Email Anbieter gesucht

robotom

Quest-Mob
Mitglied seit
11.01.2016
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
Hallo an alle, mein Bruder hat sich schon vor längerem selbstständig gemacht und ist nun auf der Suche nach einem guten E-Mail-Anbieter, der auch seriös wirkt, wenn diese E-Mail bekommt. Bis jetzt ist er auf Gmail, weil es praktisch ist, nichts kostet, und generell mal ein guter Start war. Aber ihm ist es immer wieder peinlich, wenn er mit dieser E-Mail-Adresse Kundenanfragen beantwortet. Was würdet ihr für einen E-Mail Anbieter empfehlen? Und was kostet das in etwa? Danke schon mal für eure Erfahrungen.
 

ZAM

Teammitglied
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
14.182
Reaktionspunkte
611
Kommentare
9.386
Buffs erhalten
6.193
Wenn es hier nur um die Außenwirkung geht, dann holt er sich einfach eine eigene Domain und routet die über GMAIL um. Anleitungen gibt es dazu genug im Netz, auch in Videoform. (Nur als Hinweis: Wenn hier im Thread eine Marketing-Seite mit der Anleitung auftaucht, verschwindet der Beitrag.)

Einfacher wäre es natürlich gleich beim Domain-Anbieter das E-Mail-Postfach einzurichten. Das bieten die meisten seriösen Anbieter, wie 1und1 (Ionos), Domainfactory, Hosteurope, Strato etc.
 

Wahooka

Quest-Mob
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
48
Reaktionspunkte
3
Kommentare
22
Buffs erhalten
9
dann holt er sich einfach eine eigene Domain und routet die über GMAIL um
Ich habe das kleinste Google Business-Paket (um die 5 €) und da war eine eigene Mail-Domain dabei. Daher denke ich auch, dass das für deinen Bruder am schnellsten und einfachsten funktionieren wird, bevor er sich nun mit einem neuen Anbieter rumschlägt.
Bei Google gibts dann auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die man nur durchklicken muss. ^^
 
TE
TE
robotom

robotom

Quest-Mob
Mitglied seit
11.01.2016
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
Hallo, danke euch für die Antworten.
Wenn es hier nur um die Außenwirkung geht, dann holt er sich einfach eine eigene Domain und routet die über GMAIL um. Anleitungen gibt es dazu genug im Netz, auch in Videoform. (Nur als Hinweis: Wenn hier im Thread eine Marketing-Seite mit der Anleitung auftaucht, verschwindet der Beitrag.)

Einfacher wäre es natürlich gleich beim Domain-Anbieter das E-Mail-Postfach einzurichten. Das bieten die meisten seriösen Anbieter, wie 1und1 (Ionos), Domainfactory, Hosteurope, Strato etc.
ZAM, aber wie würde dann die Emailadresse lauten? Er möchte halt nichts mit Gmail im Namen haben… und wie „sicher“ ist das? Also das ist alles verschlüsselt sozusagen?

Ich habe das kleinste Google Business-Paket (um die 5 €) und da war eine eigene Mail-Domain dabei. Daher denke ich auch, dass das für deinen Bruder am schnellsten und einfachsten funktionieren wird, bevor er sich nun mit einem neuen Anbieter rumschlägt.
Bei Google gibts dann auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die man nur durchklicken muss. ^^
Wahoooka, das zahlst du einmalig oder im Monat oder im Jahr? Ich kenne das Paket gar nicht… welche vorteile hast du da so? Hört sich aber generell ganz praktisch an… Vielleicht könnt ihr da noch mehr von euren Erfahrungen teilen. :D
 

ZAM

Teammitglied
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
14.182
Reaktionspunkte
611
Kommentare
9.386
Buffs erhalten
6.193
TE
TE
robotom

robotom

Quest-Mob
Mitglied seit
11.01.2016
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
ah, ok aber irgendwie kapiere ich dann nicht, warum es Gmail bleibt... also er wollte halt kein Gmail in seiner Emailadresse drinnen stehen haben, weil es jetzt nicht so professionell wirkt... oder kapiere ich da was nicht? ^^
 

ZAM

Teammitglied
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
14.182
Reaktionspunkte
611
Kommentare
9.386
Buffs erhalten
6.193
Bei den Lösungsansätzen geht es darum: Er kann weiterhin sein gmail-Konto nutzen, verschleiert aber (legitim) die Domain seiner Absender-Adresse, also seine-domain.de statt gmail/googlemail.com
 

trojan-horse

Quest-Mob
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
Daher denke ich auch, dass das für deinen Bruder am schnellsten und einfachsten funktionieren wird, bevor er sich nun mit einem neuen Anbieter rumschlägt.
Bei Google gibts dann auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die man nur durchklicken muss. ^^
Ja, wenn man selbst wenig bis keine technische Ahnung hat, würde ich auch eine möglichst einfache Lösung mit Anleitung für "Dummys" wählen.
 
Oben Unten