Springe zu Inhalt



Foto

WoW Pay2Win...ist es "Battlefront 2"-extem?


  • Bitte einloggen zum Antworten
14 Antworten zu diesem Thema

#1 InMedias

InMedias

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2018 - 21:33

Hallo Leute,

als WOW urgestein wollte ich mal wieder einen Blick auf WoW werfen und jetzt bin ich erstmal verdutzt.

 

Also man kann sich ja für 50€ schon n paar dutzend Stunden levelphase sparen und so pay2winnen.

 

Jetz ist mir aber aufgefallen dass Blizzard mitlerweile auch Ingame gold im Store verkauft (WoW token)...so 250k. Gold für 20 euro ca.

 

Damit kann ich ja dann die gesamte WoW wirtschaft skippen. Jetzt mein punkt, ist es richtig dass ich damit auch SEHR gute items aussm AH kaufen kann?

Weil ein kollege meinte hol dir einfach 5 tokens also so 1250k gold und damit haste alles an normals und heroics geskipped?

Dass ich damit im endeffekt die level phase fast komplett skippen kann, extrem unfair und full pay2win aber "ertragbar"...

Dass ich damit die gesamte wirtschaft skippen kann, fast alle transmogs, edelsteine, reitskills usw bekomme...extrem unfair und full pay2win aber "ertragbar"...

 

aber stimmt es wirklich dass die items im AH so gut sind dass ich mit echt geld die gear progression bis zu nem gewissen punkt skippen kann?

kann ich  mit 100 oder 120 euro also ~1000k gold mich mythic ready kaufen im AH?

Ich möcht auch nicht hören "du musst aber spielen lernen"...als alter WoW hase lern ich meine klasse extrem schnell und guck mir dazu einfach guides an, WoW hatte ja schon immer ein recht niedriges skillceiling...mir gehts darum wie viel spielzeit ich mit echtgeld überspringen kann?

Vorallem es ist so günstig ~1200k gold für nur 120 euro aussem offiziellen Blizzard shop, also nicht banable..hmm wenn die items im AH um sämtlichen normal/heroic content skippen zu können reichen plus sich immer alles im spiel kaufen zu könn...damit spar ich ja wochen an spielzeit ein?

 

Könnte ich mit 120€ euro also knapp 1200k gold mir einfach mythic runs kaufen und so mit 120€ bestinslot werden?

Wieviel euro würde bestinslot kosten also wie teuer sind mythic runs aktuell?

Wie gut ist das Gear aussm auktionshaus und wie teuer?

 

Hätte nie gedacht dass WoW mal pay2win wird...hätte man das uns in Classic erzählt hätten wir die Blizzard büros über Nacht abgefackelt,

aber naja die leute fressen heutzutage anscheinend alles.

 

 

Grüße,

InMedias


Bearbeitet von InMedias, 28 January 2018 - 22:20,

  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#2 Derulu

Derulu

    Listen to the Buzzing. OBEY THE BUZZING.

  • Moderatoren
  • 7242 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2018 - 22:41

Blizzard verkauft kein Gold. Blizzard verkauft Token, welche von deren Käufern im Auktionshaus verkauft werden können (und die keinen anderen Zweck erfüllen). Kauft ein anderer Spieler deinen Token, bekommst du "sein" Gold und er kann den Token für 30 Tage Spielzeit einlösen.

Und ja, es gibt den Charakterboost für 60 - und beim Erwerb des jeweils aktuellsten Addons kriegt man einen Boost gratis.
Das Spiel hat eben nunmal nicht mehr "nur" 60 oder 70 Level, sondern deren 110 (in Bälde 120), ist 13 Jahre alt und fast "jeder" Spieler, der länger dabei ist, tummelt sich im Bereich Maximallevel -10. Die wenigen neuen Spieler beginnen zum größten Teil nicht (mehr), weil sie so neugierig auf die große Spielwelt sind, sondern weil halt Bekannte von ihnen das Spiel spielen und sie gemeinsam mit denen spielen wollen, doch diese "Bekannten" spielen in ihrer Spielzeit vorrangig ihre Maximallevel-10 Chars, also müss(t)en die, die doch neu anfangen, um mit ihren Bekannten zu spielen, erstmal 100+ Level ohne ihre Bekannten spielen und du siehst, hier drehen wir uns im Kreis...


  • 0

#3 InMedias

InMedias

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2018 - 22:43

Ich kann nicht in den blizzard store gehen mir ein WoW token für 20 euro kaufen und es im auktionshaus für ~200.000 gold verkaufen?

Also auf diesem wege legal, ohne gebannt zu werden für 20€ 200.000 gold kaufen über den von Blizzard gestellten Cashshop und das von Blizzard gestellte Auktionshaus?

 

Bei mir geht das. Aber die frage war ja auch wie extrem das pay2win aktuell in WoW ausfällt, nicht ob blizzard gold verkauft...weil d s tun sie nunmal, sie verkaufen das token für 20€ und wenn du das nicht nutzt (warum sollte man auch, wenn das abo 5€ günstiger ist?) tauschst du es gegen ~250.000 gold, was ebenfalls im besitz von blizzard ist.

 

Die Aussage, dass Blizzard für 20€ keine ~250.000 gold verkauft ist demnach faktisch falsch, denn sie tun es :D.

 

Im endeffekt möchte ich ja nur wissen ob ich mit 100€ WoW tokens mythic ready werden kann vom gearscore her oder für wieviel euro müsste ich tokens kaufen?


Bearbeitet von InMedias, 28 January 2018 - 22:57,

  • 0

#4 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10567 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2018 - 22:58

Man sollte schon wissen, was Pay2Win bedeutet.

 

Warum möchtest du das so genau wissen? Willst du dir Mythic Gear kaufen? Willst du dir Mythic Runs erkaufen? All das konntest du auch schon früher für Gold/Geld machen. Mit den Tokens hat Blizzard den Goldseller-Markt quasi gekillt (gibt natürlich noch ein paar). Außerdem werden genau die belohnt, die sich einige Millionen Gold erarbeitet haben. Denn die können jetzt ihr WoW Abo mit Gold finanzieren. Tolle Sache. Im Prinzip konntest du das alles auch schon vor den Tokens machen. Also Gear durch € kaufen oder dich in Runs einkaufen. Verstehe als echt dein Problem nicht. Zu dem Charakterboost - nutze ihn oder eben nicht. Du hast selber die Wahl. 60€ sind ein Haufen €€€. Entweder zahlst du die oder du levelst von 1-110. World of Warcraft ist nicht Pay 2 Win und wird es auch so schnell nicht werden. Wenn du WoW kaufst bekommst du einen Boost for free. Also hat jeder einen Charakter auf Level 100. All das, was du dir mit Gold/Geld erkaufen möchtest, kannst du dir auch erspielen und das dauert nicht mal so lange. Wenn du 300€ ausgeben möchtest nur um komplett Mythic-ready zu sein... dann ist das deine Sache. 

 

World of Warcraft hat wirklich andere Probleme als Pay2Win. 


Bearbeitet von Sh1k4ri, 28 January 2018 - 22:59,

  • 0

#5 InMedias

InMedias

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2018 - 23:01

"Willst du dir Mythic Gear kaufen?"

Ja genau nur ohne gebannt zuwerden und übern Blizzard store, da gibts auch keine Wartezeit und so!

 

Ich denke darüber nach mir mit ~100€ den gesamten normal und heroic progress und die levelphase also ein paar dutzend tage oder wochen spielzeit durch pay2win zu ersparen. Oder brauch ich mehr?

Außerdem hab ich auch keine lust für transmogs edelsteine mounts oder sowas zeit zu opfern...

Warum soll ich auch mühselig wochenlang grinden wenn ich einfach zahlen kann...die paar hundert eure erarbeite ich im echten leben zig mal schneller als das gold im spiel, lol.

Und weil ich gern mit meim kollegen mythic raiden will und der halt schon weiter ist, hab nicht die zeit es mir selbst zuerspielen aber das geld ums mir zuerkaufen.

Ist doch n super pay2win Angebot von Blizzard, grade aktuell!

 

Will halt nur wissen ob das geht? Also wie sind die Auktionshauspreise auf mythic ready gear, mit viel euro müsste ich rechnen? (1€ für ~15000gold momentan über blizzstore token)

Und wie teuer sind aktuell mythic runs?

Kann mir das wer sagen?


Bearbeitet von InMedias, 28 January 2018 - 23:49,

  • 0

#6 Sh1k4ri

Sh1k4ri

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 10567 Beiträge:

Geschrieben: 29 January 2018 - 00:02

Nunja, Normal und Heroisch könntest du bestimmt nicht mal in einer Woche erspielen. Ich habe für meinen Ret-Pala ca. 4 oder 5 Tage gebraucht und ich hatte iLvL 925. Je nachdem wie viel Gold du hast kannst du viele Teile relativ billig im AH kaufen und den Rest dann durch World Quests. Die Preise für Mythic Gear sind natürlich sehr hoch. Da brauchst du schon 2 Tokens für ein Rüstungsteil (bei uns gingen die sogar in die Millionen). Also unter 200k Pro Teil kommst du nicht aus. Und gehen wir mal davon aus du brauchst alle 14 Ausrüstungsgegenstände sind das 14*200k Gold oder eben 14* 20€ (wenn wir davon ausgehen dass ein Rüstungsteil 200k kostet). Aber wenn du das Geld hast frage ich mich, wieso du hier noch fragst.

 

Ganz ehrlich - ist es dir das Wert? Wenn du die ganze Questreihe in Argus durch hast und mal 3-4 Tage Worldquests machst kommst du auf ein gutes Level. 


  • 0

#7 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8320 Beiträge:

Geschrieben: 29 January 2018 - 00:11

1) Es gibt keinen Levelboost auf 110. Es gibt nur Levelboost auf 100. Und du musst von 100 bis 110 selber spielen. Da kannst du nichts skippen.
2) Was meinst du mit "Mythic Ready"? Es gibt Mythic Raids und Mythic Dungeons.
 
Antorus Mythic Raid Sell Runs wird so schnell keine 0815-Gilde anbieten, weil die meisten selber noch an Heroic knabbern und grad Mythic Progress machen. Es gibt momentan weltweit nur 86 Gilden, die Antorus Mythic clear haben.
Mythic Dungeon +15 Sell Runs gibt es aber sehr wohl. Aber meiner Meinung nach nicht wert, irgendwas dafür zu bezahlen. Wenn du doch bezahlen willst, werden +15er Runs in der Regel für ~200-250k angeboten.
Kann aber auch gut sein, dass du da keinen Loot raus bekommst, weil halt am Ende nichts aus der Kiste droppt. Höchstens das 960er Item aus der wöchentlichen Kiste nächsten Mittwoch hast du sicher.
 
Wenn du 110 bist und Kumpels hast, die Mythic raiden, kannst du dich auch so von denen durch +15 ziehen lassen.
 
Aber stell dir das trotzdem alles nicht so einfach vor. Es mag zwar alles einfach klingen, ist es aber nicht. Es ist viel vom RNG abhängig. Und nur Gear aus dem AH reicht nicht. Denn ohne "BiS" Legendaries wird man dich kaum (lange) im Mythic Raid haben wollen.
 
Lange Rede, kurzer Sinn: Selbst wenn du deinen Char auf 100 boostest und dich mit Gear aus dem AH eindeckst, wirst du wahrscheinlich immer noch Wochen brauchen, um Level 110 und halbwegs "Mythic Raid Ready" zu sein. Und das auch nur mit entsprechend täglichem "Einsatz" an Spielzeit (leveln, World Quests, Daily Dungeons, M+ Runs, ...). Und solange du (als DD) an der Raid-Boss Trainingspuppe nicht über 2 Mio DPS fährst, bist du auch nicht "Mythic Ready".
 

Die Aussage, dass Blizzard für 20 keine ~250.000 gold verkauft ist demnach faktisch falsch, denn sie tun es :D.


Jein. Sie verkaufen kein Gold direkt. Wie bereits gesagt wurde kauft man eine Marke, die ins Auktionshaus gestellt und von anderen Spielern gekauft werden muss.
Das kann innerhalb von 12 Stunden passieren, kann aber auch mal 24-48 Stunden dauern, je nach Angebot und Nachfrage. Kommt unterm Strich zwar aufs Gleiche raus. Aber ist nicht das Selbe. :P
  • 0

#8 Derulu

Derulu

    Listen to the Buzzing. OBEY THE BUZZING.

  • Moderatoren
  • 7242 Beiträge:

Geschrieben: 29 January 2018 - 11:27

...weil d s tun sie nunmal, sie verkaufen das token für 20€ und wenn du das nicht nutzt (warum sollte man auch, wenn das abo 5€ günstiger ist?) tauschst du es gegen ~250.000 gold, was ebenfalls im besitz von blizzard ist.

 

 

 

 

Man kann keine im Shop gekauften Token gegen Spielzeit tauschen - das geht einzig und alleine über im Auktionshaus gekaufte Token, die allerdings das "Endergebnis" von im Shop gekauften und ins Auktionshaus gestellten Blizzardmarken sind.


  • 0

#9 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15312 Beiträge:

Geschrieben: 29 January 2018 - 14:39

Leveln in Wow ist bestenfalls lästig, aber sicher weder zeitaufwändig noch sonderlich schwer.

Und das ganze Spiel dreht sich nur um Leveln und Items grinden. Wer sich da die Abkürzung erkauft kann eigentlich gleich wieder aufhören bis zum nächsten Addon :D

 

Ansonsten:

Neue Spieler gibt es eh nicht mehr. Das Spiel läuft langsam aber sicher auf Sparflamme mit den alten Leuten die nicht loslassen können. Und die werden halt abgeschöpft. Wow ist nicht das erste MMO das das macht und es wird nicht das letzte sein.


  • 1

#10 Buttersack

Buttersack

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 36 Beiträge:

Geschrieben: 28 February 2018 - 09:30

Immer dieser Kulturpessimismus.

 

Es gibt noch ziemlich viele Leute, denen das Spiel weiterhin Spaß macht.

 

 

Ich sehe auch keine Sparflamme. Klar, Blizzard will die eingesessene Kundschaft nicht verprellen und wagt wenig Experimente. Ich finde aber schon, dass man das Spiel mit viel Liebe weiterentwickelt.

 

 


  • 0

#11 Lord-Madness

Lord-Madness

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge:

Geschrieben: 24 April 2018 - 11:40

Ehrlich gesagt sind es solche Spieler die das wirkliche Game zerstören.

 

Auch wenn ich recht spät antworte. Aber Blizz hat einiges verändert in der Levelphase.

 

Das Farmen von Items, sowie die Levelphase gehören zum Game. Das ist eine Basis des Games. Wenn du das nicht spielst, verpasst du 90% des Spiels.

Auch als alter WoW Hase kennst du noch lange nicht alles.

 

Wenn du was suchst wo du einfach was mit Kohle erkaufen kannst, such dir einen Film... 

Mal ehrlich, für mich (WoWler seit 2005) zerstören solche Gamer das ganze Spiel. 

 

Es ist nunmal ein MMORPG welches Zeit frisst und auch das eigene Farmen gehört zu spiel dazu.

 

Blizzard hat die Questbereiche bei Classic so geil angepasst, dass man wieder richtig Spaß in den Gebieten bekommt. Das bisschen Mythic auf Endlevel ist doch eher nur nebensache. Der Weg ist das Ziel.

Für das Gaming mit Freunden solltet ihr euch vielleicht ein anderes Game zulegen, welches nicht soviel Zeit frisst.


  • 0

#12 Fordtaurus

Fordtaurus

    Teetrinker und Fahradfahrer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 505 Beiträge:

Geschrieben: 09 May 2018 - 10:51

Na sichi ist WoW  Pay2Win...

Du must erst mal payen um zu winnen... Das Spiel--- bzw ALLE Addons um im Endconten mit zu machen

und daaaan noch einmal den Monatlichen Beitrag oder wie auch immer die Zahlungsintervalle ausfallen.

Na ja, da man sich ja anscheinend für ingame-Währung aka Gold auch Spielzeit über Tokens kaufen kann heist in meinen Augen NICHT

Pay2Win, was soll man da überhaupt bei gewinnen? BiS-Items und HC-Raiderfolge, Welterfolge, Eventerfolge, all das kann man sich doch nicht "erkaufen" sondern muss es sich wie jeder auch erspielen. Ob man dabei sich Unterstützung erkauft, steht auf einem gaaanz anderen Blatt.

 

Für mich hat Pay2Win folgende Definition: Wenn ich mir für harte Währung wie Euro spielerelevante Vorteile erkaufen kann ist ein Spiel Pay2Win. Soll heissen ich kaufe mir mit meinen Euros eine Rüstung/Waffe welche besser ist als ALLES was so ingame erspielt werden kann. WorldOfTanks ist in meinen Augen da so ein seeeehr krasses Beispiel... dort kann man sich doch "Prämiummunition" kaufen, welche besser ist als die erspielbare oder? DAS ist Pay2Win par excelence.

 

 


  • 1

#13 Annovella

Annovella

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2390 Beiträge:

Geschrieben: 26 May 2018 - 21:09

Pay2win beedeutet, dass man durch Echtgeld sich etwas in einem Spiel kaufen kann, was man i.d.R. auf keinen anderen Weg erhalten kann und so einen spielerischen Vorteil hat.
In WoW gibt es maximal Dienstleistungen um an Rüstung zu kommen, damit gewinnt man gar nichts.
  • 1

#14 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15312 Beiträge:

Geschrieben: 27 May 2018 - 09:08

Muss letztendlich jeder für sich entscheiden.

 

Auch wenn es den Charakter nicht stärker macht, würde ich optische Sachen auch nicht als "ist doch nicht so schlimm" abbügeln. Gerade in einem Multiplayer Spiel ist das vielen wichtiger als die Stärke des Charakters.

Und Wow muss man nun mal kaufen, es hat eine Abo-Gebühr und dann kommt noch der Item-Shop obendrauf. Aber die Wahrnehmung ändert sich auch, es gab mal Zeiten da war ein Pferderüstungs-DLC ein Skandal.


  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#15 Trisch

Trisch

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 982 Beiträge:

Geschrieben: 29 May 2018 - 09:58

Es ist nicht p2w im eigentlichen Sinn, in dem man für Echtgeld Dinge bekommt die man ingame nicht erreichen kann.

Aber!

Ich habe jetzt nach 3 Jahren Pause wieder mal bei WoW vorbei geschaut und in den Städten liest man zu 90 % im Chat nur noch:

 

Verkaufen Boss XY, hol dir jetzt das Item, die weekly Kiste, das Mont und was noch alles, du musst nix machen nur zahlen...

 

Sicher "früher" wurden auch Bossruns verkauft, aber viel seltener und nicht so provokant nervig beworben.

 

Heute muss du nix können, nix machen nur noch über genügend Geld verfügen um zumindest Ausstattungsmäßig besser dazu stehen als die vielen vielen Raider, die eben nicht auf Topniveau raiden sondern im Vormystic Bereich hängen bleiben.

Ich kann nichts zur Schwierigkeit des aktuellen Contend sagen, da ich momentan gemütlich zum Leveln in Instanzen herumhänge aber irgendwie wird seit zig Jahren das Belohnungsprinzip, welches zu Vanillazeiten noch sehr stark ausgeprägt war, ad absurdum geführt wird.

 

Ich persönlich finde das Schade.


  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder