Girls are back in town...

Ziska

Rare-Mob
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
233
Reaktionspunkte
0
Kommentare
379
Buffs erhalten
26
Puh.

Kaum zu glauben.

Die Anna ist wieder in Deutschland.

Und es regnet genau so viel wie in Sydney - dabei ist hier doch Sommer :-(

Meine letzten Tage in Sydney waren irgendwie surrealistisch. Einerseits konnte ich es kaum abwarten wieder in Deutschland zu sein, bei all den Lieben die ich so lange vermisst hatte. Andererseits konnte ich es nicht glauben dass das meine letzten Backpackertage sein sollten. Danach ging es zurück in das alte Leben - und in das neue Leben. Irgendwie verwirrend ;-)

Eigene Waschmaschine statt schlecht funktionierender Münzwaschmaschine. Eigene Wohnung statt Sechserzimmer. Ein Kleiderschrank statt eines Rucksacks (und wie ich mich da drauf freue...) Feste zwischenmenschliche Beziehungen statt "Hi, und, wo kommst du her? Wo gehts als nächstes hin?" Ein fester Wohnort. Ein fester Job. Und nicht zuletzt, ü statt ue, ö statt oe, und ä statt ae.

Meine letzte Nacht in Sydney hab ich im Gaff verbracht, das gute alte Gaff. Die Backpackerdisco schlechthin. Hab also nur 2,5 Stunden geschlafen (weil ich ja um 10 auschecken musste bin ich um 6 aufgestanden und hab meinen Rucksack gepackt - ich musste ein paar Schuhe zurücklassen und hab meinen treuen Becher verlassen. Irgendwer wird sich schon um ihn kümmern ;-) ), und im Flugzeug konnte ich auch nicht richtig schlafen. Hab nur ein bisschen vor mich hin gedöst. Ansonsten hab ich mit meiner Sitznachbarin gelabert (die war so was von fertig weil sie nach Hause musste, die hat in Australien nen Freund) und meinen Roman ausgelesen. Und Filme geguckt. Und irgendwelche komischen Videospielchen gespielt. Irgendwann bin ich dann in Deutschland angekommen, mit Augenringen bis zu den Mundwinkeln (mehrere Tage schlaflos ;-) ) und einer dicken Erkältung, die ich mir auf den letzten Drücker noch irgendwo eingefangen hab. Es war so schön wieder zu hause zu sein - am Flughafen bin ich von meiner Familie, meinen Freunden und meinem Schatz in Empfang genommen worden, nicht wie in Australien von der Frage wie ich jetzt in die Stadt komme ;-)
Und ich hab als Willkommensgeschenk einen riiiieeeesigen Fresskorb mit deutschem Essen geschenkt bekommen :-) Ich freu mich auf Würstchen ohne komische rote Pelle.

Zu hause angekommen gab es Essen, war toll mal wieder was Richtiges zu essen statt irgendwas was schnell gekocht war (Nudeln mit Soße aus der Dose und zum Nachtisch nen Apfel... oder so). Danach endlich wieder in einer richtigen Dusche duschen - Eine die nicht nur tröpfelt. Hostelduschen sind oft unglaublich schlecht. Da kommt nie genug Wasser raus. Man braucht ewig bis man sich mal halbwegs sauber fühlt. Hach, hab ich das genossen wieder ne richtige Dusche zu haben!

Und dann bin ich schlafen gegangen. Bzw. hab es versucht. Ich war so ko dass ich so oder so nicht wach war, aber so aufgedreht dass es total schwer war einzuschlafen. Hab mich also im Halbschlaf rumgewälzt und konnte erst mal für ein paar Stunden körperlich nicht zur Ruhe kommen (obwohl mein Kopf sich schon abgeschaltet hatte, glaub ich). Irgendwann bin ich dann aber doch eingeschlafen. Dann bin ich um 2 Uhr nachts aufgewacht (10 Uhr morgens nach australischer Zeit) und war hellwach. Hab mir sogar kurz überlegt schon mal frühstücken zu gehen. Gegen 4 bin ich dann noch mal für ein Stündchen eingeschlafen, und seit 5 bin ich wieder wach.

Später heute geh ich noch zum DM, da lass ich dann meinen Film vom Great Barrier Reef entwickeln. Bin ich gespannt auf die Fotos!

Wünsche euch allen nen schönen Freitag. Nur noch ein paar Stunden bis Wochenende ;-)

Fy8hK3blQOQ
 
Oben Unten