Springe zu Inhalt



Foto

Classic Hype...?


  • Bitte einloggen zum Antworten
38 Antworten zu diesem Thema

#21 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15216 Beiträge:

Geschrieben: 28 November 2017 - 22:33

 

Wie sieht es bei euch aus? Plant ihr auf den Server zu spielen, sogar eure Subscription wieder zu aktivieren? 

 

 

 

Nein. Bei mir sieht das eher so aus dass ich zu einem Addon mal einen Monat spiele wenn Freunde fragen.

Classic war für mich zu Release ein mittelmäßiges MMO. Dementsprechend fehlt da die Nostalgie-Faktor Motivation bei mir.


  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#22 Buttersack

Buttersack

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 35 Beiträge:

Geschrieben: 27 December 2017 - 20:21

Die Frage ist, was man sich denn eigentlich durch einen Classic-Server erhofft.

 

Das alte Gefühl zurück? Ne, das wird eine große Enttäuschung.

 

Wenn es das nicht ist, braucht es eigentlich keinen Classic-Server, sondern die ganze WoW-Evolution mit den Classic-Grundgedanken:

 

- der Weg ist das Ziel (kann mich noch erinnern, wie ich ganze Tage in einem Dungeon verbracht habe (Gruppe suchen, hinkommen, rumwipen, Ersatz suchen etc.)

- Klassen sind wirklich einzigartig (was schön ist, aber auch bedeutet, dass sie üble Schwächen haben können)

- WoW ist ein Spiel, welches nur in der Gemeinschaft umfänglich funktioniert

 

 

Finde es insgesamt interessant und vielleicht schaue ich mal rein, aber langfristig wird das nix für mich. Glaube, es flasht mehr, sich eine Gemeinschaft auf einem normalen Server zu suchen,

die noch die Classic-Werte vertreten. Ja, so Gruppierungen gibt es wirklich noch. Zusammen spielen, sich in der Gruppe Erfolge erarbeiten, auch ein wenig RP betreiben. Das ist doch der Geist von Classic.

Dafür brauche ich keinen hässlichen Zwergenkrieger, der in der Tankskillung alle fünf Sekunden 4 Schaden macht.


  • 1

#23 Kartodis

Kartodis

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben: 28 December 2017 - 10:47

Die Frage ist, was man sich denn eigentlich durch einen Classic-Server erhofft.

 

Das alte Gefühl zurück? Ne, das wird eine große Enttäuschung.

 

Wenn es das nicht ist, braucht es eigentlich keinen Classic-Server, sondern die ganze WoW-Evolution mit den Classic-Grundgedanken:

 

- der Weg ist das Ziel (kann mich noch erinnern, wie ich ganze Tage in einem Dungeon verbracht habe (Gruppe suchen, hinkommen, rumwipen, Ersatz suchen etc.)

- Klassen sind wirklich einzigartig (was schön ist, aber auch bedeutet, dass sie üble Schwächen haben können)

- WoW ist ein Spiel, welches nur in der Gemeinschaft umfänglich funktioniert

 

 

Finde es insgesamt interessant und vielleicht schaue ich mal rein, aber langfristig wird das nix für mich. Glaube, es flasht mehr, sich eine Gemeinschaft auf einem normalen Server zu suchen,

die noch die Classic-Werte vertreten. Ja, so Gruppierungen gibt es wirklich noch. Zusammen spielen, sich in der Gruppe Erfolge erarbeiten, auch ein wenig RP betreiben. Das ist doch der Geist von Classic.

Dafür brauche ich keinen hässlichen Zwergenkrieger, der in der Tankskillung alle fünf Sekunden 4 Schaden macht.

 

Das Gefühl von damals, kann sich sehr wohl wieder einstellen. Man darf nur nicht mit den falschen Erwartungen an die Sache gehen. Als ich mal auf einem Privatserver gespielt habe, fühlte ich mich direkt wieder an alte Zeiten erinnert. Auch kamen etliche Erinnerungen wieder hoch, die ansonsten verschollen geblieben wären. Egal ob positiv oder negativ. 

