen Charakter, der aus der Distanz angreift oder aber einen Heiler, der seiner Gruppe schützend zur Seite steht, indem er sie von Schaden heilt.

Tanks (Panzer) dagegen ziehen die Bedrohung der Gegner auf sich und verhindern, dass diese die anderen Gruppenmitglieder angreifen. Ihr müsst also entscheiden, welche Rolle euch am ehesten interessiert. Das erleichtert euch eure Klassenwahl enorm!

Daher hier einmal ein Überblick, welche Klassen welche Rolle erfüllen können. Einige Klassen können nämlich gleich mehrere Rollen ausführen.

 

Fernkämpfer-Klassen

Magier, Hexenmeister, Jäger, Schamanen, Priester, Druiden

 

Nahkämpfer-Klassen

Schurken, Krieger, Paladine, Todesritter, Druiden, Schamanen, Jäger, Dämonenjäger, Mönche

 

Heiler-Klassen

Paladine, Priester, Druiden, Schamanen, Mönche

 

Tank-Klassen

Krieger, Paladine, Druiden, Todesritter, Mönche, Dämonenjäger

 

Wie ihr seht, können viele Klassen zwei oder sogar drei Rollen einnehmen. Das sind sogenannte Hybrid-Klassen.

Das sind also:

Krieger (Tank/Nahkampf)

Todesritter (Tank/Nahkampf)
Mönche (Tank/Nahkampf)
Dämonenjäger (Tank/Nahkampf)
Paladine (Tank/Heilung/Nahkampf)
Druiden (Tank/Heilung/Fernkampf/Nahkampf)
Priester (Heilung/Fernkampf)
Schamanen (Heilung/Fernkampf/Nahkampf)
Jäger (Fernkampf/Nahkampf)

Somit bleiben der Schurke, Magier, der Hexenmeister und der Jäger als reine Schadensklassen, wobei der Jäger noch die Wahl zwischen Nah- und Fernkampf besitzt.

Welche Rolle euch liegt? Ihr müsst es ausprobieren, es kann euch keiner sagen. Manchen Leuten macht eine Klasse unheimlichen Spaß, während sie anderen nur ein müdes Gähnen entlockt. Probiert auch ruhig verschiedene Rollen aus, bevor ihr euch endgültig festlegt.

 

Aber welche Klasse ist denn nun die stärkste - Ein Apell

Um diese Frage dreht sich oft alles bei vielen. Aber es ist eine falsche Frage. Tatsächlich ist immer mal eine andere Klasse besonders stark oder auch einfach eine andere Spezialisierung. Es gibt nicht die Klasse, welche alle anderen in die Tasche steckt.

Ja, irgendeine Klasse wird wohl immer die Listen anführen aber was sicher ist: Es wird niemals immer die Gleiche sein und einigermaßen ausgeglichen sind die Klassen dann letztlich doch. Damit möchte ich sagen: Es bringt nichts, die Auswahl nach diesem Gesichtspunkt zu treffen. Nur weil eine Klasse auf dem Papier stark ist, seid ihr damit nicht automatisch stark. Jede Klasse braucht Übung & ein bisschen Talent sowie Beherrschung.

Einfach zu wählen was gerade als stark gilt funktioniert da nicht. Deswegen solltet ihr eine Klasse wählen, die euch Spaß macht und mit der ihr umgehen könnt. Dann werdet ihr auch in "schlechten Zeiten" mit dieser Klasse wesentlich besser spielen als jene die meinen es besser zu wissen und immer der stärksten Klasse nachrennen.

Jene sind nämlich- und soviel kann ich nach 10 Jahren sagen- die allerersten welche beim Boss im Staub liegen und dann -genau- überhaupt keinen Schaden mehr machen.

 

Informationen zur eigene Klasse & Hilfe

Im Internet gibt es viele Guides und Hilfestellungen zu allen Klassen. Eine gute erste Anlaufstelle sind jedoch stets die Klassenforen eurer Klasse. So besitzt jede Klasse ein eigenes Forum wo sich Spieler*Innen über ihre Klasse austauschen, wo sich Mentoren & Guides finden und Raum für Fragen ist.

Wenn ihr also eure Wahl getroffen habt oder auch schon vorher, um euch zu informieren, solltet ihr eure Klassenforen aufsuchen.

Klickt auf eure Klasse um zu eurem Klassenforum (offizielle Foren) zu gelangen!

=> Magier
=> Hexenmeister
=> Jäger
=> Schamane
=> Druide
=> Priester
=> Krieger
=> Paladin
=> Todesritter
=> Mönch
=> Schurke
=> Dämonenjäger (Noch nicht verfügbar)

Und für ganz grundlegende Informationen zu den Klassen steht euch die allgemeine Spielhilfe bereit, welche ihr hier findet.

 

 

 

6. Erste Schritte & der Weg zur Maximalstufe & Erbstücke

Möglichkeiten zum Stufenaufstieg

In World of Warcraft könnt ihr im Wesentlichen über vier große Bereiche Erfahrungen sammeln.

  • Über Quests (Aufgaben)
  • Über Dungeons
  • Über das Töten anderer Gegner
  • Über PvP-Schlachtfelder

Punkt 4 wird dabei eher weniger für den Stufenanstieg herangezogen, da es nicht sehr effektiv ist. Im Wesentlichen erhöht ihr das Level eures Charakters über eine Kombination von Punkt 1 - 3.

Wie level ich am Schnellsten?

Eine der populärsten Fragen in diesem Zuge ist daher: Welche Methode ist eigentlich am effektivsten, womit ist man schneller? Natürlich hat die Frage ihre Berechtigung. Gerade neuen Spieler*Innen aber auch Rückkehrern würde ich aber doch sehr ans Herz legen, in aller Ruhe den Charakter hochzuspielen. World of Warcraft bietet tolle Gebiete, tolle Quests und Geschichten. Und gerade, wenn man gerade in das Spiel reinkommen möchte, lohnt sich ein gemächlicher Weg nach Stufe 100.

Natürlich kann ich euch das schnelle Leveln aber nicht verbieten und will euch daher auch nicht die effektivsten Methoden vorenthalten. Betrachtet das hier viel mehr als einen Apell, ein guter Rat.

Effektiv Leveln - Erbstücke (Accountrüstungen)

Erbstücke oder auch Accountrüstungen sind Ausrüstungen oder auch Waffen, welche mit eurem Charakter in der Stufe aufsteigen. Dadurch sind sie zum einen sehr stark, da sie immer für euer Level angepasste Werte besitzen. Zum anderen geben viele Erbstücke euch einen passiven Erfahrungsbonus, ihr bekommt also automatisch mehr Erfahrung bei euren Aktivitäten.

 

Was gibt es alles für Erbstücke und wo finde ich sie?

Eine umfassende Übersicht darüber findet ihr in diesem Guide.

 

Herkunft der Erbstücke

Die allermeisten Erbstücke benötigen keinen Ruf. Den Großteil aller Erbstücke erhält man gegen Gold in Ironforge (Eisenschmiede) bei Krom Starkarm. Einen anderen großen Teil an Erbstücken erhält man bei einem Gildenhändler, welcher jedoch Ruf bei der eigenen Gilde voraussetzt. Man muss sich also auch in einer Gilde befinden, um überhaupt Zugang zu diesen Erbstücken zu erhalten. Gildenruf erhält man z.B. über Quests. Die Gildenhändler stehen in allen Hauptstädten, unter anderem auch in Sturmwind wo Shay Pressler der Gildenhändler ist.

Neben den Erbstücken von diesen Händlern gibt es auch noch Erbstücke von diversen Quellen, z.B. Garnisonsschiffsmissionen oder die Gurubashi-Arena im Schlingendorntal oder aber Mythische 5er-Dungeons. Für viele Erbstücke gibt es auch alternative Beschaffungsmöglichkeit neben den verlinkten Händlern, wie z.B. Zeitwanderungsevents, generell Weltevents oder der Dunkelmondjahrmarkt. Vieles davon wird gerade Neulingen nichts sagen, was daran liegt, dass Erbstücke vor allem für Spieler gedacht sind, welche schon länger in WoW unterwegs sind.

 

Allgemeines zu den Erbstücken

Im Spiel gibt es ein Menü "Sammlungen". Darin werden neben Reittieren, Haustieren und Spielzeugen auch die Erbstücke aufgelistet. Diese Sammlung ist accountweit, was bedeutet: Jeder Charakter kann darauf zugreifen, egal wo etwas von der Sammlung ursprünglich erworben wurde. Auch wenn der Charakter nicht mehr vorhanden ist, auf welchem etwas erworben wurde, so bleibt es in der Sammlung bestehen. Die Sammlung erreicht ihr über das untere Mikromenü in eurem Interface.

Nicht jedes Erbstück gibt Bonus-Erfahrung. Gerade die Waffen geben keine Bonus-Erfahrung, viele Accountrüstungen zeichnen sich einfach durch ihre Stärke aus, da sie immer mit deinem Charakter mitleveln. Ist ein Charakter Stufe 61, so ist es das Erbstück auch. Steigt er auf 62 auf, so tut es das Erbstück auch.

 

Benutzung eines Erbstückes

Um ein Erbstück zu "erschaffen" muss man einfach in die Sammlung gehen. Dort sucht man dann das Item und klickst es an. Es erscheint dann im Inventar. Wenn man es nicht mehr benötigt, kann man es einfach wieder löschen. Man kannst es beliebig oft neu erschaffen aus der Sammlung. Für jede Klasse empfehlen sich andere Erbstücke, je nach benötigten Attribute (also z.B. Beweglichkeit oder Intelligenz, Stoff, Leder und so weiter). Dafür empfehlen sich dann jedoch Klassenguides.

 

Effektiv Leveln - Methoden

Zu guter letzt möchte ich euch noch einige schnelle Levelmethoden vorstellen. Natürlich empfehlen sich dabei stets die Erbstücke.

Stufe 1 - 15

Normales Questen

Stufe 15 - 60

Dungeons am besten als Tank oder Heiler für verkürzte Wartezeiten. Wenn die Wartezeiten zu lange sind, so solltet ihr Quests als Lückenfüller nutzen.

Stufe 60 - 70

Hier gilt das Gleiche wie bei Stufe 15-60. Questen tut ihr in der Scherbenwelt. Alternativ könnt ihr euch ab Stufe 60 von einem hochstufigen Charakter durch Dungeons ziehen lassen und dabei "Elixier des Blitzdenkers" benutzen. Ein paar mal Höllenfeuerzitadelle und Echsenkessel sollten dabei ausreichen, um auf Stufe 70 anzukommen.

Stufe 70 - 80

Ab 70 - 80 Nordend-Dungeons. Gute Dungeons sind z.B. Nexus, Halle der Blitze, Azjol-Nerub, Gundrak. Natürlich auch wieder am besten mit Elixier.

Stufe 80 - 85

Questen in Mount Hyjal und nun Dungeons als Ergänzung. Alternativ ziehen lassen durch Cataclysm-Dungeons (Vortexgipfel/Schwarzfelshöhlen) und ab Stufe 83/84 evtl. die Arenaquestreihe im Schattenhochland. Alles am besten mit Elixier des Blitzdenkers.

Stufe 85 - 90

Questen im Jadewald, Dungeons als Ergänzung. Alternativ ziehen lassen Jadetempel und Mogushanpalast, am besten mit Elixier des Blitzdenkers.

Stufe 90 - 100

Einführungsszenario Draenor spielen. Schattenmondtal weitestgehend durchspielen. In Gorgrond questen bis zum Errichten des Außenpostens und dort das Sägewerk (Schredder) wählen. Danach alle raren Gegner töten und alle Bonusziele soweit abschließen, sodass ihr nur noch einen Gegner in den Gebieten töten müsst, um sie abzuschließen.

Abbaubare Wurzeln durch den Schredder ruhig mit abbauen, ebenso schwer zugängliche Schätze in Höhlen ruhig schon holen. Das Questlog möglichst gut füllen. Dann Elixier des Blitzdenkers und den EP-Trank aus der Garnison nutzen und alle Quests und Bonusziele auf einmal abschließen.

In weniger als 2 Stunden solltet ihr somit auf Stufe 100 sein.

Für den Abschnitt BC/WOTLK solltet ihr je nach Effektivität jeweils zwei - drei EP-Tränke verbrauchen, sofern ihr sie nutzt. In Cataclysm und MoP sowie WoD sollte einer reichen, wobei bei Cataclysm und MoP auch zwei zu Buche schlagen könnten.

 

 

 

7. Die Berufe

Welche Berufe soll ich wählen?

Seit einiger Zeit gibt es keine Berufsboni mehr. Das heißt, kein Beruf bietet einen wirklich exklusiven Vorteil. Man ist daher recht frei in seiner Wahl. Im Grunde ist es egal, welchen Beruf man wählt. Gerade als Neuling sollte man aber vielleicht doch einen Beruf wählen, welcher einigermaßen zur Klasse passt.

