Man lebt nur einmal......

evalux

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
383
Reaktionspunkte
9
Kommentare
101
Buffs erhalten
49
......ausser in WoW, da kann man nach Herzenslust sterben, Berufe lernen und wieder verlernen, Gegner solange immer wieder killn, bis sie jenes angeblich einmalige Item wieder fallen lassen, naja usw. Man kann aber auch 30 Alterac-, Arathi- und Kriegshymnen-Abzeichen in ein epischen schwarzen Kriegskodo umwandeln und sich hinterher ärgern, dass das der grösste Fehlkauf überhaupt war. Na und ? Alles eben nochmal machen und nächstes mal lieber nen Hund nehmen. Als Hordie kommt man schneller an nem Ersatzmount (wozu??) als als Alli.

Aber welches nimmt man denn nu ? Zu gern hätt ich ja son weissen Nachtelfen-Tiger. Naja, ok, das is eben der Nachteil, wenn man Horde ist. Aber son Falkenschreiter wär auch nich schlecht. Irgendwie komisch, man kann sich für die insgesamt 90 Abzeichen fast jedes Reittier der Horde holen, nur keinen epischen Falkenschreiter. Und jetzt Ruf für Silbermond farmen ? Weiss nich. Ich frag Feldrias, welches Mount am besten zu mir passen würde, und er meint sofort "Raptor". Das sind so die Momente, wo ich ihn, offensichtlich aus Bayern kommend, fragen muss, ob er des denn nun um Himmelswillen ernst meint. Na Gottseidank, Feld ist auch der Meinung, Raptor sehe gerade bei weiblichen Untoten "übelst" aus. Ein Kodo hätte aber so einen "Lady from England reitet auf eine afrikanische Reittier"-Touch, das gefällt mir eigentlich, auf der anderen Seite ist er viel zu gross, wenn man damit in UC ans Auktionshaus geht (das lieb ich so an UC, dass man da im AH nicht absteigen muss), dann verdeckt man völlig den Auktionator und all die anderen, die dort stehen. Wenn das ein Taure macht, ok, weil nen Tauren sollte man lieber nicht auf ein anderes Mount setzen, das halten die Mounts doch gar nicht aus !

Naja, letztendlich entscheide ich mich doch für nen Kriegswolf. Nen schwarzen. Ich könnt zwar auch solange Alterac-Tal machen, bis ich nen weissen hätte, dafür bräucht ich noch 20 Abzeichen mehr, aber das sähe dann so aus, als hätt ich nichts anderes zu tun. Schon komisch, erst spart man wie verrückt an sonem Wolf, und wenn man dann die Abzeichen zusammen hat, fragt man sich: wirklich für das ausgeben ? Letztendlich geht damit schliesslich nen Taschenplatz verloren ! Vor allem aber: Kriegswolf reiten ist anders als Schreckensross reiten. Mit anderen Worten: mein zierlicher Untoten-Körper wird kräftig durchgeschüttelt von dem vielen und vor allem schnellen Auf und Ab. Ein Orc mag das ja abkönnen, aber mir wird schon vom Zugucken schlecht. Aber man gewöhnt sich dran, und irgendwie sieht es so schön albern aus, dass man irgendwann richtig gern damit reitet.

Desweiteren leist ich sie mir doch noch, die epischen PVP-Schultern, obwohl sie schlechter als meine derzeitigen Schulterstücke des arkanen Zorns sind. Zumindest vom Bonus her. Aber letztlich ist mir das egal. Ich will endlich auch in leuchtenden Schulterstücken rumlaufen ! Ohnehin hab ich, dank des Tools "Wear Me", 3 verschiedene Kleidungssets, dessen Inhalt in einer 18er Tasche immer mitgeschleppt wird. So hab ich nie das Problem, wegen kaputter Rüstung aufgeben zu müssen. Ist meine Rüssi rot, wird ne andere angezogen. Ich darf halt nur partout nicht den Geistheiler benutzen, sonst wirds übelteuer.

Ist sonst nichts weiter passiert ? Eigentlich nicht. Ich wollte noch mit Zebron und Blackwulf aus unserer Gilde Bollwerk machen, aber da uns keiner half, machten wir bloss einen Elite-Riesen in der Nähe vom Riesenkristall und verschoben dann alles auf morgen. Ich fragte noch Twelfer, einen 53er Paladin aus unserer Gilde, ob er nochmal Tempel will. Weil Kiina dort eine Quest zu machen hatte. Und weil wir sonst niemanden hatten, lud ich noch Schatau ein, ein 50er Schami. Der brachte dann noch einen 49er Untoten-Schurken mit, der sich wohl sofort unsterblich in mich verliebte
wink.png


In einer Hinsicht habe ich Glück: nämlich dass ich den Tempel schon hinter mir habe. Sonst müsste ich mich wohl über den übelsten Ini-Gang, den ich je gemacht habe, hier auslassen. Auf der anderen Seite: einen guten Tempel-Gang hatte ich glaub ich noch nie. Der beste war bisher der mit Konovor als Heiler gewesen. Da warn wir nur an Eranikus Schemen und meiner Latenz gescheitert ( ich schrieb darüber ). Diesmal scheiterten wir aus vielerlei Gründen. Oder besser gesagt: wir scheiterten nicht, sondern wir bullshitteten ! Twelfer jedenfalls war das nicht gewohnt und verabschiedete sich schnell (und wanderte genausoschnell auf die Ignore-List des Schurken). Er flüsterte mich noch an, er könne mit der Gruppe irgendwie nicht. Irgendwie verstand ich es. Aber ich machte ihm trotzdem Vorwürfe. Er hatte nicht einmal probiert, die Leute zu lenken. Er müsse sich deshalb auch nicht wundern, wenn er jetzt von einigen ignoriert werde. Früher abzuhauen, vor allem so abzuhauen wie er, sei einfach mega-uncoolst !

Zugegeben, irgendjemand muss die Gruppe lenken. Doch weil das eine ganze Zeit lang niemand tat, pullte jeder, wie er Lust hatte. Auch ein Wipe und Twelfers Weggehen schien da nichts dran zu ändern. Irgendwann versuchte ich es doch und riet Schatau wenigstens, meinen Juggu antanken zu lassen und dann erst einzugreifen. Die ersten paar Male klappte es noch, aber irgendwann setzte sich dann doch die Anarchie durch. Kiina, Blutelf-Priesterin, inzwischen 53, war die einzige, die hier eine nennenswerte Quest hatte. Doch ausgerechnet sie brachte das meiste Chaos hinein. Rannte ohne nachzudenken in einen Mob hinein, pullte, wen sie pullen konnte und rannte dann weg, wir sollten dann mit dem Haufen fertig werden. Nebenbei hatten wir noch das Problem, das wir den Weg nicht wussten. Auch ich nicht. War zulange her, dass ich hier war. Als Kiina bei einem der gelegten Trolle dann runtersprang, direkt zu den lieben "Nachtmahrbannschuppen"-Drachkins, und natürlich kräftig verspeist wurde, sagte dann Schatau mal doch, dass sie nicht ganz dicht im Kopp sei. Kiina, zum Verzweifeln wortkarg, sagte dann aber sogar, ja, sie sei nunmal nicht ganz dicht. Im Prinzip war der Gang damit beendet. Obgleich sich Schatau und der Schurke noch vernünftig verabschiedeten. Ich versuchte danach noch mit Kiina zu reden. Immerhin hatte sie mir ja vor kurzer Zeit die dringend benötigten Elixiere der Schattenmacht hergestellt und dafür extra über 20 Geisterpilze gesammelt. Doch je länger das Gespräch dauert, und im Prinzip sagt sie nur sehr wenig, desto klarer wird mir, warum sie in keiner Gilde ist. Es scheint, als ob sie sich manchmal über ihre eigenen Sätze wundere, scheint als ob der Satz von einer Person angefangen und von einer anderen Person ohne jede Absprache beendet wurde. Kiina ist für mich praktisch unlenkbar. Und ich halte mich für geduldig.

Ich müsste mich darüber ärgern. Aber ein Zeitverschwender wie ich kann sich über sowas nicht ärgern. Es ging ja um nichts.
 
Oben Unten