Eine Blog-Geschichte

Hallows

Quest-Mob
Mitglied seit
25.04.2007
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Huhu liebe Mitbuffedler.
biggrin.png
Ich wollte mit diesem Blog mal ne kleine Geschichtenrunde starten. Da ich in meiner Freizeit gerne auch mal die ein oder andere Geschichte schreiben dachte ich mir ich veröffentlich die doch einfach mal in kleine Pakets geschnürt immer mal wieder in meinen Blogs.
clap.gif
Heute fange ich einfach mal mit meiner letzten Geschichte an, die ich mal für den Deutsch Unterrricht geschrieben. Sie trägt den Namen Der Schlitzer vom Bee Valley. Die Geschichte handelt von einem Helden namens James Croker der in einer kleinen Stadt eine mystheriöse Mordserie lösen soll. Aber mehr wird hier nicht verraten.
wink.png
So genug zur Vorgeschichte, fangen wa einfach mal an. Hoffe ihr hab viel Spass beim lesen.
smile.png


Eine merkwürdig dunkle Nacht. Eine kleines Mädchen schritt zitternd und verängstigt durch die Straßen. Immer wieder sah sie sich um. War da etwas? Sie beschleunigte ihre Schritte. DA! Da war es wieder gewesen. Dieses charakteristisch, wehende Geräusch eines langen Mantels. Sie sah sich wieder um. Nichts war zu sehen. Doch irgendwas war in der Nähe. Jetzt rannte sie los. Was war es für ein Fehler gewesen. Kaum fünfzig Meter war sie gelaufen, da spürte sie plötzlich eine Hand an ihrem Hals. Und folgte Stille. Lange schier endlose Stille. Bis zum Krähen des Hahns am Morgen. Alle gingen wieder ihrem Tagesgeschäft nach. Kilometer weit entfernt betrat ein junger Mann namens James Croker sein Büro der Polizeistelle in Westcoins. Er war ein freundlicher Mann. Groß, braune Haare und vor Kraft strotzender grüne Augen. Erst vor kurzem war er 30 Jahre alt geworden. Heute war der 14. Juli 1850. Es sollte der Tag seines neuen Lebens sein. „Guten Morgen, Thomas. Na alter Haudegen. Was gibt es neues zu berichten?“ Thomas sah auf. „Hm von meiner Seite nichts aber der Chef wollte dich, sobald du da bist, umgehend sprechen. Hat er gesagt warum?“ Thomas schüttelte den Kopf. „Nein, er meinte das er es nur mit dir besprechen wollte. Ok, dann werde ich mal zu ihm gehen. Und so machte sich James auf den Weg durch langen Flure zum Büro des Oberpolizeichefs von Westcoins. Dort angekommen erwartete ihn Mr. Marks auch schon ungeduldig. „James kommen sie rein setzen sie. Ich habe etwas wichtiges mit ihnen zu besprechen. Was gibt es den so wichtiges, Mr. Marks?“ Sein Chef sah in mit ernster Miene an. „James es geht um die Mordserie im Bienen Tal. Die Lokalen Behörde wollen sich nun endlich helfen lassen. Sie haben an uns eine Schreiben gerichtet, indem sie uns bitten einen Spezialisten in Sachen Mord zu schicken der ihnen bei der Aufklärung dieser Fälle helfen soll.“ Mr. Marks sah ihn noch ernster an. „Nun und du mein Junge bist der beste den wir haben. Ich? Es ehrt mich zwar das sie mich als ihren Besten bezeichnen, doch denke ich nicht, dass ich dazu bereit bin in solch einem Fall allein zu ermitteln. Doch das sind sie und tief in ihrem Herzen wissen sie das selbst ab besten. Aus diesem Grunde werden sie noch heute nach Little Nowlt reisen um diesen Fall aufzuklären.“ James sah überrumpelt aus. Es schien keinen Sinn zu machen zu protestieren. Und so sah sich James wenigen Stunden später in einer Kutsche sitzend, auf dem Weg nach Little Nowlt. Für die 200 Kilometer brauchte James ganze 4 Tage und Nächte und war sehr müde als die Kutsche am Morgen des 18 Juli 1850 vor dem Rathaus von Little Nowlt hielt. Er stiegt aus holte seinen Koffer und schritt durch die Eingangstür des Rathauses

Das war für diese Mal. Wer mehr lesen möchte sollte demnächst umbedingt mal rein schauen.
smile.png
Bis dahin. Und wenn ihr Comments zur Geschichte hab einfach mal posten. Egal ob positiv oder negativ. Jede Form von Kritik ist eine gute Kritik.
Mfg Hallows.
 
Oben Unten