So trägt man als Krieger z.B. Ketten und Plattenrüstungen. Dann ist der Schmied als Wahl sicherlich nicht schlecht. Bei einem Stoffträger dagegen z.B. Schneider. Als Neuling empfehlen sich aber auch zwei Sammelberufe, z.B. Bergbau und Kürschner. Da ihr noch nicht viel Gold habt, könnt ihr euch so voll und ganz auf das Verkaufen der erbeuteten Materialien konzentrieren.

Berufe wie Juwelenschleifen, Inschriftenkunde, Verzauberkunst, Ingenieurskunst und Alchemie sind im Grunde auf jedem Charakter nützlich.

Die Berufe werden eigentlich auch erst richtig wichtig, sobald ihr das Maximallevel erreicht habt. Vorher ist es vielmehr eine nette Spielerei heutzutage. Ihr könnt eure Wahl also auch ruhig etwas aufschieben und euch später darüber Gedanken machen. In jedem Fall ist die Wahl eurer Berufe keine "Schicksalswahl", also nicht zu sehr an der Wahl verzweifeln.

Alles herstellen ab Stufe 1

Seit Warlords of Draenor könnt ihr bereits mit Skillstufe 1 eures jeweiligen Berufs prinzipiell alle Gegenstände der aktuellen Erweiterung herstellen. Der Skill ist dafür nicht mehr entscheidend. Lediglich die Ausbeute an Erzeugnissen wird über eure Fertigkeitsstufe erhöht.

Daher ist es auch nicht so schlimm, erst auf Maximalstufe mit den Berufen anzufangen.

 

 

 

8. Reittiere & Haustiere

Ich möchte auch so ein cooles Reittier oder Haustier wie der Spieler bzw. die Spielerin da vorne!

Vor einiger Zeit hat Blizzard Reittiere accountweit gemacht. Das bedeutet, wenn man mehrere Charaktere besitzt kann man ein Reittier, was man einem Charakter erlernt hat, auf allen anderen ebenfalls nutzen. Das ist der Grund, warum ihr durchaus oft niedrigstufige Charaktere mit sehr epischen Reittieren durch die Gegend flitzen seht. Diese haben dann einfach schon andere hochstufige Charaktere, mit welchen sie sich das Reittier erspielt haben.

Zu den meisten richtig "coolen" Reittieren erhaltet ihr erst mit einem höheren Level Zugang. Deswegen: Levelt in Ruhe hoch und sucht euch dann ein Reittier, welches euch gefällt. Hier sei euch auch die offizielle WoW-Seite ans Herz gelegt. Loggt euch ein und klickt auf euren Charakter. Im sich dann öffnenten sogenannten Arsenal gibt es eine Reittierübersicht. Dort könnt ihr stöbern und schauen was ihr für ein bestimtes Reittier tun müsst.

Bei den Haustieren verhält es sich exakt genau so.

 

 

 

Über Ausrüstung (Equip)

So viel steht fest: Bessere Ausrüstung macht euren Charakter stärker. Logisch. Dennoch wird die Bedeutung von Ausrüstung weitgehend überschätzt. Denn tatsächlich ist eine fundierte Klassenkenntnis und eine richtige Spielweise der Klasse sehr viel wichtiger, als die eigentliche Ausrüstung.

Daraus resultieren drei Tatsachen:

  1. Ausrüstung macht gute Spieler*Innen noch stärker als ohnehin schon.
  2. Ausrüstung macht schlechte Spieler*Innen nicht automatisch gut, kompensiert aber ein Teil ihrer Defizite.
  3. Die Ausrüstung steht in seiner Bedeutung weit unterhalb der Spielweise.

Was für Ausrüstung benötigt wird, resultiert im Wesentlichen aus zwei Dingen:

  1. Eure Klasse (z.B. Druide)
  2. Eure Spezialisierung (z.B. Wiederherstellung)

Davon hängt es dann ab, welche Rüstungsklasse ihr z.B. benötigt (im Falle eines Druiden ist das Leder) und zum anderen, was für Attribute (in diesem Fall z.B. Intelligenz) ihr benötigt. Ausrüstung ist also ein in hohem Maße klassenspezifisches Thema und hier empfehlen sich einmal mehr die Klassenforen.

Ausrüstung als Schlüsselfaktor

Auch wenn Ausrüstung nicht alles ist, kann sie ein Schlüsselfaktor sein. So kann es durchaus sein, dass ein Boss einfach einen gewissen Ausrüstungsstand erfordert, um ihn überhaupt bezwingen zu können. Oder aber ein Raid benötigt einen gewissen Ausrüstungsstand dafür, weil sie es rein über die spielerische Leistung nicht schaffen, einen Boss zu besiegen.

 

Daher gilt als Fazit festzuhalten:

Ausrüstung sollte in seiner Bedeutung nicht überschätzt- aber auch nicht unterschätzt werden.

 

9. Dungeons & Gruppenverhaltensregeln

World of Warcraft bietet enorm viele Inhalte. Einige davon basieren auf dem Gruppenspiel, dem Spiel mit anderen Spieler*Innen. Und hier gilt es natürlich, einiges zu beachten.

Umgang mit Beute

Wenn ihr in einer Gruppe seid, so werdet ihr früher oder später über Beute (Loot) stolpern. Sobald dies geschieht, öffnet sich ein sogenanntes Würfelfenster auf eurem Bildschirm, welches euch folgende Optionen bietet:

  • Bedarf
  • Gier
  • Passen
  • Entzaubern (wenn ein Gruppenmitglieder die Verzauberkunst als Beruf erlernt hat)

Bedarf heißt dabei, dass ihr die Beute wirklich braucht, im Sinne von "diese Beute macht mich stärker und sie ist für meine Klasse sowie für meine Spezialisierung geeignet". Sind diese Bedingungen erfüllt, so drückt ihr Bedarf.

Gier dagegen wird in der Regel gedrückt, wenn ihr eben kein Bedarf habt, dass Item jedoch z.B. gerne zu Gold machen würdet, sei es bei einem Händler oder im Auktionshaus. Dann drückt ihr Gier.

Wenn ihr passt, dann verzichtet ihr komplett auf das Item. Das ist in der Regel unnötig, kann aber auch als sehr höflich angerechnet werden.

Entzaubern schließlich, wird in der Regel eher selten angewendet. Im Zweifel sollte man hier lieber Gier drücken, denn bei Entzaubern geht das Item unweigerlich verloren und wird in seine Bestandteile zerlegt.

Leute, welche auf alles Bedarf würfeln, werden auch als Ninja-Looter bezeichnet und werden verpöhnt. Das kann von unfreundlichen Kommentaren bis zum Rauswurf aus der Gruppe reichen. Also bleibt fair und würfelt nur auf das, was ihr braucht.

Ausnahme & Besonderheiten

Auf irgendwelche Gegenstände wie z.B. Berufsmaterialien oder auch Schließkasetten sollte man der Höflichkeit wegen Gier würfeln, denn prinzipiell kann diese jeder gebrauchen. Auch bei Mustern & Rezepten für Berufe sollte man zunächst im Chat nachfragen, ob man auf diese Bedarf würfeln kann.

Was tun, wenn jemand anderes nur Bedarf würfelt?

Weist den Spieler oder die Spielerin freundlich auf das Fehlverhalten hin. Wenn dies nicht hilft, so müsst ihr den Spieler oder die Spielerin leider aus der Gruppe entfernen. Das kann der Gruppenleiter bzw. in Dungeons jeder über das Starten einer Votekick-Funktion.

 

Klassen - & Rollenverhalten in Dungeons

Es gibt im Wesentlichen die drei Klassenrollen: Tank, Schaden und Heiler. Eine Dungeongruppe setzt sich dabei immer aus einem Tank, einem Heiler und drei Schadensklassen zusammen.

Generell gilt: Der Tank gibt die Geschwindigkeit vor

  1. Der Tank greift zuerst die Gegner an, niemand sonst
  2. Der Tank gibt die Richtung an
  3. Alle Spieler*Innen sollten hinter dem Tank stehen
  4. Der Tank hält alle Gegner*Innen von der Gruppe fern
  5. Alle übrigen Gruppenmitglieder*Innen sind dazu angehalten, dem Tank diese Aufgabe möglichst einfach zu machen (z.B. durch Einhalten der Punkte 1-3).

Es gibt aber Schadensklassen, welche zuerst angreifen!

Gegebenenfalls werdet ihr auf Gruppen stoßen, wo Schadensklassen oder Heiler einfach selbst angreifen. Dennoch ist dieses Verhalten falsch und kommt lediglich oft dadurch zu stande, dass die niedrigstufigen Dungeons noch recht leicht sind. Nehmt euch daran bitte KEIN Beispiel. Diese Leute wissen es einfach nicht besser oder noch schlimmer: Sie wissen es und handeln trotzdem so, was in hohem Maße traurig ist, auch gerade für neue Spieler*Innen.