Es wird sicherlich Spieler geben, die ein Problem damit haben, dass das Leveln deutlich länger dauert. Ich für meinen Teil, habe kein Problem damit. Im Gegenteil. Mir macht es Spaß genau überlegen zu müssen, was ich wann machen kann/darf/muss. Gerade als Jäger sind so viele Mechaniken enthalten, die das Spiel zwar verlangsamen aber eben auch dazu gehören. Mein Pet zu füttern, Munition zu kaufen, zum Ausbilder zu gehen usw. finde ich super. Wenn ich dann irgendwann LvL 60 erreich habe, bin ich wirklich stolz auf das Ergebnis. 

Ich kann natürlich auch die Leute verstehen, die schnellstmöglich das Maxlevel erreichen möchten, um danach sich in Dungeons auszutoben. Das bleibt eben jedem selbst überlassen. 

 

Wenn die offiziellen Server kommen, werde ich auf jeden Fall mein Abo reaktivieren. Ich würde mir lediglich die aktuelle Grafik wünschen. Ansonsten können sie gerne alles so belassen wie es ist. 

 

An den Privatservern stört mich, dass es zu häufig zu Bugs, Serverproblemen usw. kommt. Auch wenn die Teams teilweise einen hervorragenden Support leisten. Trotzdem werde ich mich mal wieder anmelden, um die Vorfreude zu steigern. 


  • 0

#24 RXND

RXND

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben: 07 January 2018 - 22:23

Ich habe damals kurz vor der Veröffentlichung von Burning Crusade begonnen, WoW zu spielen. Die damalige Gilde hielt nicht lange, ab da war ich primär Solo oder maximal mit zwei damaligen Freundinnen unterwegs.
Ich habe jede Erleichterung, die dann während BC und WotLK kam, mit offenen Armen angenommen. Einfache Reittiere erst mit 40 (was ja heute mit 70 vergleichbar ist)? Allein darauf verzichte ich nur all zu gerne. Bereits damals habe ich das als Spielzeitstreckung empfunden.

Ich gönne es allen, die sich diese Server schon seit Jahren wünschen und freue mich, dass Blizzard dem Wunsch dieser Fans nachkommt. Ich persönlich werde aber keinen Fuß in Old Azeroth setzen. Dafür fehlen mir Zeit, Geduld und Nerven.
  • 0

#25 Thoor

Thoor

    buy it, build it, race it - because racecar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5348 Beiträge:

Geschrieben: 08 January 2018 - 22:31

Wow, hätt nicht gedacht dass ich hier nochmal was poste, Gott ich werde alt :facepalm:

 

Ich spiele seit über 3 oder 4 Jahren kein WoW mehr, nebst meinem Lebenswandel und der daraus resultierenden Zeitknappheit hatt ich schlichtweg keine Lust mehr. WoW war für mich schlicht mehr WoW, mag teils sicherlich am subjektiven Empfinden liegen, es wird aber niemand leugnen können dass das heutige WoW mit Classic WoW nichts mehr gemein hat ausser dem Namen. Ich wünsch mir Classic so wies damals war, ohne irgendwelche Features, einfach ein richtiges Vanilla WoW eben. Dann bin ich garantiert auch wieder mit dabei. Klar war WoW damals Casual unfreundlicher, man musste und konnte sich aber auch kleine Teilerfolge als Casual (Stichwort T0) erarbeiten und kam nicht bei Level 1 direkt alles reingeschoben. Es ging damals halt noch ums zocken, ums Entdecken und um das Erlebnis und das ganze Drumrum, heute gehts doch nur noch um den virtuellen Pimmelvergleich :huh2:

 

Ich freu mich sollte Classic tatsächlich in dieser Form real werden, einfach mal wieder gemütliche Zockerabende verbringen und nochmals in Erinnerung schwelgen (als ich noch jung war :dugly: ).


