Einleitung und - herzliches Hallo!

Caamasi

Quest-Mob
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
61
Reaktionspunkte
0
Kommentare
3
Buffs erhalten
1
Hier mein erster selbstverfasster Eintrag in mein Blog...

Ich grüße euch ganz herzlich, und möchte euch einen kleinen Eindruck von mir geben.
WoW spiele ich seit Release... und das war der 11. Februar 2005. Das Datum werd ich wohl nicht so schnell vergessen.
Angefangen habe ich damals auf Hordenseite, habe aber viel damals ausprobiert, auch bei der Allianz. Lange Zeit blieb ich dennoch bei der Horde, habe zuerst einen Tauren-Jäger auf 60 gebracht und dann einen Druiden des gleichen Volks. Allerdings muss ich dazu sagen, ich habe eine Zeit lang gebraucht, bis der Jäger soweit war... und als ich denn endlich raidfertig war, hatte meine Gilde damals die letzten 2 MC-Runs hinter sich gebracht.
Also musste ich mir selbst einen Raid suchen, war da aber leider nicht ganz so erfolgreich.
Um etwas Abwechslung zu bekommen, habe ich am Starttag vom Server Arygos dort einen Paladin erstellt, dort sozusagen viele alte Hasen beim Leveln kennengelernt. Einige, sehr wenige sind noch aktiv, andere nicht mehr. Wie auch immer, damals war der Paladin eigentlich nur etwas Abwechslung, teilweise um die Allianzseite kennen zu lernen, aber auch mal die Klasse, die es bei der Horde damals noch nicht gab, selbst etwas zu spielen... aber irgendwann bin ich auf Arygos hängen geblieben. Da ich auf Hordenseite auf Alleria nicht wirklich was erreicht hatte, versuchte ich nun mein Glück auf Arygos - und war erfolgreich.
Allerdings nicht mit meinem Paladin. Während dieser vor sich hin vegetierte, war mein eigentlicher Charakter meine Druidin. In der Levelzeit meines Paladins hatte mir der Druide doch etwas gefehlt... er hatte mir weit mehr Spaß gemacht als damals sonst eine Klasse. Und so beschloss ich, wieder einen Druiden zu leveln, der auch pünktlich damals zu Raidbeginn (Zul'Gurub) bei Stufe 60 ankam.
Nach Release von Burning Crusade habe ich wie viele andere auch nebenher einen Draenei-Schamanen gespielt, welcher nach einiger Zeit mein Main wurde. Ich war damals gespannt, wie sich dieser in der Heilung schlagen würde im Vergleich zu meiner Druiden, denn beide waren in Raids immer Heiler. Heilen war und ist immer noch meine Leidenschaft, und wirds wohl immer bleiben. Zwischendurch hatte ich auch mit meiner Schurkin geraidet, um etwas Abwechslung zu haben.
Kurz darauf jedoch bin ich wieder zurück nach Alleria, allerdings war es wirklich nur ein kurzer Ausflug, von etwa 6 Wochen. Dort hatte ich meinen Krieger auf 70 gebracht, was sozusagen in einer Hauruck-Aktion passierte. Viel erreichte ich jedoch nicht. Mehr als 3 Kara-Runs und 1 Zul'Aman-Run war nicht drin, dann bin ich wieder zurück. Es hatte persönliche Gründe, die ich nicht unbedingt erläutern möchte.
Schlussendlich bin ich nun wieder in meiner alten Arygos-Gilde Fraternitas, in der ich fast seit Serverstart (mit Pausen aufgrund RL) war.
In dieser Gilde sind Menschen, die großteils schon fast eine Familie bilden, wenn man das überhaupt so sagen kann. Man fühlt sich wohl, und auch wenn der Raid-Fortschritt jetzt nicht unbedingt der beste ist, so ist die Gilde auf menschlicher Ebene eine gute Gilde.

Das war ein kleiner Auszug meines bisherigen WoW-Lebens.

Bei den Bildern habe ich einige Stationen aus jüngerer Zeit eingefügt, aber die sind nicht chronologisch geordnet
 
Oben Unten