Jäger & Paladine & Hexenmeister

Jäger und Hexenmeister besitzen jeweils Begleiter. Diese sind toll, können im Dungeon aber auch zum echten Problem werden. So besitzen diese eine "Spott-Funktion", wodurch Gegner sie angreifen und nicht euren Tank. Ihr solltet darauf achten, dass euer Begleiter das nicht tut. Auch solltet ihr immer ein Auge auf euren Begleiter haben, insbesondere, wenn ihr irgendwo herunterspringt. Euer Begleiter läuft dann schon einmal gerne einen weiten Weg um die Klippe herum: Mit massenhaft Gegner im Schlepptau.

Jäger haben außerdem eine Fähigkeit, genannt "Aspekt des Rudels". Diese macht bei Aktivierung eure Gruppe permanent schneller. Tolle Sache. Allerdings werden alle Mitglieder*Innen dann auch betäubt, sobald sie Schaden erleiden. Im Kampf müsst ihr diese Fähigkeit also unbedingt deaktivieren. Paladine schließlich, besitzen ebenfalls eine Spottfähigkeit, genannt "Zorn". Auch diese sollte aus bleiben, sollte der Paladin nicht selbst der Tank sein.

 

Überforderung in Dungeons

Ich fühle mich in Dungeons überfordert und habe das Gefühl ich bin keine Hilfe!

Hier gilt vor allem: Ruhig bleiben. Gerade als Neuling ist dies vollkommen normal. Heute sind die Dungeons sehr leicht gestaltet, weswegen viele Gruppen sehr schnell dort durchrennen. Als Neuling rennt man da schon gerne mal hinterher und verliert den Überblick.

Die beste Option ist immernoch, wenn ihr mit Leuten die ihr bereits kennt, eure ersten Dungeonerfolge sammelt. Da Dungeons anders als damals, heute über Browser erreichbar sind, werdet ihr mit vier anderen Spielern, welche ihr nicht kennt in den Dungeon direkt hineinteleportiert. Es kann vorkommen, dass diese Spieler total nett und rücksichtsvoll sind, aber es gibt keine Garantie dafür. Leider gibt es auch das Gegenteilige. Lasst euch davon jedoch nicht ärgern. Bleibt ruhig und freundlich, dass fängt schon bei einem "Hey" und "Tschüss" an, wenn man den Dungeon betritt und verlässt.

Wenn euch Dungeons zunächst nicht zusagen: Kein Problem. Ihr könnt auch erst einmal nur beim Questen bleiben. Das ist überhaupt kein Beinbruch.

 

 

 

10. Raids & Klassenberrschung

Ich mache wenig Schaden/Heilung, wie ändere ich das?

Auch hier ist das Problem, dass es eine sehr spezifische Frage ist. Es gibt darauf keine pauschale Antwort. Es kommt drauf an, was ihr für eine Klasse spielt, wie ihr sie spielt, welche Ausrüstung ihr habt und unzähliger anderer Faktoren.

Daher solltet ihr euch bei solchen Fragen stets an eure Klassenforen richten, welche hier aufgelistet sind.

=> Hier entlang!

Es ist keine Schande andere um Hilfe zu fragen. Auch erfahrene Spieler tun dies. Überhaupt die Frage zu stellen, wie man selbst besser werden kann und was man selbst falsch macht, zeugt von charakterlicher Stärke.

Denn andere für Fehler verantwortlich zu machen, fällt vielen einfach leichter.

 

Ich will auch an so einem "Raid" mitmachen, wie geht das?

Raids bzw. Schlachtzüge sind sozusagen das höchste Element der PvE-Inhalte. Es gibt sehr viele verschiedene Schlachtzüge. WoW hatte mittlerweile viele Erweiterungen: Classic, Burning Crusade, Wrath of the Lich King und so weiter. Für jede dieser Expansionen gab es neue Dungeons und auch Schlachtzüge. So konnte man in WoW Classic seinen Charakter bis Stufe 60 leveln. Die höchste Stufe war damals also 60 und es gab Schlachtzüge, die auf dieses Level ausgelegt waren, ebenso Dungeons. Als Burning Crusade kam betrug das Maximallevel dann 70 und immer so weiter.