  • 1

#26 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8144 Beiträge:

Geschrieben: 18 January 2018 - 20:54

... heute gehts doch nur noch um den virtuellen Pimmelvergleich :huh2:


Nicht wirklich. Da du heute alles mit Minimalaufwand reingeschoben bekommst, gibt es keinen wirklich gravierenden Unterschied mehr zw. Casuals und Hardcore Raidern. Klar haben die letzteren Gear aus Mythic-Raids, nützt denen aber nicht viel.

Worum es heute jedoch in WoW geht ist, den Spieler durch künstlich in die Länge gezogenen Content so lange wie möglich am spielen zu halten. Stichwort: Timegate Content.
Alles ist so dermaßen auf RNG-Luck und Häppchen-Content getrimmt worden, dass es schon nicht mehr lustig ist.
  • 0

#27 Aun

Aun

    Master of Gifs

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7298 Beiträge:

Geschrieben: 18 January 2018 - 21:49

 keinen wirklich gravierenden Unterschied mehr zw. Casuals und Hardcore Raidern.

 

genau. solange ich solo, ohne setbonus und raidboni, meine 1,3 mio dps schaffe is mir das latte ^^


  • 0

#28 Derulu

Derulu

    Listen to the Buzzing. OBEY THE BUZZING.

  • Moderatoren
  • 7228 Beiträge:

Geschrieben: 19 January 2018 - 07:55

Worum es heute jedoch in WoW geht ist, den Spieler durch künstlich in die Länge gezogenen Content so lange wie möglich am spielen zu halten

Darum geht es (erst?) heute?
Ich meine mich an Zeiten erinnern zu können da wurde man täglich für eine Questreihe von Ort A in die Höhle an Ort B, am anderen Ende des nur fußläufig durchquerbaren Gebiets geschickt um dort 100 Mobs abzuschlachten, dann zurück nach A um abzugeben um wieder in Höhle B geschickt zu werden, um dort tiefer in der Höhle 25 Questitems, die von alle 5 Minuten spawnenden Mobs mit 0,5% Dropchance erbeutet werden konnten, abzuluchsen um nachdem das geschafft und an Ort A abgeben war, ein weiteres Mal in Höhle B geschickt zu werden um den bösen Mobanführer, der nur in einer 5er Gruppe besiegt werden konnte und der am tiefsten Punkt der Höhle saß, einen Kopf kürzer zu machen (in der Zwischenzeit ist 5x das Kroppzeuch davor gespawnt) um schlussendlich an Ort A als Belohnung 10 Silberlinge und 25 Ruf zu bekommen, von dem man dann wiederum 50000 brauchte, um den Schlüssel für Dungeon C zu bekommen, in den man dann gefühlt 50x musste um alle Ausrüstungsteile die man brauchte, um die Zugangsquest für Raid D, die nach obigem Questschema, bloß mit 100 multipliziert, lief, bestreiten zu können.
Das ist doch ebefalls "künstliches Strecken" nach dem Lehrbuch - eine andere Ausprägung vielleicht als die aktuelle "Episodenversion", aber doch mit demselben Ziel - das "Contentwegbingen", das in den Zeiten ohne "Streckung" für nicht wenige Tagesordnungspunkt Nummer 1 am Patchtag war, zu bremsen, um nicht 2 Wochen nach Veröffentlichung von von 50 Leuten in 9 Monaten Arbeitszeit erstellten Inhalten, den sich seuchenartig ausbreitenden (mit Infizierten, die eigentlich selbst noch gar nicht betroffen sind) Schrei :"MORE CONTENT", vernehmen zu müssen. :)   

"Künstliche Contentstreckung" ist, aufgrund beschränkter Kapazitäten, bei Thempark-MMOs doch seit jeher Programm, leider kann kein Mensch in laufendem Betrieb, also nach Release eines Spiels/Addons so viel "Unique"-Content erstellen, dass der nicht in kürzester Zeit wegkonsumiert werden würde, wenn man ihn nicht irgendwie in die Länge ziehen würde. Und mir persönlich ist da sogar der "Seriencharakter" lieber als der "aufgeblasene" Charakter, solange er nicht so ausartet wie es bei Patch 7.2 der Fall war (und "Bingen" geht ja dann immer noch, es klappt bloß nicht mehr am Patchtag, sondern erst ein paar Wochen später).


