Collector's Editions

Kordanor

Quest-Mob
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
71
Reaktionspunkte
1
Kommentare
213
Buffs erhalten
142
Heya,

als ich einen Kommentar zum The Witcher 2 - Ausgepackt geschrieben habe, habe ich mich gefragt, wie denn die allgemeine Meinung zu Collectors Editions ist, bzw was ihr euch von einer Collectors Edition erwartet, oder was ihr für vollkommen überflüssig haltet. Interessant wäre auch zu erfahren, in welchem preislichen Bereich sich eine Collectors Edition eurer Meinung nach befinden darf.

Ich mache hiermit mal den Anfang:
Verpackung: Ich erwarte eine solide Packung in dem Format, in dem auch Spiele der "vergangenen Tage" ausgeliefert wurden. Besonders gute Verpackungen hatten da meiner Meinung nach die Stalker Limited Edition und auch die StarCraft 2 Collectors Edition. Die Verpackungen von WoW und Fallout: NV würd ich als "Stanard" ansehen.
Was ich hingegen bescheiden finde ist eine Verpackung wie bei Dragon Age, im Grunde eine etwas dickere DVD Hülle aus Metall. Sicher an für sich nicht schlecht, aber weder "nötig" noch das Geld wert.

Artbooks: In vielen Collector's Editions liegt mitlerweile ein Artbook. Beispielsweise bei WoW oder StarCraft 2. Persönlich kann ich damit allerdings nicht viel anfangen. Die Bilder selber mögen zwar beeindruckend sein, im Grunde aber blätterte ich das Ding einmal durch und schaue es mir dann nie wieder an. Eine Sache von vielleicht 10 Minuten - das heisst, wenn ich mir überhaupt die Mühe mache. Wie viele von Euch nutzen ihre Zeit schon damit alle Bilder der Artwork Sektion eines Spieles durchzuschauen? Und nur weil ich dafür bezahlt habe, wächst da bei mir der Reiz mir das anzusehen nicht wesentlich.
Man muss ausserdem bedenken, dass der Kostenfaktor eines Artbooks verhältnismässig hoch sein dürfte. Ich behaupte fast, dass ein Hardcover Artbook mit hochglanz Bilder einen Großteil der Kosten der CE ausmachen dürften.
Besser finde ich da das, was The Witcher 2 beiligt. Zwar ebenfalls ein Artbook, allerdings wurde hier immerhin eine ganze Menge zu geschrieben, so dass man sicher Stunden damit verbringen kann, sich die Bilder anzuschauen und dabei die Hintergrund Informationen zu lesen. Für mich persönlich zwar immer noch nicht wirklich interessant, aber da sehe ich immerhin schon einen erheblichen Mehrwert.
Was Fallout: New Vegas beilag hat mich da schon mehr interessiert, auch wenn die zusätzlichen Kosten sicherlich höher als der Mehrwert sind. Dem Spiel lag ein Hardcover Comic bei, welcher ein Stück der Vorgeschichte des Spiels beleuchtet hat (in der Deutschen Version mit einer komplett anderen Übersetzung - kauft euch das Spiel auf jeden Fall auf Englisch!)

Sound-Track CDs: Soundtrack CDs sind wohl Standard jeder Collectors Edition und dürften von der Produktion her sehr kostengünstig ausfallen. Von einigen der Spiele kann man die Musik vollständiger zwar ohnehin aus dem Spiel selber rippen, aber das ist wohl nicht jedermanns Sache. Man muss allerdings schlicht sagen, dass sich einige Soundtracks einfach nicht für das normale anhören eignen. Die Soundtrack CD von Drakensang beispielsweise kam mir absolut unnötig vor, da die Musik zwar als seichte Hintergrundmusik geeignet war, für das Anhören ohne Spiel allerdings ungeeignet ist. Und das gilt wohl für die meisten Spiele. Wenn ich an gute Soundtracks denke, dann kommen mir die Songs von alten Spielen in den Kopf, die man aus technischen Gründen schlicht mit auf die CD gebrannt hatte. Beispielsweise Hexen 2 mit einem der besten Soundtracks überhaupt, den man auch auf Youtube finden kann. Oder der Soundtrack der Nordland Trilogie, den man sich mitlerweile fast vollständig auf der Seite des Browsergames anhören kann. Damals war das allerdings ein kostenloses Mitbringsel und kein "Super-Über Collector's Edition Feature". Grundsätzlich kann man aber wohl sagen, dass eine Soundtrack CD fast immer ein netter Bonus ist, welcher jedoch nicht in's Geld schlagen sollte.

Karten: Hier gibt es recht unterschiedliche Möglichkeiten, auch wenn man es vielleicht garnicht glaube mag. Es gibt zum einen Karten, die auf normales Papier gedruckt werden, als kleiner Guide sozusagen. Dann gibt es Karten in Postergröße, die man sich auch an die Wand hängen konnte. Es gibt aber auch Alternativen zu den "Papier-Karten" wie sie auch beispielsweise bei The Witcher 2 dabei sind. So hat Dragon Age beispielsweise gezeigt wie man es nicht macht: Meinem Spiel lag dort eine schlecht verarbeitete Stoff-Karte ca im DinA4 Format bei, welche sich nach Kunststoff anfühlt, zudem schief als auch unleserlich bedruckt wurde. Die war weder hilfreich noch kann man sie sich irgendwo hin hängen. Ein Bild davon habe ich einmal auf meine HP hochgeladen.
Ebenfalls auf meine HP hochgeladen habe ich euch einmal das positive Gegenbeispiel von Drakensang: Etwa DinA2 format, Stoffkarte, hochwertiges Material, sauberer Druck, welcher lediglich um ca 1mm "schräg" ist. Keine Karte, die einem im Spiel weiterhilft (wäre bei dem Spiel auch vollkommen überflüssig gewesen) sondern eine, die ganz Aventurien zeigt, also die Welt, in der dieses "Kapitel" stattfindet. Die Karte hat mir so gut gefallen, dass ich sie mir eingerahmt und an die Wand gehangen habe.

Making Of-CDs: Sicher auch eine sehr kostengünstige Beigabe. In der Regel erfährt man über etwa eine Stunde lang Dinge, die man ohnehin schon weiss und kann Trailer ansehen, die es bereits seit Monaten im Internet zu sehen gibt. Besonders interessant wird es, wenn das gezeigte nichts mit dem Spiel, das man vor sich liegen hat, zu tun hat. So geschehen bei dem Teil vom Fallout New Vegas Making of, der sich mit der Vertonung beschräftigt hat und betonen wollte, wie viel Wert man darauf gelegt hat, wie man auf Youtube sehen kann. Im Kontrast dazu stand dann eine schlampige deutsche Übersetzung, welche ich für Youtube zusammengeschnitten habe. Im Grunde lassen sich Making Of CDs meiner Meinung nach mit 3 kleinen Worten zusammenfassen: Nett, Günstig und Überflüssig.

Mousepads: Auch gerne beigelegt wird bei Collector's Editions ein Mousepad. Mein erstes habe ich damals bei der CE eines gewissen indizierten Spiels in 3D bekommen. In den Blizzard CEs konnte man, wenn ich mich recht erinnere auch immer eines finden. Grundsätzlich halte ich das, sofern das Mousepad von halbwegs vernünftiger Qualität ist, für eine sehr schöne dreingabe. Ich selber habe lediglich das Mousepad des indizierten Spieles genutzt, bevor es hinüber war (nicht ganz so hochwertig) aber es ist denke ich eine nette Möglichkeit etwas sinnvolles in die Packung zu legen, mit dem man gleichzeitig "seine Gesinnung zeigen kann", wie Susanne so schön gesagt hat.

Poster: Bisher sehr selten im in CEs enthalten waren Poster, was meiner Meinung nach sehr schade ist. Poster sollten recht kostengünstig in der Produktion sein und manch einer würde sich so ein Ding sicher gerne an die Wand hängen. Schließlich hat nicht jeder ein Auge darauf, welche Poster gerade in welchen Spielezeitungen enthalten sind. Wenn ich mich recht erinnere war das einzige Poster aus einem Spiel, welches ich habe, von "The Fall" und "Planescape:Torment", welche allerdings beide nicht einmal CEs waren.

