Springe zu Inhalt



Foto

Aus dem Leben einer Nachtelfe...Berichte aus einem Tagebuch.


  • Bitte einloggen zum Antworten
78 Antworten zu diesem Thema

#21 BeyondTheSilence

BeyondTheSilence

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 276 Beiträge:

Geschrieben: 30 March 2007 - 14:02

Hei Sui


ich lese deine Abenteuer immer wieder gern .... lustig und spannend ... gerade richtig für zwischendurch ....


Leider haben sich das zwei Fehlpos(t)er eingeschlichen.

Aber nicht verzagen, weitermachen und ignorieren.

Weiter so !!!


Gruss und Danke

Beyond
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#22 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 31 March 2007 - 01:40

@Shagya: Genau so siehts aus. Ich hab dieses Tagebuch letztes Jahr im Juni aus einer Laune heraus angefangen und da es in meiner Gilde positiv aufgenommen wurde, schrieb ich hin und wieder einen neuen Eintrag. Ich werd hier nun nur nicht alles veröffentlichen, weil es teilweise wirklich nur für die Leute in meiner Gilde gedacht ist und gewisse Dinge nicht hierher gehören. :rolleyes:


7ter Januar / nachts

Ach herrje wie die Zeit doch vergeht...und schon ist ein neues Jahr angebrochen...und ich werde ja nun auch nicht jünger! Argl...heute morgen hab ich tatsächlich die ersten Falten in meinem sonst so makelosen, wundervollen und vor allem hübschen Gesicht entdeckt...
Naja, ich hab den Spiegel dann zerkloppt und schon war das Problem gelöst. Denn was ich nicht sehen kann, das existiert auch nicht. So einfach ist das halt. Wäre schön, wenn man alle Probleme so einfach und elegant lösen könnte...
Na wie auch immer.
Inzwischen sitz ich schon wieder in meinem Lieblingsgasthaus in Stormwind, hab eben noch ein schönes, heißes Bad genommen und werde wohl gleich schlafen gehen. Ein anstrengender Tag war das heute...jaja...
Es gab gleich zwei Premieren.
Zum einen bin ich das erste mal in Naxxramas gewesen. Und ich finde es dort ausgesprochen eklig. Überall Spinnen und anderes Krabbelzeug.
Igitt sag ich nur. IGITT!!
Ich bin da halt so rein...hatte mir vorher noch bei den verstrahlten Leuten von der Argentumdämmerung den Zugang geholt...was ja auch noch so eine Geschichte war. TAGELANG bin ich durch Andorhal, Scholomance, Stratholme, Darrowehr und wie die ganzen komischen Städte in den Pestländer heißen gewütet und hab tausende, ja sicher Millionen Untote und so Kroppzeug vermöbelt, und was ist der Dank? Ich hab den Naxx-Zugang nichtmal umsonst bekommen...
Mann, war ich da sauer...hab dann den einen komischen Untoten in der Kapelle geschnappt und ihn solange mit dem Kopf auf den Tisch gehauen, bis wirklich allen der Appetit vergangen ist. Mit einem gewaltigen Tritt hab ich den stinkenden Typen dann aus der Tür getreten und wollte mich grade an den Rest der faulen Tafelrunde machen, aber da kamen dann auch schon die Wachen...
Wenn ich jetzt so drüber nachdenke...hätte ich den Naxx-Zugang zuerst holen und erst danach meinen Unmut äußern sollen...denn so war`s echt teuer...
Aber egal. Die Ledergeschäfte laufen gut, und so mach ich mir da nicht ganz soviel Gedanken drum. Als ich mich wieder beruhigt hatte, hab ich sogar dem Untoten geholfen, seinen Kiefer und ein paar Zähne einzusammeln, die sich auf dem Tisch in der Kapelle und im Essen verteilt hatten.
Jedenfalls bin ich dann heute mal nach Naxxramas rein und hab mir den Laden da ein wenig angeschaut.
Tja...was soll ich großartig sagen? Mir lief als allererstes so eine kleine Katze über den Weg...und obwohl ich Katzen wirklich mag (im Gegensatz zu sämtlichen anderen Tieren), hat dieses Exemplar mich so lange angefaucht, bis ich nicht anders weiterwußte und meinen neue Schrotflinte, den Läuterer zückte und das Vieh kurzerhand über den Haufen schoß. Ich meine...es ist nicht so, daß ich leicht reizbar wäre...nein, so ist es nicht, aber ich kann es nunmal nicht ausstehen, wenn ich von einer Katze angefaucht werde! Ich bin eine verdammte Elfe, Tiere haben mich zu lieben!!
Kaum hatte ich das kleine, pelige Etwas über den Boden und die Wände verteilt, hörte ich auch schon eine unglaublich laute und nervige Stimme, die anfing herumzumeckern, weil ich die Katze kaputtgemacht hatte. Also ehrlich...ich hätts verstehen könne, wenn es um das ganze Blut und die Gedärme und so gegangen wäre...aber...na egal.
Es kamen dann einige sehr, sehr unfreundliche Leute, und da ich nicht in der Stimmung war, mich mit denen auseinanderzusetzen...ging ich einfach ganz schnell wieder. Also eigentlich wurde ich gegangen, aber das nur nebenbei. Die Rechnung dafür wird folgen...
Die zweite Premiere heute...ich war im Pechschwingenhort! Jawohlja, ich war dort!
Und ich war lange dort!
Aber leider Gottes bin ich irgendwie zu müde, um von meinem heldenhaften Einsatz dort zu berichten...ein andernmal.

Gute Nacht!

Sui

***Erreichtes Level: 60***
  • 0

#23 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 20 April 2007 - 10:16

17ter Juli / morgens

MOAH! Da krieg ich doch auch schon wieder SO einen Hals...und das am frühen Morgen. Zum abgewöhnen...
War grad wieder in Stormwind unterwegs, derzeit einer meiner liebsten Orte. Naja, es wäre mein absoluter Lieblingsort, wenn die Leute da nicht die ganze Zeit rumsabbeln würden! Grauuuuuuusam...besonders die Kinder. Und es ist mir wirklich schnurzpiepe, ob das nun Waisenkinder sind oder was auch immer...die nerven einfach richtig ab!
Ging da halt wieder etwas an den Kanälen spazieren, und da kam mir die Horde (WAS für ein Wortspiel) einmal mehr entgegen. Besonders gefressen hab ich ja diese beiden Balge William und Donna. Die streiten immer! Jedes mal, wenn die an mir vorbeikommen, klaut William der Donna ihre Puppe, reißt der die Haare raus oder will sie ins Wasser werfen. Und so auch dieses mal wieder.

William sagt: "Ich hab Deine Puppe! Nänänänäää!"
Donna sagt: "WÄÄÄÄÄÄÄÄÄH! Lass Betsy in Ruhe!"
William sagt: "Mal sehen, ob Betsy schwimmen kann!"
Suiginto schreit: "AAARRRR...mal sehen, ob IHR schwimmen könnt!"
Platsch, Donna & William fliegen in den Kanal.

Und denn war auch Ruhe im Karton. Weiß auch gar nicht, warum da gleich so ein Aufruhr gemacht wurde. Kaum hatte ich die beiden Nervensägen ins Wasser befördert, fingen gleich alle restlichen Kinder an zu brüllen und die komische Ober-Mutter kam angerannt und kreischte mich hysterisch an, was ich denn getan hätte.
"DIE ARMEN KINDER! OH GOTT! HILFEEEEE!" schrie sie wie von Sinnen. "DIESE NACHTELFE HIER HAT..."
Weiter kam sie nicht, denn ich stieß sie einfach hinterher in den Kanal. Ätzend, wenn Erwachsene wegen zwei nervenden Halblingen so`nen Aufstand machen. Die konnten eh schwimmen und waren längst wieder auf dem Weg an den Steg.
Naja, ich ging denn jedenfalls weiter. Wollte noch kurz in die Altstadt, und ein paar Zutaten für neue Gifte besorgen, als mich der nächste Stormwindler anquatschte.

Topper Mcnabb sagt: "Habt ihr ein paar Münzen für `nen Blinden...?"
Suiginto brüllt: "GLEICH BIST DU ECHT BLIND, ELENDER BETRÜGER!"
Patsch & Klatsch kriegt Topper Mcnapp zwei blaue Augen verpaßt.

Seitdem ist es etwas ruhiger geworden. Die labern immer noch alle den ganzen lieben, langen Tag ihre Sätze herunter, doch wenigstens machen sie einen großen, groooooooßen Bogen um mich herum.
Und das ist auch besser so.
Na wie auch immer. Denn war ich gestern noch los, und bin mal nach Uldaman rein. Uldaman, das ist so ein großer, hässlicher Tempel, wo stinkende, grüne Trolle irgendwas abbauen und nebenbei Skorpione züchten.
Ich muss sagen...es war...doch, ja, es war nicht leicht. Kaum hatte man einen angeschnitten, kamen gleich drei, vier zu Hilfe. So kam ich denn auch nicht weit. Doch schon zu diesem Zeitpunkt war mir klar...ich würde wiederkommen. Und dann würde es Ärger geben.
So war es dann auch.
Kurze Zeit später hatten sich Marge, Moripopo und Mallääääääääää dazu entschlossen, mit nach Uldaman zu kommen um den stinkenden, grünen Trollen mal etwas in den Arsch zu treten.
Zumindest Moripori und Marge waren zügig da. Wo Mallääääääääää sich rumtrieb...das muss sich wohl jeder selbst ausmalen.
Na aber auch zu dritt räumten wir da erstmal ordentlich auf und kloppten den Trollen die Seele aus dem Leib. Da muss ich Moribenkenori und Marge aber auch jede Menge Respekt zollen...die waren echt gut. Bis auf das seltsame Viech von Moriolori, das war nicht so gut. Konnte einfach nicht so richtig zuhauen und so. Gut, nachdem ich ihm ein paar Schläge und Tritte gezeigt hatte gings, aber auch dann wars net so dolle. Moripuuh mußte dann eh irgendwann abhauen, und Marge und ich warteten auf Mallääääää.
Und wir warteten sehr, sehr lange.
Sehr, seeeeeeeeeeeeeeeehr, seeeeeeeeeeeeeeeeeehr lange...
Irgendwann waren wir dann aber wieder zu dritt und...
...ach, das ist wieder eine andere Geschichte. ^^

Sui


***Erreichtes Level: 45***
  • 0

#24 razaik

razaik

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 222 Beiträge:

Geschrieben: 20 April 2007 - 20:23

schönes tagebuch :top: :D
  • 0

#25 Anokhi

Anokhi

    hallo was gehört hier rein

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 57 Beiträge:

Geschrieben: 22 April 2007 - 17:19

Wo ist das tolle Tagebuch von Cilméron hin? :(
  • 0

#26 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 29 April 2007 - 02:39

29ter April / nachts

Tja...wie die Zeit doch dahingeht...schon wieder ist ein Monat rum, und schon wieder bin ich nicht dazu gekommen, ein paar Zeilen zu schreiben.
Inziwschen hab ich es geschafft, den Schlüssel für Kharazhan zu bekommen! Jawohlja! Wie es meistens so ist, mußte ich dafür mehrere Fragmente suchen und die dann zusammensetzen lassen und denn abschließend mußte die noch so ein komischer Typ in den Höhlen der Zeit berühren. Bin dann also so rein in die Höhlen der Zeit zu dem...ach, wie hieß er noch...Meldidoof oder so, keine Ahnung. Jedenfalls bin cih gutgelaunt zu dem Knilch hingeschlendert, hab so gaaaanz nebenbei den Schlüssel aus der Tasche gezogen und in meiner gewohnt freundlichen Art gefragt:"He Du Oberdruide! Jetzt hör ma bitte kurz mit dem Gebritzel auf und pack den Schlüssel hier an! Sonst gibbet Haue, und zwar KRÄFTIG!"
Irgendwie nahm er mich aber gar nicht wahr, sondern faselte irgendwas von einem Tor, und von irgendwelchen Truppen und ähnlichem Unsinn, was mich natürlich nicht die Bohne interessierte. Im Hintergrund hörte ich dann laute Kampfgeräusche, und als ich mich umdrehte, sah ich fünf mehr oder weniger tapfere Recken, die vor einem großen, leuchtend gelben Portal standen aus dem viele kleine und ein paar große Viecher rauswackelten.
Selbstverständlich war mir auch dies ziemlich egal.
"Jetzt pass ma auf mein Freund..." fuhr ich den Mediblablabla-Typen an. "...ich hatte echt Streß wegen diesem dämlichen Schlüssel, und alles was ich möchte ist lediglich, daß Du Dir das Ding ma eben..."
Weiter kam ich leider nicht, denn einer dieser Drachkins, die aus dem Portal liefen, rempelte mich unsanft an und ich fiel in den Schlamm.
"ICH GLAUBE ES HAKT!" brüllte ich wutschnaubend und zerlegte den Drachkin kurzerhand in seine Einzelteile. "HAT MAN HIER DENN NIE SEINE RUHE???"
Genervt und recht grimmig stampfte ich zu dem gelben Portal hinüber und prügelte fluchend auf den Drachen ein, der da rauskam und grade das Maul aufmachte, um was zu sagen.
"RUHE DA!" schrie ich und schlug ihm mit einem gesegneten, unsensiblem Hieb den Kopf ab.
Die fünf semi-tapferen Halb-Helden schauten mich erstaunt und ehrfürchtig an.
"Boah..." staunte einer von ihnen. "Die kleine Elfe hat mit einem Schlag den Chronolord weggehauen und..."
"MUND HALTEN!" brüllte ich dezent gereizt und wandte mich von der erschrockenen Gruppe ab und dem Medivedi wieder zu. Es konnte ja nun nicht so schwer sein, mal eben einen Schlüssel zu berühren...mehr wollte ich ja gar nicht. Naja, vorher mußte ich kurz meine Dolche saubermachen, denn da klebten noch ein paar Reste von dem Drachkin dran, und Drachkinreste, die kriegt man kaum mehr runter, wenn die erstmal angetrocknet sind. Ich weiß noch, als ich in der Brennenden Steppe den einen Tag die 174 Drachkins weggemeuchelt hab und...ah, ich schweife ab. Also, ich war grad wieder bei dem Medila angelangt, und wollte ihn grade noch einmal höflich um diesen wirklich winzigen Gefallen bitten, als ich erneut unterbrochen wurde.
Diesmal sorgte ein großer, schwarzer Drache für erheblichen Wind, von seinem Mundgeruch ganz zu schweigen. Und auch der fing an, wirres Zeug zu reden und das in einer Lautstärke...war nicht zu glauben. Naja, so kam es dann, wie es kommen mußte, und in einem Anfall blinder Zerstörungswut zerhäckselte ich den Drachen zu einem ziemlich unappetitlichen Ragout, das mich wiederum daran erinnerte, wie ich damals in der Brennenden Steppe die 174 Drachkins weggemeuchelt hab und...hoppla, ich schweife schon wieder ab! Na jedenfalls tötete ich den Drachen und danach auch noch den Aeiounios, der ebenso die Frechheit besaß, mich zu unterbrechen.
Jetzt endlich hatte der Medidivi Zeit für mich. Hatte ja nun auch lange genug gedauert.
Ich wollte also grad die ganze Angelegenheit zu einem wohlverdienten Ende bringen, als die fünf Pseudo-Helden an mir vorbeistürmten und Medibla umringten.
"ES REICHT! ES REEEEEICHT!!!" kreischte ich hysterisch. "STEEEEEEEEEEEEERBT!!!"
Überrascht drehten sich die fünf Recken um.
"Was? Noch ein Boss? Sollten das nicht drei sein?" sagte der eine grübelnd.
"Häh? Neee...es gibt keinen vierten Boss..." erwiderte ein anderer sofort.
Die restlichen drei wollten auch noch ihren Senf dazugeben, aber unglücklicherweise fielen sie ihrem traurigen Schicksal zum Opfer, welches für sie einen schmerzhaften Tod durch Erdolchen vorgesehen hatte. Nun also war endlich, eeendlich der Weg frei und ich zeigte Mediffi meinen Schlüssel.
"Willkommen, Elfe!" säuselte er freundlich. "Es ist mir eine Ehre, diesen Schlüssel für Euch zu aktivieren..."
Und so tat er es dann auch und ich konnte glücklich und zufrieden aus den Höhlen der Zeit zurück nach Stormwind reisen und mich nach einer ausgiebigen Dusche in mein Bett kuscheln.
Im Großen und Ganzen war es ein Tag wie jeder andere auch. Ich hatte meine Pflicht erfüllt und andere hatten in Ausübung ihrer Pflicht das Zeitliche gesegnet. Das war nunmal der Lauf der Welt, und irgendwie mußte ich wieder daran denken, wie ich damals in der Brennenden Steppe die 174 Drachkins weggemeuchelt hab und...aber bevor ich weiter an dieses Ereignis zurückdenken konnte, war ich schon eingeschlafen.

Sui

***Erreichtes Level: 70***
  • 0

#27 razaik

razaik

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 222 Beiträge:

Geschrieben: 29 April 2007 - 07:32

wieder sehr gut :top:
  • 0

#28 Cupa

Cupa

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben: 29 May 2007 - 04:49

Einfach nur herrlich zu lesen. Spritzig, genau meine Art Humor und der Charakter der Elfe ist genial :top:
Weiter so, ich freue mich auf weitere Geschichten von dir :))
  • 0

#29 Melfasa

Melfasa

    Rogue forever!!!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 101 Beiträge:

Geschrieben: 29 May 2007 - 08:07

kuhl ja, aber mir wäre das zu blöd zum schreiben iwie zu umständlich^^
  • 0

#30 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 09 June 2007 - 08:59

8ter Juni, morgens

Ach ja...ein weiterer, wunderbarer Morgen in meinem wundervollen Leben. Es ist schön, wenn man mal aufstehen kann und nix zu tun hat. Na also theoretisch hätte ich schon eine Menge zu tun, aber heute...heute hab ich da keine Lust zu.
Das Wetter ist so gut und die Sonne scheint und...na ich brauch auch mal nen Tag frei. War wieder viel, viel auf den Schlachtfeldern unterwegs und hab die doofen Tauren, Orks und Untoten von der Horde niedergemeuchelt. Die haben`s eh net anders verdient. Inzwischen hab ich sogar ein paar "Freundschaften" geschlossen, man soll`s ja net glauben...Cicatriz und Lestart mag ich sehr gerne...die werden immer gegrüßt und danach erst bekämpft. Ab und zu sagen die auch was, aber das versteh ich nicht, weil`s nur dieses komische Hordengegrunze ist. Naja, so ist das halt mit den barbarischen, ungehobelten Leuten auf Hordenseite.
Aber das kennt man ja.
Oh...und letztens da...aber von Anfang an lieber die Geschichte!
Ich kam grad aus Nagrand und hatte dort etliche Grollhufe niedergemessert und tranchiert, als ich schließlich doch wieder nach Shattrath zurückkehrte, um mich für neue Schlachtfelder anzumelden und ein paar Dinge zu klau...zu kaufen. So neues Gift und neues Blitzstrahlpulver und so Zeugs. Und da komm ich im Unteren Viertel an so`nem Gebäude vorbei und da steht diese seltsame Draenei Frau davor.
"Super!" dachte ich. "Eine Gastwirtin! Wo ich doch noch bisserl was zu essen brauche!"
Sofort lenkte ich also meinen Jonny um und ritt blindlings in das Gebäude hinein.
"Nicht doch mit dem Nachtsäbler! Mein Gott die Kinder!!" schrie das Draenei Weib.
Und tatsächlich, sofort kamen etliche kleine Balge an und scharten sich um meinen Jonny, der Kinder wirklich zum fressen gern hat...
Also der hat die wirklich gern, tut denen auch nix. Im Gegensatz zu mir ist er tatsächlich kinderlieb, was ich immer noch nicht so ganz verstehe, weil er sonst auch auf alles losgeht, was sich bewegt und was in irgendeiner Form essbar aussieht.
Genervt saß ich also ab und gab Jonny einen leichten Klaps auf den Hintern.
"Raus mit Dir, alte Miezekatze!" murrte ich. "Und nimm bloß dieses Gewürm mit! Ist ja nicht zum Aushalten!"
Jonny schaute mich kurz mit großen, strahlenden Augen an und hüpfte dann schnurrend nach draußen, sämtliche Kinder im Schlepptau.
"Oh...was für ein liebenswertes Tier!" jubelte die Alte begeistert. "Den könnten wir hier gut gebrauchen, der würde den Kindern viel, viel Freude bereiten..."
"Jaja..." knurrte ich gereizt. "...der muss noch richtigabgerichtet werden, das der auch dieses nervende Pack anfällt und nicht nur alles andere...aber egal. Ich brauch was zu futtern. Was gibts hier so?"
"Wie meinen?" entgegnete die Draenei verwirrt. "Wir verkaufen hier keine Lebensmittel, dies ist ein Waisenhaus, meine Dame."
Ich zuckte zusammen.
Ein Waisenhaus...ein gottverdammtes, verfluchtes Waisenhaus, und die dämliche Kuh hier war sicher die Waisenmatrone...ich würde mich schnell aus dem Staub machen müssen, bevor...
"Aber wenn ich sehe, wie sehr die Kinder ihren Nachtsäbler schätzen, müssen sie ein sehr, sehr großes Herz haben, verehrte Frau!" rief die Alte erfreut, so das alle Kinder es hörten und jubelnd auf mich zuliefen. "Und das, wo wir sowieso grad Kinderwoche haben...was für ein Zufall! Was für ein Zufall!!"
"Arrrgh...zu spät verdammt..." dachte ich noch gequält, bevor etliche kleine Nervensägen an mir herumzupften und mich mit Fragen bombardierten und mit rießengroßen Augen ansahen und...
Letztendlich mußte ich mich eines Kindes annehmen für einen Tag.
Glücklicherweise wars nur eines, den mehr von den Dingern hätte ich nun auch wirklich nicht ertragen. Es ist nicht so, das ich Kinder hasse...ich hasse auch Draenei und Zwerge nicht...die Draenei können schließlich nix dafür das die so belämmert aussehen und der ständige Schweißgeruch der Zwerge...da muss man halt tolerant sein! Und ich bin ja auch tolerant! Und eben weil ich so eine liebenswerte, nette Person bin, nahm ich mich eben dieses einen Kindes an. Selbstverständlich hatte das nix damit zu tun das ich einfach zu weich war und gegen strahlende Kinderkugelaugen nix machen kann...nene...schließlich bin ich Schurkin, und wir Schurken sind die härtesten, abgebrühtesten Elfen überhaupt...jawohja!
Egal, ich nahm die Kleine dann jedenfalls mit. Dornaa hieß sie, ein Draeneimädchen ohne Familie. Die hatte es glaube ich im Krieg dahingerafft, so ganz genau hatte ich nicht zugehört.
Wir ritten also grade so durch Shattrath, als mir die Idee kam, der Kleinen so ein paar Schurkentricks zu zeigen. Kurzerhand hielt ich Jonny an, stieg ab und zeigte kichernd auf eine der Draenei-Wachen.
"So Dornaa, jetzt paß gut auf, ich zeig Dir jetzt mal eine meiner liebsten Beschäftigungen, nämlich Draenei ärgern..."
"Draenei ärgern?" fragte sie mit riesengroßen Kulleraugen. "Aber man soll andere Leute nicht ärgern! Das ist doch gemein...!"
"Ach, das ist nur ein kleiner Streich...pass auf, wird Dir gefallen!"
Ich ging also in Verstohlenheit und schlich mich langsam und vorsichtig an die Wache ran. Dornaa konnte mich zwar auch nicht sehen, aber ich hatte ich ja gesagt, worauf sie achten soll. Lautlos pirschte ich mich hinter den Draenei und zupfte ihn an seinem Hundeschwänzchen. Diese komischen Anhängsel sehen so unglaublich bescheuert aus, das ich nie dran vorbeikann, die Draenei damit zu ärgern.
Blitzschnell wirbelte die Wache herum und schrie mit hochrotem Kopf: "WER WAR DAS!? WER...WER WAGT ES...!?"
Suchend schaute er sich um, konnte aber nichts entdecken, da ich mich längst außer Reichweite begeben hatte. Etwas später hatte ich mich zu Dornaa und Jonny zurückbegeben und wir schauten noch eine Weile zu, wie der Draenei sich ständig umdrehte und immer noch eine gewisse Röte im Gesicht hatte.
"Und? Und??" pfiff ich fröhlich. "War doch witzig, oder? Na?"
Dorna schaute mich beleidigt an.
"Nee." grummelte sie. "Das war überhaupt nicht komisch. Du bist eine böse, böse Elfe!"
"Ach was..." murmelte ich beiläufig und wuschelte ihr durch die Haare. "Ich bin Schurkin...wir sind halt so. Aber wie auch immer...möchtest Du gern irgendwohin? So als Wiedergutmachung dafür, das ich einen Deiner ach so geliebten Draenei geärgert habe?"
"Whoa! Ich darf mir was wünschen??" quiekte sie, plötzlich wieder vor Freude strahlend.
Ich lächelte sie an.
"Wir haben nur diesen Tag, also wünsch Dir einfach, was Du willst, kleine Maus."
"JUCHU!!" jubelte sie, ohne mein Andeutung mit der Maus zu verstehen.
Die nächsten Stunden verbachten wir damit, quer durch die Weltgeschichte zu reisen und verschiedene Orte zu besuchen. Wir redeten viel, alberten herum, pausierten zwischendurch mitten in Stranglethorn und machten uns an dem Steg vor der Expedition gemütlich und ich erzählte ihr von den Tagen, wo ich den Kampf gegen die Nebelgorillas begonnen hatte und von dem Krokolisken, der mein erstes Tagebuch gefressen hatte. Staunend hörte sie mir stundenlang zu, stellte viele, viele Fragen und schien genau zu merken, wann ich ein paar unwichtige Details einbaute, die vielleicht ein klein wenig von der Wahrheit abwichen. Sie war durchaus nicht dumm, die kleine Draenei. Ein aufgewecktes, liebenswertes Mädchen, das trotz des Verlustes ihrer ganzen Familie weder den Lebensmut noch ihre Fröhlichkeit verloren hatte. Insgesamt war es ein wirklich angenehmer und schöner Tag...nur leider ging er auch irgendwann zu Ende.
"Du Sui..." flüsterte Dornaa traurig und drückte meine Hand ganz fest. "Ich...ich fürchte ich muss langsam wieder zurück ins Waisenhaus..."
"Ja..." erwiderte ich leise und nahm sie in den Arm. "Ich weiß...Du mußt wieder zurück, und ich muss auch langsam weiter...hat viel Spaß gemacht mit Dir, bist ein aufgewecktes Ding..."
"Du kommst mich mal besuchen, oder Tante? Wenn Du mal in Shattrath bist?" sagte sie langsam, und Tränen standen in ihren großen Augen.
"Auf jeden Fall, großes Schurken-Ehrenwort!" erwiderte ich sofort. "Und ich bring dann auch Jonny mit!"
"Auja!" quiekte Dornaa glücklich. "Und dann gehen wir los und besuchen Deinen Schoßdrachen Onyxia, ja? Diese kleine Ding, was Du Dir mal als Haustier zugelegt hast! Und Chromaggus will ich auch sehen!"
"Uh..." antwortete ich verlegen. "...das...ähm...ja, das sehen wir dann, okay...?"
"Hihihi..." kicherte sie verschmitzt. "...Du bist eine alte Lügnerin, Tante!"
"ARRR!" rief ich und wuschelte ihr lachend durch die Haare. "Und Du bist ein Naseweis! Du neunmalkluges Gör Du!"
Schließlich brachte ich sie dann wieder zurück ins Waisenhaus in Shattrath, und da die Kinder so auf meinen Jonny fixiert waren kam ich auf die Idee, mein Paulchen statt beim alten Mixilpixil ins Waisenhaus zu geben, da er dort sicher auch gut aufgehoben sein würde. Erstaunlicherweise war der alte Doc überglücklich, als er davon hörte, das ich meinen alten Nachtsäbler bei ihm ausquartieren würde. Fast hätte man meinen können, er wäre drauf und dran gewesen, mein Paulchen sowieso vor die Tür zu setzen, aber das...nein, das glaube ich nicht.
Jedenfalls schaue ich jetzt regelmäßig im Waisenhaus in Shattrath vorbei und versuche, meine kleine Dornaa zu besuchen. Und jedes mal bekomme ich von der Waisenmatronin dieselbe Antwort: "Schön, das ihr da seit, Suiginto. Dornaa hat nach Euch gefragt."
Leider hab ich sie bisher nicht wieder angetroffen...aber ich werds weiter versuchen. Vielleicht treff ich sie morgen mal an!

Sui

***Erreichtes Level: 70***
  • 0

#31 Boerek

Boerek

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben: 13 June 2007 - 17:11

sooo [killiy] ich muß sagen, das deine geschichten auch in diesem gebiet die besten sind. wir würden uns über einen besuch deinerseits freuen.

[wulle],[b³] und der restliche haufen ;)

gruß der börominator
  • 0

#32 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 11 July 2007 - 10:48

11ter Juli, morgens

Oh, wie die Tage ins Land ziehen...langsam wird es dann doch Sommer. Sollte man zumindest meinen, dem Datum nach zu urteilen jedenfalls...denn ansonsten ist es mit dem Sommer net weit her. Letztens war ich nochmal in Stranglethorn, und selbst da hat es geregnet...
Naja, hat sich in der Zwischenzeit mal wieder einiges ereignet...viele der inzwischen alltäglichen Heldentaten, Kämpfe, epischen Schlachten...jaja...das Leben hält nicht viel neues bereit für mich.
Und deshalb hab ich nun angefangen kochen und angeln zu lernen. Jawohl, ich denke, eine hochtalentierte und charmante Elfe sollte grade in diesen Dingen bewandert sein!
Nun gut...das kochen stellte auch nicht so das Problem dar. Die meisten Zutaten konnte ich relativ günstig im Auktionshaus ersteigern, die restlichen suchte ich mir eben selbst zusammen. Dauerte nicht lange, und schon war ich Meisterköchin...und inzwischen fehlen auch nur noch einige wenige Rezepte, und denn wars das mit der Kochkunst. Denn macht mir niemand mehr was vor beim braten, backen und brutzeln! Jawohl!
Das Angeln ist nun leider eine ganz, ganz andere Geschichte...zumal man hierfür eine wirklich unglaubliche Ausdauer sowie unendliche Geduld benötigt. An der Ausdauer hapert es ja nun auch nicht, aber die Geduld...nunja, es gibt zugegebenermaßen ja schon Momente, wo ich vielleicht ein klein wenig ungeduldig werden kann...und wenn ich dann in Stormwind an so `nem Steg angle, und neben mir sind noch zwei nervige kleine Burschen am fischen und ununterbrochen am labern, da geht halt schonmal die Geduld mit mir durch...
Ich ritt grad auf Jonny durch Stormwind und kam aus dem Handelsviertel raus, als ich die beiden jungen Burschen auf dem Steg beim Angeln sah. Da ich meine Kochkunst inzwischen perfektioniert hatte und (warum auch immer) eine Angel bei mir hatte, dachte ich mir, angelst Du eben ein wenig mit und zeigst den Buben mal, wie eine Elfe angelt!
Elegant und majestätisch sprang ich mit Jonny auf den Steg und schubste völlig unbeabsichtigt den einen Jungen ins Wasser.
"UAAAAH!" schrie er noch, als er in einem weiten Bogen ins Wasser flog.
"HEEEE!" schrie der andere Junge lauthals. "Was soll denn das?"
"Oh, Entschuldigung!" piepste ich fröhlich, während Jonny sich gähnend streckte und den anderen Burschen ebenfalls völlig unabsichtlich in den Kanal beförderte.
"So Jungs, jetzt paßt mal gut auf!" rief ich stolz und saß von meinem Kriegstigerchen ab. "Jetzt zeigt Euch die Tante mal, wie man hier die ganz großen Fische rausholt!"
Fröhlich pfeifend packte ich meine Angel aus, und während die beiden Burschen noch dabei waren, wieder auf den Steg zu klettern, saß ich schon entspannt da und hatte meine Angel ausgeworfen.
"Das war gemein, Tante!" quakte mich der eine Junge von der Seite an.
"Pschhht!" fuhr ich ihn an. "Du vertreibst die Fische!"
"Pffff..." machte er nur kopfschüttelnd und half seinem Kollegen, aus dem Wasser zu kommen.
Patschnass und triefend setzten sich die beiden an das andere Ende des Stegs und warfen ebenfalls ihre Angeln aus.
1 Minute verging...
2 Minuten vergingen...
3 Minuten vergingen...
4 Minuten...wären fast vergangen, doch kurz vorher schmiß ich schon die Angel wütend schreiend in den Kanal.
"HIER GIBTS DOCH GAR KEINE FISCHE, VERDAMMT!"
Die beiden Jungen drehten sich stirnrunzelnd um.
"Pschhhh!" flüsterten sie im Chor. "Du verteibst die Fische!"
Leise fluchend fischte ich meine Angel wieder aus dem Kanal und wollte grad wieder alles zusammenpacken und irgendwo anders mein Glück versuchen, als die beiden Bengel anfingen, wieder herumzuschreien.
"Ich hab einen! Ich hab einen!" quiekte der eine lauthals.
"Ich auch! Ich auch!" quakte der andere ebenso laut.
Fassungslos schaute ich zu, wie die beiden Dreikäsehoch jeweils einen ziemlich enormen, zappelnden Fisch aus dem Kanal zogen. Stolz drehten sie sich zu mir um und wären es keine Kinder gewesen, bei Gott, ich hätte ihre hämisch grinsenden Gesichter...naja...Kinder halt.
"Schau mal Tante! So sieht ein Fisch aus!" kicherten sie belustigt und bestaunten gegenseitig ihre Ausbeute.
"Grmbl..." knurrte ich leise, und presste meine Lippen fest aufeinander, um nicht in einem ungezügelten Anfall von Jähzorn in wilde Flucherei zu geraten. Die folgende halbe Stunde ging es dann so weiter...die beiden vorlauten, unglaublich frechen und abgrundtief bösen Burschen angelten einen Fisch nach dem anderen, und ich...ja...ich bekam so rein gar nichts.
"So eine verfluchte..." brummte ich genervt und wütend. "Zum...zum....GRRRRRR..."
"Sagtest Du was, Tante?" hörte ich die beiden Bengel vom anderen Ende des Stegs fröhlich trällern.
"NEIN!" fauchte ich gereizt. "RUHE DA HINTEN!"
Und dann...dann passierte es.
Zuerst fiel es mir nicht auf...ich hielt es für eine optische Täuschung, doch dann...ja...dann sah ich es. Und ich spürte es auch...eine leichtes Zittern ging durch meine Angel, und die Angelschnur bewegte sich sehr leicht.
Meine Augen wurden immer größer und meine Mundwinkel formten sich zu einem rießengroßen, triumphierenden Lächeln.
"Angebissen..." flüsterte ich ehrfürchtig. "Es hat was angebissen...!"
Wie angewurzelt saß ich da und starrte gebannt auf das Wasser, in dem mein Köder nun auf und abwippte und herumzappelte, als würde er von einer unsichtbaren Hand bewegt.
"ICH HAB EINEN!" schrie ich freudig und riss meine Angel in einem hohen Bogen aus dem Wasser, so das mein Fang in einem noch höheren Bogen über meinen Kopf segelte und klatschend auf dem Steg landete, direkt zwischen den beiden Jungs und mir.
Staunend betrachteten wir den verformten, blaugrünen Klumpen, der vor uns lag.
"Was soll das denn sein?" fragte der eine Bursche überrascht.
"Hm...weiß auch nicht...sieht nicht essbar aus..." entgegnete der Andere.
"DAS IST EIN FISCH! SIEHT MAN DOCH!" schrie ich aufgebracht.
Die beiden Jungen sahen sich belustigt an.
"Nene Tante...das ist ein Matschschnapper. Und ein ziemlich hässlicher noch dazu. Ich würd den nicht essen, aber wenn Du meinst..."
Die beiden fingen an zu lachen, und Tränen der Freude liefen über ihre Wangen, während sich meine Miene immer und immer weiter verdunkelte.
Wortlos nahm ich meine Angel, schaute sie kurz an und warf sie erneut in den Kanal. Dann schaute ich kurz auf den hässlichen, grünblauen Matschschnapper, den ich geangelt hatte und wollte ihn grade mit einem gezielten, sicheren Tritt komplett aus dieser Welt entfernen, als mir etwas auffiel.
"Oh..." pfiff ich erstaunt und nahm das froschähnliche Vieh an den Beinen hoch.
Die beiden Bengel, die sich inzwischen ihre Bäuche haltend auf dem Boden kugelten, hielten kurz inne und wischten sich die Tränen aus den Augen. Grade wollten sie noch den einen oder anderen Spruch loslassen, als ihnen die Worte im Hals stecken blieben. Denn nachdem ich den Matschschnapper etwas geschüttelt hatte, fiel eine große, glitzernde Goldmünze aus seinem Maul und landete klimpernd auf dem Holzsteg.
"Hehehe..." schmunzelte ich genüßlich und hob die Münze langsam auf. "Ich glaube...ja, ich glaube, davon hole ich mir jetzt ein schönes, leckeres, kühles Eis!"
Die beiden Bengel sahen mich mit großen, neidischen Augen an.
"Und?" rief ich ihnen entgegen, während ich meine Sachen einpackte und mich auf Jonny schwang. "Was lernt ihr daraus, Kinder? Wer zuletzt lacht, der lacht am besten! HAHAHAHAHARRRRR!"
Mit diesen Worten setze ich Jonny zu einem gewagten Sprung an das Ufer an, der jedoch leider etwas zu kurz war...Jonny konnte sich grade noch so mit seinen Vorderpfoten an der Kanalbrüstung festkrallen und hochziehen, doch leider Gottes hatte ich mich nicht richtig in den Sattel gesetzt und rutschte laut fluchend und mit einem lauten Platschen ins Wasser.
Als ich mit hochrotem Kopf wieder auftauchte und Jonny mir freundlicherweise eine Pfote lieh und mich aus dem Kanal zog, konnte ich nahes, unglaublich schadenfrohes, kindliches Lachen vernehmen. Aber ohne mich umzudrehen schwang ich mich erneut auf meinen Tiger und ritt einfach davon.
Dann, als ich mir ein Eis kaufen wollte, wurde mir nur gesagt, das noch kein Eis verkauft wird, weil schließlich ja der Sommer noch nicht angefangen hätte. Selbst in Strangelthorn würde es regnen, sagten sie mir...
Den Rest des Tages verbrachte ich in meinem Zimmer im Gasthaus, zog die Vorhänge zu und verkrümelte mich im Bett. An manchen Tagen sollte man gar nicht erst aufstehen. Das Problem dabei ist nur, das man es immer erst bemerkt, wenn es dann zu spät is.

Sui

***Erreichte Stufe beim Angeln: 230***
  • 0

#33 dejaspeed

dejaspeed

    wee!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1008 Beiträge:

Geschrieben: 11 July 2007 - 15:45

hehe das wird ja immer besser :D
  • 0

#34 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 15 August 2007 - 09:49

15ter August, morgens

Oh, die Tage ziehen ins Land...sie ziehen, und sie ziehen, und ich komm mit dem schreiben überhaupt nicht mehr hinterher. Nie hätte ich dran geglaubt, aber inzwischen gehe ich dann doch tatsächlich auch nach Karazhan und zu Gruul, und ins Auge...also das komische Ding heißt glaub ich Auge. Nicht das des Sturms...einfach nur...Eye...Auge. Dämlicher Name, aber gut, denn da drin kann schon einiges ins Auge gehen.
Naja, wie auch immer. In Halaa ist es inzwischen leider sehr, sehr ruhig geworden...ich bin noch oft in Nagrand unterwegs, aber die Zeit der erbitterten Kämpfe ist nun wohl endgültig vorbei. Scheint, als hätte ich die Hordler zu oft und zu bitter verprügelt, und nun lassen sie sich überhaupt nicht mehr blicken...
Schade eigentlich.
Umso mehr treibe ich mich deshalb in der Warsongschlucht herum...und im Alteractal auch. Arathibecken...hat ein wenig an Reiz verloren und im Auge des Sturms...das erinnert mich so an das Auge...also nur das Auge und nicht das des Sturms, und da muss ich nicht auch noch hin um gegen die Horde zu kämpfen.
Inzwischen hab ich das auch begriffen, was es mit der Fahne auf sich hat in der Warsongschlucht...anfangs war mir das nie so klar gewesen und ich hab mich auch wenig drum geschert aber...ach, am besten kehr ich mal zurück in die gute alte Zeit, wo ich noch als aufmüpfige, hitzköpfige Nachtelfe durch die Lande zog und das erste mal einen Fuß auf ein Schlachtfeld setzte...
Es war einer dieser Tage, an denen die Welt untergehen müßte, um der allgemeinen Stimmung und dem miesen Wetter gerecht zu werden...es regnete in Strömen, war nasskalt und ich war nicht sonderlich gut drauf. Meine Mission, das gebeutelte Stranglethorn von den Nebelgorillas zu befreien erwies sich schwieriger als angenommen, und nachdem ich tage...ja wochenlang hunderte dieser stinkenden Viecher abgemessert hatte und es trotzdem nicht weniger wurden, hatte ich den Dschungel verlassen und war nach Stormwind zurückgekehrt. Dort nahm ich zuerst ein ausgiebiges, heißes Bad (was ich nebenbei bemerkt auch jetzt grade tue) und ließ meine Gedanken in alle möglichen Richtungen abschweifen. Damals war ich noch jung...wollte es mit der ganzen Welt aufnehmen, eine Heldentat nach der nächsten verbringen und meinen Namen tief in die Geschichte der Welt einbrennen. Leider hatte es nun mit der Ausrottung der Nebelgorillas nicht so recht geklappt und ich begann nachzusinnen, welche Mission als nächstes zu erfüllen wäre.
In der Stadt hörte ich immer wieder von großen Schlachten mit der Horde...im Alteractal...im Arathibecken...und in der Warsongschlucht. Das Auge des Sturms gabs damals noch nicht, und auch der Kontakt zur Scherbenwelt war noch lange nicht hergestellt. Nachdem ich mir also sämtliche Sorgen und alle bösen Gedanken von der Seele gebadet hatte (was ich nebenbei bemerkt auch jetzt grade tue), warf ich mich in meine beste, schönste und gefährlichste Ausrüstung und begab mich auf den Marktplatz von Stormwind, um mehr über diese Schlachfelder zu erfahren. Und es dauerte auch gar nicht lange, bis ich Informationen bekam...ich schnappte mir kurzerhand eine der Stadtwachen, zog sie in eine dunkle Gasse und hielt ihr meine Dolche an die Kehle.
"DU! WENN DIR DEIN LEBEN LIEB IST, ERZÄHL MIR ALLES ÜBER DIE SCHLACHTFELDER!" zischte ich angriffslustig.
Die Stadtwache schaute mich minder überrascht an, hob fragend eine Augenbraue und zuckte mit den Schultern.
"Junge Dame..." sagte er beruhigend "...diese Informationen sind weder geheim noch von irgendeiner besonderen Bedeutung, wenn sie also so nett wären und ihre Waffen..."
"NIEMALS!!" fauchte ich los. "Ich weiß von den Schlachtfeldern, und genau DA muss ich hin! Sag mir alles, was Du weißt!! Sofort, sonst ist Dein Leben verwirkt!!"
Die Stadtwache seufzte.
"Nun gut, junge Dame." sagte er langsam. "Beginnen wir mit der Warsongschlucht, in der die Vertreter der Allianz gegen die Vertreter der Horde antreten. Sie können sich für den Kampf in der Burg Stormwind anmelden und..."
"DANKE GENOSSE!!" pfiff ich fröhlich und verschwand hustend in einer Rauchwolke.
Im nachhinein betrachtet...hätte ich vielleicht warten sollen, bis der Typ mir erklärt hätte was zu tun ist aber...nun ja...ich wollte kämpfen, und die Worte Allianz, Horde und Kämpfen in einem Satz waren dafür völlig ausreichend.
Nun gut, wenig später fand ich mich also in der Warsongschlucht wieder. Wir waren 10 tapfere Recken...wer alles mit war weiß ich nicht mehr so genau, auf die anderen hab ich damals sowieso nicht so geachtet. Nein, vielmehr tröpfelte ich etwas Gift auf meine Dolche und wollte sofort loslegen doch...große Eisengitter versperrten mir den Weg auf das Schlachtfeld.
Wütend rüttelte ich an den schweren Eisenstangen.
"WAS IST DAS DENN FÜR EINE $&%§*#??" brüllte ich aufgebracht. "ICH WILL MICH PRÜGELN VERDAMMT!!"
Als ich mich zeternd umdrehte, sah ich die anderen 9 Anwesenden nur kopfschüttelnd dastehen.
"Das kann ja heiter werden..." seufzte ein Priester.
"Was für eine Schande..." grummelte ein anderer Schurke.
"Oh...mein...Gott..." pfiff eine Magierin.
Leider machte mich das nur noch wütender, als ich ohnehin schon war, und als die Gitter endlich hochgelassen wurden, stürmte ich hinaus wie eine wilde Bestie...schrie unzählige Schlachtrufe und war bereit bis über den Tod hinaus zu kämpfen!
Wild mit meinen Dolchen hantierend rannte ich mitten auf das Schlachtfeld und sah die Hordler, wie sie auf ihren Reittieren angeprescht kamen. Hinter mir hörte ich das Trampeln der Hufe und Pfoten meiner Verbündeten Mitstreiter.
"AUF IN DEN KAMPF IHR HUNDEEEEEE!" kreischte ich und zückte blutrünstig meine Dolche.
Zuerst ritten die Hordler an mir vorbei und verschwanden hinter meinem Rücken in unserer Basis.
Dann ritten die Allianzler an mir vorbei und verschwanden in der Basis der Horde.
Verblüfft blieb ich stehen und schaute mich auf dem leeren Schlachtfeld um.
"Öhm..." sagte ich stirnrunzelnd. "...ich...ähm...kämpfe jetzt...also...also kommt her...err..."
Stille umgab mich.
In der Ferne hörte ich einige Vögel zwitschern.
Alles war ruhig.
Dann plötzlich erklang eine laute Schlachtfanfare und es kam wieder Leben in die Schlacht. Aus unserer Basis kamen die 10 Hordler herausgeprescht, in ihrer Mitte ein Krieger mit einer blauen Flagge. Aus der feindlichen Basis wiederum kamen meine 9 Kameraden herausgeschossen, in ihrer Mitte ein Druide mit einer roten Flagge.
Beide Gruppen ritten direkt auf mich zu.
"Eh...äh...also..." stotterte ich verwirrt. "...ihr wollt doch nicht...ihr könnt doch nicht..."
Doch bevor ich irgendwas tun konnte, waren schon beide schreienden Haufen aufeinandergetroffen und hatten mich unter sich begraben. Ein wildes Durcheinander begann, jeder prügelte auf den anderen ein und glücklicherweise konnte ich noch rechtzeitig ausweichen, als ein riesieger Ork Krieger mich grade zu Brei schlagen wollte.
"JETZT REICHTS ABER!!" schrie ich und warf mich mitten in das Gemetzel. Schwerter klirrten, überall explodierten Feuerbälle, Eisblitze zischten durch die Luft und der Boden wurde immer wieder von grollenden Donner erschüttert. Der Kampf tobte, und ich war mittendrin, es war herrlich...
Die Reihen auf Beiden Seiten lichteten sich, und zum Schluss standen nur noch der Druide mit der roten Flagge, ich, und zwei Hordler...ein Untoter Schurke und der Ork Krieger mit der blauen Flagge...
"Wenn...wenn ich draufgehe...nimm...nimm die Flagge..." röchelte der Druide. Er hatte gut gekämpft, doch war längst am Ende seiner Kräfte angelangt...lange würde er nicht mehr durchhalten.
"Ich werde Dich nicht entäuschen, mein Freund...!" flüsterte ich noch, kurz bevor er mit einem leisen Keuchen zu Boden ging. Der Schurke hatte sich unbemerkt angeschlichen und den Druiden kaltblütig abgemeuchelt.
"ARGH!!! ICH WERDE DICH RÄCHEN!" kreischte ich hysterisch und rannte sofort dem Schurken hinterher, der sich in Sicherheit bringen wollte.
"Die Flagge...! Nimm die Flagge...!" waren die letzten Worte des Druiden.
"ICH BIN GLEICH WIEDER DA, KUMPEL! DIE FLAGGE LÄUFT SCHON NICHT WEG! ICH RÄCHE DICH!!" rief ich noch zurück, während ich den Schurken verfolgte und ihn schließlich böse niedermetzelte. Danach kehrte ich sofort um und wollte die Flagge aufnehmen, doch komischerweise war sie nicht mehr da. In der Ferne sah ich nur den Ork Krieger wild lachend mit der Blauen Flagge in die Hordenbasis laufen.
Der weitere Verlauf der Schlacht war...naja...es kam mir vor, als wenn keiner meiner 9 Kameraden auch nur ein Wort mehr mit mir sprach. Alle schienen irgendwie sauer auf mich zu sein, was ich wirklich nicht verstand...also damals verstand ich es nicht...heute ist das natürlich etwas anderes. Heute lache ich über meine Engstirnigkeit von damals, und ich hoffe, das die anderen, die damals dabei waren heute auch darüber lachen können. Jetzt...ja, jetzt weiß ich worum es in der Warsongschlucht geht! Natürlich geht es um...um...ja, es ist doch offensichtlich, es geht um...na um...ja...oh, ich glaube, ich muss langsam aus dem Bad raus, meine Haut wird schon ganz runzelig! Na, da schreib ich nächstes mal in Ruhe, worum es in der Warsongschlucht geht! Es ist ja nicht so, das ich es bis heute nicht rausgefunden hätte! Nein, niemals! Inszwischen bin ich ja älter...und erfahrener...und so. Aber länger baden kann ich immer noch nicht.

Sui

***Erreichtes Level: 70,1***
  • 0

#35 BeyondTheSilence

BeyondTheSilence

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 276 Beiträge:

Geschrieben: 17 August 2007 - 13:17

Einfach goil :-)

:clap:
  • 0

#36 Ezpkzor

Ezpkzor

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 68 Beiträge:

Geschrieben: 29 August 2007 - 09:37

hab zwar nur teile der ersten 4 texte gelesen is aber mega geil.
  • 0

#37 niggodas

niggodas

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben: 05 September 2007 - 09:44

lol, einfach funny
  • 0

#38 Thorgun

Thorgun

    Suff für die Zwerge!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 392 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2007 - 15:08

Mehr bitte, echt witzig geschrieben :)
  • 0

#39 Suiginto

Suiginto

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 49 Beiträge:

Geschrieben: 19 September 2007 - 10:02

19ter September, morgens

Bah! Ich frier mir die Zehen ab verdammt! Langsam weiß ich auch nicht mehr, warum ich mir das alles antue. Es ist kalt, ich zittere wie ein Hordler, der mich auf dem Schlachtfeld sieht und es ist kein Ende in Sicht...
Argh...
Aber alles von Anfang an.
Es war vor ungefähr einer Woche, als ich eines morgens fröhlich singend durch Stormwind spazierte und meine freien Tage genoß. Ja, ich hatte mir vorgenommen, mal etwas auszuspannen und die ollen Bösewichte einfach mal böse Ollewichte sein zu lassen! Jeder braucht mal eine Pause, bei mir ist das natürlich nicht anders. Selbstverständlich brauche ich nur kleine Pausen und oft brauch ich die auch nicht wegen meiner Superkräfte, aber...
Nun ja, ich wollte eben einige Dinge erledigen, zu denen man sonst nicht kommt. Außerdem schaden die ständigen Kämpfe meiner äußerst zarten, empfindlichen Haut! Und meine Fingernägel erst! Gute Güte, die haben sowas von gelitten...
Ah, ich schweife ab.
Also, ich spazierte also singend durch Stormwind und war überglücklich, das ausnahmsweise mal wieder die Sonne schien, denn ein klein wenig Sonne macht sich gut auf meiner zarten, empfindlichen Haut, die...ähem...ich erwähnte es glaube ich schon. Jedenfalls schnappte ich zufällig ein paar Worte auf, die ein Zwerg und ein Gnom (oder ein weiterer Zwerg, für mich sehen die alle gleich aus) wechselten, und es ging um irgendeine ganz spezielle Säblerkatze, die es nur irgendwo in Winterquell gibt und die ganz selten ist und...bevor das Gespräch weiterging war ich schon dazwischengesprungen und starrte den Gnom (oder Zwerg) mit ganz, ganz großen Augen an und schüttelte ihn kräftig durch.
"SÄÄÄÄÄBLEEEEERKATZEEEEEE??? WOOOOOO???" quiekte ich den Gnom (oder Zwerg) aufgeregt an.
"Blblblbl...ababababa...loslassssslslslsssll...!" brabbelte der nur unverständlich los.
"Ich versteh kein Wort Du Gnom!" rief ich ungeduldig und schüttelte ihn noch stärker.
"Öhm..." mischte sich der Zwerg ein. "...ich glaube er kann nicht so gut reden, wenn Du ihn so herumwirbelst, Elfe. Außerdem ist er ein Zwerg, und kein Gnom..."
"Wie? Was?" miaute ich irritiert und ließ den Gnom, äh, Zwerg wieder los, der sich wankend an den Kopf faßte.
"Brrrr...wassollenderscheissmandudoofeblödeelfedu..." brabbelte er erneut los. "Nixwerdichdirerzählendudummesgördu...!"
"Red mal deutlich Du Türstopper man!" schrie ich wütend und packte den Zwergengnom erneut. "Ich werde...!"
"Na nu mach mal halblang..." ging der Zwerg erneut dazwischen. "Er hat nur gesagt, das es wirklich nett wäre, wenn Du Deinen Karusellsimulator mal abstellen könntest...und wenn Du etwas über die Winterspringfrostsäbler wissen möchtest...geh nach Winterspring. Dort im Norden...da steht ein Ausbilder. Der wird Dir weiterhelfen."
"Aaaaaaah!!" rief ich mit leuchtenden Augen und warf den Gnom, oder Zwerg, oder was auch immer in hohem Bogen in den Kanal. "Dann auf nach Winterspring! Juchuuuuuuuu!!"
Und sofort machte ich mich auf nach Winterspring...ein Ort, an dem ich nur einmal kurz gewesen war. Warum...das weiß ich schon gar nicht mehr, ist etwas her. Das der Weg dorthin so lang war, wußte ich leider auch nicht mehr...und wie saukalt und öde es dort ist, war mir ebenfalls entgangen...doch wahrscheinlich war ich aus diesen Gründen nie wieder dorthin zurückgekehrt.
Nun jedoch gab es in meinem Kopf nur noch einen Gedanken, und der hieß Winterspringfrostsäbler.
Nach einigem Suchen, Fluchen und Kuchen (hehe...nein, ich hatte keinen Kuchen mit, aber das reimte sich grad so schön!) fand ich den Ausbilder dann tatsächlich. Rivern Frostwind, ein Nachtelf. Sehr unfreundlich, wie ich schnell feststellen mußte.
Nur durch Zufall entdeckte ich ihn, denn er stand mit seinem Winterspringfrostsäbler auf so einem großen, schneebedeckten Felsvorsprung, an dem ich zuvor sicher 10-20mal vorbeigeritten war.
Freudestrahlend und jauchzend lief ich auf ihn zu, also auf den Winterspringfrostsäbler, nicht auf Rivern...denn an sich wollte ich mir die Säblerkatze gleich mitnehmen und diesen kalten, öden Ort sofort wieder verlassen. Der doofe Frostwind stellte sich mir jedoch in den Weg und guckte ganz böse.
"Nicht so schnell, Nachtelfe!" brummte er. "Du kannst hier nicht so einfach auftauchen und denken, Du könntest einfach eine meiner heißbegehrten Winterspringfrostsäbler mitnehmen!"
"Err..." murrte ich verdutzt. Normalerweise stellt sich mir niemand in den Weg. "...bitte?"
Rivern lachte.
"Nein, da nutzt Dir auch der Hundeblick und ein flehendes Bitte nichts. Aber ich gebe Dir eine Aufgabe, damit Du Deinen Ruf bei uns Frostwäblerausbildern steigern kannst."
Und wahrlich, er gab mir eine Aufgabe. Es ging darum, Fleisch einzusammeln, mit denen die jungen Säblerkatzen versorgt werden. In meiner brennenden Erwartung auf meinen eigenen Winterspringfrostsäbler fegte ich nur so durch die Tierwelt von Winterspring und säbelte, messerte und stach alles nieder, was mir vor die Klingen kam. Es dauerte nicht lange, und ich hatte das benötigte Fleisch zusammen. Überglücklich singend und pfeifend tanzte ich zurück zu Rivern Frostwind und übergab ihn die blutenden, noch warmen Fleischstücke.
"Boah komm her Du niedlicher, süßer Frostsäbler!" schnurrte ich erwartungsvoll und wollte nun meinen Winterspringfrostsäbler in die Arme schließen.
"Moooooment..." ging Rivern erneut dazwischen. "...so schnell geht das nun auch wieder nicht..."
"Was denn jetzt noch??" fuhr ich den Ausbilder gereizt an.
"Als ich sagte, das Dir noch Ruf fehlt, meinte ich damit, das Dir noch sehr viel Ruf bei uns fehlt...also mach Dich auf den Weg und sammle noch mehr Fleisch, Nachtelfe!"
Mürrisch, maulend und grummelnd machte ich mich erneut auf den Weg...und erneut, und erneut, und erneut...und dann nochmal, und nochmal...und noch viele, viele weitere Male. Als ich zum 37ten Mal vor Rivern stand und ihm das stinkende, triefende Fleisch in seine gierigen Hände drückte, kam mir eine Idee.
"Duuuu Rivern..." säuselte ich schüchtern mit gesenktem Blick, streckte die Brust raus und verschränkte die Arme hinter dem Rücken. "...wegen dem fehlenden Ruf...können...können wir uns da nicht anders einigen...? Du hast doch sicher irgendwo eine Hütte mit einem Bett...oder eine Höhle mit einer kuschligen, gemütlichen Felldecke oder so..." Langsam schritt ich an ihn heran und strich ihm mit einem Finger sanft über den Brustkorb.
"Nein." brummte er ungerührt. "Kein Interesse."
Wütend sprang ich zurück.
"DU DUMMER ALTER SACK!" kreischte ich hysterisch, fiel auf die Knie und fing bitterlich an zu weinen. "Ich hasse Dich!! Ich hasse Dich!!! Buhuhuhuhuuuuu..."
Nachdem ich mir einige Minuten lang die Augen ausgeheult und mich kläglich über die Ungerechtigkeit der Welt und mein armseeliges Leben ausgelassen hatte, hob ich vorsichtig den Kopf und schielte zu Rivern hinüber.
Der stand ungerührt da und gähnte.
"Vergiß es, Nachtelfe." brummte er gelassen. "Für diese Respektlosigkeit kostet Dich der Winterspringfrostsäbler jetzt noch 900 Gold zusätzlich!"
Mein Unterkiefer klappte lautlos nach unten.
"NEEEEEEEEEEEEEEEIN!!!" schrie ich lang, verzeifelt und aus tiefstem Herzen...sicher hörte man mein herzzerreißenes Klagen noch bis in die tiefsten Winkel der Scherbenwelt.
Nun ja...und so sitze ich hier nun an einem kleinen Lagerfeuer mitten in Winterspring und ruhe mich etwas aus. Es wird noch dauern, bis ich endlich den nötigen Ruf zusammengesammelt hab, um mir meinen Winterspringfrostsäbler leisten zu können...ach, was ist die Welt doch ungerecht...und meine arme, zarte, empfindliche Haut erst! Wenn ich hier fertig bin, werd ich erstmal wochenlang Urlaub machen! Ab in die Sonne, zurück nach Stranglethorn an den Strand! Oh, ich hasse Winterspring...und ich hasse Rivern Frostwind!!

Sui

***Erreichter Ruf bei den Frostsäblerausbildern: Wohlwollend***
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#40 Noxiel

Noxiel

    Je ne regrette rien

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7255 Beiträge:

Geschrieben: 19 September 2007 - 10:29

Sui

***Erreichter Ruf bei den Frostsäblerausbildern: Wohlwollend***


Erstmal, schöne Geschichte die du da schreibst. Die ist wirklich angenehm zu lesen und macht auch viel Spaß.
Was den Ruf bei den Rivern angeht, halte durch. Wohlwollend ist der ekelhafteste Teil des Ganzen. Ab Respektvoll hast du dein Ziel schon vor Augen und es geht wesentlich angenehmer von der Hand.

Viel Glück ^^

Nox, der seinen Säbler schon hat
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder