Meine Paladin: Schild am Kopf "Ich helfe jedem"?

MrMind

NPC
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Kommentare
21
Huhu,

vor paar Tagen, kurz nachdem meine Paladin den Wald von Elwynn entdeckte, fragte ein junger Priester nach, ob sie ihm nicht helfen könnte.

Meine junge, unreife Paladine hat an nichts schlimmes gedacht und es hieß von dem lernenden Priester auch, dass er nur 2 Aufgaben hat zu bewältigen. Mit guter Mine und hochmotivierter Einstellung ging sie los um die Aufgaben des Priesters zu lösen. Er folgte brav hier und gab sein bestes, sie in allen möglichen Situationen zu unterstützen. Bist auf eine Situation: der Heilleistung.

Aus den genannten 2 Aufgaben wurden letzendlich 10 Aufgaben (zumindestens hatte da meine junge Paladine aufgehört zu zählen). Es wären sicherlich noch unzählige mehr geworden.

Soweit so gut ... auf solche Leute kann man ja immer wieder treffen, die die Hilfe gerne auch weiter nutzen als eigentlich vereinbart und auch davon ausgehen, dass die Hilfe über den genannten Aufgaben hinaus geht.


Einige Tage später wachte meine Iranosa in ihrem gemütlichen Bett in der Späherkuppe auf und war frisch erholt für die neuen, schweren Aufgaben, die die Leute für sie bereit hielten.

Nach unzähligen gelösten Aufgaben kam eine junge Magierin an .... Stufe 11 ... (Iranosa: stufe 14) .... und fragte, ob sie ihr nicht bei einer Aufgabe lösen könnte, die ihr aufgetragen wurde. Sie sollte ein paar rote Leinentuchbänder besorgen, welche die die Defias wohl bei einem Raubzug gestohlen haben.

Jung und naiv wie Iranosa war, hilfte sie auch diesmal wieder.
Die junge Magierin zeigte ihr dem Weg, wo sie die Defias zu letzt gesehen hat und wo sie die roten Leinentuchbänder vermutet. Die Defias (Stufe 15/16) waren sehr hartnäckig und die Begleiterin hatte wohl trotz allem ziemliche langeweile und pullte nicht einen, nein auch nicht zwei .... ganz drei Gegner auf einmal.
Da war selbst meine Iranosa total überfordert .... sie lernt ja noch eine große Paladine zu werden. Kurzer Hand übernahm Iranosa die Führung und pullte die Gegner, die junge Magierin dagegen sollte hinten stehen und die Defias wegflambieren.
Lief auch eine ganze Zeit sehr gut, dann pullte Iranosa 2 Defias gleichzeitig. Nun hoffte sie inständig, dass die junge Magierin auch das richtige tut .... aber nein, was tat sie? sie griff den Defias an, welcher von Iranosa nicht angegriffen wurde, was quasi dazu führte, dass der 2. Defias sich zu der Magierin umdreht und auf sie zustürmte.

"mh", dachte sich da Iranosa und schlug vor, dass ihre junge Begleiterin nun wieder pullen sollte und diesmal konzentrierte sie sich nur noch darauf, sie zu heilen.

Aber die Feuermacherin hatte wohl aus ihren Fehlern nicht gelernt und holte direkt zur Begrüßung 3 Defias wieder an .... auch die magische Kraft eines Paladins geht irgendwann mal zu Ende und dies bedeutete auch wieder der Tod der ganzen Gruppe.


Nach dieser Aktion entschied sich Iranosa dazu, ihren Weg wieder alleine zu gehen und sich primär auf ihre Aufgaben zu konzentrieren.




-------------

Kurz, ich helfe ja gerne, aber man sollte auch diverse Bedinungen einhalten, wenn man Hilfe verlagt oder in Anspruch nimmt.
wink.png


Sie sucht bis heute immer noch nach dem Schild "Suchst du Hilfe? Frag mich" an ihrer Rüstung .... vielleicht wird sie dies jemals finden, vielleicht auch nie
wink.png
 
Oben Unten