Convertible Tablet-PC...

Potpotom

Welt-Boss
Mitglied seit
27.05.2009
Beiträge
3.163
Reaktionspunkte
110
Kommentare
25
Buffs erhalten
9
Servus Leute,

ich bräuchte mal etwas Hilfe.

Ich suche für Vorlesungen, Meetings oder Besprechungen einen kleinen Tablet-PC auf dem ich direkt auf den Vorlagen (Skripte, Präsentationen etc.) mitschreiben kann. Vorraussetzung ist aber, dass das Dingen eine echte Tastatur hat und auch so benutzbar ist - iPad und sonstiges Gedöhns fällt also aus.

So, nun zu meinem Problem - ich hatte mir gerade das neue Acer Aspire 1825pt gekauft, da es in der Produktbeschreibung hiess, er hätte auch Handschrifterkennung etc. Hat er irgendwie auch, nur leider keine echte Handschrift. Da muss man endlos gross und langsam schreiben, das es garkeinen Sinn mehr macht. Das Gerät an sich gefällt mir richtig gut, sieht schick aus, wiegt fast nichts, ist klein und hat eine ansprechende Leistung.

Kennt ihr Laptops (oder Netbooks? Also kleinere Geräte mit einem 11-12" Bildschirm) die das unterstützen? Ich habe versucht rauszufinden welche das können - aber bei den verschiedenen Herstellern finde ich nichts verwertbares. Schreiben alle irgendwie, dass es geht - aber in der Realität siehts anders aus. Bei Wiki konnte ich rausfinden, dass das an den kapazitiven Bildschirmen liegt - ich bräuchte wohl resistive (?) um das machen zu können. Hat einer von euch eines, welches funktioniert?

Einen vollwertigen convertible á la 2500€ ist nicht mein Ziel. Das ist es mir nicht wert... ich meine wirklich ein Netbook um die 600€, sofern das überhaupt noch existiert (mein altes Acer Aspire 1820pt - das gibts aber leider nicht mehr).

Wäre schön wenn mir jemand Tipps oder Erfahrungen geben kann.

EDIT: Falls das von Bedeutung ist - ich möchte darrauf nicht spielen oder dergleichen. Das Office-Paket (Word; Excel, OneNote, Outlook und Powerpoint) und ein wenig im Internet surfen können ist das einzige, was ich brauche.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
P

Potpotom

Welt-Boss
Mitglied seit
27.05.2009
Beiträge
3.163
Reaktionspunkte
110
Kommentare
25
Buffs erhalten
9
Niemand hier, der etwas dazu sagen kann?
 

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
1. Ein Tablet-PC mit echter Tastatur gibt es nicht. Nur Netbooks mit Touchscreen. (es gibt auch keine LED-TVs ;-) )
2. Schrifterkennung ist wie eine Sprachsteuerung : extrem Fehleranfällig (mir ist keine gute Software bekannt)

Hier ein Vorschlag: Asus Eee PC T101MT


Gruß eagle*
 
TE
TE
P

Potpotom

Welt-Boss
Mitglied seit
27.05.2009
Beiträge
3.163
Reaktionspunkte
110
Kommentare
25
Buffs erhalten
9
1. Ein Tablet-PC mit echter Tastatur gibt es nicht. Nur Netbooks mit Touchscreen. (es gibt auch keine LED-TVs ;-) )
2. Schrifterkennung ist wie eine Sprachsteuerung : extrem Fehleranfällig (mir ist keine gute Software bekannt)

Hier ein Vorschlag: Asus Eee PC T101MT


Gruß eagle*
Deswegen schrieb ich Convertible Tablet-PC... das was du meinst, ist ein slate (IPad etc.), die gibt es tatsächlich nicht mit echter Tastatur (Die Hybriden mal ausgenommen).

Die Schrifterkennung oder wie auch immer man das nennen kann funktionierte bei meinem vorigen Gerät (Aspire 1820pt) einwandfrei und ohne Fehler. Was nicht an der Software liegt sondern an der Hardware. Diese Multi-Touch-Bildschirme (kapazitive Bldschirme) wie sie heute oft verbaut werden unterstützen das leider nicht vollwertig, weil sie darrauf aus sind lediglich die Maus mit den eigenen Fingern zu ersetzen, die Masse mag das wohl lieber.

Ich bräuchte ein Gerät mit einem resistiven Bildschirm... was leider nicht wirklich ersichtlich ist bei den Herstellern. Irgendwie ist die Grenze da total verschwommen - früher wurden die Tablets alle mit resitiven Bildschirmen ausgestattet, heute leider nicht mehr. Um das Problem weiterauszuführen... sowohl das Acer als auch das ASUS-Gerät erkennen die Handschrift wenn sie groß genug ist (zu groß, um damit kleine Randnotizen zu machen) an, im Gegensatz zu richtigen Convertibles muss man dann aber noch so schreiben, dass die Hand nicht auf dem Bildschirm aufliegt, was gelinde gesagt, schwer machbar ist. Beide Geräte sind wirklich toll... aber nicht für meine Bedürfnisse geeignet.

Deswegen fragte ich hier, ob jemand ein Gerät hat oder kennt mit dem er zufrieden ist.

Ich danke dir natürlich für deinen Vorschlag mit dem Asus EeePC.
 
Oben Unten