Back2Tank - oder: Heiler schön und gut, aber wie werd ich 70?

Soulman72

Quest-Mob
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Buffs erhalten
14
Nachdem mein Plan nun war, mich als Heiler in Inis zu verdingen und damit gut zu leveln, mußte ich leider feststellen, dass es nicht ganz so einfach ist.

In der Theorie hat der Plan ja etwas, könnte tatsächlich von der EP-Rate pro Stunde sogar vielleicht mehr bringen als Questing. ABER halt nur in der Theorie. In der Praxis zeigt sich (schon beinahe komischer Weise) ein gewisses Dilemma: Die Mitspieler. Einmal davon abgesehen, dass es manchmal doch schwieriger ist einen Tank zu finden, stellt sich ebenfalls heraus, dass es scheinbar verdammt zu viele Spieler gibt, welche mit Lvl 60+ noch nie in einer Ini waren. Weder Todesmine, Kloster noch Zul'Farak in denen man eventuell das feine Zusammenspiel von Gruppen lernen könnte.

Dennoch gibt es viele Spieler mit der nötigen Erfahrung und mit denen die Inis sogar Spaß machen, weil man nicht 5 mal wiped. Aber wenn ich mit Magiern spiele, die mit ihrer Stoffrüstung mit mir als Tank (hab umgeskilled) mitlaufen, Arkane Geschosse benutzen wo sie komplett auf Eis geskilled sind, Jäger ihre Pets nicht unter Kontrolle haben, sofort den Mob angreifen obwohl ich gerade mal mit Feenfeuer gepulled habe oder ein Feral-Tank der volle Wut hat und ich als Baum habe schnell Aggro von 2-3 Mobs... so machen Inis defintiv keinen Spaß.

Mein neues Fazit also: Heiler sein macht Spaß, aber bitte erst mit den 70gern zusammen - in der Hoffnung dass darunter ein paar mehr sind, die Sheep-Techniken verstehen, dem Tank genug Zeit zum antanken lassen und auch sonst ihren Charakter verstehen.

PS: Es ist übrigens ein Fehler zu glauben, nur weil einer "Gefreiter" vor seinen Namen hat, was ja meines Wissens aus der Start-Phase von WoW herstammt (also ~6 Jahre), heißt das nicht dass dieser tatsächlich die entsprechende Erfahrung mit Level 60 besitzt... das war dann wohl ein eBay-Char.
 
Oben Unten