Die Schlachtzüge und Dungeons aus jeder Erweiterung sind nach wie vor im Spiel verfügbar, allerdings nach wie vor mit der jeweiligen Stufe des damaligen Maximallevels. So gibt es heute noch den Raid "Geschmolzener Kern" mit Gegnern im Bereich Level 60. Somit erschließt man sich während des Levelns mehr und mehr Raids. Theoretisch könnte man also mit Stufe 60 schon einen Raid bestreiten. Nur machen dies kaum Leute, wodurch ihr es schwer haben dürftet, dafür Leute zu finden. Es empfiehlt sich eher, zunächst die Maximalstufe zu erreichen.

Viele der damaligen Raids, also z.B. "Geschmolzener Kern" könnt ihr dann allerdings schon alleine machen, da ihr sehr viel stärker seid als das, wofür der Raid einmal ausgelegt war. Aber natürlich gibt es auch aktuelle Raids, also jene, die auf das Maximallevel ausgelegt sind. Dort spielt ihr mit vielen anderen Spieler*Innen zusammen, um verschiedene starke Gegner (Bosse) zu bezwingen. Die Raids sollen die höchste Herausforderung im PvE darstellen, also verlangen sie einiges an Können.

Als bester erster Schritt in das Raidgeschehen empfiehlt sich die Suche nach einer netten Gilde, welche euch die Chance bietet, mitzugehen. Diese Suche kann mitunter nicht so leicht sein, aber nur nicht unterkriegen lassen. Ansonsten gibt es auch den sogenannten Schlachtzugsbrowser oder spontane Gruppen.

Ich finde keinen Anschluss an Raids - Warum?

Immer Öfter trat in den letzten Jahren von World of Warcraft eine Problematik in Erscheinung: Spieler*Innen finden vermeintlich keinen Anschluss mehr an Raids. Hier handelt es sich um ein sehr kontroverses Thema.

Das Ganze wird hier argumentativ zusammengefasst und soll euch Hilfestellungen anbieten, wenn ihr in einer Situation seid, in der ihr keinen Raidanschluss findet.

=> Hier entlang!

 

 

 

11. Unterstützende & Hilfreiche Seiten

 

Etwas ist nicht auffindbar - Ich komme bei Quest XYZ nicht weiter!/Ich finde Gegenstand/NPC/XYZ nicht! Was tun?

Viele Fragen drehen sich immer wieder um das Auffinden einer bestimmten Sache. Leider sind dies oft sehr spezifische Fragen und die wenigsten kennen jede Quest auswendig und können darauf auf Anhieb eine Antwort geben. Keine Angst, ihr müsst euch nicht kreuz und quer durch Stormwind fragen, bis ihr eine Antwort erhaltet.

Deswegen sei allen Neulingen ausdrücklich buffed und/oder wowhead empfohlen:
 

=> buffed

=> wowhead

Dabei handelt es sich um riesige Datenbanken rund um WoW. Ihr könnt dort einfach den Namen eurer Quest/eures Gegenstandes/eures Wasauchimmer eingeben und bekommt Informationen dazu. In der Regel finden sich zu allem dann auch hilfreiche Kommentare, sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch (wowhead).

Dort findet ihr ebenfalls tonnenweise Guides zu allen Spielbereichen sowie aktuelle Neuigkeiten.

Wenn das alles nicht hilft, so kann man natürlich auch im Spiel oder in den Foren um Hilfe bitten.

 

Was kann ich in WoW so tun?

Über diesen Punkt könnte man eine Bibel schreiben und es würden den Rahmen sprengen. In WoW gibt es unfassbar viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen und es sollen hier nur einmal Stichpunktartig Dinge genannt werden. Für viele dieser Aktivitäten gibt es eigene Foren oder sogar Fanseiten. Probiert doch einfach mal verschiedene Spielinhalte aus und findet heraus, welche euch gefallen!

Für spezifischere Informationen über die jeweiligen Bereiche, solltet ihr die jeweiligen Foren und entsprechende Guides zu den Themen dort aufsuchen. Dies würde den Rahmen hier sprengen.

  • Dungeons & Raids (PvE)
  • Herausforderungsdungeons spielen (PvE)
  • Schwerer Raidmodi ausprobieren (PvE)
  • Schlachtfelder & Arenen (PvP)
  • Gewertete Schlachtfelder (PvP)
  • Erfolge (Alle Spielbereiche)
  • Haustierkämpfe (PvE & PvP)
  • Spielzeuge sammeln
  • Haustiere sammeln
  • Reittiere sammeln
  • Transmogrifizieren & Outfits zusammenstellen
  • Rollenspiel
  • Screenshots machen
  • Questen & Geschichte erleben
  • Leveln & Twinks spielen
  • Handel betreiben über das Auktionshaus
  • Möglichst reich werden
  • Ruffraktionen hochspielen
  • Eure Ausrüstung verbessern
  • Eure Klasse perfektionieren
  • Verschiedene Klassen & Rollen ausprobieren
  • Events mitmachen oder veranstalten
  • An Gildenaktivitäten teilnehmen
  • Legendäre Gegenstände sammeln
  • Mit den Berufen beschäftigen & Rezepte sammeln
  • Sich in der Community beteiligen

Wie ihr seht: Es gibt unglaublich viele Dinge, die man in WoW tun kann und es ist für jeden etwas dabei. Also auf geht's ins Abenteuer!

 

Hilfreiche Seiten

Linkliste für hilfreiche Seiten

Offizielle Spielhilfe

Blizzard bietet hier auf ihrer Seite auch eigene Guides und Hilfestellungen an. Ihr findet sie unter "Spiel".

Dort findet ihr Informationen über die vielen verschiedenen Möglichkeiten in WoW, von PvP über Haustierkämpfe bis hin zu Raids. Auch gibt es dort Informationen zu den Völkern und der Geschichte zu WoW. Ebenso könnt ihr dort die aktuellsten Informationen zum Spiel (sogenannte Patchnotes) einsehen. Es gibt dort extra einen Einsteigerleitfaden, aber auch einen Leitfaden für Rückkehrer.

=> Leitfaden für Einsteiger
=> Leitfaden für Rückkehrer
=> Aktuelle Neuigkeiten (Patchnotes)

 

Klassenforen

Für spezifische Fragen zu eurer Klasse empfiehlt sich immer das Klassenforum. Dort finden sich viele erfahrene Spieler, aber auch unerfahrenere, wie ihr vielleicht selbst. Viele bieten auch persönliche Unterstützung an.

 

=> Magier
=> Hexenmeister
=> Jäger
=> Schamane
=> Druide
=> Priester
=> Krieger
=> Paladin
=> Todesritter
=> Mönch
=> Schurke
=> Dämonenjäger (Noch nicht verfügbar)

 

Fanseiten

Fanseiten sind sozusagen News-Zeitungen rund um WoW oder auch einfach nur Seiten, die viele hilfreiche Informationen rund um WoW bereitstellen, wie z.B. Datenbanken für die vielen Dinge, die es in WoW gibt.
 

=> Buffed

=> WoWHead
=> MMO-Champion
=> Icy-Veins

 

Spezifisches

Es gibt sehr viele Seiten rund um WoW, jede mit anderen Ansprüchen. Hier will ich noch drei Seiten auflisten, welche ich immer sehr schön und nützlich. Diese sollen exemplarisch stehen für viele Seiten rund um WoW.

=> Petopia (Guide für Jägerbegleiter)
=> Roleplaygear.com

Eine Seite rund um hübsche Rüstungen für eure Helden. Dort werden Sets aufgelistet, welche gut zusammenpassen.

=> Pretty fly for a draenei

Ebenfalls eine Transmoggseite, allerdings nur über Draenei, da ich Draenei spiele. Es gibt viele Blogs rund um WoW, schaut euch einfach mal um, WoW hat eine sehr große Community.


  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#2 Shaila

Shaila

    wahnsinnig

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3934 Beiträge:

Geschrieben: 16 February 2016 - 23:14

Ich habe beschlossen, meinen Einsteigerguide aus dem offiziellen Forum auch hier einzubringen, muss die Struktur gegebenenfalls jedoch noch optimieren. Ich weiß auch nicht, wie man im Inhaltsverzeichnis auf einzelne Abschnitte verlinken kann. Auch hier nehme ich gerne Anregungen & Kritik entgegen, wie der Guide noch ansprechender für Neulinge & Rückkehrer gestaltet werden kann. Je mehr sich einbringen, desto authentischer wird das Endprodukt.

 

Danke!


  • 0





Außerdem mit einem oder mehreren dieser Stichworte getaggt: Guide, Rückkehrer, Neueinsteiger, Neulinge, Spielguide, Anfängerhilfe

0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder