A Gamers Day

Itachisan

Rare-Mob
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
111
Reaktionspunkte
0
Kommentare
9
Folgendes hat sich so und nicht anders ereignet. zwinkern

10:00 Uhr Spawn
Wir haben gerade mal 10:00 Uhr morgens. Trotzdem zwingt mich der Schrei meines Vaters (Frühstück) zum spawnen, wer legt sich schon gern mit nem Elite-70er an.
Mit geschlossenen Augen dappe ich also zur Tür, muss allerdings auf halben weg zur Küche feststellen, dass meine Genital-AWP im Doppelzoom Modus festzuklemmen scheint. Ich schlappe also erstmal ins Bad und reibe mir den Arkanen Staub aus den Augen muss wohl beim Verzauberkunst lvln was daneben gegangen sein. Ich geb es auf meine AWP zu reparieren, stecke sie stattdessen geschickt ins Inventar und latsche in die Küche. Die Augen immer noch geschlossen greife ich an die gewohnte Ei-Position. Nix. Wir hatten keine Eier mehr Jo, danke -.-
Da sitzt ich also da, und kaue auf meinem Toast rum, bereue dass ich die AWP weggelegt hab, denn prompt greift der Elite-70er mit einem kritischen Arbeitsauftrag an. Rasen mähen bei Oma. Aber erstmal duschen.

11:00 Uhr Mäh0rn
Endlich angezogen hat mich mein Dad in seinem Audi zur Oma geportet, die begrüßt mich auch schon mit einem dämlichen Grinsen la Wie siehst du denn aus lol.
Und da steht er auch schon, der Mäher. Den mini Elektromäher könnte man am besten mit einem Paladin vergleichen das Ding will alles können, zieht aber im Endeffekt keinen Hering vom Teller. Die Wattzahl ähnelt der unserer Föns und die Räder fallen randommäßig von der Plastikachse. Ich schiebe das Ding also über die nasse Wiese, saue mir Hose und Turnschuhe ein, und schwitz mir das erste Mal einen ab. Immerhin darf ich oft pause machen, denn nach drei Bahnen ist das Ding out of Mana und der Inventar-Fangkorb ist voll. Zwischendurch wird er regelmäßig von zu großen Gänseblümchengruppen gegimpt. Immerhin gibts nach der Aktion einen ordentlichen Teller Suppe, mein Junge. Wenn die Möhren nur nicht währen
Wie dem auch sei, ich bin fertig und schlappe wieder gemütlich nach Hause. Direkt erstmal PC an und Porno-Werbemails in die Favoritenliste gezogen und dann ab ins TS. BÄM klingelt das Telefon, die liebe Oma hat vergessen, dass sie auch keine Getränke mehr hat.

16:30 Uhr Getränkemarkt
Ich sitze also mit Opa im Benz und schleiche vor einer Schlange wütender Autofahrer her, die scheinbar auch endlich nach Hause wollen, sonst würden sie nicht so wild hupend überholen.
Ich schleppe also Billigselters-Glasflaschen (PET?) ins Edeka und lade exakt dieselbe Menge (damit man kein Pfand zahlen muss) wieder ins Auto. Soweit so gut. Wieder zuhause (so nenne ich das Haus meiner Großeltern seit heute) trage ich den Crap noch in den Keller, kassiere meinen 5er und schwinge mich wieder auf mein Suzuki-Mount und mach mich auf zu meinen Zweitwohnsitz.

20:00 Uhr endlich am Rechn0r
Ich muss an diesem langen Wochenende noch 40 werden. Also gogo Instanz. Drei mal healt er, der Pala (da ist er wieder, die Sau), kassiert Aggro, pullt fleißig weiter und stirbt. Pala ausgetauscht droppt endlich der Stab den ich wollte. Schamane macht Bedarf und gewinnt das Ding. Danke und tschüss. Bevor ich die Gruppe verlasse sehe ich noch wie der drecks Medizinmann das Ding entzaubert. Da kommt Freude auf. Enttäuscht logge ich aus und dappe hoch zu meinen Eltern und heuchele ein wenig rL, in dem ich erzähle wie schön mein Tag doch war.

00:30 Uhr Bett
Endlich Kronzuckers Kosmos. Wer Kronzucker nicht kennt: Ein glatzköpfiger Reportagen-Geek der sich beim moderieren krampfhaft an seine Brille klammert und den Ruhm kassiert, den die Reporter mühsam einfahren mussten. Einen letzter Lacher beschert mir den N24-Nachrichtensprecher Hans Herman Gockel, als er sich geschmeidig selbst vorstellt.
Den TV ausgemacht widme ich mich meiner Favoritenliste. Aber so sehr ich die Waffe auch rüttle, irgendwie scheint sich die AWE den Tag über selbst repariert zu haben, die zoomt nämlich gar nicht mehr. Noch nicht mal auf die erste Stufe. Licht aus. gn8.
 
Oben Unten