Blizzards Titan - So hätte es werden sollen

P

peeping-tom

Guest
Jetzt, wo das "Project Titan" offiziell eingestampft wurde und ist nichts mehr geheim ist, könnte man ja mal darüber diskutieren, was es hätte werden sollen.

Ein bekannter Blizz Angestellter aus Frankreich (Zuverlässige Quelle aus dem erweiterten Bekanntenkreis) hat ausgeplaudert, dass es sich bei Titan um folgendes hätte handeln sollen:

 

"Eine Mischung aus Team Fortress, einem MMORPG und Second Live"

 

 

Schade eigentlich. Denn ich persönlich hatte ja immer gehofft, dass es sich bei Titan um ein Science Fiction Game und ein World of Starcraft handelt, mit MMORPG Elementen auf den jeweiligen Planeten und einen Shooter ala Freelancer im Weltraum. Titan ist übrigens auch der Name des größten Saturn Mondes. Das hatte mich auf die Science Fiction Schiene gebracht.
 

Sh1k4ri

Raid-Boss
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
10.579
Reaktionspunkte
356
Kommentare
93
Buffs erhalten
139
Overwatch sollte mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit sogar eigentlich TITAN werden. Auf der Blizzcon gab es ja Concept Art von Overwatch zu sehen, die gehen bis auf Jahr 2008-2009 zurück. Sie haben wahrscheinlich wirklich an einer Art MMO im "Pixar" Stil gewerkelt, dann aber gemerkt, dass es doch nicht passt.(Wildstar hatte ja auch nen sehr "kindlichen" Style und ist gefloppt wie kein anderes MMO zuvor)

 

Deswegen haben sie das Konzept wohl kurzerhand umgekrempelt, was auch erklären würde, wie viel sie schon zeigen konnten. Alles natürlich nur Spekulatius. 
 

Wynn

Raid-Boss
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
6.196
Reaktionspunkte
289
Kommentare
2.839
Buffs erhalten
2.037
Ich glaub kein Wort :P

 

Aber er hat doch die Info vom nachbar dessen Schwager dessen Putzfrau dessen Bruder von dem Bekannten der das Katzenklo vom Blizzard Chef säubert !!!!!!!
 

kaepteniglo

Teammitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
7.729
Reaktionspunkte
323
Kommentare
1.121
Buffs erhalten
912
W* ist doch auch an den Raidgrößen gescheitert. So viele Spieler gibt es halt doch nicht, die auf 40-Mann-Raids stehen :)
 

Zacksqout

Quest-Mob
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
20
Reaktionspunkte
2
Kommentare
119
Buffs erhalten
77
Komisch, WoW hat das damals keinen Abbruch getan. Glaube kaum dass die Raidgrößen dran schuld sind.

 

Und was Titan angeht ist die Beschreibung des TE´s wie es hätte werden sollen durchaus glaubhaft, wenn man bedenkt dass Titan eingestampft wurde und wie aus dem nichts "Overwatch" erscheint. Und dass Titan etwas von Secound Life haben sollte hört man auch immer wieder. Joar, wenn ich drauf tippen müsste würde ich auch das gleiche wie der TE vermuten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kaepteniglo

Teammitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
7.729
Reaktionspunkte
323
Kommentare
1.121
Buffs erhalten
912
Und bis wann gab es in WoW die 40er-Raids? Mit dem Release von BC wurde die Raidgröße auf max. 25 Mann geschrumpft. Und selbst diese Raidgröße haben sehr viele Gilden nicht hinbekommen, so dass viele den Raid-Content nach Karazhan erst sehr viel Später erleben konnten.

 

Aber BTT: Aus Titan wurde der MMO- und Second Life-Part entfernt und übrig blieb Overwatch :)

 

Vielleicht war das auch von Anfang an der Plan.
 

Zacksqout

Quest-Mob
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
20
Reaktionspunkte
2
Kommentare
119
Buffs erhalten
77
Und trotzdem konnte WoW auch mit Classic einen kontinuierlichen Wachstum verzeichnen. Wenn man eine Welt erschafft, die so gut ist, dass man da garnicht mehr weg will, dann spielt die Raidgröße erstmal keine Rolle.
 

Egooz

Welt-Boss
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.119
Reaktionspunkte
28
Kommentare
1.491
Buffs erhalten
1.395
Und trotzdem konnte WoW auch mit Classic einen kontinuierlichen Wachstum verzeichnen. Wenn man eine Welt erschafft, die so gut ist, dass man da garnicht mehr weg will, dann spielt die Raidgröße erstmal keine Rolle.

Das funktioniert heute aber einfach nicht mehr. Viele wollen MMOGs so wie ein Moba spielen. Schnell einloggen, schnell was spielen, schnell wieder weg. Die meisten sind im Berufsleben angekommen.

Eine Orga für nen regelmäßigen 40er Raid würde sich heute keiner mehr antun wollen, der das damals miterlebt hat. Ich fand das Raiden in der Größenordnung zu Classic echt genial. Wir haben uns aber z.T. ein Bein für den Ablauf ausgerissen. Bei Ausfällen wurden privat Telefonketten gestartet, um Ersatz zu finden usw. Wir hatten damals alle irgendwie Zeit und Lust, quasi das Orga-Browserspiel zusätzlich zum zeitintensiven MMOG zu spielen.

 

Blizzard hat ja aktuell MC 40er offen und auch da k*tzen die Leute regelmäßig ab. Gruppen zu groß, zu unübersichtlich, 10 Spieler Dauer-afk etc. Als temporäres Retro-Erlebnis mach ich sowas gerne mal wieder mit. Ansonsten komme ich gerade mal dazu, mir den LFR anzuschauen.
 
O

Ogil

Guest
Naja - auch damals waren viele von uns schon im Berufsleben angekommen. Also nur daran wird es sicher nicht liegen. Aber heute denkt man sich halt oft "Jo - eigentlich ganz nett, aber hab ich schon zig-mal gesehen und schon seit 10 Jahren oder mehr zig mal durchgemacht.". Und dann tut man sich das halt nicht unbedingt nochmal an. Ging mir auch bei vielen der "neuen" MMOs so. 
 

Egooz

Welt-Boss
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.119
Reaktionspunkte
28
Kommentare
1.491
Buffs erhalten
1.395
Naja - auch damals waren viele von uns schon im Berufsleben angekommen. Also nur daran wird es sicher nicht liegen.

Natürlich gab es auch berufstätige Orga- und Raidleiter. Bei uns waren das i.d.R. aber Leute, die sich ihre Arbeitszeiten sehr flexibel einteilen konnten. Spieler mit ner festen 40+ Stunden Woche und Familie + RL konnten diesen Aufwand gar nicht stemmen. Und so sah das nicht nur bei unserem Sauhaufen aus, das hat man gut in den Bündnissen, PvP-, Worldboss-Stammgruppen mitbekommen.
 

Ruhrpottpille

Quest-Mob
Mitglied seit
19.08.2009
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Kommentare
7
Das funktioniert heute aber einfach nicht mehr. Viele wollen MMOGs so wie ein Moba spielen. Schnell einloggen, schnell was spielen, schnell wieder weg. Die meisten sind im Berufsleben angekommen.
Eine Orga für nen regelmäßigen 40er Raid würde sich heute keiner mehr antun wollen, der das damals miterlebt hat. Ich fand das Raiden in der Größenordnung zu Classic echt genial. Wir haben uns aber z.T. ein Bein für den Ablauf ausgerissen. Bei Ausfällen wurden privat Telefonketten gestartet, um Ersatz zu finden usw. Wir hatten damals alle irgendwie Zeit und Lust, quasi das Orga-Browserspiel zusätzlich zum zeitintensiven MMOG zu spielen.
 
Blizzard hat ja aktuell MC 40er offen und auch da k*tzen die Leute regelmäßig ab. Gruppen zu groß, zu unübersichtlich, 10 Spieler Dauer-afk etc. Als temporäres Retro-Erlebnis mach ich sowas gerne mal wieder mit. Ansonsten komme ich gerade mal dazu, mir den LFR anzuschauen.



Ohja das waren Zeiten, 10 Stunden am Stück im raid paar Stunden Pause und pünktlich alle wieder am Start.
Bezüglich des Wildstar Flop. Das Game ist einfach der Hammer und leidet einfach unter den Spielern die der World of Warcraft sucht unterliegen. Wäre Wildstar vor World of Warcraft gekommen hätte Blizzard jetzt das Problem.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten