"Moment - hier war ich doch schonmal..."

Yalda

Rare-Mob
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
453
Reaktionspunkte
3
Kommentare
331
Buffs erhalten
91
Als wir letzte Woche alle über diesen eigenartigen Splashscreen gemunkelt haben, habe ich irgendwann gesagt "Was solls, ob sie Diablo 3 ankündigen oder nicht - ich hab mal wieder Bock auf Teil 2."

Und schwupps war Diablo 2 wieder auf meiner Festplatte. Und schwupps waren die schönen Erinnerungen alle wieder da. Ich war bis dahin eher so der "fummelige, brockenschwere Rundenbasierende Rollenspiele" Spieler, selbst Diablo 1 hatte mich damals nicht so ganz umgehauen.
Aber Diablo 2 schaffte es irgendwie, primitiv und komplex zugleich zu sein, eine faszinierende Mischung. Und das schon bevor der ganze Spaß mit den Runen und den Juwelen losging.
Ich war damals nicht besonders gut in Actionreichen spielen, ich war es gewohnt, alle Zeit der Welt zu haben und gründlich über die Kämpfe nachzudenken. Dementsprechen oft ist meine Zauberin damals auch gestorben - ach die gute, alte Zeit.
Ich hatte meinen Spaß daran, Edelsteine zu sammeln und ich verstehe nicht, wie ich damals mit dieser kleinen Kiste auskam. Wenn ich die Kiste jetzt anschaue und mir überlege, dass sie VOR LOD noch kleiner war..... Ich werde demnächst mal einige Screens von meinen WoW Bankchars posten, dann versteht ihr vielleicht meine Probleme.

Zur Zeit spiele ich einen Paladin mit Schwerpunkt auf offensiven Auren. ("Auras" heißt es Ingame, was in mir offengesagt das gleiche Unbehagen wie "Pizzas" "Kaktusse" und "Kommas" hervorruft. Meine Rechtschreibung und Grammatik mag zwar auch nicht lupenrein sein, aber ich habe ja auch kein Spiel veröffentlicht, was seit 8 Jahren auf dem Markt ist)
Ich spiele allerdings nur im Singleplayer, da ich ziemlich lange aus dem Spiel raus bin und zur Zeit einfach keine Lust auf Belehrungen habe, mit welchen Werten man das Spiel zu spielen habe.
Ich sage immer: wer hat mehr Skill? Jemand der in der besten Ausrüstung und der strategisch günstigsten Punkteverteilung einen Boss umhaut, oder jemand, der in schlechter Ausrüstung und "verskillt" die gleiche Leistung erbringt....
Im Übrigen: Ich will doch nur spielen.


Namen und andere Katastrophen

Mit Diablo 2 begann ich übrigens, mich Yalda zu nennen.
Vorher habe ich selten Spiele gespielt in denen man sich selber einen Namen geben musste und wenn es denn mal welche waren, dann habe ich Kerle gespielt.
Der typische "Kerlname" den ich damals hatte war Kathrag. Kathrag war mein Magier in Diablo 1, Kathrag hat die Schwertküste bereist, sich im Eiswindtal den Popo abgefroren, Enroth und Erathia erkundet, Tamriel mehrfach durchreist ...und ja auch in WoW gibt es wieder einen Kathrag - allerdings ist er nur ein Stufe 25 Bankchar.
Das faszinierende an dem Namen ist, dass ähnliche Namen mir immer wieder auf meinen virtuellen Reisen begegnen. In der Warcraft Lore gibt es Kargath und in Morrowind musste man den Felsen Khartag aufsuchen. Ich finde das manchmal ein wenig gruselig. Kathrag...Kargath....Khartag - da wird man ein wenig paranoid.
Stichwort Paranoia : In Auberdine steht ein Geist Namens Yalda.

Warum ich lieber männliche Avatare spiele....

..... weiß ich selber nicht so genau. Ich glaube es hat etwas damit zu tun, dass ich wenn ich mich an den PC setze um zu zocken wirklich so wenig Realität wie möglich haben möchte. Für alle die meinen Blog jetzt nicht auswendig lernen die kurze Erklärung: ich kann im Sommer gesundheitsbedingt so gut wie nicht nach draußen. (falls es heiß ist. Wenn es regnet hat sich das....)Und wenn man sich das den ganzen Tag vor Augen hält, dann wird man iregndwann ziemlich depressiv. Wenn man also gerade nicht arbeiten muss, ist daher der PC die perfekte Methode diese Tatsache zu verdrängen.
(ja ich weiß, mein alltägliches Mimimi - aber das war nur um sicher zu stellen, dass man mich nicht für einen Vollnerd hält...auch wenn ich vielleicht doch.....aber lassen wir das.)
Ein anderer Grund ist, dass ich lieber einem Kerl auf den Hintern starre als einer Frau und dass ich in WoW dieses "nuttige" Rüstungsdesign nicht austehen kann. Das geht so weit, dass ich Mitspielern einen Wappenrock in die Hand drücke, damit sie wenigstens ein bisschen was anhaben.


Und damit ich heute wenigstens ETWAS Produktives geschrieben habe: Denkt daran, eure Edelsteine beim Konsortium abzuholen.

Feierabend.
 
Oben Unten