Jeder kann sich frei fühlen Omen zu benutzen...

Blutlos

Rare-Mob
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
143
Reaktionspunkte
4
Kommentare
54
Buffs erhalten
53
Benutzt Omen.
Wenn ich euch nur einen Rat für die Zukunft geben dürfte, dann wäre es Omen. Die langfristigen Vorzüge von Omen wurden von Pro-Gamern bewiesen, wohingegen der Rest meiner Ratschläge auf keiner verlässlicheren Erfahrung gründet, als meiner bescheidenen eigenen.
Ich werde diese Ratschläge nunmehr geben.
Genießt die Erfolge und Entwicklung beim Leveln; oh, macht euch nichts daraus; ihr werdet die Erfolge und Entwicklung eures Charakters beim Leveln nicht verstehen, bis ihr ein paar Wochen auf der Maximalstufe herumdümpelt. Aber glaubt mir, spätestens dann werdet ihr euch alte Screenshots ansehen und euch auf eine Art und Weise, die ihr jetzt noch nicht begreifen könnt, daran erinnern, wie viel Spaß ihr hattet und wie geil euer Charakter für seine damaligen Stufe abging.
Ihr seid nicht so mies ausgerüstet wie ihr glaubt.
Sorgt euch nicht über die Zukunft; oder sorgt euch, aber seid euch im Klaren darüber, dass sich Sorgen machen genauso effektiv ist, wie zu versuchen eine heroische Instanz im Alleingang mit einem Zauberstab anzugehen und zwar als Krieger. Dies ist ein Spiel, nicht mehr und nicht weniger.
Die wirklich wichtigen Sachen in eurem WoW-Dasein werden wahrscheinlich Dinge sein, die euch niemals in den sorgenvollen Sinn kommen; die Art von Dingen, die an einem trägen Dienstag um vier Uhr morgens eine wunde Stelle berühren.
Macht jeden Tag eine Sache, von der ihr glaubt, dass euer Charakter das nicht schaffen kann.
Geht in euren Teamspeak.
Geht nicht rücksichtslos mit dem Spielspaß anderer um, gebt euch nicht mit Leuten ab, die rücksichtslos mit eurem umgehen.
Lootet immer Alles, wenn ihr könnt.
Verschwendet eure Zeit nicht mit Eifersüchteleien; manchmal seid ihr vorne, manchmal fallt ihr zurück…das Rennen ist lang und am Ende sind es nur Zahlen in einem Computerprogramm.
Erinnert euch an die Komplimente, die man euch gegeben hat und vergesst die Beleidigungen; wenn ihr damit Erfolg habt, sagt mir wie ihr das gemacht habt.
Behaltet eure alten Epics, werft eure alten Questgegenstände weg.
Steht jede halbe Stunde auf und blickt aus dem Fenster.
Fühlt euch nicht schuldig, falls ihr noch nicht wisst, was ihr mit eurem Charakter anfangen wollt…die interessantesten Spieler, die ich kenne, wusste mit Stufe 40 noch nicht, was sie mit ihrem Charakter tun wollten, einige der interessantesten 70er, die ich kenne, wissen es immer noch nicht.
Spammt nicht den Handelschat voll.
Seid nett zu euren Tanks und Heilern, ihr werdet sie vermissen, wenn sie keinen Bock mehr haben.
Vielleicht werdet ihr raiden, vielleicht auch nicht, vielleicht habt ihr Twinks, vielleicht auch nicht, vielleicht wartet ihr auf das nächste Addon, vielleicht tanzt ihr den Siegestanz auf dem Sonnenbrunnenplateau …was immer ihr auch tut, beglückwünscht euch nicht allzu sehr und geht auch nicht zu hart mit euch ins Gericht – euere Erfolge sind zur Hälfte Zufall und die von jedem anderen auch.
Hegt und pflegt euren Charakter, probiert alle Möglichkeiten aus…habt keine Angst vor ihm, oder was andere Leute von ihm halten, er ist ein Werkzeug, damit ihr Spaß habt.
Tanzt…sogar wenn ihr es nur vor der Bank in eurer Heimatstadt machen könnt.
Lest die Anleitungen und Skillungsvorschläge in eurem Klassenforum, auch wenn ihr euch nicht daran haltet.
Spielt keine Blutelfen, sie sorgen nur dafür, dass ihr euch hässlich fühlt.
Lernt eure Gildenmitglieder kennen, ihr wisst nie, wann sie weiterziehen.
Seid nett zu euren Mentoren; sie sind eure beste Verbindung zur Vergangenheit und die Leute, die euch am wahrscheinlichsten in der Zukunft erhalten bleiben.
Macht euch klar, dass Freunde kommen und gehen, aber an den wenigen wertvollen solltet ihr festhalten. Strengt euch an, um eine persönliche Beziehung zu ihnen aufzubauen, denn je hochstufiger und erfahrener eure Charaktere werden, desto mehr werdet ihr Leute brauchen, die wissen, wie ihr spielt.
Macht ein paar mal Open PvP, aber geht, bevor es euch zu hart macht; macht hin und wieder Rollenspiel, aber geht, bevor es euch zu weich macht.
Sammelt Flugpunkte und schaut euch die Gegenden an.
Akzeptiert gewisse unumstößliche Wahrheiten: Epische Gegenstände werden wertlos, Gilden lösen sich auf, auch ihr werdet der Sache müde werden und wenn ihr es seid werdet ihr euch einbilden, dass früher die Epics bedeutsamer, die Gilden besser organisiert und die nervenden Kinder nicht in so großer Anzahl vorhanden waren.
Hört Leuten zu, die länger dabei sind.
Erwartet nicht, dass irgendjemand euch unterstützt. Vielleicht habt ihr einen Klasse Tank, vielleicht habt ihr einen imba Heiler, aber ihr wisst nie wann bei jemandem das Wirkliche Leben zuschlägt.
Lasst euch nicht ständig ziehen, sonst seid ihr irgendwann 70 und habt keine Ahnung wie ihr mit eurem Charakter umgehen sollt.
Seid vorsichtig, wessen Ratschläge ihr annehmt, aber seid geduldig mit denen, die welche geben. Ratschlag ist eine Form der Nostalgie, ihn zu geben eine Art die Vergangenheit aus dem zur Verfügung stehenden zu fischen, sie aufzupolieren, die hässlichen Teile zu übermalen und es als mehr wiederzuverwerten, als es eigentlich wert ist.
Aber vertraut mir bei dem Omen Addon…

- Frei nach Mary Schmich, vertont als „Sunscreen“ von Baz Luhrmann
 
Oben Unten