"Früher, da hatten wir ja nix!"

Yalda

Rare-Mob
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
453
Reaktionspunkte
3
Kommentare
331
Buffs erhalten
91
Zur Zeit hat unsere Gilde gerade einen ganzen Berg an Twinks um die Level 45-55. Da wir gerade alle vom Raiden die Nase voll haben und auch sonst eher wenig los ist, machen wir gerade wieder zahlreiche der "kleineren" Instanzen.

Bisher haben wir es an keinem Abend geschafft, wirklich zu fünft loszuziehen, daher sind wir immer zu viert unterwegs, was ausgesprochen gut geht. Sehr auffällig ist die Anpassung des Schwierigkeitsgrades. Viele Bosse sind jetzt 2-3 Level heruntergestuft, aus Elitegegnern wurden einfache Mobs, wirklich fiese Stellen sind jetzt banal geworden, die Gegenstände wurden angepasst etc etc etc.

Ob das gut oder schlecht ist, soll jeder für sich entscheiden, unsere Gilde ist ein wenig unterfordert damit. Wir waren gestern Abend in Maraudon und hatten mehrere Fehlpulls (2 große Steinriesen und dann noch eine der Patroullien von hinten - zusammen wohlgemerkt) und haben trotzdem mühelos den Kampf überlebt. Ich erinnere mich an frühere Runs wo so eine Steinpatroullie schnell das Aus bedeutet hatte.
Auch als in den Bosskampf gegen Faulschnapper noch eine Hydra dazukam, ist nichts dramatisches passiert.

Natürlich ist das alles etwas "einsteigerfreundlicher" geworden, aber ich befürchte, dass der Anstieg des Schwierigkeitsgrades dann von "Lala Level 50 Kaffeefahrtinstanzen" zur Höllenfeuerzitadelle heftiger ist, als das früher der Fall war.
Ich bin mal gespannt, wie es im Tempel und in den BRT aussieht oder dann in 60er Instanzen.

Anders als bei einigen anderen MMOs scheint der "Levelteil" von WoW nicht mehr so ernst genommen zu werden, alles deutet daraufhin, dass man ja erst auf Maximallevel den richtigen Spaß am Spiel hat. (Anders kann ich mit den XP Boost nicht erklären.)
Während früher einige Charaktere mehrfach nach Maraudon gegangen sind, z.b. für den Schild oder die Schusswaffe - oder sich zigmal Zul Farak angetan haben, um beide Schwerter zu finden und daraus ihre erste epische Waffe zu machen - rennt man jetzt durch die Instanzen und hört an jeder Ecke "Ach egal, auf der Höllenfeuerhalbinsel gibt es eh besseres".
Ich finde das schade, weil ich finde, dass die alten Instanzen wirklich sehr schön gemacht sind. Natürlich haben bzw hatten sie ihre Macken: z.b. steht bei RPGuides bei Maraudon, dass man 8 Stunden braucht, wenn man alle Quests machen möchte. Mein erster Maraudon Run 2005 hat so etwa 6 Stunden gedauert und wir haben nicht alle Kahns erledigt.
Aber gut, man kann ja auch mit dem Szepter abkürzen und nur Bossruns machen.
Jedem, der gerade seinen ersten Charakter hochlevelt kann ich nur empfehlen, möglichst viele Instanzen anzuschauen, dann versteht man auch so lustige Anspielungen der Gildenmitglieder wie "Steht auf, mein Held" oder "Mehr Explosionen, ich brauche mehr Explosionen!" .




In diesem Sinne: Möget ihr den Kuhlevel bald finden!
 
Oben Unten