Springe zu Inhalt



Foto

World of Warcraft: Reborn


  • Bitte einloggen zum Antworten
Keine Antworten zum Thema vorhanden

#1 KaWuschKusch

KaWuschKusch

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 12 Beiträge:

Geschrieben: 26 January 2019 - 21:06

Hey Leute,

 

hatte heute etwas zu viel Zeit und mir sind da einige Dinge durchs Hirn gesprudelt.

Vielleicht gefällt euch ja die folgende Story. Wenn nicht, auch nicht schlimm! Dachte nur ich Teile sie, bevor ich es wieder Lösche ;)

Das ganze habe ich auch schon im Blizzard-Forum gepostet. Ihr findet es hier.

Beste Grüße und viel Spaß beim Lesen ;)

 

 

World of Warcraft: Returns

World of Warcraft: Reborn

World of Warcraft: Reincarnation

(Neue Erweiterung, einer von drei Titeln)

 

Die uns bekannte Welt von Warcraft ist von einer Krankheit besudelt, dem Tod. Dieses Mal lassen sich Azeroths Wunden und die der anderen Dimensionen nicht heilen. Alle bekannten Warcraft Universen sind heimgesucht von der Rache des Jenseits. Es ist an der Zeit los zu lassen und World of Warcraft mit neuen Augen zu Erkunden. Zurück zu den Anfängen: Es ist Zeit für WoW: Wie alles begann.

 

Features

·         Level 1 bis 50

·         Neue Welt basierend auf WoW: Classic/Cataclysm

·         An Level angepasste (dynamische) Gebiete und feste für bestimmte Level

·         Verzweigte Talentbäume

·         Neue Zauberbäume

·         Neue Völker

·         Neue Rollenkombinationen (Tank, Heiler, ...)

·         Erneuerte Berufe (von 1 bis 200)

·         Neue Reisemöglichkeiten (Flugrouten, …)

·         Neue (Wüsten-)Stadt

·         Vieles mehr

 

Der Wettlauf um die Zeit

Unsere Anstrengungen und Mühen waren umsonst. Die Welt, wie wir sie kennen ist dem Untergang geweiht. Das Vernichten von ständig eindringenden Schergen, der immerwährende Streit zwischen Horde und Allianz, das Retten der Welt vor Unrat und Göttern hat ein Ende. Nun ist sie von einem so kolossalen Ereignis befallen, dass die ehrenhaftesten Helden und größten Magier keine Chance mehr haben. Wir sind durch gewaltige Portale gestiegen, haben die tiefsten Klüfte überwunden, setzten Segel zu den weitesten Kontinenten und haben vermeintlich alles gesehen, was zu sehen ist. Das Feuer der Abenteurer ist langsam erloschen, die Füße vom ständigen Erkunden blutig gelaufen. Wir setzten aktuelle Begebenheiten in den Fokus, doch vergaßen das wichtigste: Die Zeit. Die Balance zwischen den Helden, zwischen den Taten und den Gegnern ist entschwunden. Es scheint als würden einst vernichtete, alte Feinde nur noch Namen in unseren Erfolgen sein. Doch wir spüren eine unsichtbare Macht, eine Energie, die so stark ist, dass sie uns in den Bann zieht. Sie zieht alles in dem Wegstehende in sich hinein. Die Macht von tausenden gefallenen Seelen, die im Jenseits auf uns warten. Wartend darauf, bis wir endlich zu ihnen stoßen. Doch das hat nun ein Ende, denn das Jenseits tritt zu Tage und verschlingt nun alles was ihr in den Weg kommt. Fliehen ist zwecklos, denn es holt uns alle ein. Die mächtigsten Seelen, wir dachten sie seien ein für alle Mal besiegt. Doch in einem Zeitlosen Raum, weitab von unseren bekannten Dimensionen ist das astrale Jenseits. All die Fragmente der gestorbenen, verkommenen und besiegten Seelen stoßen hier zu Tage. Doch nun ist die gebündelte Kraft dieses Unrats so energiereich, dass sie alles verschlingt was ihr in den Weg kommt. Sie besaßen solch Mächtigkeit, dass sie durch einen einfachen Tod nicht gebändigt werden konnten. Diese Welt ist endgültig dem Untergang geweiht, es gibt kein Entkommen und Zurück mehr.

 

Die Verteidigung, der Fall und die Einsicht

Als ich aus dem Jenseits zurückkam, mit einem Glas voll Seelenfragmente, war es bereits so weit. Es taten sich plötzlich Strudel auf, die die Zeit verzerrten. Überall wo ich hin sah kamen merkwürdige Phänomene auf. Es schien als würde die Zeit stillstehen. Im Kern des Strudels trat ein Loch hervor, das alles Licht fraß und dunkel wie die Nacht war. Um diese Stelle herum schien es als würde alles schneller ablaufen. Die Gräser Peitschten wie in einem unaufhaltsamen Sturm, kleine Blitze, die immer größer wurden füllten die Luft vor Wut. Weiter außen verhielt sich alles langsamer. Die Blätter der Bäume wandten sich im Wind langsamer als in Wirklichkeit. Ich spürte ein sachtes Beben, eine große Energie, die aus dem Loch entglitt. Es war zu Spüren. Der Untergang war nahe. Ich eilte so schnell es ging zum Zirkel, doch als ich dort ankam war alles Verschlungen. Ich konnte niemanden warnen, alle entglitten dem Diesseits. Die Körper zu Staub zerfallen, die Asche umherwirbelnd und die Seelen als Schimmer in die Zeitstrudel gezogen. Niemand schenkte mir Glauben, alle hielten sie mich für einen Narren. Deshalb tauchte ich für lange Zeit unter und mischte mich nicht in die Kriege der Völker ein. Es hat begonnen, das Jenseits holt uns ein. Ich wusste mir blieb nicht viel Zeit, ich schmiedete das Artefakt so schnell es ging. Dabei raubte ich mir meine eigene Seele und mein Leben glitt an mir vorüber. Für kurze Zeit fühlte es sich an, als würde mein Herz aus der Brust reißen. Ich schnappte mir das Amulett und zog los, um den größten, geschicktesten Helden zu finden. Auf der Reise durch die Universen und Zeiten verlor ich immer mehr an Kraft. Ich sah so viele Qualen, doch die letzten Minuten meines Lebens im Diesseits waren die schlimmsten. Solche Bilder taten sich mir niemals auf. Eine Welt die zerbrach, wie ein Ast im Wind. So viel Leid blieb mir erspart, bis jetzt. Die Welt wurde verschlungen und vom Jenseits eingeholt. Die Energie der vergangenen Mächte holte uns ein und zerriss uns. Letztlich habe ich euch entdeckt wackerer Held.

 

Die Geschichte von Thrall

Sein Gesicht ist von Altersfalten zerfressen. Sein Körper wird nur von seinen Knochen und Sehnen zusammengehalten. Man erkennt ihm nur noch seinen alten, stolzen und weisen Charakter an. Eine Art magische Kuppel umhüllt uns. Sie schneidet uns von der Außenwelt ab und leuchtet in einem gleisenden, grünen Schimmer. Vor Erschöpfung geplagt streckt er seine Faust aus und öffnet diese. In ihr liegt ein Artefakt, es schimmert in denselben Grüntönen wie auch die Kuppel. In der Mitte pulsiert ein roter Fleck, als wäre es frisches Blut. Als es zur Berührung kommt zerfällt er zu Asche. Daraufhin wird ein starker Impuls ausgelöst wodurch ihr in den Himmel gerissen werdet und in eine andere Dimension geschleudert werdet.

Der nächste Augenschlag scheint nicht ganz klar. Es ist verschwommen, wie eine Art Traum oder gar eine Vision. Eine Oase, in der die schönsten smaragdgrünen Bäume stehen. Sie sind reich mit Früchten behangen, die vor Reife nur so strotzen. Die Luft ist so rein und erfrischend wie ein eiskaltes, frisches Quellwasser. Das Gras schimmert in den schönsten Grüntönen, die man sich je hätte vorstellen können. Stolze Hirsche traben umher. In Mitte einer Lichtung befindet sich ein blau-grün leuchtender See, indem auch die Fische vor Flinkheit glänzen. Daneben seht ihr Thrall, viel jünger als gerade und vor Kraft nur so strotzen. Nachdem ihr euch von der alten, trostlosen und düsteren Welt abgewandt habt und an die grelle, blendend helle Welt gewohnt habt, tritt er auch schon näher und läuft auf euch zu. Vor Schreck und Aufregung tretet ihr einen Schritt zurück und stolpert über einen mit Blumen- und Moosüberzogenen Baumstumpf. Thrall lacht sanft und hält euch eine aufhelfende Hand entgegen. Er hilft euch auf und führt euch zu einer kleinen Hütte am Rande des Sees. Immer noch voller erstaunen und Ehrfurcht folgt ihr wortlos. Dort angekommen seht ihr einige Totems und kleine Schreine. Einige kaputte Metallfassungen, Scherben von Glas und einige magisch leuchtende, euch unbekannte Gegenstände. Thrall zeigt mit einer gelassenen Geste auf eine kleine Bank vor der Hütte. Ohne widersprechen setzt ihr euch darauf und lächelt als würdet ihr euch euer Leben lang schon kennen. Nun fängt er mit seiner Kräftig, beruhigend klingenden Stimme an zu erzählen:

Die Welt wie ihr sie kennt ist vergangen. Das Herz der Raumzeit, die arkane Zwiewelt, das Jenseits reißt alle Universen und deren Zeit in Stücke. Nichts und niemand scheint mehr sicher zu sein. Ihr müsst mir jetzt gut zuhören, denn ihr seid unsere einzige Rettung. So oft waren wir fast dem Untergang geweiht, doch nun ist es tatsächlich soweit. Fragmente der vergangenen Seelen vereinten so viel Energie, dass sie nun alles verschlingen. Es ist nicht umzukehren oder aufzuhalten, aber es gibt eine andere Möglichkeit. Das Artefakt, welches ich euch überlassen habe, ist nun an euch gebunden. Ihr könnte es nutzen, um an Orten mit starker Energie durch die Zeit zu reisen. Beispielsweise an diesem Ort. Es ist eine Oase des smaragdgrünen Traums. Ich habe sie geschaffen, um Frieden und Ordnung und dessen Chaos aufrecht zu erhalten. Ein Teil davon habe ich, mithilfe der Kräften des Jenseits genutzt um ein Universum und dessen Zeitstrang vor großem Unheil zu bewahren. Noch ist es friedlich. Horde und Allianz sind so wie eh und je. Sie zanken sich und es führt auch des Öfteren zu Disputen. Diese Welt weiß nichts von der anderen und umgekehrt. Es scheint euch vieles bekannt und rührt vom Alten her. Doch einiges dürfte auch neu für euch sein, da es nicht genau die gleiche Zeit ist. Ich habe versucht in die Zeit zurück zu reisen und die Welt zu Warnen. Aber schnell musste ich feststellen, dass umso tiefer die Zeit zurückführt, desto verzerrter wird die alte Realität. Scheinbar gibt es kein Zurück zu allem Anfang. Aber auch wenn es vieles neues gibt, ist diese Welt erst am Beginn. Ihr könnt zwar die Alte nicht retten, aber dafür die Neue. Bedenkt jedoch zwei Dinge: Niemand weiß von diesem Schicksal und darf es auch nicht erfahren und das Amulett ist zu mächtig für jeden sterblichen, es ist daher äußerst instabil. Eine volle Kontrolle wird euch wahrscheinlich niemals gelingen. In der neuen Welt werdet ihr womöglich sehr schwach sein. Eure erste Aufgabe ist es stärker zu werden und Anerkennung zu sammeln, sodass euch schnell Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ich werde mich währenddessen auf die Suche nach einer Lösung begeben, um diese Reinkarnation der alten Welt ein für alle Mal zu schützen. Benutzt die Oase des smaragdgrünen Traumes für eure Reisen in andere Dimensionen und Zeiten. Mithilfe eures Amulettes gelangt ihr hierher und weiter.

Die Geschichte muss neu geschrieben werden. Es ist an der Zeit die wahre Welt von Warcraft wieder auferstehen zu lassen. Gewaltiger und faszinierender als je zuvor.

 

Amulett

Nutzt die Oase des smaragdgrünen Traums als eine Art Portalraum. Im Laufe der Zeit erhaltet ihr neue Quests von Thrall, der mit seinen Forschungen voranschreitet. Neben der Aktualisierung seines Fortschrittes erweitert sich die Oase um kleine Teile. Zeitreisende Gestalten finden ebenso Zuflucht und sind bereit zu Helfen oder zu Handeln. Um den neuen Gestalten wohlwollend zu werden müsst ihr Quests für sie in ihren Dimensionen erfüllen, bevor diese Zerberstet. Auch Thrall schickt euch ab und zu in eure Zeit zurück. Das Artefakt enthält gewisse Kräfte und unbekannte Fähigkeiten, vor allem Instabilitäten wie beispielsweise temporäre Zeitstrudel oder Seelenfragmente einst mächtiger Gegner und deren Fähigkeiten. Somit müsst ihr euch ab und zu mit Unrat von anderen Welten herumschlagen. Das Amulett ersetzt keine Rüstungen und besetzt keinen Slot. Es befindet sich wie eine Art Ruhestein im Inventar und im Zauberbuch. Es funktioniert nicht wie die Artefakte in den bisherigen Addons und nimmt darüber hinaus keine dauerhaft zentrale Rolle des Spieles ein.

 

Allgemeine Neuerungen

Die Kontinente basieren auf WoW: Classic. Neben Kalimdor und den Östlichen Königreichen entsteht der smaragdgrüne Traum als Nebenwelt. Die alten Kontinente befinden sich nicht im klassischen Zustand (da Rückreisen in die Zeit eine andere Dimension hinterlässt, die teilweise verändert ist). Die Kontinente haben einige kleine, neue Inseln oder Klüfte. Die Welt nach der Zerstörung von Cataclysm kommt dem etwas näher als zu Classic-Zeiten. Durch nur durch die Naturgewalt entstanden hier Risse und Klüfte. Natürliche Katastrophen führten zu Rissen und teilten einige Gebiete durch gewaltige Flüsse oder Lavaströme sowie Plattentektonik. Die Welt ändert sich gemächlich Stück für Stück und strahlt eine Dynamik aus. Die Geschichte wird etwas verändert sowie einige Gegner und Feinde sind anders. Es gibt einige neue Völker. Manche teilweise unbekannt, manche in vorherigen Erweiterungen kennengelernt. Weitere Völker können erforscht werden und im Laufe der Zeit freigespielt werden. Neue Maximalstufe ist Level 50. In die neue Welt können keine Gegenstände aus der alten mitgenommen werden. Das Startlevel beginnt wieder bei 1. Alle Gegenstände (Rüstungen und Waffen) werden auf eine spezielle Bank in die alte Welt gelagert. Reist man in die Zeit zurück, stehen diese wieder alle zur Verfügung. Jeglicher Reichtum ist zu schwer und muss ebenso zurückgelassen werden. In der alten Welt kann dieser natürlich gegen Spielzeit und andere Dinge eingetauscht werden. Die Levelgeschwindigkeit wird dem von Classic angepasst. Es wird schwierig sein gegen Gegner zu kämpfen. Es stehen Gebiete zur Auswahl, die sich dem eigenen Level anpassen, also dynamisch verhalten. Aber auch einige, die sich nur mit einem gewissen Level betreten lassen können. Für jedes Gebiet wird es eine Hauptstory geben, die zum Abschluss gewisse Belohnungen gewährt. Neben Gegenständen wie Rüstungen und Waffen sowie Gold wird es auch Zauber, Tränke, Handwerkswaren, Ruf und andere geben. Diese Belohnungen werden vor Reiseantritt in ein Gebiet transparent gemacht. Dazu wird eine optionale Wegbeschreibung angezeigt, wodurch das Erreichen des Gebietes erleichtert werden soll. Jedes Gebiet wird eigene dynamische Events parat haben. Hier wird es eine Auswahl geben, entweder als Einzelkämpfer oder über kleine Gruppen. Neben den klassischen Hauptstädten und der smaragdgrünen Oase wird es eine weitere „neutrale“ Hauptstadt geben. In dieser sammeln sich alle Völker und feilschen auf dem Schwarzmarkt. Diese „Stadt“ entsteht im damaligen Tanaris. Goblins und Gnome erfinden neue Technologien und treiben illegale Geschäfte abseits von Horde und Allianz. Möchte man neben dem Leveln oder auf Maximalstufe andere Abenteuer bewältigen oder sich den Schwarzgeschäften anschließen ist man dort genau richtig. Nicht für jeden Ort gibt es eine Flugroute. Manche Routen müssen mit anderen Hilfsmitteln erreicht werden. Beispielsweise stehen Schiffe, Zeppeline, schnellere „Laufrouten“ oder andere Dinge parat. Eine Laufroute kann das Aufsitzen eines schnellen Pferdes sein, der wie eine Flugroute funktioniert, nur zu Fuß oder beritten. Eine unbekannte, neue Welt auf der alten basierend steht neuen Abenteuern zur Verfügung. Jedoch hat sich auch nicht alles geändert! Im Laufe der Zeit wird jedoch der ein oder andere Feind auch auf euer Geheimnis kommen und ihr müsst ihn Vernichten, bevor er euch auffliegen lässt. Beispielsweise durch neue Bosse in altbekannten Raids und Instanzen. Diese werden auch entsprechend modernerer Mechaniken aufgerüstet und der Geschichte angepasst. Selbstverständlich wird man alte Gegner, Quests, Freunden und sonstigen begegnen. Aber vielleicht nicht in der Reihenfolge, wie die damalige Geschichte erzählte.

Set-Boni werden wieder eingeführt. Für jede Klasse und entsprechendem Talent gibt es ein Legendäres Item. Es wird eine langwierige Questreihe eingeführt. Es gibt mehrere Möglichkeiten diese zu Bewältigen (PvP, Raid oder Solo). Für jede Klasse ist diese ähnlich und mit gleichen Hindernissen versehen. Diese Reihe wird von Level 1 aus gestartet und begleitet einen bis über das Maximallevel hinaus. Nebenbei erlangt man über diese Legendäre Questreihe für die jeweilige Klasse persönliche Vorteile. Beispielsweise erhält man Reittiere, Rüstungen und Waffen, welche auch durch weitere Quests verbessert werden können. Die Gegenstände sind für jede Klasse entsprechend gleichwertig, aber nicht zu großartig. Epische Gegenstände sind sehr schwer zu erlangen und entsprechend selten. Neben Raids und Instanzen gibt es andere wegen diese zu erhalten. Beispielsweise droppen nur Endbosse Epische Items. Grüne und blaue Items sind auch im Endlevel gang und gebe und erhalten diverse Set-Boni.

Talente werden wieder in einem verzweigten Talentbaum dargestellt. Neben dem Talentbaum gibt es auch einen Zauberbaum. In diesem kann man zwischen verschiedenen Zaubern auswählen. Es ist durchaus möglich eine Mischung zu kreieren. So kann man als Heiler auch gleichzeitig Schaden machen. Oder als Tank gleichzeitig Heilen. Weitere Kombinationen sind möglich. So entstehen demnach neue Klassen. Beispielsweise kann der Hexenmeister eine Tankrolle einnehmen, als Metamorphose (Fernkampf-Tank). Auch der Jäger ist in der Lage mit einem Begleiter die Tankrolle einzunehmen. Während sein Begleiter die Tankrolle einnimmt, sorgt der Jäger für den Support sowie die zeitlich abgestimmten Spots und ähnliches. Natürlich ist diese Art zu Tanken schwieriger, da es nötig ist auf zwei gleichzeitig aufzupassen. Auch ist es hier möglich, dass der Jäger Schaden austeilt und der Begleiter weiter tankt und die Heiler sich mehr auf den Begleiter fokussieren müssen, da dieser nun mehr Schaden einsteckt. Als Heiler Schaden machen, das hat der Disziplinpriester sowie weitere Klassen schon teilweise gemeistert. Diese Spielweise soll verbessert werden. Diese Hybridrollen sind demnach schwieriger zu Spielen als andere. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit zwischen den Talenten und Zaubern zu wechseln. Neben dieser neuen Hybridrolle wird auch eine reine Unterstützungsrolle angeboten. Diese sind beispielsweise zur Verstärkung notwendig und zaubern mit Runen, zeitlichen Begleitern, mechanischen Konstrukten und Auren gerade benötigte Unterstützung. Wird ein kurzer Burst benötigt, ruft er für kurze Zeit eine Horde von Wichteln herbei. Wird auf längere Dauer Schaden benötigt, baut er Geschütztürme, die er reparieren muss und upgraden kann. Kommt zu viel Schaden in die Gruppe muss er eventuell eine Schutzrune ausspielen, die dafür sorgt, dass der Schaden von, in der Nähe befindlichen Verbündeten auf seine Geschütztürme umgeleitet wird.

Es wird verschiedene neue Rassen geben, die auch teilweise spielbar sein werden. Manche werden einer neuen Fraktion untergeordnet „die Verstoßenen“. Diese haben keine Hauptstadt, aber finden sich in einigen Gebieten mit kleinen Siedlungen wieder. Erfüllt man gewisse Bedingungen können dementsprechend neue Rassen freigespielt werden. Auch möglich ist eine Hybridspezies. So verwandeln euch gewisse Fähigkeiten kurzzeitig in eine andere Gestalt. Wolltet ihr schon immer einmal ein Murloc sein? Oder ein Oger, dessen Köpfe sich ständig streiten? So könnte dies endlich wahr werden!

Neben den alten Inventar-Slots gibt es nun ein zusätzliches Relikt-Slot. Es ist eine Kombination aus Rüstungsteil und Schmuckstück. Und kombiniert so eure Rüstung und verleiht gewisse Set-Boni und gewissen Glanz für euch. Beispielsweise erhaltet ihr passive Auren, die optische Besserungen erhalten und auch kleine Verbesserungen für gewisse Fähigkeiten. Der Bonus wird beispielsweise dadurch ausgelöst, dass ihr 6 Rüstungsstücke aus „Leder“ oder 5 blaue Items besitzt.

Neben den Seltenheitsstufen gibt es auch zusätzlich die Möglichkeit viele Items zusätzlich upzugraden. Beispielsweise können Set-Boni hinzugefügt werden und einige Rüstungsteile können mehrere Stufen mit gewissen Artefakten aufgestuft werden. Somit ist es nicht nötig ständig neue Rüstung zu suchen, sondern man ist mit seiner eigenen Rüstung längere Zeit beschäftigt.

Es ist nun auch den meisten Klassen, je nach gelernten Talenten, verschiedene Rüstungen zu tragen. Beispielsweise könnte ein Priester Kettenrüstung tragen. Das macht ihn jedoch etwas langsamer und verringert somit sein Zaubertempo. Spielen Nahkämpfer, beispielsweise Krieger mit einer Leder- statt Plattenrüstung, so erhöhen sie ihr Angriffstempo und sind deutlich agiler.

Euer Basisrucksack kann über diverse Quests und Fortschritt upgegradet werden.

 

Berufe

Durch Berufe erlangt ihr mäßige Erfahrungspunkte. Alle Berufe sind entscheidend in euren neuen Abenteuern. Rüstungen haben Set-Boni und sind genauso stark wie andere Gegenstände, da sie ständig verbessert werden können. Sie haben einen großen Eigennutzen und helfen euch auch beim Fortschritt und begleiten euch durch anspruchsvollere Zonen und Gegner. Ihr seid nicht davon abhängig, aber es ist ein „very“-nice-to-have. Wählt ihr beispielsweise die neue Berufung eines Schatzjägers, seid ihr auch gut beim Feilschen mit beispielsweise Goblins, Ogern oder Gnomen im Schwarzmarkt aufgehoben. Neben den klassischen bekannten Berufen gibt es einige neue und die alten wurden überarbeitet. Auch hier beginnt man wieder bei Stufe 1 und schlägt sich voran bis Stufe 200. Erste Hilfe wird auch wieder eingeführt. Erreicht ihr Skill 50, 100, 150 und 200 erhaltet ihr für eure Klasse (je nach Beruf) eine zusätzliche, an euren Talenten, angepasste Auswahl an Fähigkeiten. Diese sind sowohl außerhalb des Kampfes als auch innerhalb nützlich. Des Weiteren habt ihr nun die Möglichkeit drei Hauptberufe pro Charakter zu wählen.

 

 

Anmerkung
Alle Ideen stammen aus einer Mischung des uns bekannten Warcraft-Universums mit den Theorien zu Multiversen und Paralleluniversen im Reallife.
Alles ist frei aus meinem Gedächtnis geschrieben und wurde nur aus dem erstgenannten in eine Story gefasst.
Die Bezeichnung für Universum ist eventuell etwas verwirrend. Damit meinte ich ein Paralleluniversum zu dem aktuellen Azeroth. Nur, dass das die Zeitreise in das alte, klassische Azeroth nicht funktioniert hat und nun eine Mischung aus dem heutigen, aktuellen Warcraft-Universum entstand.
Zeitreisen sind in Warcraft ganz gegenwärtig. Blicken wir zur Scherbenwelt, die neben Azeroth koexistiert. Dennoch sind wir in die Zeit zurück gereist, in eine Welt, die noch nicht in Trümmern liegt und von Dämonen heimgesucht wurde. Nämlich die Welt von Draenor.
Würde man hier die Geschichte drehen, sodass die Dämonen niemals eingefallen wären, hätten wir jetzt ein koexistierendes Draenor, welches auch geschichtlich weiter erzählt werden muss und expandiert.
Vielen Dank für das Lesen! Wenn ihr Anmerkungen habt, bitte ich um konstruktive Kritik. Ansonsten könnt ihr euch gerne den langweiligen "ähm, nein" Kommentaren anschließen. ;)
Es ist nur eine Art Fanstory oder Gedankenexperiment, was mit dem Warcraft-Universum noch geschehen könnte.

 


Bearbeitet von KaWuschKusch, 27 January 2019 - 09:00,

  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder