Erste Schritte und die Dunkle Magie

Ilunadin

Dungeon-Boss
Mitglied seit
19.09.2007
Beiträge
920
Reaktionspunkte
3
Kommentare
318
Also hab mir jetzt nen Hexenmeister Gnom gemacht
happy.png
sein Name ist Mazgar und er ist ein ehemaliger Magier der zu tief in der Dunklen Magie geforscht hat wodurch er sämtliche Fähigkeiten verlernt hat nja ich elg einfach ma los
biggrin.png


Was war nur aus ihm geworden....einst war er ein mächtiger Magier ,nie scheu anderen zu helfen aber nun? Er hatte Spaß daran Häschen mit seiner neuen Magie zu töten die, trotz der Versprechungen, so viel schwächer war als seine Frostmagie es gewesen ist...
Es war noch dunkel als der Gnom aus seinem Bett stieg um sich für seine heutige Aufgabe bereit zu machen die er von einem der Zwerge erhielt die ihn eines Nachts aus der verwüsteten Stadt Gnomeregan nach Ambossar retteten.Er war noch in seinen Gedanken vertieft als der Gnom die stickige und warme Höhle verlassen hatte um die Wolfsfleischvorräte für seinen Auftraggeber von den örtlichen Wölfen zu ergattern.
Die Luft war kalt dennoch verspürte der Gnom eine seltsame Wärme in sich ,die ihm unbehagen bereitete. Er hatte dieses Gefühl häufiger seitdem er sich der Teufelsmagie gewidmet hatte.Es war das Gefühl von unfreigesetzter Macht die begierig darauf war etwas leiden zu lassen..Schnell zauberte der Gnom einer seiner neuen Fähigkeiten ''Dämonenhaut''. Er wusste das die Wölfe in diesen Wäldern recht stark waren obgleich sie friedfertige Wesen sind nach kurzer Auseinandersetzung mir eini9gen dieser Wölfe hatte er genug Fleisch zusammengetrieben um den Zwerg zufriedenzustellen ,welcher Mazgar daraufhin ein paar wärmender Handschuhe und eine Nachricht übergab.
Alamar Grimm der örtlich verhasste Hexenmeister wünschte ein Gespräch mit dem kleinem Hexenmeister um ihm die Beschwörung eines Dämons ,einem Wichtel,zu lehren.Mazgar eilte sofort zu diesem Gnom-jeder Schritt war für ihn wichtig. In der dunklen Bibliothek angekommen schien Alamar Grimm vor Erregung bereits zu beben.Noch bevor Mazgar auch nur ein Wort sagen konnte gab Alamar ihm bereits die Anweißung mithilfe verschiedener Glücksbringer die Formel der Wichtelbeschwörung auszusprechen. Mazgar tat nach was Grimm ihm zeigte und spürte das Blut in seinen Adern wallen.Unerwartet nach aussprechen des letzten Wortes der Beschwörungsformel efing Mazgars körper an zu brennen.Dem jungen Gnom wurde Schwarz vor Augen und genauso schnell wie all dies eintritt hörte es wieder auf und ein kleines Geschöpf stellte sich Mazgar mit dem Namen Lazuli vor.Grimm schien zufrieden mit der Leistung des jungen Mazgar zu sein denn er fing an zu kichern was in einem schrillen lachen endete.Mazgar jedoch war erschöpft und beschloss sich vorerst hinzulegen und sich auszuruhen.Bevor er seine Augen jedoch ruhen ließ warf er einen letzten blick auf den kleinen Wichtel und ein lächeln huschte über sein Gesicht






Der nächste eintrag wird kürzer und ich denke auch etwas anders formuliert sein also bis nächsten sonntag
tongue.png
 
Oben Unten