Springe zu Inhalt



Foto

Der Ultimative Addon- Und Interface-thread (zusammenfassung Der Alten Stickys)


  • Bitte einloggen zum Antworten
72 Antworten zu diesem Thema

#1 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 17 May 2008 - 09:29

Hallo.

Mittlerweile finden sich sehr viele Stickys im Board (alleine von mir drei Stück), weshalb ich hier mal eine Zusammenfassung schreiben möchte.

Die Thematiken:
Legalität / Illegalität von AddOns (by Rascal)
Wie entferne ich wieder alle Addons? (by Roran)
Das "gute" Interface (by ApoY2k)
Installationsanleitung für Addons (by Rascal)
Der WTF Ordner (by 4Key)
Erste Hilfe bei Fehlersuche (by cM2003)
Alternative und sehr nützliche Ace-Addons (by cM2003)
Embedded Libs oder Standalone (by cM2003)
Automatisches Updaten der Addons (by cM2003)

Dies ist eine reine Zusammenfassung! Sämtliche Texte habe ich aus den Originalthreads (welche ich auch verlinkt habe) entnommen. Ich habe maximal Änderungen an der Formatierung vorgenommen! Lob, Danksagungen etc gebührt also den ursprünglichen Erstellern!

Sollte jemand etwas gegen diese "Übernahme" seiner Posts haben, soll er mich bitte per PM anschreiben! Selbstverständlich lösche ich dann den Post

Viel Spaß nun mit dieser Informationssammlung!

Gruß,
cM


Legalität / Illegalität von AddOns (original by Rascal) <{POST_SNAPBACK}>
Hallo liebe Community.

In letzter Zeit lese ich des öfteren mal die Frage, ob denn AddOn XYZ überhaupt erlaubt sei, oder ob man desswegen von Blizzard gesperrt w6ird.
Dazu nun ein paar klärende Worte:

Die WoW-AddOn's sind eine Schnittstelle, die Blizzard den Spielern vollumfänglich zu Verfügung stellt. Blizzard hat die volle Kontrolle über diese Schnittstelle, das heisst, sie können relativ genau sagen, was möglich ist und was nicht.
Daraus folgt: Was Blizzard zu verfügung stellt, sprich, was möglich ist, ist erlaubt.

Kurzfassung: Es gibt keine Illegalen AddOns.
Wenn Blizzard nicht will, dass Feature ABC nicht verwendet wird, wird Feature ABC ganz einfach gesperrt.

Was illegal ist: Illegal sind Programme wie z.B. Bots, die von aussen (also nicht über's AddOn-System) in WoW eingreifen.
Ich hoffe, ich konnte mit diesem Thread ein bisschen Klarheit schaffen.

Bei fragen: Hier Posten, und ich werde versuchen sie zu beantworten.

So Long
Rascal


Wie entferne ich wieder alle Addons? (original by Roran) <{POST_SNAPBACK}>
  • Geh aus dem Spiel
  • Lösche das Verzeichniss ..\World of Warcraft\Interface\
  • Mach (zur Sicherheit) eine Kopie vom Verzeichniss ..\World of Warcraft\WTF\
  • Lösche das Verzeichniss ..\World of Warcraft\WTF\ (dort sind deine Einstellungen enthalten!)
  • Starte WOW

  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#2 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 17 May 2008 - 09:29

Das "gute" Interface (original by ApoY2k) <{POST_SNAPBACK}>

Ein Leitfaden für verlorengegangene Ästheten und überfleissige Informationspiraten

--- Inhalte ---
  • Intentionen und Erwartungen
    • Flamewarnung
    • Warum, wieso, weshalb?
    • Hintergründe
  • Die Nachteile des Standardinterfaces
    • Unitframes (Einheitenportraits)
    • Actionbars (Buttonleisten)
    • Chatframes (Chatfenster)
  • Der scheinbare Widerspruch: Funktion - Ästhetik
    • Erklärungsversuche
    • Aufklärungsansätze
    • Die Vereinigung von Yin und Yang
  • Das "gute" Interface
    • Funktion
    • Ästhetik
    • Pflege
  • Letzte Worte
----------------------

Updates

09.03.08: Beispielscreenshots für so ziemlich alle Kapitel eingefügt, Rechtschreibfehler entfernt, hie und da einige Formulierungen umgestellt, Letzte Worte erweitert
20.01.08: Funktion - Um Aggromanagementinhalte erweitert
20.01.08: Projekt: Ace2 - Um Performanceargument erweitert

----------------------

1. Intentionen und Erwartungen

Flamewarnung

Auch wenn ich weiß, dass der Thread wahrscheinlich für einige Flames à la "du hast doch keine Ahnung", "du wirfst alles in einen topf" oder "du hastn scheiß geschmack" sorgen wird, kann ich nicht anders als ihn trotzdem zu schreiben.
Warum, wieso, weshalb?

Ich sehe immer mehr Interfaces von Leuten, die zwar sehr funktional sind, und mit denen der jeweilige User bestimmt auch super zurecht kommt, da möchte ich auch niemandem reinreden. Jedoch fällt es mir immer häufiger auf, dass viele User dazu neigen, ihr Interface mit Massen an Informationsredundanz (= Müll) zu überschwemmen, sodass das eigentlich schöne an WoW, nämlich die Spielwelt, völlig aus dem Blickwinkel des Spielers gerät.

Eingefügtes Bild
Informationsredundanz


Daher möchte ich mit diesem Thread ein paar grundlegende Gedanken zum Thema "Interface - Funktional oder Schön?" wiedergeben.

Wer meine Meinung nicht teilen kann, dem sei seine eigene Meinung gegönnt und der möge sich auch nicht daran stören, dass ich viele der hier folgenden Punkte als allgemeingültig betrachte und auch so beschreiben werde.
Hintergründe

Fangen wir also ganz am Anfang an: Was bringt uns überhaupt dazu, das Standard-Blizzard-Interface zu verändern? Warum glauben wir uns anzumaßen, die Arbeit von hunderten bezahlten (!) Mitarbeitern einer der international erfolgreichsten Entwicklerstudios als unzureichend und nicht gut genug zu bezeichnen, obwohl eben diese bestimmt Monate daran gesessen haben, um Usability, Accessability und Ästhetik auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen?

Betrachtet man das ganze psychologisch könnte man auf die (durchaus richtige) Idee kommen, dass jeder nach einem gewissen Maß an Individualität strebt und es daher durchaus nachvollziehbar ist, wenn jeder "sein" eigenes Interface haben will, was ihn zu einem persönlich freien und unabhängigen (von den Veränderungen am Standardinterface) Individuum macht.
Wir streben also einem gemeinsamen, konformen Interface entgegen, um die Freiheiten des Einzelnen zu bewahren und die Individualität nicht im Dunst der wüsten Gestaltungsveränderungen durch eine höhere Instanz (Blizzard) untergehen zu lassen.

Selbstverständlich ist der näherliegendere Punkt der, dass wir dem Standardinterface irgendwann überdrüssig wird und uns nach Veränderung sehen. Denn zugegeben, soviele Stunden die Interfaceabteilung Blizzards auch dafür aufgewendet hat, das Standardinterface ist bei genauerem Hinsehen doch recht brüchig was die drei großen Begriffe der digitalen Gestaltung angeht; Usability (Ist es einfach zu benutzen?), Accessability (Kann jeder Mensch, mit welchen Schwächen auch immer, es gut benutzen?) und Ästhetik (Gestalterische Ausarbeitung?).
2. Die Nachteile des Standardinterfaces

Das Interface unseres allseits geliebten Spiels lässt sich grob in drei Bereich aufteilen, die die wesentlichen Grundzüge des Spieles beinhalten und mit denen alleine es sich schon wunderbar spielen lassen würde.
Alle anderen Elemente kann man mehr oder minder als optionale Module ansehen, da sie keinen unmittelbaren Einfluss auf das Spielgefühl haben.
Unitframes (Einheitenportraits)

Gehen wir die Nachteile am besten von da an, wo nachweisbar die Augen eines Users zuerst landen, wenn er eine Oberfläche eines Programmes sieht: Oben links. Hier finden sich gut sichtbar und schnell zu erfassen die sog. Unitframes, also die Lebens- und Manaanzeige (oder Wut / Engerie) des Spielers, zusammen mit einem hübschen kleinen Portrait desselbigen.
Was soll man daran auszusetzen haben?

Vorerst muss man sagen, dass ein großes Problem bei dieser Art der Unitframes die schlecht Lesbarkeit der Daten ist. Blendet man sich per "Show Statusbar Text" (Statusleistentext anzeigen) die eigenen, oder auch gegnerischen und Gruppeneigenen, Lebens- und Manapunkte ein, so überragen diese oftmals die eigentliche Leiste der jeweiligen Anzeige.

Eingefügtes Bild
Leisten vom Text verdeckt


Noch dazu kommt eine schlechte Umsetzung der Schriftgrößen, besonders bei Spielern mit niedriger Auflösung. Hier kommt es teilweise zu solch schlechter Verkleinerung der Schrift, sodass man genausogut chinesische Schriftzeichen hinsetzen könnte. Der User würde den Unterschied kaum merken.

Gleiches gilt für die seltsame Einstellung Blizzards, dem Spieler die HP-Anzeige des Gegners grundsätzlich nur in Prozen anzugeben, als sei das Leben eines Gegners das größte Geheimnis Azeroths. Auch wenn man dies vor dem Rollenspielhintergrund (Kein Mensch weiß ja, wieviel HP seine Katze hat) sieht, erschließt sich einem der Sinn hinter dieser Maßnahme nur träge.

Eingefügtes Bild
Das Mysterium "Target-HP"


Actionbars (Buttonleisten)

Am unteren Rand des Interfaces, was unser aller Gott Blizzard geschenkt hat, befinden sich erwartungsgemäß in ein schönes mittelalterliches Ensemble eingebettet, die Actionbars oder auch Buttonleisten. Diese kann (und darf) man durch anhaken im Interfacemenü noch um drei weitere Bars erweitern, was schon einen großen Platz für alle möglich Skills und Talente bietet.

Dennoch ist für viele Klassen nicht nur der Platz sondern auch die Anordnung der Actionbars ungünstig gewählt. Besonders wenn eine Klasse über ein mannigfaltiges Repertoire an Talenten und Fähigkeiten verfügt, welche diese auch noch alle möglich griffbereit haben soll, sind vorallem die beiden Bars am rechten Bildschirmrand eher ungünstig platziert. Und alle wichtigen Fähigkeiten in den unteren drei Leisten unterzubringen, das schaffen wohl die wenigsten.

Das Problem der Skalierung lässt sich vorallem bei niedrigen Auflösungen betrachten, wo die Actionbars schnell ein Drittel des gesamten Bildschirmes einnehmen. Hierbei fällt vorallem auf, dass man mit den Einstellungen der Videooptionen nur eine Gesamtskalierung festlegen kann, und keine für die einzelnen Elemente des Interfaces.

Was bringt einem eine nicht lesbare Minimap, nur damit die Actionbars einigermaßen Platzsparend untergebracht sind? Durch die Verzierung der Interfaceelemente verstärkt sich dieser Punkt noch um ein weiteres.
Chatframes (Chatfenster)

Lässt man seinen Blick von den Actionbars weiter Richtung Nord-Westen wandern, so landet man bei den Chatframes (Chatfenster), oder genauer gesagt; einem Chatframe. Dieser beinhaltet sämtliche Inhalte, die dem User nicht über die Spielwelt visuell oder auditiv mitgeteilt werden können.

Auch hier lassen erste Mängel nicht lange auf sich warten. Besonders in viel bevölkerten Städten oder Gebieten fällt die Kommunikation über den Gruppen- oder Raidchat zunehmend schwer, besonders wenn sich im Handeschannel (mal wieder) völlig abstruse Diskussionen abspielen, bei denen jeder meint, seinen Senf hinzugeben zu müssen.

Zum Glück bietet sich hier die Möglichkeit, neue Fenster einzurichten, was allerdings schnell durch das nicht nachvollziehbare Zurücksetzen selbiger getrübt wird.

Besonders die Lesbarkeit des Chat gestaltet sich in der doch recht bunt und abwechslungsreich gehaltenen World of Warcraft immer schwerer. Natürlich kann man dazu dem Chatframe einen Hintergrund spendieren, aber seien wir ehrlich: So ein riesiger schwarzer Block mitten im Bildschirm? Das kann doch nicht gefallen.

Eingefügtes Bild
Rand des Standard-Chats


Der zweite, "versteckte", Chatframe beinhaltet den sog. Combatlog (Kampflog). Über diesen gab und gibt es immernoch die wildesten Gerüchte, wie man seine kryptische Formulierung interpretieren soll. Gerade beim Einstellen der Anzeigemöglichkeiten ergeben sich seltsame Überschneidungen.

Ist "mein Schaden" der, den ich erleide, oder der, den ich zufüge? So simpel diese Frage auch erscheinen mag, der Combatlog macht's sowieso wieder anders.

Eingefügtes Bild
Verwirrung im Combatlog


3. Der scheinbare Widerspruch: Funktion - Ästhetik

Für viele Interfacebastler scheint Funktion in direktem Widerspruch mit Ästhetik zu stehen. Woher dieses Grücht kommt, und warum es in die Welt gesetzt wurde, weiß wahrscheinlich niemand so recht. Tatsache ist aber, dass es existiert, und dass sich an dieser Entscheidung die Gemüter scheiden.
Erklärungsversuche

Fragt man einen Heiler der Gilde seines Vertrauens nach seinem Interface und dem Grund, warum er es so und nicht anders erstellt hat, so kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass er ein möglichst funktionales Interface benötigt, mit dem "er alles auf einen Blick" erkennen kann.

Ergebnis solch eines Wunsches ist meistens ein extrem überladenes Interface mit hunderten von Lebensanzeigen, Buffleisten und Maintanktargets. Na klar. Er hat alles mit einem Blick im Fokus. Zumindest meint er das.

Eingefügtes Bild
Hauptsache, voll!


Betrachtet man hingegen ein Interface, was von der Community als besonders schön und gestalterisch anspruchsvoll gewertet wurde, so haben diese (fast) immer eines gemeinsam; viel Kunst, wenig Spiel. Riesige Tribals zieren die Ränder des Interfaces, die Unitframes sind dick umrandet oder werden von Drachen gehalten und die Actionbars sehen wie in Stein gemeißelt aus.

Das Interface wird als Gesamtkunstwerk betrachtet und die Funktionalität mit unter völlig außer Acht gelassen.

Eingefügtes Bild
Clean, aber nützlich?


Aufklärungsansätze

Dass Funktion und Ästhetik und Funktion nicht unvereinbar sind, zeigt uns paradoxerweise genau das Interface, von dem wir uns trennen wollen: Blizzards Standard. Keiner wird auf Anhieb sagen, dass es besonders hässlich oder extrem funktionsbetont ist. Es ist nunmal, was es ist: Standard. Neutral und auf eine gewissen Weise dadurch natürlich auch wieder langweilig.

Es gibt sowohl ästhetische (Verzierungen, Animationen,...) Aspekte als auch funktionale (Hotkeys en masse,...) darin. Auch wenn es uns irgendwann zum Halse raushängt, das Standardinterface ist ein sehr gut durchdachtes. Selbstverständlich kann es nicht jedermanns Ansprüchen gerecht werden und es hat (wie oben bereits beschrieben) auch einige Schwächen.

Eingefügtes Bild
Verzierungen im Standard-Interface


Doch auch in der weiten Welt der selbsterstellten Interfaces gibt es sehr gute und vorallem auch gelungene Ansätze für "das perfekte" Interface. Selbiges gibt es natürlich nicht, auch wenn sich viele Bastler anmaßen, es endlich gefunden zu haben.

Wenn man sich von der Vorstellung, Funktion und Schönheit würden sich gegenseitig ausschließen, getrennt hat, so steht einem kaum noch etwas im Wege, das Projekt "Mein Interface" anzugehen. Abgesehen von der eignen Faulheit, versteht sich.
Die Vereinigung von Yin und Yang

Hat man sich endlich entschlossen, das Projekt anzugehen, stellt sich als allererstes die Frage: Was ist denn nun Funktion, und was Ästhetik? Eine Antwort auf diese Frage gibt es in erster Linie nicht. Es gibt höchstens Ansätze, wie man die beiden Bereiche eines Interfaces auseinanderhalten kann. Ich erkläre nachfolgend meine persönliche und völlig subjektive Lage der Dinge.

Funktion ist ein Begriff, der einen Zweck wiederspiegelt, für den etwas gedacht ist. Wenn etwas eine Funktion hat, dann ist es da, um etwas bestimmtes zu erreichen, einem Zweck zu dienen und so dem User ein Ergebnis zu liefern.

Eingefügtes Bild
90% Funktion, 10% Ästhetik: Grid


Ästhetik hingegen richtet sich rein nach dem Schönheitsgefühl, was jeder Mensch in sich trägt. Farben, Formen, Schriften und Symbole tragen hierzu den wesentlichsten Teil bei. Im Bezug auf Interfaces kann man all das als ästhetischen Aspekt bezeichnen, was primär da ist, um gut auszusehen und nur im zweiten Anlauf einem bestimmten Zweck dient.

Eingefügtes Bild
Typische Verzierung an der Minimap


Hier ist auch schon die Überschneidung zu erkennen. Ästhetische Aspekte eines Interfaces können ebenso funtional sein, auch wenn sich das einem erst auf den zweiten Blick erschließt. Genauso können funktionale Aspekte ebenso schön und ästhetisch sein.
4. Das "gute" Interface

Nach all der Theorie kommen jetzt (endlich) konkrete Anregungen, wie man ein "gutes" (schön & funktional) Interface erstellen kann. Diese Tips richten sich an alle, die schon regen Umgang mit AddOns hatten und nicht davor zurückschrecken, mal einen Nachmittag damit zu verbringen, sein eigenes Interface zu verbessern.
Funktion

Die Funktionen, die ein gutes Interface aufweisen muss, sind sehr stark von der Klasse abhängig, die der Spieler mit diesem Interface zu spielen beabsichtigt. Daher teile ich die Klassen in bestimmte Gruppen ein, die jeder ambitionierte WoW-Spieler kennen sollte; Healer (Priest, Paladin, Shaman, Druid), Tanks (Warrior, Druid, Paladin), Ranged-DD (Mage, Warlock, Druid, Hunter, Shaman) und Melee-DD (Rogue, Warrior, Druid, Shaman).

Für einen Healer sollten das wichtigste die Lebensanzeige seiner Gruppe, Raids oder Tanks sein. Daher spielt das Raidinterface (Anzeige der Lebensbalken aller oder einzelner Spieler) hier die zentrale Rolle. Ihm sollte die meiste Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Hierbei betrachte ich die Rolle des Manas der einzelnen Spieler als völlig zu vernächlässigen. Hat der Heiler sowohl die Lebens- als auch Manaanzeige im Blickfeld hat, so kann es im Eifer des Gefechts durchaus zu dem überaus peinlichen Verwechseln der beiden Anzeigen kommen, und ein Warlock, der OOM ist wird overhealt, während die Tanks am Existenzminimum herumkriechen.

Eingefügtes Bild
Leben > Mana


Weiterhin haben die heilenden Klassen oftmals auch einen Buff, den sie auf ihren Mitspielern halten müssen, seien dies Stundenbuffs oder HoTs. Daher sollte für ein gutes Heilerinterface auch die Funktion beachtet werden, den Status dieser Buffs auf dem anvisierten, oder auch von allen Mitspielern, ständig im Auge behalten zu können.

Besonders in großen Raids werden immer öfter sog. "MTs" gesetzt. Diese sind Anzeigen der Lebensanzeigen der wichtigsten Tanks im Raid. Da diese immer auf maximaler HP gehalten werden sollten, ist eine Anzeige dieser Maintanks für einen Heiler unerlässlich.

Eingefügtes Bild
Maintank-Targets


Vom Raid brauchen die Tanks recht wenig mitzubekommen. Wenn jemand stirbt, können sie eh kaum etwas dagegen unternehmen. Und wenn sie direkt daneben stehen, sehen sie es so oder so. Viel wichtiger ist die Anzeige des "Target's target". Dieses zeigt an, wen der Mob (oder Spieler), den der Tank gerade im Visier hat, wiederrum gerade anvisiert. Hier kann der Tank sofort reagieren, sollte er die Aggro des Mobs verlieren. Er kann dadurch sicher gehen, dass der Mob / Boss ihn immer anvisiert hat.

Eingefügtes Bild
Für Nicht-Heiler ausreichend: XRS


Eine Anzeige der einzelnen Lebensleisten der Mitspieler halte ich daher für absolut überflüssig. Solch eine Anzeige würde nur die Sicht auf das "wahre" Spielfeld verdecken, die der Tank benötigt, um neue oder sich ändernde Situationen schnell genug reagieren zu können.

Für Tanks hingegen gestaltet sich die funktionale Gestaltung ihres Interfaces recht einfach. Für sie dürfte vorallem eine Anzeige der eigenen Debuffs auf dem Gegner wichtig sein. So können sie perfekt abschätzen, wann sie ihre Aggroskills erneuern müssen.

Eingefügtes Bild
Essenziell für Tanks und DD: Aggromanagment


Dasselbe gilt für Ranged- und Melee-Damagedealer. Für sie ist das wichtigste die Debuffleiste des Gegners. Sei das im PvE oder im PvP. Vorallem die Anzeige, wie lange die Frostnova oder das Bluten noch wirkt, bestimmen entweder, die viel DPS der DD fahren kann, oder wie lange er noch gegen den Gegner bestehen kann, bzw. wie schnell er ihn zur Strecke bringen kann.

Auch bei den DD spielt ein größtmögliches freies Interface die beste Grundlage, um gut spielen zu können. Dabei sind vorallem die eigene Energie und natürlich auch die Lebensanzeige wichtig. Da man am Status der anderen kaum etwas zu ändern vermag, sind diese zu vernachlässigen.

Damit sie jedoch möglichst schnell auf sich verändernde Situationen reagieren können, sollte ein recht großer Teil des Interfaces frei für die Spielwelt sein. Vorallem im Bezug auf die Aggro zu dem anvisierten Ziel, ist das Vorhandensein eines Aggrometers für einen DD unerlässlich (selbstverständlich nur im PvE-Content des Spiels). Daher sollte auch diesem Bereich des Interfaces eine große Aufmerksamkeit zukommen, da es schnell über Leben und Tod entscheiden kann.
Ästhetik

Bei allen Funktionalitäten und Gimmicks für perfektes Spielen wird immer wieder die ästhetische Ader des Menschen vernachlässigt. Denn ein noch so funktionales Interface kann schlecht sein, wenn es einfach zum ... aussieht. Daher folgen hier ein paar Tips und Tricks, wie man mit voller Funktionalität ein Interface erstellen kann, das trotzdem schön aussieht.

Als erstes sei hier erwähnt, dass es (nicht nur aus meiner Sicht) ein grobes Verbrechen gegen jegliche Art von ästhetischem Empfinden ist, wenn sich mehrere Elemente überlappen und sich überschneiden. Wenn Actionbuttons mitten über den Unitframes sind, sodass man sich nichtmal mehr anklicken kann.

Eingefügtes Bild
Überschneidung von Debuffs und Actionbuttons


Das schadet nicht nur der Funktionalität des Interfaces, sondern sieht zudem noch verdammt scheiße aus. Daher das oberste Gebot: Keine Überschneidungen!

Ein weiterer Punkt, den ein schönes Interface von einem weniger schönen unterscheidet, ist die Möglichkeit der Angleichung der Elemente. Hierbei spielen vorallem die Texturen der Leisten eine tragende Rolle. Nichts sieht schlimmer aus, als wenn jedes einzelne AddOn eine eigene Leistentextur hat.

Haben alle die gleiche Textur, so ist der Spieler weniger abgelenkt, da er überall auf seinem Interface die gleiche, durchgehende Struktur erkennen kann. Sobald etwas unerwartetes auftritt, wird man abgelenkt und kann seine Konzentration weniger auf das Spielgeschehen richten.

Eingefügtes Bild
Drei verschiedene Texturen in einem Interface


Damit wären wir schon beim nächsten Punkt: Die Struktur. Ein gut strukturiertes Interface erleichtert nicht nur die Organisation desselbigen, sondern sieht ebenso noch schöner aus, als wenn alles querbeet und ungeordnet irgendwo im Bildschirm herumhängt.

Dabei bieten sich wiederholende Anordnungen und eine einheitliche Aufteilung an. Es ist wesentlich schöner und auch weniger ablenkend, wenn man z.B. die gleichen Farben für gleichartige Elemente benutzt. So, wie sich die Klassenfarben eingebürgert haben, kann man es auch mit dem eigenen Interface handhaben.

Wenn alle physischen Debuffs rot gekennzeichnet sind, dann sollte dies im Interface selbst auch nicht davon abweichen. Tauchen plötzlich als blau markierte Debuffs, die aber physischer Natur sind, führt das zu erheblicher Verwirrung.

Eingefügtes Bild
Runde Buttons okay, aber dann auch alle!


Dabei spielt es keine Rolle, welche Art von Struktur ihr berücksichtigt. Das wichtigste ist, dass sie durchgehend einheitlich ist. Immer goldene Ränder an die Boxen des Interfaces? Dann bitte auch bei allen, und nicht nur hier und da einmal.

Besonders die AddOns der Ace2-Library bieten hierfür das perfekte Mittel: SharedMedia. Dank dieser Bibliothek von Hintergründen, Texturen und Schriftarten machen es dem Ersteller sehr leicht, eine einheitlich durchgehende Stilebene für sein Interface zu finden und auch beizubehalten.
Pflege

Wo wir schon einmal bei den Ace2-AddOns sind, gehe ich gleich auf ein weiteres wichiges Thema ein: Die Pflege des Interfaces.

Kein Interface ist jemals komplett. Das sollte man sich verinnerlichen, wenn man sich ein Gutes selber basteln möchte. Es ist genau wie mit den MMORPGs im Allgemeinen: Es ist nie Schluss. Irgendeine Kleinigkeit findet sich jeden Tag, die man verbessern, verändern oder gänzlich löschen kann. Daher sollte man als ambitionierter Interfacekonstrukteur sehr viel wert darauf legen, sein Interface immer wieder weiteruzentwickeln.

Eingefügtes Bild
Ace: Die AddOns von Morgen


Sei diese Weiterentwicklung durch neue Funktionen, Abänderungen oder Löschungen von Elementen bedingt, spielt hierbei keine Rolle. Das wichtigste ist nur, dass man stets darum bemüht ist, es noch näher an das heranzubringen, was man sich selbst als "perfektes" Interface zum Ziel gesetzt hat.

Durch die immer wiederkehrenden Patches von WoW ist es von geradezu existenzieller Wichtigkeit, die AddOns seines Interfaces immer auf dem neuesten Entwicklungsstand zu halten. Man kann nie wisse, was Blizzard beim nächsten Patch an den Funktionen für die Interfaceerstellung verändert, und welche AddOns dadurch nutzlos werden könnten.

Daher bietet sich der WoW-Ace-Updater vorallem für Benutzer der Ace2-AddOns besonders an. Ein kurzer Klick genügt, und alle AddOns werden auf den neuesten Stand gebracht. Ich empfehle dringest jedem WoW-Spieler, der sich näher mit AddOns beschäftigen will, sich mit diesen auseinanderzusetzen. Es macht das gesamte Verwalten von AddOns und Interfaces einfacher. Durch die SVN-gestützte Entwicklung der Ace2-AddOns war updaten so einfach wie noch nie.

Ich lege es wirklich jedem AddOn-Bastler wärmstens an's Herz, sich mit Ace2 auseinanderzusetzen, denn sowohl durch das einfache Updaten, als auch durch die Tatsache, dass alle Ace2 AddOns einen hochperfomanten Aufbau haben, kann man sowohl das Fehlersuchen als auch die Hilfe für Neulinge extrem vereinfachen. Natürlich gibt es für manche normalen AddOns keinen guten Ersatz, aber dennoch ist es meistens nur eine Frage der Zeit, bis eine solche Alternative erscheint.

Eingefügtes Bild
Ein Klick und alles ist auf dem neusten Stand


Der größte Vorteil der Ace2-AddOns ergibt sich aber durch ihren Aufbau. Dieser basiert auf vielen Funktionsbibliotheken, die sich die AddOns nach Bedarf zu Nutze machen können. Dadurch, dass die AddOns also auf eine gemeinsame Basis zurückgreifen können, steigert sich die Geschwindigkeit dersebilgen enorm.

Diese gemeinsame Basis fehlt den konventionellen AddOns größtenteils. Diese bringen oft ihre eigenen Funktionen mit und arbeiten auch nur mit diesen. Ace2-AddOns hingegen können von allen Bibliotheken (die per Updater auf "Update WITHOUT Externals" automatisch mitgeladen werden) einzelne Funktionen herausnehmen und mit diesen arbeiten, ohne dass jedes AddOn die gesamte "Last" der Bibliotheken tragen müsste.

Eingefügtes Bild
Leistungssteigerung durch Libraries


Letzte Worte

Da ich schon lange den Entschluss hatte, den miserablen Interfaces den Krieg anzusagen, habe ich das heute mal in die Tat umgesetzt. Ich hoffe, ich konnte ein paar Usern die Augen öffnen und gute Tips geben, um ihre eigene Spielerfahrung und sogar ihr Gameplay zu verbessern. Denn auch das wird vom Interface beeinflusst, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen.

Ich möchte hier noch einmal darauf hinweisen, dass ich alle Screenshots, die hier verwendet wurden so gut es ging unkenntlich gemacht habe, dass sich niemand persönlich angegriffen fühlt. Ich distanziere mich davon, irgendjemanden durch das Aufzeigen seines Interfaces verletzen zu wollen.

Knapp drei Stunden habe ich nun mit diesem Post verbracht in der Hoffnung, dass ihn zumindest ein paar wenige komplett durchlesen werden X)

Und wenn nicht... was solls. Ich hab mein bestes getan^^
  • 0

#3 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 17 May 2008 - 09:29

Installationsanleitung für Addons (original by Rascal) <{POST_SNAPBACK}>
Da des öfteren mal gefragt wird, wie man denn diese tollen Addons installiert, hier eine kleine Anleitung:

Hinweis: Der Guide ist zwar unter Windows geschrieben, und auch die Beispiele sind aus Windows, aber generell gilt er für alle Betriebssysteme.

Last Updated: Rascal/27.11.2006
Schritt 1: AddOn herunterladen
Wenn ihr z.B. bei Curse-Gaming oder einer ähnlichen Seite euer Addon gefunden habt, ladet euch die aktuellste Version herunter.
Schritt 2: AddOn entpacken
Die Addons sind meistens in einem ZIP- oder RAR-Archiv verpackt. Diese öffnet ihr z.B mit WinRAR [zum PCtipp-Download].
Schritt 3: Ordner an den richtigen Ort kopieren
Darin solltet ihr nun einen Ordner finden, welcher ungefähr den Namen des AddOn's trägt. Dieser Ordner wiederum sollte mindestens eine .lua, eine .toc und eine .xml-Datei enthalten.
Falls nicht, überprüft mal, ob ihr den richtigen Download erwischt habt.

Besagten Ordner muss nun in den Unterorder .....\Interface\AddOns\ in eurem WoW-Installationsverzeichniss, also zb: C:\Programme\World of Warcraft\Interface\AddOns\...
Falls der Unterordner noch nicht existiert, erstellt ihn einfach.
Hinweis an Benutzer der ELP's: Passt auf dass ihr den Korrekten Ordner erwischt! Die englische Version z.B. ist ja im Unterordner "wow-en", also müssen auch die AddOn's dort rein, falls ihr sie mit der englischen Version nutzen wollt. Der Pfad wäre dann: ...\World of Warcraft\wow-en\Interface\AddOns\...

Anmerkungen von Pyoro hierzu:
Das ganze sollte dann so aussehen (am Beispiel BlascProfiler):
Eingefügtes Bild

Okay, das meiste ist nun erledigt. In den meisten Fällen kann man nun mit dem AddOn loszocken.

Schritt 4: AddOn ingame aktivieren
Startet nun WoW und loggt euch ein. Beim Char-Auswahlbildschirm drückt ihr unten links auf den Button "AddOns". Siehe Dieses Bild: (Draufklicken zum vergrössern)
Eingefügtes Bild
Fehlt dieser Button, habt ihr bei Schritt 3 einen Fehler gemacht. Siehe dazu die Anmerkung von Pyoro

Der nun erscheinende Bildschirm ist wohl selbsterklärend. Haken rein. Eventuell müsst ihr oben rechts den Haken bei "Veraltete AddOns laden" noch setzen.
Abschliessend mit "OK" bestätigen

Fertig! :)

Dank an:
Pyoro
BeyondTheSilence



How to: Wie mache ich mir ein eigenes UI? (original by Alcasim) <{POST_SNAPBACK}>
Da oft die gleichen Fragen bzgl. eines UI’s (User Interface) auftauchen wollte ich hier mal ein kleines „How To“ (Tutorial) schreiben, das beschreibt wie man selbst ein Interface kreiert.

1. Was brauche ich dazu?

Interface Veränderung:

Für mein Interface habe ich folgende Addons verwendet:

Bartender3: Mit Bartender3 kann man alle Aktionsleisten beliebig verschieben

CyCircled: Mit CyCircled lassen sich alle Aktionstasten von Bartender verändern (rund, viereckig, hexagonartig usw.)

SunnArt: Mit SunnArt lassen sich Hintergründe mit Motiven zusammenstellen, ideal um die Bartendertasten darüberzulegen, alternativ kann man auch Skinner nehmen, sofern man nur einen schwarzen Hintergrund möchte.

Squeenix: Die Minimap wird viereckig und man kann sie beliebig groß skalieren.

Xperl: Die Portraits werden grafisch dargestellt, man kann sie verschieben, vergrößern, verkleinern usw.

Elkanos Buffbar: Ändert die Buffbar in eine grafische Übersicht mit Zeitangabe wie lange die Buffs noch halten.

Prat: Fügt dem geschriebenem eine Zeit hinzu und hat massig Chattools (Levelangabe des schreibenden, lässt die Farbe des Namens je nach Klasse verändern (zB. Schurke = Gelb, Magier = Blau)) am besten dafür wenn man die Eingabebox oben des Chattes haben will.

DetachedMiniButtons: Lässt alle Icons an der Minimap oder im UI selber verschieben.

oCB: Eine verschiebbare Castbar

FuBar: Eine Schwarze Leiste am oberen (und unterem) Bildschirmrand, für dieses Addon gibt es zahlreiche Add's, beispielsweise lässt sich die Zeit darin anzeigen, die EP/h, die Lokation, usw. - In meinem Tutorial benutze ich es aber nur um ein paar Addons darin zu bearbeiten.


Sonstiges:


ArkInventory: Vereint alle Taschen zu einer, und sortiert sie nach Questitems, Essbares, Tränke usw.

Cartographer: Die Karte ist kleiner, so das man im Hintergrund auch noch laufen kann, verschiebbar und es ist bereits alles aufgedeckt. Mit den Zusatzaddons (z.B. Cartographer_Coordinates) lassen sich auch noch andere Funktionen hervorheben (Speichern von Erzen oder Blumen, Koordinaten lassen sich anzeigen, speichern von Questgebern usw.)

Atlas: Zeigt Instanzenkarten, Fluglinien, Battleground usw. an.

MobInfo2: Zeigt die aktuellen Lebenspunkte des Mobs dar, den man gerade bekämpft.

Natur EnemyCastbar (CECB): Zeigt Cooldowns von Verbündeten oder Gegnern an und zeigt auch an wie lange DoT’s / HoT’s noch bestehen bleiben.

Violation: Ist ein Schadenzähler, alternativ kann man auch Sw-Stats oder DMG Meter benutzen.


Hab die Addons mal hochgeladen, fast alle Addons sind auf dem neusten Stand (wowaceupdater):

„Interface Veränderungsaddons“
”Sonstige Addons”

Wer Interesse an nem Fertigen Packet hat (also alle erwähnten Addons + FuBar + Auctioneer usw.) kann meines downloaden:
Meine Addons Screen
Passwort für alle Files: alca4buffed

2. Die Vorbereitung

Als erstes loggt ihr euch wie gewohnt ein, danach steht bei der Charakterauswahl unten links „Addons“. Nun klickt ihr auf diesen Button und aktiviert alle Addons die ich bei „Interface Verändernde Addons“ aufgezählt habe. Danach könnt ihr euch einloggen.

Nun sollte alles irgendwo liegen, also es ist noch nichts konfiguriert,
der erste Schritt hierzu ist es in den Erweiterten Interface Einstellungen alle Leisten zu deaktivieren.

3. Grundlegendes

Zuerst macht ihr die Skalierung des UI’s runter (ESC -> Grafikoptionen -> Ganz oben Hacken bei Skalierung und runtermachen), damit ihr mehr platz habt ;)

3.1 Der Beginn

Dann konfiguriert ihr SunnArt, dazu müsst ihr auf die FuBar Rechtsklicken, dann auf „Interface Verbesserungen“ und „Sunn – Viewport Art“ aktivieren.
Danach solltet ihr das SunnArt Symbol in der FuBar haben, rechtsklickt diese und geht wie folgt vor um die untere / obere Höhe zu verändern

Für den unteren Teil geht ihr auf Bottom Panel, da könnt ihr dann die Größe, Transparenz usw. anpassen
Für den oberen Teil geht ihr auf Top Panel, da könnt ihr es dann anpassen.

Sobald ihr es habt, wie ihr es wollt klickt nochmals rechts auf SunnArt, dann könnt ihr bei „Theme“ ein passendes Bild auswählen. Wollt ihr nur eine Schwarze Leiste nehmt anstatt SunnArt Skinner.

Das Interface sollte nun in etwa so aussehen: Klick mich
Nun müsst ihr euch die Zuordnung ausdenken, wollt ihr 3 Chats nebeneinander und oben die Bartenderleisten, wollt ihr die MiniMap auch unten, wollt ihr 2 Chats und in der Mitte die Aktionsleisten?

Sobald man weiß wie man sein UI haben will kommt die Zuordnung dran, zuerst Squeenix:

Die Minikarte (Squeenix) sollte sich (sofern man es noch nicht kann) mit /squeenix lock verschieben oder „festmachen“ lassen.

Xperl kann man verschieben indem man auf den Perl Button an der Minikarte klickt, einfach das Menu öffnen und es lässt sich verschieben.

Die Eingabebox bei Perl kann man mit dem Befehl /prat editbox position undocked frei verschieben. Zudem lassen sich noch viele Optionen über /prat oder über die FuBar finden.

Die Castingbar mittels OCB ändert man in dem man /ocb lock eingibt. Nun lässt sich die Castingbar frei verschieben.

Danach kommt Bartender dran;
Rechtsklickt Bartender in der FuBar, dann auf „Leistensperre“. Nun sind alle Aktionsleisten frei verschiebbar. Mit Rechtsklick auf die Leisten könnt ihr in diesem Modus auch die Skalierung, die Zuordnung usw. anpassen. Fantasie ist gefragt ;)

Nachdem ihr das gemacht habt könnt ihr alles Aktionsleisten mit CyCircled verändern (Hexagonform, Runde Form usw.), dazu macht ihr einfach einen Rechtsklick auf das CyCircled Symbol, wählt aus welche Bars das verändert werden sollen und wählt das Design aus.

Kurz vor Fertigstellung sollte es in etwa so aussehen, je nachdem was ihr zusammengestellt habt sieht es anders aus.

Nun fehlt eigentlich nur noch Xperl, klickt dazu einfach auf das Symbol an der Minimap.
Wenn ihr auf euer Portrait klickt könnt ihr nun beim Menu die Skalierung festlegen, macht dies bei allem was mehr oder weniger relevant ist ;)

So sieht nun mein UI aus, hab noch manche Addons hinzugefügt (FuBar, Nature Enemys Castbar, Cartographer usw.)

Klick mich

Das wars eigentlich, nun solltet ihr ein komplettes UI selber kreiert haben :D. Natürlich gibt es noch mehrere Einstellungen zu den Addons, aber es würde viel zu lange gehen die alle zu erklären. Normalerweise lassen sich diese mit /addonname aufrufen, oder via FuBar :p

Werde später noch ein paar Dinge editieren (Beschreibungen umformulieren, bessere Gliederung, einfach übersichtlicher ;) )
Verbesserungsvorschläge einfach Via PM oder direkt hier im Thread! Auch falls etwas nicht funktioniert, meldet euch. Danke.
  • 0

#4 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 17 May 2008 - 09:29

Der WTF Ordner (original by 4Key) <{POST_SNAPBACK}>
Da häufiger Fragen aufkomme wo man Einstellungen im WTF Ordner findet o.ä. hab ich mich entschieden diesen Thread hier zu erstellen.

Im WTF Ordner werden alle Einstellungen gespeichert die man selber Ingame vernimmt.
-WTF
--Account Hier findet man alle Accounts mit denen man sich bisher einegloggt hat.
--Config In dieser Datei werden alle Einstellungen gespeichert die nichts mit der Benutzer Oberfläche zu tun haben.


-Account

--(ACCOUNTNAME) In diesem Ordner werden alle Einstellungen und Server gespeichert auf denen ihr Charaktere habt oder hattet.

-(ACCOUNTNAME)

--(Servername) Hier werden die Einstellungen für die Charaktere auf dem Server gespeichert, wenn man den Charakter löscht bleibt dieser Ordner erhalten.
--SavedVariables Alle Einstellungen zu AddOns die für alle Charaktere verfügbar sind werden hier gespeichert.
--cindings-cache In dieser Datei wird die Tastaturbelegung gespeichert die für alle Charaktere gleich ist wenn man nicht Ingame Induviduelle Tastaturblegung aktiviert hat.
--macros-cache Hier werden die "Allgemeinen Makros" gespeichert die für alle Charaktere des Accounts verfügbar sind
--SavedVariables In dieser Datei werden alle Einstellungen gespeichert die man unter "Interface" einstellt

-(Servername)

--(Charname) In dem Ordner werden alle Charakterspezifischen Einstellungen gespeichert.

-(Charname)
--SavedVariabled In diesem Ordner werden alle charakterspezifischen Einstellungen von AddOns gespeichert.
--AddOns In dieser Textdatei wird gespeichert ob ein AddOn im Charakterbildschirm aktiviert ist oder nicht.
--bindigs-cache Hier wird die induviduelle Tastaturbelegung für den entsprechenden Charakter gespeichert.
--camera-settings Dort werden die Kameraentellungen gespeichert.
--chat-cache Wie der Name auch hier schon verrät werden hier die Chateinstellungen gespeichert, wie Farbe und Größe.
--layout-cache In der Datei werden die Positionen von Minimapbuttons o.ä. gespeichert.
--macros-cache Hier werden die Makros gespeichert die man pro Charakter speichern kann.
--SavedVariables In dieser Datei werden die Einstellungen zu der Schlachtfeld Minikarte u.ä. vorgenommen.


Das waren alle Ordner und Datein.
Viele der Datein sind als .lua gespeichert, diese kann man am besten mit dme Programm "Textpad" öffnen.

Textpad downloads:
Klick!
Klick!
Klick!


Ich hoffe dieser Thread hilft euch bei Fragen über Datein im WTF Ordner.

MfG



Erste Hilfe bei Fehlersuche (original by cM2003) <{POST_SNAPBACK}>
Hallo.

Es kommen immer wieder Fragen zu nicht funktionierenden Addons. Daher möchte ich euch hier mal ein paar Lösungsansätze bieten, damit ihr die Fehlermeldungen versteht und Gegenmaßnahmen einleiten könnt.

Mein Addon wird nicht geladen:
Sollte euer Addon nicht geladen werden kann das eigentlich nur zwei Gründe haben:
a) es ist nicht unter Addons bei den Charakteren aktiviert
B) es ist nicht richtig im Addons-Ordner verstaut

Um zu überprüfen, ob es nicht geladen ist logged euch in euren Account ein und klickt auf den Button Addons (unten links im Eck). Ihr seht nun in etwa dieses Fenster
Eingefügtes Bild
Sucht den Addonnamen und überprüft, ob der Haken gesetzt ist.

Findet ihr das Addon nicht, dann ist es vermutlich nicht richtig im Addonsordner verstaut.
Geht in euren World of Warcraft/Interface/Addons Ordner und sucht das Addon. Im Ordner des Addons muss sich eine Datei namens "Addonname.toc" befinden. Ist dies nicht der Fall habt ihr das Problem lokalisiert. Evtl. habt ihr das Addon auch versehentlich in den Unterordner des Addonordners entpackt. Dann verschiebt die Dateien einfach zurück.

Sollte beim Addon aus irgend einem Grund die *.toc völligst fehlen, könnt ihr sie auch selbst erstellen. Erstellt dazu eine Textdatei und nennt sie "Addonname.toc". (Addonname natürlich ersetzen). Öffnet die Datei mit einem Texteditor (z.B. Notepad) und tragt die zu ladende Datei ein. In der Regel sind das mehrere Dateien, weshalb es für Laien relativ schwer sein dürfte heraus zu finden was geladen wird. Deshalb ist es eher empfehlenswert ein Update des Addons abzuwarten. Bei einfachen Addons ist es aber häufig nur die "Addonname.lua" welche geladen werden muss.

Mein Addon wird geladen, gibt aber Fehler aus:
Da manche Addonfehlermeldungen sehr kryptisch sind, ist es schwer zu erkennen an welchem Addon es nun liegt, sofern ihr mehrere Addons gleichzeitig installiert habt. Daher aktiviert die Addons erstmal einzeln um dann zu erkennen bei welchem das Problem auftritt.

Mit ein paar wenigen Englischkenntnissen braucht man zum verstehen der Fehlermeldungen nicht mal Programmierkenntnisse. Hier mal ein paar häufig auftretende Fehlermeldungen:
--------------------------------------------------
Fehler: Couldn't find CVar named 'EnableMusic'
AddOn: MusicStream
Datei:PlayerSettings.lua
Zeile:456
Fehler Nummer:1
--------------------------------------------------
Diese Fehlermeldung sagt euch, dass die CVar namens "EnableMusic" in der Zeilt 456 der Datei PlayerSettings.lua des Addons MusicStream fehlt. Das Addon wird möglicherweise noch eingeschränkt funktionierten, ich rate aber zu einem Update, oder der Suche eines Ersatzaddons, da dieser Fehler ohne erweiterte Programmierkenntnisse und auseinandersetzen des Codes nicht von selbst zu beheben ist.

ID: 6
Error occured in: Global
Count: 1
Message: ..\AddOns\Titan\TitanVolume.lua line 89:
Couldn't find CVar named 'MasterVolume'
Debug:
[C]: ?
[C]: GetCVar()
Titan\TitanVolume.lua:89: TitanPanelVolume_SetVolumeIcon()
Titan\TitanVolume.lua:18: TitanPanelVolumeButton_OnShow()
[string "*:OnShow"]:1:
[string "*:OnShow"]:1
[C]: Show()
Titan\TitanPanel.lua:700: TitanPanel_InitPanelButtons()
Titan\TitanPanel.lua:103: TitanPanelBarButton_OnEvent()
[string "*:OnEvent"]:1:
[string "*:OnEvent"]:1
Sagt im Prinzip das selbe aus wie oben. Es kann wieder eine CVar nicht gefunden werden. Es ist genauso wie oben zu verfahren...

Interface\AddOns\BigWigs\Plugins\Bars.lua:10: Cannot find a library instance of SharedMedia- 1.0.
Viele Addons bassieren auf Librarys. Eine Library ist quasi ein Addon, welches vordefinierte Funktionen integriert hat. Darauf greifen einige Addonschreiber zurück, um sich a) arbeit zu sparen und B) dadurch resourcensparender zu arbeiten. Die am häufigsten genutzten Libraryinstanzen sind Ace2 und alle die zu Ace2 gehören, bzw. auch darauf zugreifen.
Nun zur Fehlermeldung: Das Addon BigWigs versucht auf die SharedMedia-1.0.-Library zurückzugreifen, welche aber nicht gefunden wurde. Daher kommt es zu dem Fehler.
Um den Fehler zu beheben kann man nun unterschiedlich ran gehen. Entweder man versucht es mit dem neuladen des Addons, sofern die Library embed (integriert) ist, oder man lädt die Library manuell runter und "installiert" sie genauso wie ein Addon. Die meisten Librarys findet ihr auf files.wowace.com Für alle anderen solltet ihr google.de zu Rate ziehen.

...nterface\AddOns\Ace2\AceLocale-2.2\AceLocale-2.2.lua:487:Babble-Zone-2.2Translation "The Battle of Mount Hyal" does not exist.
Bei dieser Fehlermeldung kann die Übersetzung (Translation) für den Begriff "The Battle of Mount Hyal" in der AceLocale-Library nicht gefunden werden. Man kann nun die Übersetzung manuell in der Library hinterlegen, ich empfinde das aber für unnötig. Falls ihr es doch möchtet öffnet die Datei AceLocale-2.2.lua (in hier dem Beispiel!) mit einem Editor und sucht euch die Stelle.
Ansonsten könnt ihr die Fehlermeldung ignorieren. Es gibt auch Addons die Fehlermeldungen unterdrücken, welche hier zum Einsatz kommen können. Eines wäre z.B. BugSack

Ich habe meine Addons updated und nun bekomme ich Fehler
Um dem Fehler auf die Schliche zu kommen gibt es einen einfachen Trick. Deaktiviert alle Addons und aktiviert sie einzeln, oder in Päckchen erneut um den Fehler einzugrenzen. Danach könnt ihr entweder zurück patchen indem ihr eine alte Version nutzt, oder ihr wartet auf ein neues Update und deaktiviert das Addon so lange. Vielleicht seid ihr aber auch schon fortgeschrittener und könnt aus den Fehlern lesen. Eine kleine Einsteigerhilfe habt ihr ja oben.

VISTA
Das Addon lässt sich nicht einrichten/wird zurückgesetzt/speichert nichts ab

World of Warcraft kann nicht in einem UAC geschützten Ordner Dateien ablegen ohne die Erlaubnis von Windows Vista, die Daten werden stattdessen in einen Virtual-Store abgelegt. Um dies zu umgehen startet ihr entweder World of Warcraft als Administrator (nicht empfohlen) oder ihr tragt euch als Besitzer für den World of Warcraft Ordner in die GPO wie dies geht seht ihr hier:
  • macht einen Rechtsklick auf euren World of Warcraft Ordner und geht in die Eigenschaften
  • klickt auf den Reiter „Sicherheit“ und dann auf „Erweitert“
  • wechselt auf den Reiter „Besitzer“ und wählt „Bearbeiten“
  • markiert euren Benutzernamen und bestätigt ihn mit einem Klick auf „Ok“
  • bestätigt alle Fenster mit einem Klick auf Ok, bis ihr wieder bei dem Eigenschaften-Fenster seid
  • klickt erneut auf Sicherheit (sofern ihr nicht mehr drin seid)
  • klickt auf Bearbeiten
  • im sich nun öffnenden Fenster wieder euren Benutzernamen anklicken
  • setzt nun im unteren Teil des Fensters einen Haken bei Vollzugriff Zulassen
  • bestätigt wieder alles mit einem Klick auf Ok
  • nun sollten keine Probleme mehr auftauchen

So, das solls nun erstmal gewesen sein.
Ich hoffe es ist für den einen oder anderen hilfreich und ein paar "mein Addon geht nicht"-Threads müssen nicht mehr eröffnet werden.

Dann bleibt nur noch allen ein Frohes Fest zu wünschen :)
(muss abbrechen, es gibt Essen ^^)

Gruß,
cM
  • 0

#5 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 17 May 2008 - 09:29

Alternative und sehr nützliche Ace-Addons (original by cM2003) <{POST_SNAPBACK}>
Da mir gerade ein wenig langweilig ist und ich es für sinnvoll erachte schreibe ich hier mal von ein paar sehr nützlichen und hilfreichen Ace2-Addons, welche häufig eine große Alternative zu herkömmlichen Addons darstellen.

Was sind Ace2-Addons?
Ace2-Addons unterscheiden sich von herkömmlichen Addons in sofern, als dass diese auf so genannte Librarys zurück greifen. Dadurch sind die Addons kleiner und Performance sparender.

Vorteile von Ace2?
- nicht so performancelastig
- werden so gut wie täglich aktualisiert
- automatisches Updaten mittels Updater (welcher manuell gestartet werden muss)
- schöner und komfortabler

Homepage?
Zum Informieren: http://www.wowace.com
Die Addons: http://www.wowace.co...Category:Addons
Downloads: http://files.wowace.com
AceUpdater: http://www.wowace.co...i/WowAceUpdater
Man muss allerdings dazu sagen, dass die Seite irgendwie umstrukturiert wurde. Deshalb sind deutlich mehr Addons unter den Downloads als in der Addonauflistung...

Alternativen zu herkömmlichen Addons:
Hier möchte ich euch Alternativen zu populären, aber in meinen Augen nicht so guten Addons bieten, welche ich selbst auch nutze (!!!):
Deadly Boss Mods (La Vendetta) - die Alternative dazu ist BigWigs
BigWigs bietet im Prinzip exakt das gleiche wie Deadly Boss Mods, ist aber deutlich Performance sparender. Es hebt auch Aktionen hervor die kurz davor sind einzutreten, so z.B. die Buße von der Maid. Dadurch hat man eine große Übersicht.

CTRaid (und die ganzen unter Addons...) - ORA2
Im Prinzip das selbe wie das CTRaid. Ich wüsste jetzt auch gar nicht wo ich Unterschiede aufzeigen sollte, ausser dass es wie alle Ace2-Addons eben sparsamer ist.

KLH Thread Meter (KTM) - die Alternative ist Omen
Omen ist einmal mehr sparsamer. Der Vorteil an Omen ist aber, dass es auch mit KTM kommuniziert. Soll heißen, dass selbst wenn jemand weiterhin KTM nutzt, ihr euch keine Gedanken darüber machen müsst, dass er euch nicht sieht oder umgekehrt. Mordrag nutzt es auch schon und ist genauso überzeugt wie ich. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr keine Targets angeben müsst. Omen macht das vollständig selbstständig. Außerdem sieht es meiner Meinung nach hübscher aus, jedenfalls so wie ich es mir eingestellt habe ^^

XPERL - die Alternative lautet PitBull
XPERL ist zweifelsohne wirklich klasse. Ich selbst habs lange Zeit genutzt, weil es viele tolle Features hat. PitBull hat diese aber auch, sieht schicker aus, ist leichter und bietet darüber hinaus noch tolle Features die über die von XPERL hinaus gehen.

TitanPanel - eigentlich nicht nur Alternative sondern deutlich besser FuBar
FuBar ist einfach das absolut geilste Addon. Es gibt soviele Erweiterungen für FuBar für einfach jeden Scheiss... Man kann sich XP anzeigen lassen, die Zeit wie lang man für nen Levelup brauch, die Uhrzeit, Repkosten, automatisches Verkaufen von grauen Items usw. Es gibt wirklich wahnsinnig viele Module. Ich selbst nutze BagFu, ClockFu, DurabilityFu, EmoteFu, ExperienceFu, FuXPFu, GarbageFu, MailFu, MoneyFu, PerformanceFu, QuestsFu, ToFu und VolumeFu. Wobei mittlerweile sinds glaube schon mehr, die ich aber auf meiner Page net erfasst habe =) Muss generell mal mein Interfacepaket updaten. Mehr dazu aber später...

SmartDebuff - Top Addon, aber für mich wars zu Beginn ungewohnt Decursive 2.0
Decursive ist ein Beispiel dafür, dass viele Programmierer auf Ace2 umsteigen (Atlas wird übrigens auch in Ace2 umgeschrieben, genauso wie AtlasLoot schon umgeschrieben wurde). Decursive zeigt euch an wenn ein Spieler verflucht wurde, eine Krankheit hat, Magie auf sich hat usw. und lässt es euch mit einem Klick entfernen. Werden Spieler in eurer Gruppe übernommen kann man sie als mage darüber einfach sheepen, so dass der Imba Frostmage keinen umhaut.

------------------

Addons die ich euch darüber hinaus empfehlen kann:
Sphere
Ich weiß nicht ob ihr Serenity oder Necrosys (oder wie der Kram sich schreibt) kennt. Sphere ist im Prinzip genau das selbe, mit dem Unterschied als dass es nicht an einen Char gebunden ist. Sphere bietet euch eine Kreisförmige Anordnung von 10 Hauptbuttons mit nochmals 10 Unterbuttons. Ich habe mir da z.B. meine Mounts, sämtliche Schilde, Wasser/Brot herbeizaubern, Buffs und Portale reingezogen. Dadurch hab ich enorm Platz gespart und es sieht auch noch schick aus =)

Chronometer
Zeigt euch wie lange noch Debuffs und Co auf dem Gegner bleiben. So habt ihr z.B. die Zeit bis das Shackle oder Sheep (regulär) bricht im überblick.

ElkBuffBars
Zeigt euch eure Buffs in Balkenform an. Dazu seht ihr dann die genaue Zeit auf die Sekunde genau. Kann man aber alles sehr genau anpassen.

DeuceCommander
Ein absolutes Musthave für Ace2-Addon-Nutzer. Darüber könnt ihr sämtliche Einstellungen ganz einfach Vornehmen an den Addons.

Postal
Optimiert den Postversand. es legt euch Kontaktlisten an und ihr bekommt Namensvorschläge aus der Gilde, Freunde oder eben dieser Liste. habt ihr den Namen eingegeben und ihr wollt Items versenden braucht ihr nur noch mit Alt auf die Items klicken und es wird sofort versand. Geht verdammt schnell! Außerdem könnt ihr euch sämtliche Post öffnen lassen. Allerdings muss ich gestehen, dass dies nur zum Teil funktioniert und er irgendwann überspringt und aufhört.

ArkInventory
Die Taschen optimieren und zusammenlegen. Dadurch habt ihr einen größeren Überblick über eure Items.
Außerdem könnt ihr eure Items von allen Chars ansehen. Wenn ihr also auf einem Twink seid, könnt ihr trotzdem z.B. das Postfach eures Mains einsehen.

RatingBuster
Dieses Addon errechnet euch automatisch die Werte zwischen einem Gegenstand den ihr euch anseht und eurem angelegten und gibt diese Visuell da. Wenn ihr also ein Item anschaut, z.B. eine Hose mit 20 Ausdauer und habt eine Hose mit 10 Ausdauer an, so stellt euch RatingBuster da, was das für einen Unterschied in Werten ausgibt (im Beispiel sind das 10 Life mehr mit der neuen Hose).

Grid (danke Achereto)
Die Informationen, die diese wirklich kompakten Unitframes liefern, sind absolut genial. Jeder Spieler wird durch ein kleines Quadrat repräsentiert, in dem nur die ersten Buchstaben des Spielers drinstehen. Dadurch, dass Grid selbst 40 Spieler auf wirklich minimalem Raum dargestellt bekommt, hat man ein enormes Maß an übersicht. Im Alteractal genauso, wie im 25er-Raid ein muss für zumindest jeden Heiler.

Bartender3 (danke Achereto)
Ein Addon für die Aktionsleisten. Eine Leiste kann aus 1-12 Symbolen bestehen und muss nicht zwangsweise waagerecht oder senkrecht angeordnet sein, sondern kann bspw. auch als 3x4-Rechteck dargestellt werden. Per wahlweise Shift, Alt und/oder Strg kann man seine gewöhnliche Leiste mit anderen Leisten überblenden. Dadurch verschwinden jede Menge Knöpfe im Hintergrund und man hat trotzdem noch schnellen Zugriff auf die Knöpfe.

------------------

So, das solls erstmal gewesen sein mit meiner kleinen Einführung.
Ich gebe zu, dass häufig kleine Fehler in den Addons vorkommen und die mit Fehlern aufm Bildschirm sozusagen bestraft werden. Dafür gibt es aber das Addon BugSack welches diese Fenster auffängt und in einem Menu detailiert anzeigt. Meist funktionieren die Addons trotz der Fehler problemlos. Häufig fehlt auch einfach mal eine Übersetzung oder so und es wird mit 3 Fehlern gemeldet oO

Auf lanskill.de hab ich vor ein paar Wochen mein Addonpaket veröffentlicht. Ihr findet dort auch ein paar Screenshots. Allerdings ist dies nicht mehr ganz aktuell. Ich nutze dort zum Beispiel noch KTM und LunarSphere (das selbe wie Sphere nur halt kein Ace2 ;)) was sich ja nun mit Omen und Sphere geändert hat.
Ihr könnt euch ja mal ansehen was mit den Addons machbar ist.

Ich habe bei manchen Addons auch den Umstieg lange herausgezögert, weils zum Teil ungewohnt war und ich nach dem Motto lebte "never change a running system", aber mittlerweile bin ich ein absoluter Ace-Fanatiker...

Bevor ihr aber rumprobiert möcht ich euch empfehlen sowohl den WTF- als auch Interface-Ordner zu sichern. Falls ihr meine Einstellungen wollt schreibt mich am besten einfach an, dann lad ich diese einzeln nochmal hoch.

Dann mal viel Spaß!

Gruß,
André
  • 0

#6 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 17 May 2008 - 09:30

Embedded Libs oder Standalone (original by cM2003) <{POST_SNAPBACK}>
Dieser Guide soll sich mal mit den Libraries von Ace auseinander setzen.

Was ist der Unterschied zwischen den Beiden?

Embedded Libs heißt, dass sich die Librariedateien in einem Unterordner des Addons befinden. Der Aufbau sehe dann z.B. so aus:

Interface/Addons/Addonname/Libs/Lib1
Interface/Addons/Addonname/Libs/Lib2
Interface/Addons/Addonname/Libs/Lib3


Da es viele Addons gibt, welche auf Libraries zurück greifen werden sich die Libraries auch in vielen Ordnern wieder finden. Geladen wird allerdings nur eine Librarie-Instanz.
Das soll also heißen, dass selbst wenn man 10 Addons nutzt, welche alle z.B. auf die Library AceEvent zurück greifen nur einmal AceEvent geladen wird. Somit sind also 9 weitere AceEvent Librarieordner unnötig und verbrauchen a) Speicherplatz und B) geht dadurch ein wenig Ladezeit verloren, da sämtliche Ordner überprüft werden.

Bei Standalone-Libraries befinden sich keine Librarie-Ordner in den Addonordner. Dafür wird lediglich einmal eine Librarie direkt im Addons-Ordner geparkt. Der Aufbau sieht also so aus:
Interface/Addons/Addonname
Interface/Addons/Lib1
Interface/Addons/Lib2

Viele Addons sind allerdings so konzipiert, dass diese nur mit embedded Libraries laufen wollen. Sie laufen dann zwar trotzdem, geben aber einen Fehler wieder. Dieser lässt sich aber mit diversen Addons unterdrücken, wie z.B. BugSack.

Vor- und Nachteile von Standalone
  • weniger Speicherverbrauch
  • Ladezeitenverkürzung
  • bessere Übersicht der Libraries
  • unübersichtlicherer Addons-Ordner
  • gelegentlich Probleme mit manchen Addons
Vor- und Nachteile von Embedded Libraries
  • übersichtlicher Addonsordner
  • leichtere Verwaltung als "Nichtentwickler"
  • keine etlichen Ordner im Addons-Ordner
  • bei wenigen Addons spielt es keine große Rolle
  • längere Ladezeit
  • größerer Speicherverbrauch
  • keine genaue Übersicht über geladene Libraries
Konvertieren von Embedded zu Standalone Libs
  • Erstellt eine Sicherung eures Interface-Ordners
  • Öffnet den WoW AceUpdater (download)
  • Geht auf Edit -> Preferences
  • Entfernt den Haken aus "default mode WITH externals"
  • Setzt einen Haken bei "automatic dependency download", "skip version check" und "delete before extracting"
  • Schließt die Einstellungen (Preferences) mit einem Klick auf OK
  • Klickt auf Edit -> Mark Installed Addons, oder drückt einfach die Taste F4
  • Geht auf File -> Install/Update Marked Addons WITHOUT Externals (Shift+F12)
  • Wenn der Vorgang abgeschlossen ist geht wieder in die Optionen (Edit -> Preferences)
  • Entfernt den Haken wieder aus "skip version check" und "delete before extracting"
Konvertieren von Standalone zu Embedded Libs
  • Erstellt eine Sicherung eures Interface-Ordners
  • Geht in euren Addons-Ordner bevor ihr den WAU öffnet und löscht alle Ordner, welche kein Addon sind. Also sämtliche Libraries!
  • Öffnet den WoW AceUpdater (download)
  • Geht auf Edit -> Preferences
  • Setzt einen Haken in "default mode WITH externals" und "skip version check"
  • Entfernt den Haken aus "automatic dependency download"
  • Schließt die Einstellungen (Preferences) mit einem Klick auf OK
  • Klickt auf Edit -> Mark Installed Addons, oder drückt einfach die Taste F4
  • Geht auf File -> Install/Update Marked Addons WITH Externals (STRG+F12)
  • Wenn der Vorgang abgeschlossen ist geht wieder in die Optionen (Edit -> Preferences)
  • Entfernt den Haken wieder aus "skip version check"

  • 0

#7 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 30 May 2008 - 23:14

Automatisches Updaten der Addons (original by cM2003) <{POST_SNAPBACK}>
Wie man seine Addons stehts auf den aktuellen Stand bringen kann!

Da es immer noch einige zu geben scheint, welche ihre Addons manuell Updaten und dafür noch dazu Communityseiten nutzen, welche niemals die aktuelle Version haben können, schreibe ich nun diesen Guide und gebe Tipps zum schnellen und problemlosen Updaten seiner Addons.

Zunächst: Bitte sichert euch sämtliche Addons und den WTF-Ordner bevor ihr das erste mal updated!

Was wir brauchen:
Updater: WADDU
Entpacker: 7-Zip

Zunächst gehen wir auf wowace.com und registrieren uns dort, um somit stehts an aktuelle Addons zu kommen, da diese nur für registrierte User verfügbar gemacht werden und der Rest sich nur die "fertigen" Releases laden können. Ob ihr dort eure waren Daten angebt spielt keine Rolle. Ihr braucht nicht mal eine richtige e-mailadresse.

Ladet euch 7-Zip runter und installiert/entpackt das ganze. Ladet euch nun WADDU runter und entpackt auch dies (z.B. mit 7-Zip oder WinRAR).
Startet nun WADDU über die Waddu.exe. Ihr werdet beim ersten Start nach eurem Installationsverzeichnis von WoW gefragt. Gebt dieses an - das Hauptverzeichnis. Danach wird das Mapping-File runtergeladen, in welchem sämtliche Addons eingetragen sind mit ihrer Downloadseite. Dazu aber später mehr.
Außerdem erhaltet ihr einen Hinweis, dass ihr in den Settings den Installationsort von 7-Zip angeben sollt. Das machen wir jetzt auch:
Klickt auf File -> Settings. Hinter Path of 7z klickt ihr auf Browse und sucht den Ordner in welchem 7-Zip liegt und wählt ihn aus.

In den Settings könnt ihr noch mehr einstellen. Zum Beispiel unter Updating, ob eure Addons zuerst gelöscht werden sollen, bevor ihr sie updated und ob das ganze zunächst im Mülleimer landen soll. Außerdem könnt ihr auswählen ob ihr Librarys mit installieren möchtet oder nicht. Auch die Seiten Prioritäten, also welche Seite bevorzugt genutzt wird, könnt ihr auswählen.

Unter Network gebt ihr die Daten an, mit welchen ihr euch auf wowace.com registriert habt!

Unter Ignored und Prefered könnt ihr Addons sehen, welche ihr vom Updaten ignoriert habt, bzw. welchen ihr bevorzugte Seiten zugewiesen habt und diese entfernen.

Mit einem klick auf Ok übernehmen wir die Einstellungen und schließen die Settings.
Im linken Hauptfenster könnt ihr all eure Addons sehen. Mit einem Rechtsklick auf diese bekommt ihr ein Kontextmenu mit welchem ihr dieses einzelne Addon updaten könnt, auf Updates checken, ignorieren, oder ein Mapping zuweisen könnt.
Mappings sind wie bereits kurz angerissen die Seiten auf denen ein Addon gehosted ist und welche zum Teil unterschiedlich aktualisiert werden.

Wenn ihr ein Addon markiert seht ihr im rechten oberen Fenster die verfügbaren Mappings. Nachdem ihr auf Updates überprüft habt seht ihr auch, wann dieses Addon auf der entsprechenden Seite geupdated wurde. Möchtet ihr nun eine Seite von diesen bevorzugen dann macht einen Rechtsklick auf diese und wählt "Set as Prefered". Wenn ihr auf die Page gelangen wollt klickt auf Info.

Im Fenster darunter seht ihr sogenannte Subaddons, sofern vorhanden. Bei AtlasLoot wären dies z.B. AtlasLoot_BurningCrusade, usw. Diese werden dann automatisch dem Addon zugeordnet, weshalb kein weiteres Mapping vonnöten ist.

Ganz unten im rechten Teil des Fensters seht ihr das Log.

Alle Addons, welche kein eingetragenes Mapping haben, werden im linken Fenster rot hinterlegt. Dieses könnt ihr dann im Mappingfile manuell nachtragen, sofern ihr das möchtet.

Tolle Theorie! Und wie Update ich nun?
Letzten Endes ist das ganze dann ganz einfach und schnell erledigt.
Ein Klick auf Addons -> Update all Addons und ihr könnt zusehen wie sämtliche Addons automatisch auf den neusten Stand gebracht werden.

Im Prinzip wars das auch schon.

Nun gibt es aber noch ein paar Addons, welche evtl. noch nicht im Mappingfile hinzugefügt wurden. Das holen wir jetzt nach.
Hinzufügen unbekannter Addons zum Mappingfile
Geht in euren WADDU-Ordner und öffnet dort die Datei mapping.xml mit einem Texteditor, wie z.B. Notepad. Der Aufbau ist ganz einfach:
<Addon Name="ADDONNAME">
	  <Mappings>
		<Mapping Site="ADDONSEITE" Tag="SEITE" />
	  </Mappings>
	</Addon>
Ihr müsst eigentlich nur das groß geschriebene ersetzen.
Direkt unterstütze Mappingseiten sind: curseforge, curse, wowinterface, wowace und wowui

Das jeweilige Tag findet ihr in der Adresszeile des Addons. Sucht ihr also z.B. bei curse nach dem Addon GemHelper werdet ihr folgende URL angezeigt bekommen:

http://wow.curse.com...addons/details/gem-helper.aspx

Das rot markierte ist dann euer Tag. Selbige gilt für andere Addonseiten.

Ist ein Addon auf mehreren Seiten gelistet könnt ihr diese auch eintragen indem ihr den Mapping Site-Teil einfach nochmals drunter schreibt mit den weiteren Daten. Hier mal ein Beispiel wie das ganze aussehen könnte:
<Addon Name="GemHelper">
	  <Mappings>
		<Mapping Site="wowui" Tag="4149" />
		<Mapping Site="curse" Tag="gem-helper" />
		<Mapping Site="wowace" Tag="gem-helper" />
	  </Mappings>
Sollte das Addon auch noch Subaddons haben, wie z.B. AtlasLoot oder PitBull, könnt ihr die zusätzlich angeben mit dem Feld Subaddons. Das ganze sehe dann z.B. so aus:
<Addon Name="AtlasLoot">
	  <Mappings>
		<Mapping Site="wowinterface" Tag="5541" />
		<Mapping Site="curse" Tag="atlasloot-enhanced" />
		<Mapping Site="wowace" Tag="atlasloot-enhanced" />
	  </Mappings>
	  <SubAddons>
		<SubAddon Name="AtlasLoot_BurningCrusade" />
		<SubAddon Name="AtlasLoot_Crafting" />
		<SubAddon Name="AtlasLoot_OriginalWoW" />
		<SubAddon Name="AtlasLoot_WorldEvents" />
		<SubAddon Name="AtlasLoot_WrathoftheLichKing" />
		<SubAddon Name="AtlasLootFu" />
	  </SubAddons>
	</Addon>
Ich denke letzten Endes ist es selbsterklärend und wenn ihr euch an die Vorlage haltet sollte es ein leichtes sein eure Addons hinzuzufügen, was aber eigentlich auch nicht soviel sein kann, da schon sehr sehr sehr sehr viele Addons eingetragen sind.
Sollte ein Addon nicht auf den vorgegebenen Seiten liegen könnt ihr es auch direkt eintragen. Allerdings wird das glaube zu kompliziert für die Meisten, weshalb ich hier nicht mehr drauf eingehe. Hier nur mal ein Beispiel dazu wie es aussehen könnte bei Bejeweled:
<Addon Name="Bejeweled">
	  <Mappings>
		<Mapping Site="direct" Tag="1.03|24.10.2008|http://www7.popcap.com/promos/wow/|http://images.popcap.com/www/promos/wow/Bejeweled_v1_03.zip" />
	  </Mappings>
	</Addon>

Als kleinen Tipp: Wenn ihr Änderungen an eurer mappings.xml vorgenommen habt, dann sichert diese am besten noch an einen anderen Ort, nicht dass die Änderungen verloren gehen nach einem Update des Programms und ihr nochmal alles machen müsst.

WADDU ist zur Zeit der einzig mir bekannte Addondownloader, welcher mehrere Seiten unterstützt und stets die aktuelle Version lädt!
Außerdem ist er extrem einfach zu bedienen, wenn man ihn erstmal eingerichtet hat!


Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen ein wenig helfen.
Sollte WADDU irgendwann nicht weiterentwickelt werden und Probleme auftreten, werde ich den Thread hier ggf. aktualisieren und auf ein neues Programm umschreiben. Irgendwas wird es garantiert immer geben. Evtl. auch immer etwas verspätet, aber irgendwas gibts normal immer :)

Nun viel Spaß beim Updaten.
  • 0

#8 MLK1006

MLK1006

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 98 Beiträge:

Geschrieben: 31 May 2008 - 19:05

leider ziemlich unübersichtlich aber gut arbeit
  • 0

#9 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 31 May 2008 - 20:35

Unübersichtlich? Oo
Sämtliche Posts sind oben verlinkt, die Posts an sich sind genauso wie die Originale. Weiß echt nicht was hier unübersichtlich ist ^^
  • 0

#10 Kaaper

Kaaper

    Eiskaltes Händchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1412 Beiträge:

Geschrieben: 09 June 2008 - 10:28

es ist gar nix unübersichtlich :happy:

sehr gut geschrieben und selbst nur beim Überfliegen bekommt man schon einiges mit

dieser Sticky war seine mühe wert :clap:
  • 0

#11 Szyslak

Szyslak

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1166 Beiträge:

Geschrieben: 14 June 2008 - 01:39

erledigt
  • 0

#12 Nightseed

Nightseed

    Headshoot, Multi Kill, Mega Kill-> Tod disc aufregen!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 159 Beiträge:

Geschrieben: 13 August 2008 - 16:54

How to: Wie mache ich mir ein eigenes UI? (by Alcasim) der link funzt net ich komme immer auf die start seite des theats
  • 0

#13 cM2003

cM2003

    Lass mich Arzt, ich bin durch!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2345 Beiträge:

Geschrieben: 20 August 2008 - 12:44

Der Link geht doch?!
  • 0

#14 STL

STL

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6433 Beiträge:

Geschrieben: 25 August 2008 - 20:24

Klar geht der ^^

@Nightseed: Scroll doch mal bisserl runter ;)
  • 0

#15 Rei Kibou

Rei Kibou

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben: 14 September 2008 - 06:30

ZeigEingefügtes Bild

Diese Leiste neben meinem Zeiger gehört da nicht hin. sie taucht nicht in Bartender auf (lässt sich nicht verschieben) wurde nicht von mir erstellt und war gestern noch nicht da.
Außerdem hab ich eine nicht aktuelle Version von Atlas, hab mir die enue schon geladen, aber weiß nicht wie ich die ingame aktualisieren kann.

Kann mir jemand helfen?
  • 0

#16 STL

STL

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6433 Beiträge:

Geschrieben: 14 September 2008 - 11:02

das eine könnte autobar sein.. da fehlt uns die AddOnliste.

Atlas bei http://atlasmod.com/ runterladen. dann ists die aktuellste version.
  • 0

#17 Nihlo

Nihlo

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1785 Beiträge:

Geschrieben: 14 September 2008 - 11:30

ingame aktualisert man keine mods,die ordner im addons ordner austauschn
  • 0

#18 Libris

Libris

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge:

Geschrieben: 15 September 2008 - 11:24

@TE Ich find es klasse wie du beschreibst wie man sein eigenes UI macht ^^
Nur schade dass die ganzen AddOns in deiner Download Datei die alten Versionen sind xD
  • 0

#19 kynG

kynG

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2008 - 21:31

Hallo Leute das ist ein genialer Thread, aber ich habe meine Schwächen beim Chat ich habe alles gemacht aber irgendwie kann ich den Chat nicht verschieben der ist bei mir in der Mitte des Bildschrims und ich finde keine Option wie ich das verschieben kann :S

plz help


/EDIT: Mein Zauberbuch ist auch nur zur Hälfte da, eine Hälfte geht ueberm Rand :S
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#20 revofender

revofender

    a really hoopy frood!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 313 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2008 - 21:40

chatfenster freigeben?
  • 0




1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder