Beta als Vollversion - bei nem MMO störts offensichtlich kaum jemand

Schwaig_Bub

Rare-Mob
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
182
Reaktionspunkte
0
Kommentare
85
Hab dieses Posting gerade als Antwort im AoC-Forum gegeben. Nun noch als Blogeintrag.

Ich lese immer wieder, wenn (mMn berechtigte) Kritik an Age of Conan kommt, dass das Spiel doch noch neu ist und gerade mal 4 Wochen auffm Markt ist.

Was will man denn mit dieser Aussage eigentlich sagen? Das man von einem MMO nicht erwarten kann das es zum Release fertig ist? Nur weil das bei WoW vor 3 Jahren auch so war? Sorry, das ist in meinen Augen schwachsinn! WoW ist 3 Jahre alt, richtig. Hatte Zeit sich zu entwickeln, richtig. Doch mit welchem Grund gibt man jedem anderen MMO die Entschuldigung das es so ist wie WoW vor 3 Jahren, nämlich unfertig?

Wenn bei einem MMO ab einem gewissen Level (und das sagt ja nicht nur ein Spieler) schlicht Quests fehlen ist das Spiel einfach unfertig auf den Markt gekommen. Es fehlen Händler und NPCs im Städtebau - das Funcom nicht sagt wann diese erscheinen liegt mMn schlicht daran das sie es selber nicht wissen wann sie nun fertig sind. Das Spiel erschien mindestens ein halbes Jahr zu früh. Doch später konnte man nicht mehr veröffentlich, weil es dann in der Masse der Konkurrenz untegegangen wäre (Moria, Lich King und WAR - da ist für AoC im Wintergeschäft kein Platz mehr).

Ich glaub jeder der das Spiel gespielt hat, wird einsehen das dieses Spiel einfach im Betastatus veröffentlicht wurde. Ich will gar nicht abstreiten das AoC Potenzial hat und sich zu einem wirklich guten MMO entwickeln kann. Die Grundlagen dafür sind vorhanden. Doch ich verstehe einfach nicht wieso jeder einem MMO verzeiht das es unfertig auf den Markt kommt.

Wenn das Spiel jetzt schon WoW hinterhinkt wird es auch in Zukunft nur noch hinterher hinken. Die Entwickler hatten 3 Jahre in denen sie sehen konnten wie sich WoW entwickelt - in denen sie sehen konnten was sich Spieler (egal ob PvE oder PvP) wünschen, was Spieler wollen. Dann kann man doch nicht so etwas veröffentlichen! Aber die Spieler verzeihen einem sowas anscheinend, warum auch immer. Ich versteh es nicht. Auch WoW hatte zu beginn keinen Endcontent, auch da hat es die Spieler schon gestört. Doch aufgrund mangelnder Alternativen hatten sie keinen Vergleich. Den gibt es nun!

Bei einem Offlinespiel wäre das Geschrei nun wieder riesig (was nicht heißt das es ned verkauft werden würde, siehe Gothic 3). Bei nem MMO rechnet jeder damit zu Release ne Beta zu bekommen. Komisch.

Ich gestehe einem MMO zu Beginn Fehler zu wenn es um Serverkapazität oder Balancing im PvP geht. Doch mangelnder Content, egal ob Endcontent oder das einem schlicht die Quests ausgehen, genauso wie der mist beim Städtebau ist ein absolutes Versagen der Entwickler bzw. ein Geldgeiler Publisher der mal wieder viel zu früh veröffentlicht hat. Aber so lange solche Spiele trotzdem wie geschnitten Brot weg gehen, ist es immer wieder ein Freibrief an die Publisher auch weiterhin Betas als Vollversionen zu verkaufen. Auch Gothic 3 hat sich trotz eines beispiellosem Bugfestivals bestens verkauft und kassierte auch noch höchstwertungen der Printmedien. Spätestens ab da hätte eigentlich jedem auffallen müssen das Redakteure bzw. Wertungen käuflich sind. Sieht man ja auch an den Drohungen die 4Player und die PCPP bekommen haben, weil die die einzigen waren die den Arsch in der Hose hatten zu sagen was Sache ist. Aber das ist ein anderes Thema.

Ich find es schade das auf Buffed kein bisschen auf die offensichtlichen Fehler und Versäumnisse von AoC eingegangen wird. Zwar wird angesprochen das Funcom nicht weiß wann NPCs in die Gildenstädte kommen, doch als Kritikpunkt wird das offensichtlich nicht gesehen. Wie es bei Printmagazinen aussieht weiß ich nicht, da les ich keine mehr (aber zumindest die PCG wird wohl auch nicht auf die Fehler eingehen, is ja der gleiche Arbeitgeber wie bei Buffed, da müssen die ja ne ähnliche Berichterstattung bringen und dürfen sich schon gar nicht widersprechen).
 
Oben Unten