Springe zu Inhalt



Foto

Eure zuletzt gesehene Serie/Film auf Netflix & Co.


  • Bitte einloggen zum Antworten
61 Antworten zu diesem Thema

#41 Annovella

Annovella

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2390 Beiträge:

Geschrieben: 30 March 2018 - 19:19

Hab gestern DraonBall Super angefangen. Ist schon gut,haben es echt geschafft den alten Charme beizubehalten und teils ist die Charakterentwicklung schlüssiger als zu Ende DBZ. Boo z.B. war Ende DBZ viel netter und lies sich viel mehr sagen, was weniger passt als sein dickköpfiges Verhalten welches er jetzt wieder in DB Super hat. Finds etwas komisch,dass Son Goku nur noch Goku heißt usw., man das Son also weglässt. Und die Stimme von Son Goku ist komplett anders, auch gewöhnungsbedürftig. Die alte Stimme passte perfekt, klang mega friedlich was zu seinem Wesen passte. Die jetzige klingt einfach "dumm". Habe aber gelesen, dass ab Folge 55 oder so die Serie nur noch auf english mit deutschen Untertiteln gibt oder so. Ist das wahr? :(
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#42 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15288 Beiträge:

Geschrieben: 30 March 2018 - 21:48

Ich bin sicher die gibt es auch auf japanisch mit englischen Untertiteln.


  • 0

#43 Annovella

Annovella

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2390 Beiträge:

Geschrieben: 31 March 2018 - 15:13

Ich bin sicher die gibt es auch auf japanisch mit englischen Untertiteln.

Ja bestimmt. Bloß muss ich gestehen, dass ich faul bin und darum Serien eigentlich immer nur auf deutsch schaue. Kann zwar auch ganz gut english, bei japanisch hört es aber auf und Untertitel lesen finde ich nicht so schön. ^^


  • 0

#44 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10566 Beiträge:

Geschrieben: 01 April 2018 - 12:49

Bei Dragonball Super muss ich auch zugeben, dass es mir schwer gefallen ist die Serie anfangs auf japanisch zu gucken. Die Stimmen sind alle so hoch und ab und an hat das schon was von fremdschämen. Mittlerweile habe ich mich aber auch dran gewöhnt. Orignalstimmen sind 95% immer besser, weil die Emotionen einfach besser rüber kommen. Auch bei DB Super. Ich bevorzuge dennoch die deutsche Stimme von Goku, Gohan, Krillin, Vegeta und Co. Beerus und Whis mag ich aber lieber die japanische Stimme.


  • 0

#45 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 01 April 2018 - 15:59

Nichts geht über das "hoi" oder "hai" von Whis.

Bearbeitet von Sozialinkompatibel, 01 April 2018 - 15:59,

  • 0

#46 Annovella

Annovella

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2390 Beiträge:

Geschrieben: 03 April 2018 - 07:27

Bei Dragonball Super muss ich auch zugeben, dass es mir schwer gefallen ist die Serie anfangs auf japanisch zu gucken. Die Stimmen sind alle so hoch und ab und an hat das schon was von fremdschämen. Mittlerweile habe ich mich aber auch dran gewöhnt. Orignalstimmen sind 95% immer besser, weil die Emotionen einfach besser rüber kommen. Auch bei DB Super. Ich bevorzuge dennoch die deutsche Stimme von Goku, Gohan, Krillin, Vegeta und Co. Beerus und Whis mag ich aber lieber die japanische Stimme.

Ach die Stimmen auf japanisch waren doch schon immer sehr hell/weiblich. Habe damals viel DragonBall GT: Final Bout gespielt und man, waren die Stimmen da kitschig. ^^ Wie genau das in der Serie war, weiß ich aber nicht, bin immer schon ein Fan der deutschen Syncro gewesen. Gerade Beerus seine Stimme finde ich mega auf deutsch. Bei Goku bin ich enttäuscht. Die Stimme von DBZ war perfekt, hat genau verinnerlicht wie er wirklich war: Ein herzensguter Kerl, der aber wenn es ums Kämpfen ging ernst war. Die Stimme jetzt klingt einfach ... doof. ^^

Allgemein gibt es ja die Fraktion der Leute die die Originalstimmen (fast) immer besser finden. Ich bin definitiv keiner davon, so schaue ich Serien eben nur auf deutsch. Vermutlich findet man die erste Stimme einer Person immer am Besten und darum habe ich auch so Probleme mich mit der Stimme von Goku zufrieden zu geben, einfach weil ich eine andere gewohnt bin. Wer sich eine Serie auf english (oder japanisch, je nach dem) ansieht und später dann die deutsche Syncro hört, wird nur aufgrund der Gewohnheitssache die deutsche Syncro schlecht finden. 

 

Nichts geht über das "hoi" oder "hai" von Whis.

Allgemein finde ich Whis mega cool. ^^


  • 0

#47 Aun

Aun

    Master of Gifs

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7496 Beiträge:

Geschrieben: 03 April 2018 - 22:48

seit ewigkeiten mal wieder stargate sg1, woar fühlt man sich alt, woar ist das geil!


  • 0

#48 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 04 April 2018 - 11:43

Verónica.

Eins vorweg ich bin mega der Schissbock bei Horrorfilmen.
Habe dann Aufgrund des Hypes und den vielen Vorschusslorbeeren mich dazu entschlossen den Film zu gucken. Auch wenn ich dieses "auf einer wahren Begebenheit" mega albern finde. Die Berichte dazu sind auch ehm ja...
Ich find's unglaubwürdig und nicht sonderlich gruselig.

Außer Jumpscares und klappernden Türen gibt's nicht viel.
Auch diese Entitität die Verónica verfolgt ist so überzogen und dieses Christenkreuzding is auch mäßig.

Insgesamt finde ich den Film ziemlich albern... auch diese blinde Nonne...
War mehrfach versucht einfach auszumachen. Wer die Traumszene gesehen hat "Du musst erwachsen werden..." wird's nach vollziehen können. So unfassbar albern.
Der Soundtrack gefällt mir allerdings echt gut stellenweise. So 80er Jahre Synth.

Bearbeitet von Sozialinkompatibel, 04 April 2018 - 11:47,

  • 0

#49 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 05 April 2018 - 10:22

John Wick 2

Highlight: der Soundtrack im Abspann.
Im ernst, fand den echt mega schön.
Ansonsten hat mir der Film auch gefallen. Leider wurde Wick seinem Ruf innerhalb der Spielwelt meiner Meinung nach nicht gerecht.
Klar er senst da dutzende von Leibwächtern und Attentätern um, aber ohne seinen Spezialanzug wäre er schweizer Käse.
Aber alles in allem... kann man sehr gut gucken. Alles drin was ich mag. Anzüge, Gewalt, Mafia, Schalldämpfer und nicht zuletzt ein guter Soundtrack.

Btw die Bleistiftkills waren echt nice. Generell waren da n paar Moves die echt urgh waren.

Freue mich auf den dritten Teil nächstes Jahr.
  • 0

#50 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 11 April 2018 - 07:09

Child 44

Beim durchsappen auf Prime entdeckt. Irgendwas war da. Dann ist mir eingefallen, dass sich der Film etwas an den Tschikatilomorden orientiert.
Da ich ein Faible für Serienmörder besitze hab ich mir den Film dann gegeben. Die Atmosphäre ist schön düster und beklemmended. Am Anfang gibt es durchaus 1-2 echt harte Szenen. Hätte man das Pacing beibehalten und wäre nicht abgerutscht in ein Anti-Russland Film hätte man viel drauß machen können. So hatte es Überlänge, belangloses und unspannendes Drama. Weniger Gelaber und mehr Action hätte dem Film verdammt gut getan. Der Tschikatiloaufhänger ist auch nur nebensächlich und meiner Ansicht nach zu belanglos umgesetzt worden. Schade.
  • 0

#51 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 11 April 2018 - 14:15

The Equalizer.

Mit über 2 Stunden auch wieder sehr lang, aber den langen Anlauf hat's gebraucht, damit's überhaupt Sinn ergibt warum Denzel auf Rampage geht.
Hat mir sehr gut gefallen. Von den Kampfszenen über die Musik. Als von Zack Hemsey - vengeance kam hab ich mich richtig gefreut.

Der bessere John Wick. Auch wenn Wick n cooleres Setting hatte.
  • 0

#52 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10566 Beiträge:

Geschrieben: 11 April 2018 - 17:59

Legion Season 2

 

Die erste Folge ist jetzt auf Sky-Ticket (kann man praktischerweise 5 Monate für nur 29,99€ testen mit Serien und Filmen). Ein einziger Mindfuck, so wie ich es von Legion kenne. Visuell und auch schauspielerisch ein Meisterwerk.


  • 0

#53 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 12 April 2018 - 11:47

Public Enemies

Der vierte Film den ich jetzt die Woche gesehen habe der die 2 Stunden Marke bricht.
War okay, aber auch nur okay.
Die Verbändelung zwischen Dillinger und seiner glubschäugigen Frau fand ich äußerst albern.
Wirklich gefallen hat mir an dem Film nur das Mündungsfeuer der Tommy Guns. :D
  • 0

#54 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10566 Beiträge:

Geschrieben: 14 April 2018 - 11:30

The Last Jedi

 

Spoiler

 

tl;dr - Unveränderte Meinung. Mir gefiel TFA einen Tick besser. Schade, dass Johnson den Charakteren nicht mehr Substanz gegeben hat. Film zeigt Szenen, die ich so niemals in einem Star Wars FIlm erwartet hätte. Auf der anderen Seite ist der fast komplette Mittelteile überflüssig und unpassend. Ein guter Sci Fi- FIlm (von denen es ja nicht mehr so viele gibt), ein eher durchschnittlich bis guter Star Wars Teil.


Bearbeitet von Sh1k4ri, 14 April 2018 - 11:31,

  • 0

#55 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8283 Beiträge:

Geschrieben: 14 April 2018 - 17:09

Ich frage mich ja immer noch, wie man TFA gut finden konnte. Ich hab mich fast bei jeder Minute des Films verarscht gefühlt.  :pissed:

Deswegen hab ich bisher auch darauf verzichtet, mir TLJ anzuschauen, weil ich befürchte, dass es nicht besser wird.


  • 0

#56 Aun

Aun

    Master of Gifs

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7496 Beiträge:

Geschrieben: 23 April 2018 - 20:56

westworld season 2 ep 1:

Zch2AWw.gif

kann man schwer beschreiben, aber halleluja


  • 0

#57 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10566 Beiträge:

Geschrieben: 28 April 2018 - 13:01

The World of Kanako

 

Puh. Ein sehr anstrengender Film. Nicht, weil die Story so "schwer" ist sondern vielmehr, weil er komplett verwirrend ist. Es gibt so viele Schnitte, Rückblenden, artistische Elemente (der Film kommt aus Japan, gibt sogar kurze Szenen, wo der Film in einen Anime übergeht)... all das verpackt in einer sehr verstörenden, perversen, traurigen, in vielen Teilen auch witzigen und irrsinnigen Story. Erinnert in vielen Teilen an Oldboy - nur auf Drogen - und an Tarantino.ArtHousezeugs. Drogen spielen auch einen wichtigen Teil im Film. Die Story mal kurzgefasst - Kanako ist ein Schulmädchen und verschwunden. Ihr Vater ist Privatdetektiv und macht sich auf die Suche nach ihr. Währenddessen sieht man immer wieder Rückblenden, wie sich Kanako in ihrer Schule und mit Freunden gezeigt hat. Und das ist wirklich nichts für schwache Nerven. Schauspielerisch ist das wirklich klasse. Kanako und ihr Vater werden beide überragend verkörpert. Der Soundtrack ist auch in Ordnung.

 

wer auf brutal und teilweise perverse Thriller im Stile von Oldboy und Pulp Fiction steht sollte sich den mal gönnen. 8/10

 

 


Bearbeitet von Sh1k4ri, 28 April 2018 - 14:07,

  • 0

#58 Sozialinkompatibel

Sozialinkompatibel

    I don't wanna see the sun today.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3518 Beiträge:

Geschrieben: 29 April 2018 - 23:05

The Experiment (2010)

Beeindruckender und beklemmender Film. Wenn man man in sich geht und so Situationen durch geht die man bisher in seinem Leben in Gruppenkonstellationen hatte ist das erschreckend nah dran. Damit meine ich nich weder Gewalt noch Eskalationsgrad, sondern wie schnell man sich in Rollen innerhalb einer Gruppe vertieft und dieser immense Bedeutung zuweist. Der Witz: Außerhalb dieser Blase ist das alles nicht von Relevanz.

Ich persönlich fand den Film zu kurz und am Ende nicht konsequent genug. Aber definitv sehenswert.

The World of Kanako (2014)

Ich steh auf Asia Trash. Daher fand ich den Film zugänglich trotz absolutem Nonsens zu Beginn. Man muss den Filmstil schon wirklich mögen um das nicht vorschnell wieder auszuschalten.
Was mir halt generell gefällt: die Filme nehmen sich selbst absolut nicht ernst.
Ich hab mich gut unterhalten gefühlt obwohl ich die Meiste Zeit nicht wusste was abgeht.

Ansonsten schließe ich mich Shikaris Meinung größtenteils an. Leider wird halt wieder hart die sexuelle Missbrauchschiene und das Brechen von Tabus gefahren um für eine Skandalwirkung zu sorgen. Leider ist das mittlerweile bestandteil von fast jedem Film der "Horror" Sparte. Ist halt ermüdend. Gerade in TWOK wird's in der Richtung übertrieben häufig als Stilmittel genutzt. Kein a serbian film niveau und auch nicht in der Intensität aber man könnte meinen der Film war ne Inspirationsquelle...

Zum Inhalt vom Ende sag ich nichts, aber gefallen hat mir's gar nicht. Es passt nicht zum Film, wobei dies sicher Absicht war.
  • 0

#59 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10566 Beiträge:

Geschrieben: 30 April 2018 - 11:41

Confessions

 

Psycho-Thriller basierend auf der japanischen Buchvorlage über eine Mutter, die den Tod ihrer Tochter rächen möchte. Dieser Film ist brilliant. Er ist bildgewaltig, bombastisch inszeniert, schockierend, spannend und auch vom Storyaufbau etwas ganz besonderes. Was Tetsuya Nakashima da geschaffen hat ist für mich ein kleines Meisterwerk. Etwas weniger japanisches Overacting und er würde für mich zu den Top 5-7 der besten Filme zählen. Optisch ein Leckerbissen und der Cast liefert wirklich durchgängig ab, besonders die Mutter und die Schüler A/B.

 

Spoiler

 

Einer der kreativsten und spannendsten Filme, die ich jemals gesehen habe. 9/10

 

 


  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#60 cloneW

cloneW

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge:

Geschrieben: 30 April 2018 - 13:47

Ich habe es mit Lost in Space versucht, nicht schlecht, aber auch nicht wirklich meins, ich mag die Schauspieler nicht wirklich und von der Geschichte habe ich mehr erwartet.


  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder