Goodbye Kara, Bye Zul'Aman

Webi

Rare-Mob
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
292
Reaktionspunkte
0
Kommentare
230
Wie war es doch schön und spannend, damals als T2 equiptes Jägerlein den schier übermächtigen Bossen aus Karazhan entgegen zu treten.
Damals wipte man noch ohne Ende bei Arans Schemen. Da überlegte man noch nach dem Kurator dem man das erste T4-Teil entriss überhaupt noch Aran anzugehen, da die Trashmobs davor eine Stunde mindestens in Anspruch nahmen.
Wieder und immer wieder landete man in Darkshire und machte sich auf Karazhan von den Geistern die noch immer drin ihre Feste feiern, zu leeren.
Geschichten von Bediensteten, Konkubinen, Schrecken, tugendhaften Maiden, nicht zu letzt vom Theaterevent das immer spannend und lustig war.
Der große böse Wolf, Romulo & Juliane oder der Zauberer von Oz. Nicht zuletzte der Soundtrack in Form des Orgelspiels hat noch zusätzlich die düstere und morbide Stimmung bereichert.
Auch das Schachspiel und nicht zuletzt der "unbezwingbare Prinz Malchezaar" haben uns Wipe-Frust aber vor allem Freude bereitet.
Die Loots wurden brüder- und schwesterlich geteilt.
So hatten man bei annähernd jedem Run ein kleines Erfolgserlebnis.
Immer leichter schienen die Bosse zu werden, natürlich bedingt durch die nach und nach bessere Rüstung und Waffen die uns diese Bosse hier hinterlassen haben.
Nun sind wir hier gestern in einer Stunde und knappen 30 Minuten durch. Die Quotentoten gabs natürlich was aber die restlichen Leute nicht daran hinderte, gleich einen kompletten Raum mit Trashmobs zu pullen und down zu machen.

Nächsten Donnerstag erscheint "Wrath of the Lich King". Daher sage ich Karazhan und den Geistern und Dämonen inside bye, war ne schöne Zeit :-)

Ebenso verabschieden wie damals von Zul'Gurub, möchte ich mich von Zul'Aman.
Seit meinem Start bei WoW waren die Open-Air-Instanzen bei mir immer sehr beliebt, da ich helle und freundliche Szenarien lieber mag als dunkle Keller.
Ebenso gestern arbeiteten wir uns in neuer Rekordzeit von einer Stunde und ca. 5 Minuten durch die Akil'Zon's, die Halazzi's und die Jan'Alai's.
Wiederum war uns der Dank der Bevölkerung sicher, ob des Ablebens von Zul'Jin.
Diese auch wieder schön designte Instanz habe ich zwar weit weniger besucht als Karazhan. War aber das ideale Bindeglied zu Festung der Stürme, Berg Hyial und Co.
Man wusste zwar von der Story her nicht unbedingt warum man die Trolle zur Strecke bringen musste, ist aber doch so: Trolle müssen im Staub liegen, ist einfach mal so, BASTA !!

Einen kleinen Loot kann ich seit gestern noch mein eigen nennen. Die ideale Abrundung zum T5 equip. Siegel des Urzorns

Nun bleibt noch ein Raid heute und einer am Dienstag in Richtung Berg Hyial oder Schwarzer Tempel übrig.

So sage ich Bye Bye, Burning Crusade, Welcome "Wrath of the Lich King".
 
Oben Unten