Erster Besuch bei Gruul

Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Kommentare
2
Nachdem Karazhan nun clear ist, wurde für gestern unser erster Raid auf Gruuls Lair angesetzt. 19:00 Uhr begann das Laden, 19:30 Uhr sollte es losgehen. Als dann 20 Uhr die letzten online kamen, im Glauben es wäre wirklich 19 Uhr - ja wir haben wieder Sommerzeit - konnten wir ganz gepflegt den Versammlungsstein auf Standfestigkeit prüfen und dann starten. Die erste Konfrontation mit den "Trashmobs" am Eingang zeigte, dass man vielleicht doch von Anfang an begeistert und wach bei der Sache sein sollte, denn diese zerlegt eben den halben Raid, als der Letzte viel. Bis Raufgar hatten wir aber den Dreh mehr oder weniger raus, so dass wir uns nun voll und ganz auf Selbigen konzentrieren konnten. Man nahm also die Tankeinteilung vor und begann mit den Worten: "Schaun wir mal, was die so drauf haben!" Es dauerte keine 5 Sekunden da war der erste Tank schon down, man hatte wohl vergessen den Tanks auch noch Heiler zuzuweisen. Egal...das passiert. Nachdem auch das geklärt war konnte man nun endlich voller Tatendrang den Encounter angehen. Man begann also zu pullen, als kurz darauf shadowbolts quer durch den Raid flogen. Da war wohl der Hexer-tank down gegangen. Diejenigen die schnell genug auf das "Rausrennen" reagierten hatten Glück und konnten sich die Repkosten sparen. Die nächsten zwei tries liefen ähnlich ab. Daraufhin stellte man noch einmal fix die Tanks um, mit dem Resultat, dass immerhin der Priester down ging; dafür unser gesamter Raid ebenfalls. Nun sollte aber unsere große Stunde schlagen. Man versammelte sich zum buffen, ging auf Position und begann voller tatendrang. Der Erste starb nachdem der Priester das zeitliche Segnete. Danach ging alles recht schnell, als es plötzlich hieß, alle auf Raufgar, der dann kaum noch etwas Gegenwehr entgegenbrachte und schließlich auch in den Staub fiel. Durch dieses freudige Ereignis ermutigt ging es direkt zu Gruul, der uns aber klarmachte, dass mit ihm nicht gut kirschenessen ist.

Dennoch hatten wir mehr erreicht, als die Meisten gedacht hatten.
top.gif
 
Oben Unten