Heros gestern

Nomadenseele

Rare-Mob
Mitglied seit
26.02.2007
Beiträge
214
Reaktionspunkte
0
Kommentare
11
Zu allererst waren wir Blutkessel - Tages-Hero - Andy und ich. Tank und Heiler schienen sich erst gar nicht zu mögen und ich dachte schon, wir bekommen eine ID und das Team geht dann auseinander. Erst hielten wir den Heiler für schlecht, weil der Tank immer so weit runter war, aber beim Mitheilen merkte ich, das dieser wirklich viel einsteckte. Was ich gut von ihm fand war, dass er offen zugab, zuwenig Bewegichkeit zu besitzen und noch nie so eine InI getankt zu haben. Auf jeden Fall haben wir uns alle zusammengerauft und die Ini geschafft.

Kara gestern war dauertot, soetwas habe ich wirklich noch nie erlebt. Ob in Firus SG, bei OP oder bei den Flammen, ich habe niemals eine solche Aggro gezogen. Ich stand kurz davor mir ein Makro zu machen: Ich bin tot. War beim ersten Run mit der Gruppe auch so:

http://forums.wow-eu...5689021&sid=3#0

http://forums.wow-eu...3790005&sid=3#6

Wenn ich so einen Quatsch dann höre, die Tanks wären für den Anfangsteil von Kara zu gut ausgestattet, warum führt er nicht an 1-2 Teilen ein Downranking durch, um mehr Schaden zu bekommen? Ausserdem bezweifel ich immer noch, dass man in 5er Inis mehr Schaden bekommt, als in Kara und dort lief alles super.
Das die Gruppe neuerdings von einem mitgeleitet wird, der einen das Wort im Mund verdreht macht die Sache auch nicht einfacher. Es ist unglaublich, man sagt *A* und er macht mindestens ein *S* daraus. Sollte Rechtsanwalt werden... (Beispiel. Mehrere Leute erwähnten, sie bräuchten noch Marken. Ich: Wollen wir eine Gruppe bilden und losgehen. Kommt als Antwort von ihm: Bei sovielen Inis, die ich machen würde, würde ich nie eine Stammgruppe finden - lol? Genau wie gestern im TS, man sagt was und dieser Typ macht was ganz anderes daraus. (und wundert sich dann, wenn man sauer wird.))
Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass mich ausser der *Robe der Ahnenschriften* nur Marken aus Kara interessieren. Und wenn ich in einer Gruppe bin, die so oft am einfachsten Theaterevent names Rotkäppchen wipt, habe ich am Ende des Tages mehr Marken aus Inis rausgeholt - traurig aber wahr.
Ich habe mir einmal mit Firus SG Kara aufgebaut, ich werde nie vergessen, wie wir einen Monat an Moros hingen. Ich werde auch nicht vergessen, was es für ein tolles Gefühl war, als wir Boss um Boss eroberten, aber wenn man mal in 4 Stunden vorm Prinzen stand, dann möchte man sich nicht wieder alles neu erarbeiten - ein weiterer Grund, wieso ich nächste Woche nicht mehr mitwollte und diese blöde Typ nicht imstande war, zu kapieren.
Kara ist inzwischen so generft worden, die Taktiken kennt jeder und der Rüstungsstandard inzwischen so hoch, da ist es nicht gerechtfertigt, an Rotkäppchen zu wipen bis der Respawn kommt. Obwohl ein Jäger mir sagte, er hätte nicht mal Buff-Food dabei - und ich Dummie schmeisse mir ein Fläschchen des reinen Todes + Basiliskenbrocken rein
wink.png
....

Im Anschluß Sklaven Hero war die Gruppe ohne Besonderheiten in einer Stunde durch. Das einzig Besondere: Der Heiler sprach nur englisch, warum man, wenn man nicht deutsch spricht, auf einen deutschen Server geht werde ich nie verstehen. Wenn man am Deutsch lernt ist, ist WoW zur Vertiefung vielleicht gar nicht so schlecht, wobei ich niemanden raten möchte, sich das in WoW gesprochene Deutsch anzueignen.

Dann war Märchen noch in BRT und hat endlich Marshall begleitet und die Tresor-Quest gemacht. Einer aus der Gruppe kannte BRT in- und auswenig, was natürlich super war.Jetzt steht durchsterben duch die Höhle in Winterspring als nächstes auf dem Programm für sie.
 
Oben Unten