  • 0

#29 Fordtaurus

Fordtaurus

    Teetrinker und Fahradfahrer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 436 Beiträge:

Geschrieben: 19 January 2018 - 21:01

Ich erinnere mich noch sehr gut and die Anfangszeit von WoW. Ein Nachbar von mir und ich haben vorher schon WC3 + Addons gezockt und er auch noch DAOC als dieses raus kam. Mein Nachbar freute sich wie ein Schneekönig auf WoW und hatte glaub ich sogar auf dem Testserver spielen dürfen... Schon DAOC habe ich als riesen Zeitfresser gesehen... doch Vanilla- WoW hat das dann noch einmal getopt.

 

Eine halbe Stunde fußläufig von einem Punkt zum Anderen geschickt zu werden, nur um dort 2-3 mal nen Questgeber oder so anzuklicken um dann wieder ne gefühlte halbe Stunde durch die Welt der Kriegskunst zu laufen (ode länger, sollte man zwischen durch von Gegnern gegankt worden sein -.- !" 3-4 Tage oder länger blöde Mats für Raidfläschchen zu farmen. Neeeee dafür ist mir dann meine kostbare Lebenszeit doch zu teuer gewesen und ist sie immer noch....

 

Ach ich habe sooooo viele Stunden bei meinem damaligem Nachbarn in der Bude gehockt und ihm beim WoW suchten zu geschaut. Der Hammer war dann aber als er mir doch wirklich an einem schönen Sommertag auf die Frage, ob wir nicht einmal raus gehen könnten, ins Gesicht sagte: "Wenn Du Dich mit mir treffen willlst, kauf Dir doch Internet und WoW!"   O!O  tja, 2010 habe ich dann doch einmal selber für ca 3 Jahre WoW gesuchtet und damals fand ich es "für Menschen mit RL und so" doch schon sehr gut angepasst. Jetzt bin ich seit Ende "Cataclysm" weg von WoW und vermisse es irgendwie 0,0 , ausser die netten Leute aus der Gilde, die wunderschön gestilte Welt und die Dugeons hat mich nach der 4ten Talentbaumkastration NICHTS mehr in der Welt der Kriegskunst gehalten. Trotzdem wünsche ich Allen Leuten die es heute noch spielen weiterhin viel Spass und Erfolg und verbleibe bis dahin mit

 

 

"Für die HORDE!"

 

just my 423 Cent


  • 0

#30 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8144 Beiträge:

Geschrieben: 20 January 2018 - 04:01

Darum geht es (erst?) heute?
Ich meine mich an Zeiten erinnern zu können da wurde man täglich für eine Questreihe von Ort A in die Höhle an Ort B, am anderen Ende des nur fußläufig durchquerbaren Gebiets geschickt um dort 100 Mobs abzuschlachten, dann zurück nach A um abzugeben um wieder in Höhle B geschickt zu werden, um dort tiefer in der Höhle 25 Questitems, die von alle 5 Minuten spawnenden Mobs mit 0,5% Dropchance erbeutet werden konnten, abzuluchsen um nachdem das geschafft und an Ort A abgeben war, ein weiteres Mal in Höhle B geschickt zu werden um den bösen Mobanführer, der nur in einer 5er Gruppe besiegt werden konnte und der am tiefsten Punkt der Höhle saß, einen Kopf kürzer zu machen (in der Zwischenzeit ist 5x das Kroppzeuch davor gespawnt) um schlussendlich an Ort A als Belohnung 10 Silberlinge und 25 Ruf zu bekommen, von dem man dann wiederum 50000 brauchte, um den Schlüssel für Dungeon C zu bekommen, in den man dann gefühlt 50x musste um alle Ausrüstungsteile die man brauchte, um die Zugangsquest für Raid D, die nach obigem Questschema, bloß mit 100 multipliziert, lief, bestreiten zu können.
Das ist doch ebefalls "künstliches Strecken" nach dem Lehrbuch - eine andere Ausprägung vielleicht als die aktuelle "Episodenversion", aber doch mit demselben Ziel - das "Contentwegbingen", das in den Zeiten ohne "Streckung" für nicht wenige Tagesordnungspunkt Nummer 1 am Patchtag war, zu bremsen, um nicht 2 Wochen nach Veröffentlichung von von 50 Leuten in 9 Monaten Arbeitszeit erstellten Inhalten, den sich seuchenartig ausbreitenden (mit Infizierten, die eigentlich selbst noch gar nicht betroffen sind) Schrei :"MORE CONTENT", vernehmen zu müssen. :)   
"Künstliche Contentstreckung" ist, aufgrund beschränkter Kapazitäten, bei Thempark-MMOs doch seit jeher Programm, leider kann kein Mensch in laufendem Betrieb, also nach Release eines Spiels/Addons so viel "Unique"-Content erstellen, dass der nicht in kürzester Zeit wegkonsumiert werden würde, wenn man ihn nicht irgendwie in die Länge ziehen würde. Und mir persönlich ist da sogar der "Seriencharakter" lieber als der "aufgeblasene" Charakter, solange er nicht so ausartet wie es bei Patch 7.2 der Fall war (und "Bingen" geht ja dann immer noch, es klappt bloß nicht mehr am Patchtag, sondern erst ein paar Wochen später).


Ja, ich weiß was du meinst. :) Gestreckten Content und die "Karotte am Stiel" gab es schon immer. Vor allem als es noch Zugangsquests gab. Aber zum Großteil hatte man da den Eindruck gehabt, dass es irgendwo tiefer im Spiel und mit der Story verwurzelt war und es zumeist im eigenen Ermessen lag, wieviel "Grind" man jetzt in eine Aufgabe stecken will um ein Ziel zu erreichen.
Da hatte man nicht so den Eindruck gehabt, bevormundet oder getrichtert zu werden, was zB Ruf farmen anging. Da gab es noch Mobs, die Ruf gegeben haben und die man stundenlang farmen konnte. Oder Wappenröcke, die man sich anziehen konnte, um in Dungeons den Ruf zu steigern, den man erhalten hat. Oder oder oder ... Man hatte irgendwie mehr Freiheiten gehabt.

Heute hat man den Eindruck, dass alles, was selbst auferlegter Grind sein könnte, wegrationalisiert (oder wegkastriert) wird, damit man das Spiel genau so spielt, wie Blizzard es will und nicht anders. Mit dem Hintergedanken, die Abo-Zeit so weit auszunutzen, wie möglich.

  • Legendary System (hust, kotz)
  • Artifact Weapon System (hust, würg)
  • Tägliche World Quests, die man für diverse Sachen braucht (Legendaries, Ruf, ...)
  • Nethershards farmen @ Broken Shore. Früher haben noch (Elite)Mobs die Shards gedroppt und Spieler haben die darüber gefarmt. Wurde dann weggepatcht, damit man gezwungen war, die Sentinax-Events zu machen, bzw. dann später die Invasionen.
  • AP grind
  • Artifact Weapon Procc Luck
  • Fähigkeiten-Procc Luck
  • Warforged / Titanforged System
  • BiS Roll Luck
  • Bonus Roll Verarsche (... 3 ... 2 ... 1 ... Depleted Seal of Azshara ...  :dugly:  ... :brml: )
  • etc.

  • 0

#31 Derulu

Derulu

    Listen to the Buzzing. OBEY THE BUZZING.

  • Moderatoren
  • 7228 Beiträge:

Geschrieben: 20 January 2018 - 09:01


[*]Artifact Weapon System (hust, würg)

Hier widerspreche ich dir entschieden, bin ich doch der Meinung, dass das dem zugrundeliegende System der Charakterentwicklung über die, im Vergleich zu einer Addonlebensspanne, halt doch kurze Levelphase und reines Itemlevel hinaus, genau das ist, was dem Spiel all die Jahre über gefehlt hat. Es mag nicht perfekt umgesetzt sein (darum kommt mit dem Herz von Azeroth nun auch eine ordentlich überarbeitete und etwas andere Version des Systems ins Spiel), doch ist um Längen besser als "Entwicklung" nur am letzten toten Raidboss zu sehen.


  • 0

#32 Helveticus

Helveticus

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge:

Geschrieben: 20 January 2018 - 15:52

Um Längen besser?

WOW ist pures Fast Food geworden. Ich habe ununterbrochen von Release bis Weihnachten 2016 gezockt und dann den Account bis Weihnachten geschlossen. Ohne einen Raid von innen gesehen zu haben (Okay als Kampf, ähm Outlaw Schurke sowieso ätzend) nun 61 Item Lvl in 4 Woche gemacht. Artefaktwaffe auf 75 die zweite auf 71.

Man loggt sich ein, fliegt so rum, Plopp Weltquest, Gruppe suchen ploppt auf und zack erledigt und weiter.

Ne ne, sobald Classic da ist bin ich wieder weg und das neue Addon kann mir sonst wohin.


Bearbeitet von Helveticus, 20 January 2018 - 15:53,

  • 0

#33 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8144 Beiträge:

Geschrieben: 21 January 2018 - 00:22

Hier widersprech ich dir entschieden, bin ich doch der Meinung, dass das dem zugrundeliegende System der Charakterentwicklung über die, im Vergleich zu einer Addonlebensspanne, halt doch kurze Levelphase und reines Itemlevel hinaus, genau das ist, was dem Spiel all die Jahre über gefehlt hat. Es mag nicht perfekt umgesetzt sein (darum kommt mit dem Herz von Azeroth nun auch eine ordentlich überarbeitete und etwas andere Version des Systems ins Spiel), doch ist um Längen besser als "Entwicklung" nur am letzten toten Raidboss zu sehen.


Naja, Geschmäcker sind halt verschieden.

Ich finde, dass das Artefakt-Waffen- und Warforged- / Titanforged-System auf die - sowieso schon monotone - "Item-Spirale" noch einen draufgesetzt hat.
Früher hatte man irgendwann das Gefühl gehabt "So, fertig", wenn man seine Items aus den Raids zusammen hatte und hat sich dann mit anderen Sachen beschäftigt, Berufe, Twinks, Achievements, oder oder oder. Das ist irgendwie komplett verloren gegangen. Und dazu trägt der "niemals enden wollende" AP-Grind eine Menge bei.

Ich weiß nicht. Aber ich empfinde es nicht als Belohnung, wenn ich eine M+15 mit +2 oder +3 abschließe, nur 4x AP aus der Kiste zu looten. Oder wenn ich im Raid 3 Bonusrolls raushaue und jedes Mal nur dieses besch.... "Depleted Seal of Azshara" bekomme. Könnte ich jedes Mal ausflippen ... :ushy:

Für mich persönlich sind das Warforged / Titanforged, das Legendary und Artifact Weapon System mit die größten Verschlimmbesserungen, die in WoW eingeführt wurden.
  • 0

#34 Helveticus

Helveticus

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge:

Geschrieben: 21 January 2018 - 12:51

Kurze Levelphase ist gut, da liegt ja der Hund begraben. Das war damals halt eben nicht so und man hatte fast gar keine Twinks. 3 Monate bis Lvl 60 war ganz normal. Und dann war das Ding erst Lvl60. Habe vorhin kurz 5 Weltquests bei Argus gemacht, also hingerannt, Gruppetool ploppt auf, rein und peng peng, dann weiter. Kiste aufgedröselt, umgeskillt um zweite Waffe zu Leveln, nun 72 und wieder weg. Sooo ätzend und es ist nicht das was dem Spiel gefehlt hat.


  • 0

#35 Theosch/Ronnvomfels

Theosch/Ronnvomfels

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 533 Beiträge:

Geschrieben: 22 January 2018 - 12:58

Das Thema hat mich dazu gebracht nach Jahren mal wieder ein paar Sätze Schreiben zu wollen.

Alten Hasen hier ist meine Meinung hinlänglich bekannt, also Sunwell ist der letzte Knackpunkt gewesen, der die Community zu Solospielern mit Tunnelblick auf ploppe auf zum Endkontent, habe ein paar Wochen daran Spaß und veröde dann vor Langeweile, weil man Nie Zeit gehabt hat sich mit anderen Spielern anzufreunden. Direkte Erfahrung habe ich darin nochmals zu ähm (dieser Zeitsprung in die Scherbenwelt) gehabt. In nahezu 2 Jahren Spielzeit ist es mir nicht gelungen einen einzigen Spieler länger in Kontakt zu haben als einen Nachmittag. Natürlich bin ich auch nicht mehr so Mitteilsam wie vor 15 Jahren.

Ausserdem habe ich die Anfangs schon die zu schnelle Steigerung der Itempower genauso kritisiert wie das Auslassen der Entwicklung der ursprünglich angedachten Geschichte und statt dessen einfach eine neue Welt drangehängt zu haben. Es geht dabei nicht darum, ob mir die Scherbenwelt gefällt, sondern um Kontinuität.

 

Es wird keinen Wundern, wenn ich schreibe bei einem Classic-Server unter Blizzard wieder voll dabei zu sein. Es ist die Möglichkeit eine Familie von Charaktern zu hegen und pflegen. Natürlich wird alles wegen der Spielerfahrung schneller gehen als damals. Aber wieder so viele Helden hochzuleveln und mit allen möglichen damaligen Berufen (man beachte 3 verschiedene Lederlinien) zu versehen ist einfach für mich besseres Spielziel als so schnell wie möglich in den Schlachzügen zu verdümpeln.  Mein Jäger wird wie auch damals sicher die Naturresi komplett haben und ansonsten den damals ungeliebten Volltrefferskillungen frönen ;)

 

Für die Horde !

 


  • 0

#36 Helveticus

Helveticus

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge:

Geschrieben: 22 January 2018 - 20:47

Mist und da steht am Schluss "Für die Horde !"

 

Mit genauso Leuten möchte ich wieder zocken, leider werde ich wie immer Allianz zocken.


  • 0

#37 InMedias

InMedias

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2018 - 22:32

Wenn es wie die richtigen Server pay2win wird, also mit level boost und gold (wow token) im blizzard store, werde ich es nicht spielen.

Und da bin ich glaub ich nicht der einzige...


Bearbeitet von InMedias, 28 January 2018 - 22:32,

  • 0

#38 Jagertee

Jagertee

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1133 Beiträge:

Geschrieben: 29 January 2018 - 13:22

Was ist an Levelboost und Goldtoken "pay2win"?  :dunno:


  • 2

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#39 Patiekrice

Patiekrice

    Knusperkopf

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2019 Beiträge:

Geschrieben: 30 January 2018 - 12:27

^ this

 

... und ich gehe stark davon aus, dass Blizzard auf den Classic-Servern keinen Levelboost verfügbar machen wird. Es gab in den US-Foren von Blizzard Umfragen an die Community, wie die Spieler den Server gestaltet haben möchten und unter meinen Bekannten haben zumindest alle für die "originals" gevotet. Es heißt einfach gerade abwarten, wie es wird :)


  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder