5.4 - Ingame Store

Was glaubt ihr was das bedeutet?

  • Einfach nur ein Fehler im PTR-Build!

    Stimmen: 5 7,4%
  • Blizzard führt zum Abo-Modell noch ein Ingame-Store ein!

    Stimmen: 50 73,5%
  • Und das unwahrscheinlichste: World of Warcraft goes Free 2 Play !

    Stimmen: 13 19,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    68

Shye-Demmera

Rare-Mob
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
107
Reaktionspunkte
3
Kommentare
1.149
Buffs erhalten
1.570
Hier der Artikel dazu:

http://wowcheck.de/news/1602-wow-patch-5-4-ptr-build-17153-t16-sets-legendaere-umhaenge-mehr


Beachtet dort den Buff und was da in grau hinter steht 5.4 Ingame Store.


Habe dazu mal eine Umfrage gestartet was ihr glaubt was es Bedeutet. Könnt auch gerne Kommentare
dazu liefern warum ihr das denkt.

Ich hab einfach mal meinen Text aus dem offziellen Allgemein Forum kopiert, kein Bock nochmal alles zu
schreiben

Ich bin jetzt mal eine dicke Schwarzmalerin und sage :

* WORLD OF WARCRAFT GOES FREE 2 PLAY* !!!!!

Wir wissen nicht, ob die Abwärtsspirale nicht noch schlimmer geworden ist bezüglich
Abo-Zahlen. Ich meine in den ersten 3 Monaten haben sie 1, 3 Millionen Abos verloren.
Wo sie verloren gegangen sind ist egal. Und ich denke hat sich der Trend weiter fortge-
setzt oder gar verschlimmert, wird auch Blizzard irgendwann die Reißleine ziehen und umstellen.

Zumal so ca. August der nächste Patch kommen müsste (rein rechnerisch), und im August
ist die Gamescom wo Blizzard auch ist. Da könnten sie ohne weiteres die Bombe platzen
lassen so kurz vor Release dieses Patches.

Das ist alles wirklich rein spekulativ aber passen würde es irgendwie schon.

P.S.: Ich weiß rein finanziell würde sich Wow wahrscheinlich auch mit nur 1 Million Abos
halten können, aber wir wissen nicht wie Blizzard diesbezüglich denkt.

Liebe Grüße!
 

Yiraja

Welt-Boss
Mitglied seit
18.08.2007
Beiträge
1.127
Reaktionspunkte
19
Kommentare
159
Ankündigung von f2p auf der gamescom eher unwahrscheinlich, wenn auf der blizzcon aber da wird eher n neues addon angekündigt wird wohl mal wieder zeit
 

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
http://blue.mmo-champion.com/topic/263752-54-in-game-store-100-xp-buff/

Das Wichtige mal fett markiert:
We are currently exploring the possibility of adding a way for players in certain regions to make purchases directly within the game. As part of this process, elements related to this will be appearing on the PTR. We’ll provide additional updates on our plans as development progresses.

Das bezieht sich zu 99,99% auf China. Dort zahlen die Spieler nicht in Monatsabos, sondern pro gespielter Minute / Stunde. Und da die meisten Spieler in China verloren gegangen sind, wäre eine solche Änderung dort eine logische Konsequenz.
Ergo: das ganze wird definitiv zu heiß gekocht, weil es uns wahrscheinlich gar nicht betrifft.
 

GoAheadMakeMyDay

Quest-Mob
Mitglied seit
18.03.2011
Beiträge
94
Reaktionspunkte
16
Kommentare
138
Buffs erhalten
130
Da stimme ich dir zu Keashaa und selbst wenn es auch für uns gelten WÜRDE,
dann wäre eher der zusätzliche Ingameshop wahrscheinlich, denn damit kann man sicherlich gut zusätzliches Geld einfahren.
Wenn es bei WoW überhaupt zum F2P kommt, dann meiner bescheidenen Meinung nach,
erst, wenn das nächste Blizzard MMO raus kommt/ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loony555

Rare-Mob
Mitglied seit
07.03.2009
Beiträge
381
Reaktionspunkte
20
Kommentare
953
Buffs erhalten
613
Über WoW F2P mit Itemshop wäre ich ehrlich gesagt überglücklich.
Mit Job, Freundin, Freunden, Familie habe ich maximal ein paar Stündchen in der Woche, um überhaupt zu Zocken.
Und das auch nicht zu festen Zeiten.
Deshalb liegt mein Account seit November auf Eis. Ich möchte einfach nicht 13 Euro im Monat zu bezahlen,
wo es sehr gut möglich ist, dass ich auch mal 3 Wochen überhaupt nicht zum spielen komme. Das wäre einfach rausgeschmissenes Geld.
Dennoch würde ich oft und gerne mal wieder in WoW reinschauen, wenn sich mal ein Stündchen Zeit findet,
und dabei steht mir das unflexible Abomodell leider total im Weg.

Und damit steht sich Blizzard letztendlich auch selbst im Weg!
Viele (ehemalige) WoW-Spieler Ü30, die ich kenne, und die inzwischen auch alle mitten im Leben stehen, haben dasselbe "Problem".

In unserer heutigen Zeit ist das WoW-Abomodell meiner Meinung nach überholt. Zumindest für die Generation Ü30.
Und diese stellen mit Sicherheit einen sehr großen Teil der WoW-Spieler dar, bzw derjenigen, die es gern spielen würden, aber einfach nicht regelmäßig
Zeit finden, und deshalb lieber komplett auf ein Abo verzichten.

Ein Hybridmodell tut dringend Not!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.258
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Ich möchte einfach nicht 13 Euro im Monat zu bezahlen,
wo es sehr gut möglich ist, dass ich auch mal 3 Wochen überhaupt nicht zum spielen komme.




Anmerkung: Ein Abo kostet nur im ungünstigsten Fall 13 ..."echtes" Abo, also alles, was über "monatsweise" Zahlung hinausgeht, gibt's ab 10,99 €





Zum Thema: Ich tippe eher darauf, dass diese "ausgewählten Regionen" tatsächlich eher in Asien liegen, wo das Zahlungsmodell kein Abo beinhaltet - und wo die Spieler erfahrungsgemäss schneller und leichter bereit sind, in Ingameshops Geld auszugeben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loony555

Rare-Mob
Mitglied seit
07.03.2009
Beiträge
381
Reaktionspunkte
20
Kommentare
953
Buffs erhalten
613
Anmerkung: Ein Abo kostet nur im ungünstigsten Fall 13 ..."echtes" Abo, also alles, was über "monatsweise" Zahlung hinausgeht, gibt's ab 10,99 €



Ich verstehe den Ansatz, aber auch wenns billiger ist, macht es ja grade für Wenigspieler leider noch weniger Sinn, gleich für mehrere Monate zu abonnieren... #mimimi
 

Salamance

Quest-Mob
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
80
Reaktionspunkte
5
Kommentare
65
Buffs erhalten
11
Was auf dem PTR zur Zeit inplementiert ist, muß noch lange nicht auf die Liveserver kommen. Der PTR ist wie ein Experimentierfeld der Entwickler. Gabs schon oft, daß es auf dem Liveserver ganz anders war. Während der Betazeit von MoP wurde auch der Jadewald umgebaut. Erstmal abwarten, was wirklich kommt. Und laut Blizzard ist F2P im Moment kein Thema. Wozu auch? Solange sie Geld mit dem Abomodell verdienen, werden sie kaum umstellen.
 

Ayi

Rare-Mob
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
245
Reaktionspunkte
7
Kommentare
39
Buffs erhalten
30
Ich denke auch, dass das ganze nicht uns in Europa betrifft. Was in der Asia-Version von WoW passiert, ist mir egal.

Wenn es hier auch eingeführt wird, würde mir das nicht gefallen. Ich hab dann lieber einen festen monatlichen Betrag, ohne noch was zuzahlen zu müssen.
 

Daylife

Rare-Mob
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Buffs erhalten
4
Ich weiß garnicht, warum alle gegen einen IngameShop sind. Man muss ihn ja nicht nutzen und ich denke nicht, das es dort Items zu kaufen geben wird, die man sich normal erspielen muss. Und ich wäre sicher einer der ersten, die dieses XP Boost Elexier kaufen würde.

Ich stehe vermutlich mit meiner Meinung ganz alleine da, aber ich finde nach all den Jahren WoW das leveln einfach nur mühsam, man hat alles schon gesehen (auch die Neugestalltung der Gebiete mit Cata hat für mich leider nicht die erwartete Abwechslung gebracht. Im Grunde das gleiche, nennt sich nur anders oder sieht etwas anders aus.)

Ja, mittlerweile geht es ganz schnell, aber mir noch nicht schnell genug. Besonders von 85-90. Da ich jetzt ein Kind habe, ist meine "Freizeit" wirklich mehr als begrenzt und wenn ich alle paar Tage mal ne halbe Stunde Zeit für WoW habe, naja, man kann sich denken, wie lange das dann dauert.

Jetzt werden wieder alle schreien: "Warum spielst du dann ein MMO?"; "Dann hör auf mit WoW" etc. Aber mir geht es vorallem ums Endgame oder so zeitfressende Dinge wie Mogging Gear farmen etc. Und von allen Sachen, die man in WoW machen kann, ist das leveln für mich nunmal die nervigste Pflichtveranstalltung :-(



In diesem Sinne,

Day
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Ich kann die Umfrage leider nicht beantworten, weil sehr wahrscheinlich keine der Möglichkeiten zutrifft.
Schade das der TE die Meldung scheinbar nicht richtig gelesen hat.
 
X

Xidish

Guest
@ Loony555

Ich verstehe das ja mit dem älter werden und dank anderer Verpflichtungen keine Zeit/Lust mehr haben.
Nur darfst Du nicht vergessen, daß WoW keineswegs auf die ü30 Spieler ausgerichtet ist.
WoW soll, denke ich, hauptsächlich die jüngere Generation ansprechen.
Da ist es Blizzard vällig egal und belanglos, wie die ältere Generation ihr Leben gestaltet.

Ich könnte mir vorstellen, daß erst mit Erscheinen von ESO sich evtl. (aber nur evtl. da Blizzard eh ein Eigenleben hat^^) was bei Blizzard ändert.
Auch wenn es ESO recht schwer fallen dürfte, Konkurenz zu Blizzard zu werden - für mich wird es die 100%ige Alternative.

greetz
 
Zuletzt bearbeitet:

Theopa

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
645
Reaktionspunkte
22
Kommentare
435
Buffs erhalten
347
Ich verstehe das ja mit dem älter werden und dank anderer Verpflichtungen keine Zeit/Lust mehr haben.
Nur darfst Du nicht vergessen, daß WoW keineswegs auf die ü30 Spieler ausgerichtet ist.
WoW soll, denke ich, hauptsächlich die jüngere Generation ansprechen.
Da ist es Blizzard vällig egal und belanglos, wie die ältere Generation ihr Leben gestaltet.

Würde ich so gar nicht unterschreiben. Mir kommt es eher vor, als ob WoW gerade diese Generation anspricht. War seit Cata in keiner Gilde mehr, in der ich (in der ersten Hälfte der 20er) nicht einer der jüngsten war. Gerade im PvE sollte der Anteil der Spieler Ü30 sehr groß sein. Und gerade für diese Spieler wird WoW im Moment auch ausgelegt
WoW ist kein Spiel mehr für Schüler und Studenten (die "unendlich" Zeit haben), sondern für Leute die regelmäßig, aber nicht zwingend lange online sind. Heute kann man mit 1-3 Stunden Spielzeit pro Tag schon sehr viel erreichen, mit einer guten Gilde reicht das um Hero zu raiden. Und das ist gerade die Zeit, die man mit einem "normalen" 8/9 Stunden Job relativ problemlos erübrigen kann und die man sonst wohl vor dem Fernseher verbringen würde. Zu Classic / BC Zeiten musste vieles noch viel aufwändiger erfarmt werden, Zeit war damals noch DAS Mittel um sich Erfolg zu "kaufen".
Ob man die Änderungen positiv sehen will... Naja, das bleibt jedem selbst überlassen.

@Topic: Keine Antwortmöglichkeit ist sinnvoll, der Shop kommt irgendwo in Asien, aber nicht bei uns.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bandit 1

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.04.2010
Beiträge
740
Reaktionspunkte
80
Kommentare
289
Buffs erhalten
186
Ich weiss einfach nicht ob ich ein F2P Modell gut finden würde, oder nicht.

Für Itemshop würde in meinem Falle die Lust am Kauf besonderer Gegenstände sprechen.

Was hab ich bei HdRo Punkte für Tand verballert... ^^

Aber ich habe Angst das das letzte bisschen an vernünftigen Spielern dann WOW verlässt und
man nur noch mit den "ogog" "pwn" "lol yolo" Deppen im Spiel ist. Und DAS wäre dann der
Moment wo ich wirklich für immer aufhören würde.

Aber ich denke das was hier ausgeraben wurde, ist nur für Asien gedacht. Die haben eine total
andere Denkweise was Itemshops betrifft. Witzigerweise geben die sogar gerne Geld für solche
Sachen aus. Nicht nur XP Boost, alles was geht.
 

ichbinnichtschuld

Raid-Boss
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
9.923
Reaktionspunkte
138
Kommentare
368
Zum Thema: Ich tippe eher darauf, dass diese "ausgewählten Regionen" tatsächlich eher in Asien liegen, wo das Zahlungsmodell kein Abo beinhaltet - und wo die Spieler erfahrungsgemäss schneller und leichter bereit sind, in Ingameshops Geld auszugeben
Und wo ein schneller leveln auch extra relevant ist. Wenn mich nicht alles trügt, gibt es dort doch sogar zeitlimits pro tag die man spielen darf. außerdem ist bei minutenabrechnung auch besser schneller zu leveln, sollte es ich finanziell lohnen.
 

LoveThisGame

Rare-Mob
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
467
Reaktionspunkte
41
Kommentare
3.617
Buffs erhalten
2.155
Würde ich so gar nicht unterschreiben. Mir kommt es eher vor, als ob WoW gerade diese Generation anspricht. War seit Cata in keiner Gilde mehr, in der ich (in der ersten Hälfte der 20er) nicht einer der jüngsten war. Gerade im PvE sollte der Anteil der Spieler Ü30 sehr groß sein. Und gerade für diese Spieler wird WoW im Moment auch ausgelegt
WoW ist kein Spiel mehr für Schüler und Studenten (die "unendlich" Zeit haben), sondern für Leute die regelmäßig, aber nicht zwingend lange online sind. Heute kann man mit 1-3 Stunden Spielzeit pro Tag schon sehr viel erreichen, mit einer guten Gilde reicht das um Hero zu raiden. Und das ist gerade die Zeit, die man mit einem "normalen" 8/9 Stunden Job relativ problemlos erübrigen kann und die man sonst wohl vor dem Fernseher verbringen würde. Zu Classic / BC Zeiten musste vieles noch viel aufwändiger erfarmt werden, Zeit war damals noch DAS Mittel um sich Erfolg zu "kaufen".
Ob man die Änderungen positiv sehen will... Naja, das bleibt jedem selbst überlassen.

@Topic: Keine Antwortmöglichkeit ist sinnvoll, der Shop kommt irgendwo in Asien, aber nicht bei uns.

So sieht es im allgemeinen aus, kann dem nur zustimmen. Die meisten Raider die ich kennengelernt habe waren 25 und älter, der älteste war ein Warri Tank mit Ü60 (!). Kann sicher möglich sein das das daran liegt das ich selbst der Ü30 Fraktion angehöre, nur sind Teenager in Raids bei mir bisher wirklich selten gewesen, also Spieler unter 20 Jahren.

Leider ist bzw war Raiden mein Hauptgrund bzw fast der einzige um ins TS zu gehen, kann das daher nur daran vergleichen, denn im TS kommt man dann doch wesentlich schneller ins Gespräch als via Chat.


Zum Thema: Einen Ingame-Store halte ich für prinzipiell nicht verkehrt, mal angenommen Blizzard würde etwa in Zukunft selbst Gold, Items usw verkaufen so wären die Goldseller Spammerei damit wohl Gott sei Dank Geschichte,
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
02.07.2009
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
Kommentare
1.029
Buffs erhalten
679
Zum Thema: Einen Ingame-Store halte ich für prinzipiell nicht verkehrt, mal angenommen Blizzard würde etwa in Zukunft selbst Gold, Items usw verkaufen so wären die Goldseller Spammerei damit wohl Gott sei Dank Geschichte,
Dann halt gleich f2p machen, damit können sie den Spielerschwund auch ned mehr aufhalten, oh wait, vivendi überlegt ja blizz ins jenseits zu befördern, deswegen muss Blizz schnell cash machen um das zu verhindern.
 

Bandit 1

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.04.2010
Beiträge
740
Reaktionspunkte
80
Kommentare
289
Buffs erhalten
186
Dann halt gleich f2p machen, damit können sie den Spielerschwund auch ned mehr aufhalten, oh wait, vivendi überlegt ja blizz ins jenseits zu befördern, deswegen muss Blizz schnell cash machen um das zu verhindern.

Die wollen eine der erfolgreichsten Spieleschmieden platt machen ? Einen guten Namen eventuell auflösen ?
Das wäre in etwa so sinnvoll wie wenn VW Porsche kaputt gehen lassen würde und den Namen einstampft. ^^

Und nochmal, es gibt immer noch kein einziges MMO das WOW auch nur annähernd das Wasser reichen kann.
Und selbst mit -oh wie verwunderlich nach tausend Jahren und Sommerzeit - schwindenden Spielerzahlen ist
es immer noch mehr als lukrativ.
 
Oben Unten