Auf nach Zul´Aman

Gwenderon

NPC
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Kommentare
7
Buffs erhalten
15
Der Mond stand am Himmel, sein Licht viel auf die Küste von Durotan,
dem Heimatgebiet der Orcs.

Am Strand konnte man ein Lagerfeuer brennen sehen an dem eine dunkle,
große Gestalt sahs. Diese Gestalt war Gwenderon, ein mächtiger Taure,
der sich der Jagt verschrieben hatte. Er verbrachte die Nächte
immer im Freien, wenn er die Hauptstadt der Orcs besuchte.

Der Taure wollte sich mit Kharrash, einem alten Orc Schamanen und Freund in Orgrimmar
treffen, jedoch war dieser nicht mehr zuhause und schon wieder aufgebrochen.
Er bekam nur einen Brief von Korya der Adoptivtochter von Kharrash, den Gwenderon,
gerade in den Händen hielt.

Gwenderon sah auf um nach seinem treuen Begleiter zu sehen, aber dieser lag nicht mehr
an seinem Platz am Lagerfeuer. Er stand auf und pfief nach ihm so wie er es immer Tat,
wenn sein Worg sich mal wieder selbst auf die jagt machte.

"Los Kharrash komm her!" schrie er um seinen Pfief zu verdeutlichen. Sein Begleiter hieß,
wie sein Freund der alte Orc Schamane.

Damals als er die Blackrock Tiefen mit Kharrash und Takai auf Befehl von Thrall erforschten,
mussten sie einen Riesgen Worg töten um lebendig dort rauszukommen.Wie sich herrausstellte,
war der Worg ein Weibchen, das nur seinen Nachwuchs Beschützen wollte.
Gwenderon nahm sich ihres einzigen Jungen an und nannte es Kharrash, weil der kleine Worg,
wie der Schamane die Zähne fletschte.

Wie lange das schon her ist, dachte sich der Taure, als der Worg aus der Dunkelheit herraus
trat und einen Eber im Maul mit her schliff. "Na mein Freund, hast dir einen Abendimbiss geholt?",
sagte der Taure zu seinem Begleiter und kraulte ihm dabei hinter der Ohr.

Gwenderon setzte sich wieder ans Feuer, öffnete den Brief, wärend sich Kharrash an seiner Beute labbte.
In dem Brief war zu lesen:



Grom´Tar mächtiger Tauren Jäger,

tut mir Leid das du mich nicht persönlich angetroffen hast,
aber ich musste mich schon auf den Weg machen. Ich hoffe,
meine Tochter Korya, hat dir ein Schalfgemach angeboten, aber
wie ich dich kenne, mein Freund, wirst du die Nacht wie immer,
in der Natur von Durotan verbringen.

Nun willst du sicher Wissen, warum ich nach dir geschickt habe,
es geht um die Amani. Die Waldtrolle. Man hört,
dass sich ihre besten Krieger und mächtigsten Geisterrufer
in der alten Stadt Zul Aman sammeln.Die Blutelfen haben Schiss,
dass sie einen Kriegszug gegen Silbermond planen.

Nachdem was die Waldläufer der Elfen rausgefunden haben,
Ist der Anführer der Amani kein Geringerer als Zul’jin.
Wie es scheint, waren die Gerüchte um sein Ableben übertrieben.
Ich hatte damals ein paar Mal mit ihm zu tun und es überrascht
mich ehrlich gesagt nicht, dass er noch lebt. Er ist ein hinterhältiger
Bastard der jeden dreckigen Trick kennt und so bösartig,
wie ein in die Ecke getriebener Vielfraß.

Ich wage aber zu bezweifeln, dass er sich auf ein Gespräch einladen würde.
Die Sache ist die: Zul’jin hasst Elfen. Vor allem die Elfen von Quel’thalas.
Und es ist ihm wohl verdammt egal, dass sie sich inzwischen Blutelfen nennen.
Für ihn ist nur ein totes Spitzohr ein gutes Spitzohr.

Wir sind mit den Blutelfen verbündet. Thrall hat die Elfen von Quel’thalas
in die Horde geholt. Orks, Dunkelspeere, Tauren, Verlassene.
Für Zul’jin sind wir Verräter und die Freunde seiner Feinde.

An dieser Stelle kommt Takai ins Spiel.
Er hat wie immer eine Nase für gute Gelegenheiten.
Und nicht nur das, er hat auch die schweigende Zustimmung von Thrall und Vol’jin.

Takai wartet in Azeroth, in Silbermond, auf uns. Ein paar von den Jungs
sind schon bei ihm und ich schon auf dem Weg dorthin.

Ich bin mir sicher auf dich zählen zu können alter Freund.

Lok´Thar
Kharrash


Gwenderon zerknüllte den Brief, warf ihn ins Feuer und sah zu seinem Worg hinüber.
"Nun mein Freund, wir sollten uns Morgen in die Stadt, der Blutelfen aufmachen,
ein paar alte Freunde treffen", sprach Gwenderon in einem, für den Jäger ungewöhnlichen,
aufgeregten Ton. Er legte sich auf sein Bärenfell um zu schafen, wärend sein Begeleiter
über ihn wachte.

Noch bevor die Sonne aufging machten sich Gwenderon und sein Begleiter zum hiesigen Zeppelin auf...
 
Oben Unten