Das Leben des kleinen Siggi #1

FicX

NPC
Mitglied seit
23.02.2008
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
In folgendem Blog werde ich auf einen bekannten von mir näher eingehen. ein Herzensguter Kerl, geradezu ein erquickendes Kerlchen, nur leider...naja es klingt hart aber er ist... ein Noob.
Ich werde also ab und an einige Anekdoten zum besten geben, die ich im täglichen Umgang mit ihm erlebe. Der einfachheit halber und um ein Synonym zu haben nennen wir ihn doch Siggi.

Tag 1: Die Charerstellung

Unser aller Freund Siggi hat an diesem denkwürdigem Tag das MMORPG World of Warcraft für sich entdeckt. Die erste Hürde auf seiner abenteuerlichen Reise durch Azeroth und später die Scherbenwelt ist die Charaktererstellung. Nun gut schaun wir mal.

Am Nachmittag davor: "Hey Leute ich hab mich jetz auch für WoW angemeldet! jetz können wir zusammen zocken und Instanzen machen. Wolln wir nachher gleich mal in die Höhlen des Wehrklagens...?" -ja er hat wehrklagens gesagt- "Ich hab mir da auch schon den Instanzguide auf buffed.de angesehen und ich denke ich werd mir da..."
-ein Hinweis an dieser Stelle: Siggi hat bis jetzt weder wow Installiert, Geschweige denn einen Char erstellt und die Vorstellung auf HdW ist für ihn wohl eher ein Luftschloss. also weiter im Text- Siggi ist nun nach ausführlichsten Strategiebeschreibungen und Tagträumerein endlich zu Hause. Vier Stunden und 15 Telefonate später in denen Siggi ca 3 Leuten das Hirn mit synapsenzerschmelzenden Fragen zerstört hat ist auch endlich World of Warcraft installiert und die Patchs sind - oh Wunder - ebenfalls drauf.
Jetzt kommen wir zu dem eigendlichen Thema des Abschnittes: der Charaktererstellung.
Also Siggi kommt in den Charakterbildschirm und Fragt mit einem neuerlichen Flamepost per ICQ um Hilfe, da bei ihm das Spiel verbuggt sei und einfach der button für die Charerstellung weg sei...*seufz* nach fünf Minuten hat er diesen jedoch im völlig unübersichtlichen Charakterbildschirm gefunden und befindet sich jetzt inmitten einer High-Grade-Charerstellung. Da wir auf Hordenseite Spielen ist die hälfte der Arbeit ja schon getan, da Siggi ein paar Opfer, äh, Ratgeber braucht, die ihn im Spiel unterstützen.
"hm welche Rasse nehm ich.", überlegt Siggi, "ich glaub ich werde einen Tauren spielen, die sehen einfach nur cool aus und strahlen irgendwie innere Stärke aus." -Kommentar: Tauren sind übergroße Kühe und kratzen sich am hintern und die innere Stärke kommt höchstens von einer Kartoffel, die sie gegessen haben.- Jedenfalls steht nun die Rasse bombensicher fest und nurnoch zwei Dinge fehlen: die Klasse und das aussehen. "Hm ich brauch was, was viel Schaden macht, heilen kann und auch mal zur not nen schlag verträgt. ich weiß! ich spiel einen Druiden. der ist stark, kann heilen und die Tierformen sind einfach nur der Hammer." -Hm ok sagen wir mal nichts dazu. ein Dudu ist schwer zu spielen und bei mangelndem Skill macht er in etwa so viel Schaden wie eine Folienkartoffel, heilt so viel wie ein ranziges Pflaster und hält ungefähr so viele schläge eines Elitemobs aus wie ein Wackelpudding.- doch kommen wir nun zum einzig wahren und dem eigendlichen Sinn von WoW: der Festlegung des Aussehens. Einige Menschen drücken einfach zufälliges Aussehen und beginnen zu spieln. Doch nicht so Siggi. Dieser ist natürlich von Geburt an OberProGamer und wird sich nun einen Tauren erstellen, der mit einem einzigen Blick ganze Armeen zum schlottern bringen kann.
Einige Stunden später kommt Siggi nun mit seinem furchterregendem Taurendudu Muku, der übrigens männlich ist, weiß und die wohl beknacktesten Hörner im Auswahlbildschirm trägt, online. "na leute, was haltet ihr von meinem druiden? cool oder?" -es herrscht Stille, die nur von leisen Geräuschen gestört wird, die das krampfhafte zurückhalten eines lachanfalls hervorrufen.- Warum sagt ihr denn nichts? Naja anscheinend alle gerade nich da. Ich geh dann mal leveln.

Wie das allerdings aussieht erfahrt ihr im nächsten Blog
euer FicX
top.gif
 
Oben Unten