Bücher: Nicht jedermanns Sache und düfte verhältnismäßig teuer sein. So war beispielsweise bei Stalker der Roman beigelegt, auf dem das Spiel basiert, den ich allerdings selber nicht einmal angefangen habe zu lesen. Andererseits war damals in der normalen Version von Stonekeep der Roman "Stonekeep: Thera Erwachen" beigelegt, welcher nach wie vor einer der besten Romane is, den ich gelesen habe. Grundsätzlich würde ich aber sagen, dass Bücher, genauso wie Lösungsbücher sperat gekauft werden sollten, falls denn Interesse besteht, da die doch erheblichen Zusatzkosten nicht jedem potentiellen CE Käufer auch den entsprechenden Mehrwert liefern.

Kleinkram: Vielen Collecor's Editions liegt noch gewisser Kleinkram oder Spielereien bei. Bei The Witcher 2 beispielsweise die Büste, die Münze und die Basteleinlagen sowie das Karten und Würfelspiel. Bei Fallout: NV hat man ebenfalls ein Kartenspiel und eine Münze in der CE gefunden.
Grundsätzlich würde ich hier in 3 Kategorien unterscheiden. Inhalt, den man "präsentieren" kann, wie beispielsweise die Büste von The Witcher 2. Die macht sich beispielsweise gut im Regal oder auf dem Schreibtisch. Dann gibt es den Inhalt mit praktischem Nutzen wie beispielsweise die Kartenspiele. Vielleicht nicht jedermans Sache, aber dennoch ein nettes Gimmick, das man in der einen oder anderen Situation nutzen könnte. Und dann gibt es den komplett sinnfreien Inhalt, wie die Münzen aus The Witcher 2, Fallout: NW, aber auch die Zinnfiguren aus Civ V. Das sind alles Inhalte, die man sich einmal anschaut und dann für alle Zeiten zurück in die Verpackung legt. Im Fall von New Vegas wäre ein billiger Plastikständer hier eine nette Beigabe gewesen, damit man das Ding immerhin präsentierungswürdig in ein Regal stellen könnte aber soweit scheint da leider niemand gedacht zu haben.

Digitaler Inhalt: Mehr und mehr im Kommen ist exklusiver Inhalt, den man nur erhält, wenn man sich denn die Collector's Edition kauft, in der Regel in Form von Gegenständen im Spiel. So beispielsweise Pets in World of Warcraft, ein Mount in RIFT, ein Ring in Drakensang: AFDZ oder Dragon Age mit einem Mass Effect 2 Item.
Kann man sicherlich machen, ein Entscheidender Mehraufwand, bzw eine Berechtigung dafür, wesentlich mehr Geld verlangen zu dürfen, sollte das aber nicht sein.

Preis und abschließende Worte: Grundsätzlich bin ich mit einem Aufpreis von 10-30€ einverstanden. Wichtig ist mir da allerdings, dass mir auch etwas entsprechendes geboten wird. Artwork kann ich mir auch auf der Entwickler-Homepage anschauen, das Making Of gibt es ohnehin in irgendeiner Form im Internet zu finden, Gegenstände, die für immer in der Schachtel bleiben sind ebenfalls kein Geld wert und Digitale Gegenstände würde ich mir auch in der Regel nicht in einem Online-Shop kaufen.
Eine gescheite Packung ist für mich der erste Punkt. Eine Stoff-Karte ist für mich das Beste was man einem Spiel zusätzlich beilegen kann (wenn das Spiel das hergibt). Poster sind auch immer eine nette Sache. Sound-Track CDs kann man sicherlich ebenfalls mitnehmen. Aber das genannte sollte einen Aufpreis von 15€ dann schon nicht überschreiten. Wenn man dann noch mehr für die CE Verlangt, sollten sich auch die herausgeber entsprechende Gedanken darum machen, was man noch sinnvolles beilegen kann und damit meine ich nicht Dinge wie "Basteleinlagen" und ein "Brief" die sich im Grunde nur auf der Inhaltsangabe schön lesen aber im Grunde vollkommen nutzlos sind und damit meine ich auch nicht Dinge wie Komplettlösungen, durch die ich mich schon fast bevormundet fühlen muss, und die es so oder so im Internet zu finden gibt. Damit will ich nicht sagen, dass die The Witcher 2 CE ihr Geld nicht wert ist. Ich persönlich würde dafür aber keinen Aufpreis von 50€ zahlen wollen.


Wie seht ihr das? Welche Inhalte haltet ihr für Überflüssig? Was würdet ihr gerne verstärkt in Collector's Editions sehen und wieviel wäre euch das wert?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dracun

Raid-Boss
Mitglied seit
12.08.2007
Beiträge
5.594
Reaktionspunkte
24
Kommentare
263
Buffs erhalten
124
Ich liebe CE´s
Ich hab hier die CE´s von WoW WotLK, AION, Splinter Cell Conviction und demnächst die Balls of Steel Edition (ist die CE von Duke Nukem Forever).
Und wenn ich ide Kohle hätte, und früh genug vorbestellt hätte wäre auch die vom Witcher mein.

Ich bestelle mir aber auch nur CE´s von Spielen die mich interessieren
Und ich liebe die Figuren, die Soundtracks, halt den ganzen Gimmick Kram
Hoffe ja noch das es eine CE für The Elder Scrolls Skyrim geben wird.
Und bis jetzt habe ich für jede CE so zischen 70 - 90 € bezahlt und zahle das dafür gerne
Wenn das Spiel mir es auch wert ist sogar mehr

Collectors Editions i Love you all
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lakor

Rare-Mob
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
431
Reaktionspunkte
22
Kommentare
14
Buffs erhalten
14
Waren mir persönlich immer zu teuer.

Hab bis jetzt nur bei WoW mit dem Gedanken gespielt, aber es selbst da gelassen, da die Boni das Geld nicht wert sind.

Eine CE die mich zum Kauf bewegt muss glaube ich noch erfunden werden, aber wir warten mal ab.

Das einzige was mich aktuell vielleicht überreden könnte wäre ein schickes Mousepad. Hab immernoch eins was ich für die Vorbestellung zu BC bekommen habe (ergo schon ein Stück älter ). Motiv: Zwerg mit Hammer auf Greif, schätze das sollte bekannt sein. Aber auch dafür hätte ich keine 20 Euro mehr ausgegeben, umsonst oder für 5 Euro in Ordnung, aber die üblichen Preise sind mir da zu viel^^.
 
B

Bloodletting

Guest
Waren mir persönlich immer zu teuer.
Hab bis jetzt nur bei WoW mit dem Gedanken gespielt, aber es selbst da gelassen, da die Boni das Geld nicht wert sind.

Same here.

Habe bisher keine CE bei mir zuhause.
Bei The Witcher 2 habe ich auch mit dem Gedanken gespielt ... aber 50 Euro, wobei die Hälfte davon nur einmal benutzt wird ... ne danke.
 

Yiraja

Welt-Boss
Mitglied seit
18.08.2007
Beiträge
1.127
Reaktionspunkte
19
Kommentare
159
ich persönlich kaufe CE's nur wenns sie in digitaler form angeboten werden wie bei rift z.b um extra "spielinhalte" zu kriegen aber an dem ganzem kram hülle,maps,poster etc. hab ich kein interesse das zeug wird eh nur ausgepackt in ne ecke gestellt und hat somit kein nutzen. außerdem
seh ich auch nicht ein teilweise 90 € dann auch noch dafür zu bezahlen geht gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

Firun

Guest
Ich liebe CE´s
(eigene anm.)Ich hab hier die CE´s von WoW,WoW-BC,WotLK,Catclysm,AoE,StarTrek,WC3,
Und wenn ich ide Kohle hätte, und früh genug vorbestellt hätte wäre auch die vom Witcher mein.

Ich bestelle mir aber auch nur CE´s von Spielen die mich interessieren
Und ich liebe die Figuren, die Soundtracks, halt den ganzen Gimmick Kram
Hoffe ja noch das es eine CE für The Elder Scrolls Skyrim geben wird.
Und bis jetzt habe ich für jede CE so zischen 70 - 90 € bezahlt und zahle das dafür gerne
Wenn das Spiel mir es auch wert ist sogar mehr

Collectors Editions i Love you all


Das kann ich eigentlich nur so unterschreiben, wenn ich das Spiel mag , die Welt drum herum, die Story und die Musik zahle ich für den Soundtrack und ein Art-Book sowie noch anderen Gimmicks gerne mal 70-90Euro, das ist es mir einfach Wert.
 

Dracun

Raid-Boss
Mitglied seit
12.08.2007
Beiträge
5.594
Reaktionspunkte
24
Kommentare
263
Buffs erhalten
124
CE´s rocken einfach nur das Haus
 

Davatar

Raid-Boss
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
6.365
Reaktionspunkte
110
Kommentare
73
Buffs erhalten
28
Mit CEs halt ichs wie mit "Jeans mit Löchern": Ich würd mir sowas nie kaufen, aber wenn jemand freiwillig Geld dafür ausgibt, weil er meint, er hätte zu viel Geld, dann soll ers tun Ne im Ernst, ich fand bisher einfach die Aktionen nie wirklich den Preis wert, drum hab ich mir nie eine gekauft. Was allerdings drin sein müsste, dass ich mir ne CE wirklich kaufe, kann ich auch nicht sagen.
 
F

floppydrive

Guest
Meine letzte Box CE war von Guild Wars und die hat mir echt gefallen schön gemacht und was zusätzlich drin war konnte auch begeistern.

Aktuell stehe ich eher auf die Digitalen CE, ich shoppe meist nur bei Steam oder anderweitig Online und habe mir seit locker 2 Jahren kein Game mehr als Box gekauft. Von zukünftigen CE hoffe ich das mehr Zeug kommt was mir im Spiel was bringt, eine neue Waffe, andere Einheiten oder vielleicht Zugang zu zukünftigen Beta's des Entwicklers.

Diesen ganzen Kleinkram/Poster/Artbook/Aufsteller kann ich nicht gebrauchen, das einzige was noch halbwegs interessant ist sind Soundtrack und Making Of der rest ist eher langweilig für mich
 
TE
TE
Kordanor

Kordanor

Quest-Mob
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
71
Reaktionspunkte
1
Kommentare
213
Buffs erhalten
142
Bei Digitalen CEs sehe ich eigentlich noch stärker, dass einem eigentlich nur das Geld aus der Tasche gezogen werden soll. Als krassestes beispiel da Civ 5:

Die Digitale CE hatte dort zum einen direkt den ersten DLC beinhaltet, der damals natürlich noch als exklusiver CE Inhalt angekündigt wurde.
Zum anderen gab es mit der CE dort den Soundtrack. Will heissen neben den Soundtracks, die ohnehin alle im Ordner E:\Steam\steamapps\common\sid meier's civilization v\Assets\Sounds\Streamed\Music\Leader Music lagen (im OGG Format) gab es einen kleinen Ausschnitt davon nochmal extra im mp3 Format im wesentlich intuitiveren Ordner E:\Steam\steamapps\common\sid meier's civilization v\Assets\DLC\DLC_Deluxe\Soundtrack

Im Grunde hat man damit dem Käufer nur damit vorgegaukelt etwas exklusives zu erhalten, in Wirklichkeit dabei jedoch nur versucht DLC Inhalt, der so minimal ist, dass er eigentlich zum Basisspiel hätte gehören müssen (Ein zusätzliches Volk, das nicht im unfertigen Multiplayer Modus genutzt werden konnte), unter anderem Namen an den Mann zu bringen.
 

HitotsuSatori

Dungeon-Boss
Mitglied seit
18.03.2009
Beiträge
757
Reaktionspunkte
35
Kommentare
111
Buffs erhalten
69
Ich hab die CEs von WoW WOTLK und Cataclysm, da ich zum Einen die Pets sammle, zum Anderen aber auch Wert auf das Artbook lege. Im Gegensatz zu den meisten Leuten wird sowas von mir recht oft angeschaut - ich habe generell viele Bildbände, ob Fantasy oder Landschaften. Da passen die WoW-Artbooks gut rein. Die Mauspads kann man eh immer gebrauchen (auch zum Verschenken geeignet), den Soundtrack kann man sich auch beim Lesen nebenbei anhören. Das Making Of ist vielleicht kein Must Have, aber nach Jahren auch eine schöne Erinnerung an das Spiel. Was ich selbst nicht gebrauchen kann, sind die Trading Cards, allerdings sehen das andere wieder als wichtiger an. Ich habe für die Cataclysm-CE 64 Euro bezahlt (Amazon) und finde diesen Preis durchaus angemessen. Was ich hingegen absolut dreist finde, sind die Preise, die sich beispielsweise Saturn dafür rausnimmt. So stand die Cataclysm-CE einen Tag nach Release für satte 119 Euro im Regal.
 
A

ADLER78

Guest
Früher, so um die Zeit von C&C: Red Alert, war ich teilweise interessiert daran. Letztendlich ist aber doch immer das Selbe drin und mehr als einmal sieht man sich Bildband, Making-Of-Video, etc. sowieso nicht an. Der Soundtrack muss ebenfalls schon etwas besonderes sein um mehrfach im Player zu landen. Und Stoffkarten, nunja, sie waren ein nettes Gimmick, aber landeten spätestens zur Hälfte eines Spiels wieder in der Packung, deren besondere Aufmachung auch nur einen "Einmal-toll"-Effekt bei mir hatte.

Heute interessiert mich eigentlich nur noch das eigentliche Spiel, weswegen ich mir mittlerweile 90% meiner favourisierten Titel über Steam hole. Auf den ehemaligen Spiele-Schachtelregalen stehen nun Photos von Hochzeit und Sohnemann (nur das genannte Red Alert lebt noch - im Keller in einer Umzugsbox). Kurz gesagt: früher reizten sie mich, heute nicht mehr.

Dass ich tatsächlich nochmal zu einer CE greifen würde, müsste schon irgendetwas absolut außergewöhnliches mit dabei sein, sagen wir z.B. bei "Batman-Arkham City" lägen die beiden aktuellen Filmfortsetzungen als Blu-Ray bei oder bei einem vielleicht künftigen "Pirates of the Caribbean"-Titel ein Bandana oder ein kleiner Lego-Bausatz... Aber die üblichen Dreingaben üben auf mich keinerlei Reiz mehr aus und die Pappschachtel würde sowieso im Altpapier landen...
 

Ceiwyn

Welt-Boss
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
4.485
Reaktionspunkte
221
Kommentare
141
Buffs erhalten
100
Ich hab mir noch nie eine gekauft, weil meistens hauptsächlich Bonus-Spielinhalt enthalten ist und das ist für mich einfach Abzocke. Aber bei den kommenden Titel werd ich es mir genauer anschauen. 15-30 Euro sind okey, aber definitiv nicht 50.
 

Razyl

Raid-Boss
Mitglied seit
04.04.2007
Beiträge
24.316
Reaktionspunkte
163
Kommentare
775
Buffs erhalten
842
Ich kaufe mir nur CEs, wenn sie sich

a) lohnen und
b) wenn mich das Spiel auch interessiert.

Und das bisher bei ein paar Titeln der Fall, darunter die tolle NWN 2 CE und die cool Drakensang - Am Fluss der Zeit CE mit meinen eigenen Namen auf verschiedenen Sachen draufgedruckt und Stoffkarte etc.
 

Tilbie

Dungeon-Boss
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
10
Kommentare
1
Buffs erhalten
1
Von CE's bin ich ehr net so der fan. Da ich mir Spiele eigendlich nie am release-Tag hole gibs die CE dann auch meistens nicht mehr.

Einzige ausnahme die ich machen werde: Dark Souls! Das Spiel isses mir wert!
 

JokerofDarkness

Welt-Boss
Mitglied seit
03.08.2010
Beiträge
1.028
Reaktionspunkte
145
Ich kaufe Games in Sondereditionen, wenn der Preis stimmt. Da ich bei so etwas immer gut warten kann, habe ich so Sachen wie die Bioshock 2 SE und MW2 SE für je ca. 25€ in UK geschossen.
 

Selor Kiith

Raid-Boss
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
8.605
Reaktionspunkte
64
Kommentare
438
Buffs erhalten
463
Kommt immer drauf an... ich hab mir z.B. die CE von Warhammer Online geholt, hauptsächlich wegen dem Comic und dem Artbook und ich hab mir die Special Edition von HdRO - Die Minen von Moria geholt... Ring und Brosche trage ich hin und wieder und für die hübsche Karte such ich noch einen netten Rahmen ^^
 
Oben Unten