Driving MaD

The Dude

Dungeon-Boss
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
543
Reaktionspunkte
1
Kommentare
83
Buffs erhalten
2
Sodala... ich bin wieder im Land der Weißwürste aufgeschlagen.
Genaugenommen gestern abend schon nach einer Fahrt die anstrengend genug war um mich nach einem kühlen Radler und einer gute Nacht Zigarette ohne die geplante Stippvisite auf dem Server ins Bett getrieben hat.
Eigentlich war ging der Trip ja gut los - nachdem wir schnell mit unserem epischen Plot durch waren, endete die Rollenspielrunde des Sonntags frühzeitig gegen 19 Uhr so daß ich nach kurzer Lagesbesprechung mit meinen Zeugungsverantwortlichen ab 20 vor 8 on the Road war.

Bis Pforzheim lief dann eigentlich auch alles blendend, ich habe endlich mal die letzten Kapitel vom "Der Schwarm" Hörbuch gehört, interessehalber kurz die Sprecherliste noch nachgezogen und wollte dann auf eines der neuen Hörbücher wechseln, die mir mein Dad in die Hand gedrückt hatte - blöderweise (eigentlich clevererweise wenn man bedenkt was die durchschnittliche PKW-Audioanlage mit Tonträgern anstellen kann) Sicherheitskopien, deren Abspielen mein kleines blaues Auto standhaft verweigerte.
Weder Edgar Allen Poe, noch "Assasini" noch Artemis Fowl wollte es abspielen, weshalb ich halt wieder auf guten Heavy Metal umschwenkte (was leider nicht so kurzweilig ist, wie Hörbuch auf bekannter Strecke).
Dies markierte dann auch eine Wendung der flüssigen Autofahrt, in dem ich gerade zum Beginn der Nachtbaustelle vor Leonberg in eben durch selbige bedingten 10km Stau hineingeriet.
Den Anfang konnte ich mir noch mit einem Ziggchen bei geöffnetem Dach verschönern... dann wurde es langsam fad und ermüdend.

Als ich dann endlich wieder freie Fahrt hatte, erreichte mich die Verkehrswarnung, dass sich ein Falschfahrer auf der A8 Karlsruhe Richtung Stuttgart befindet - und zwar exakt auf dem Streckenabschnitt den ich gerade befuhr.
Ich war nun trotz (auch rein beruflich) reichlich Autobahnkilometern in den letzten 3 Jahren das erste mal in meinem Leben in dieser Situation und kann euch sagen, mein Adrenalinspiegel war deutlich erhöht.
Zumal offensichtlich nicht jeder Verkehrsfunk hört und während ich auf diesem dichtbefahrenen, 3 spurigen Streckenabschnitt langsam und aufmerksam auf der rechten Spur dahinfuhr, schossen andere mit Affenzahn Mitte/Links vorbei und ich hab eigentlich nur auf das Auftauchen von Scheinwerfen und das große "Rumms" vor mir gewartet. Glücklicherweise ist gar nix passiert und auch der Geisterfahrer ließ sich nicht blicken - ein Höllentrip war es trotzdem.
Als die Entwarnung kam, war ich gerade dabei die Albhöhe hinterm Aichelberg zu erklimmen.

Da die Zeit zwischen 20 und 6 Uhr eigentlich meistens ab Ulm unbeschränkt ist, hab ich dann noch versucht etwas Zeit herauszufahren was in Kombination mit dem vorherigen Stress wohl noch dazu beitrug, dass ich rechtschaffen müde war, als ich endlich meine Wohnungstür aufgeschlossen hab.

Entsprechend freu ich mich drauf, heute endlich mal wieder was zu zocken, eventuell können wir ja weiter am Progress in die Schwarzfelstiefen arbeiten.
Die Freitags Session ist eigentlich ganz gut gelaufen und wir haben uns problemlos und (Dank "Göttliches Eingreifen") wipefrei bis ins Gasthaus vorgearbeitet.
Hier hatten wir dann das Problem, dass keiner den Guide richtig in Erinnerung hatte und alle zu faul zum nachsehen waren, weshalb wir (ohne zumindest vorher die obere Etage zu clearen) Bierkrüge zerdeppernd marodierten, den Barkeeper umbrachten und danach nicht an der Kombination aus Golem, Patroullie und aufgebrachten Trinkern vorbeikamen. Mal sehn wie wir es diesmal machen, ich denke wir werdens über die Sukki regeln.
So langsam macht sich auch bemerkbar, dass dedizierte Heiler immer mehr gebraucht werden im fortgeschrittenen Content - unsere beiden Schattenpriester haben sich zwar abgewechselt und ergänzt, allerdings wurde es in größeren Mobgruppen teilweise ziemlich kitzlig, dass die Heilung rechtzeitig und ausreichend bei mir als Tank ankam (Trotz SdL als Judgement und Seal).
Die Alternative wäre es natürlich weiter mit Kompost zu twinken oder einfach mal die Erholung auszunutzen um mit Malavan auf Feld 2 in den Pestis auf 58 zu grinden und dabei Material für die Argentumdämmerung anzuhäufen.

Naja was sich eben ergibt...
 
Oben Unten