Neuer PC

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Wenn er leicht über den 2600er Intel liegen würde, dann wäre er doch schon mal ne ganze Ecke besser, als die jetzigen AMD's. Und das Warten hätte sich somit in meinen Augen schon mehr als gelohnt.
Außerdem ist der Extreme von Intel jetzt auch nicht soviel schneller, als ein 2600er. Die schenken sich nicht sonderlich viel. In einigen Tests liegt der 2600er sogar vorn. Also, für mich wäre das wie gesagt schon ein voller Erfolg für AMD.
Anzunehmen, dass ein Bulldozer einen 2600k den Erdboden gleich macht, wäre eh etwas utopisch gewesen.
 

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
Ja sorry, habe mich unklar ausgedrückt.

Besser als die jetzigen AMD Prozessoren? Ja, wohl deutlich.
Besser als die jetzigen Intel Prozessoren? Nein, eher gleich / ähnlich schnell. Eventuell stromsparender im idle (weiß ich aber noch nicht sicher).

Was der Bulldozer Release in jedem Fall bewirken könnte ist ein Preiskampf und warten kann sich lohnen. In jedem Fall aber dann etwas länger warten, weil Release > market skimming > Preisschlacht.

Juli/August sollten die Preise dann richtig gut sein (wenn nicht irgendwelche Wafer-Shortages oder Nachwirkungen der Japan-Katastrophe hier dreinpfuschen).
 

Humpelpumpel

Welt-Boss
Mitglied seit
11.09.2006
Beiträge
1.824
Reaktionspunkte
85
Kommentare
100
Buffs erhalten
206
Gut, so lang kann ich eindeutig nicht mehr warten, da mein PC schon jetzt nur noch sehr instabil läuft. :o
 

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
kA obs schon steht aber ich würde auch in Zukunft zu nem LGA 1155 greifen egal ob der Bulldozer ein bisschen schneller ist oder nicht, da die pro kern Effizienz bei nem i7-2600 viel viel besser is als bei dem Bulldozer....
was will man mit ner 8 kern CPU wenn die meisten spiele sowieso 2 bzw 4 kerne annehmen?

Wenn der Bulldozer 8 kerner ca so schnell is wie nen 4 kern i7-2600 dann hat ein Kern vom Bulldozer ca die Hälfte der kraft von nem i7-2600 Kern...
was HT jetzt an mehrleistung bringt kA ist aber sicherlich nicht viel...

is ja beim i7-990x genau das gleiche in Sachen PRO kern leistung liegt der i7-2600 klar vorn
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Woher willst du das denn jetzt schon wissen? Es gibt nur Gerüchte. Außerdem geht die Rechnung nicht so ganz auf. Wenn der Bulldozer in zum Beispiel Spielen das gleiche leistet, wie der Intel, dann wäre er pro Kern auch genauso leistungsfähig, da Spiele, wie du ja selbst festgestellt hast, gerade mal mehr oder weniger gut mit Quad skalieren. Nur weil der Bulldozer dann 8 Kerne hat, kannst du nicht sagen, der Intel hätte automatisch eine bessere Leistung pro Kern, da je nach Spiel maximal 4 Kerne asynchron arbeiten können und das auch nicht immer. Die anderen Kerne machen genau garnichts. Was du da erzählst ist mir also erstmal zu schwammig. Um die Leistungsfähigkeit eines Kerns zu testen, bräuchstest du eine Anwendung, du auch nur auf einen läuft, also ganz und garnicht multithreading unterstützt. Dann kannst du vergleichen, was pro Kern los ist. Solche Daten gibt es aber nicht, es gibt bisher überhaupt nichts handfestes von Bulldozer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
Bei mir geht die Rechnung vollkommen auf

nehmen wir mal an der Bulldozer 8 Kerner und der Intel i7-2600 haben 100% die gleiche Leistung....

Doch der Intel hat 4 Kerne und der AMD 8 Kerne daraus geht doch schon auf das ein Kern von einem Intel, 2 Kernen eines AMD´s gleich kommt.

Wenn der Bulldozer PRO Kern genau die gleiche power hat wie ein i7-2600, dann müsste er ja doppelt so schnell sein.

Hab doch gesagt das der i7-990X im gesamten schneller ist aber im Pro kern vergleich abstinkt



Das es 100% stimmt wird wohl nicht sein aber die Vermutungen das der Bulldozer ca. die Leistung eines i7-2600k hat verdichten sich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Bei mir geht die Rechnung vollkommen auf

nehmen wir mal an der Bulldozer 8 Kerner und der Intel i7-2600 haben 100% die gleiche Leistung....

Doch der Intel hat 4 Kerne und der AMD 8 Kerne daraus geht doch schon auf das ein Kern von einem Intel, 2 Kernen eines AMD´s gleich kommt.

Wenn der Bulldozer PRO Kern genau die gleiche power hat wie ein i7-2600, dann müsste er ja doppelt so schnell sein.

Hab doch gesagt das der i7-990X im gesamten schneller ist aber im Pro kern vergleich abstinkt



Das es 100% stimmt wird wohl nicht sein aber die Vermutungen das der Bulldozer ca. die Leistung eines i7-2600k hat verdichten sich

Tja...sorry, aber dann verstehst du nichts von der Materie, wenn für dich diese Rechnung aufgeht. Du kannst doch nicht sagen, dass der Intel pro Kern das doppelte leistet, wie ein Bulldozer, wenn bei der zum Test herangezogenen Software, welche mit 4 Kernen skaliert, beide auf die gleiche Leistung kommen. Der AMD zieht in dem Fall doch garkeinen Nutzen aus seinen acht Kernen. Im Gegenteil, sie fallen ihm hier sogar zur Last. Denn zu keiner Zeit können sie parallel arbeiten, weil unsere Beispielsoftware ja nur mit 4 Kernen skaliert. Somit hat das OS nur zusätzlichen Verwaltungsaufwand, dem kein Nutzen gegenüber steht. Wie sehr das manchmal bremsen kann, dass sieht man beim HT des CoreI7. Programme, welche nur mit 2 Kernen skalieren sind ohne HT oftmals deutlich schneller. Daraus dann auf die Leistung pro Kern schließen zu wollen ist eine absolute Milchmädchenrechnung und sonst nichts.
Sie ist völlig haltlos. Noch dazu ist es, bis auf irgendwelchen synthetischen Benchmarks bei den Applikationen einfach unmöglich, dass 1:1 umzurechnen, da sogar ein Programm, welches mit 8 Kernen skaliert, dieses ganz und gar nicht immer tun wird. Das ist kein fester Wert, es ist stark schwankend. An manchen Stellen im Programm bietet es sich vielleicht an, an anderen wiederum nicht.

Wenn du die Leistung pro Kern ermitteln willst, dann brauchst du ein Programm, welches auch nur einen Kern belastet. Dann kannst du beide vergleichen. Was du da machst, ist Wischiwaschi, weil du die Komponente "Software" völlig außer acht lässt. Diese ist aber elementar. Allein sie entscheidet, wie sehr ein Bulldozer von seinen 8 Kernen profitieren kann, ob er überhaupt davon profitiert, oder sie gegebenenfalls sogar mehr Hindernis sind, als alles andere.

Wenn du also aus einem Benchmark-Test, welcher weiß der Geier wieviel Programme beinhaltet, die völlig unterschiedlich mit Mehrkernprozessoren skalieren, eine Leistung pro Kern ableiten willst, dann muss ich dir leider sagen, dass du in meinen Augen ganz schön auf dem Holzweg bist.

Vielleicht hast du dich aber auch nur etwas missverständlich ausgedrückt. Jedenfalls, für einen solchen Test braucht es ein Programm. Dieses läuft bei Intel auf einem Kern und bei AMD auf einen Kern. Wer hier schneller ist, hat auch mehr Leistung pro Kern. Aber du kannst einem Octa-Core nicht weniger Leistung pro Kern zusprechen, nur weil er in einer Anwendung, die an manchen Code-Passagen halbwegs mit Quad skaliert, nur gleichschnell ist, wie ein 4-Kern.
Das ist absoluter Unfug.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Caps-lock

Welt-Boss
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
63
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Ich persönlich finde den 2600k von der Preis/Leistung zu teuer, der 2500 ist jetzt und auch in der näheren Zukunft schnell genug für alles.
Bei SSDs würde ich bis Ende des Jahres warten, da sie momentan noch zu teuer sind.
Ich würde die Sapphire gegen eine Asus 6950 (vielleicht ist es subjektiv, aber ich hab in letzter Zeit viele kaputte Sapphire gesehen) tauschen.
Bluraylaufwerke sind momentan auch noch zu teuer und wenn du nicht wirklich vorhast Bluerays auf dem Rechner zu schauen, dann nimm nen DVD Brenner und rüste Bluray nach

Also 2600k raus und 2500 rein.
SSD und Samsungplatte raus und sowas wie ne WD 1TB Black Caviar Sata 6gb/s Platte rein.
Sapphire 6950 raus, Asus 6950 rein (subjektiv).

Zum Thema schnell genug...
Mein alter Dualcore 775 Prozi reicht immernoch für alle Spiele die ich spielen möchte aus.
Vielleicht muss ich jetzt langsam mal die Grafikeinstellungen etwas absenken, aber an Prozessorleistung für neue Spiele reicht auch locker ein 100 Euro Prozi von AMD.
Niemand der einen PC für den Alltagsgebrauch haben möchte braucht dementsprechend mehr Leistung...

Ich hab auch selten erlebt, dass der Prozi dauerhaft auf Anschlag läuft, also reden wir grade davon ob man für eine deutsche Autobahn lieber einen Ferrari oder einen Bugatti haben möchte.

Davon abgesehen gabs erst letztens nen Bericht in einer dieser Hardwarezeitschriften, dass die normale Technik sich so langsam den Grenzen nähert.
Viel schneller als jetzt werden einzelne Prozikerne wohl nicht mehr, also geht die Architektur immer mehr in die Breite.
Das erkennen die Hardwarehersteller und lassen deutlich mehr Programmcode parallel abarbeiten und deshalb werden Multicores in der Zukunft immer besser ausgenutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
Die Leistung Pro kern kann man ganz gut feststellen indem man die anderen deaktiviert und dann den Bench laufen lässt 100% save ;D

Und für Beispieel is ja der 980/990X da

Und wo habe ich von wegen was von Software gesagt Oo Wenn ich ne Software für sowas hernehmen soll dann fällt mir als erstes Cinebench ein... gibt noch andere die noch genauer sind
1 Arbeiter stellt alleine 100 waren her während in einer anderen Fabrik 2 Arbeiter zusammen 100 herstellen alle 3 stellen das gleiche her um Missverständnissen vorzubeugen
wer ist nun der effizientere Arbeiter?

und jetz da es nicht viel mit dem eigentlichen Thema zu tun hat abwarten und Tee trinken bis die ersten Benches kommen


@Caps: in Sachen Technik und grenzen hab ich iwo mal etwas von Lichtprozis gehört...
viel viel schneller als alles andere da Lichtgeschwindigkeit blabla vll wirds das ja
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Caps-lock

Welt-Boss
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
63
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
1 Arbeiter stellt alleine 100 waren her während in einer anderen Fabrik 2 Arbeiter zusammen 100 herstellen alle 3 stellen das gleiche her um Missverständnissen vorzubeugen
wer ist nun der effizientere Arbeiter? public/style_emoticons/buffed/victory.gif

Eine LPG muss 80 Tonnen Weizen im Jahr produzieren und hat zwangsweise 8 Genossen die dort arbeiten.
Eine andere LPG muss 80 Tonnen Weizen im Jahr produzieren und hat 4 Genossen die dort arbeiten.

Die 8 Genossen produzieren jeder 25 Tonnen Weizen im Jahr und 120 Tonnen vergammeln.
Die 4 Genossen produzieren jeder 55 Tonnen Weizen im Jahr und 140 Tonnen vergammeln.

Und da sie das erkannt haben legen viele der Genossen die Füsse hoch und tun das Jahr über nix, denn es reicht schon völlig aus, wenn die Hälfte der Genossen arbeitet.
 

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
Haha der is gut

Geht ned darum was sinn macht sondern was geht

Bugatti Ferrari war scho nen gutes beispiel

Gamer werden noch lange Spaß an ihren alten Core2 Quad oder Phenom II zeugs haben da viele noch nicht ausgelastet sind von spielen
Ausgenommen sowas wie GTA oder FSX ETC.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Mein Problem ist einfach, dass du es zu allgemein ausgedrückt hast. Von Kernen deaktivieren hast du auch nie was geschrieben. Bei dir hörte es sich so an, als dass du beide einfach gegeneinander antreten lassen willst, völlig gleichgültig, welche Software nun verwendet wird und wer schneller ist, hat auch die größere Effizienz pro Kern. Und das ist falsch. Wenn du das testen willst, ohne jetzt Kerne zu deaktivieren, dann brauchst du hierfür ein spezielles Test-Szenario. Du brauchst eine Anwendung, von der du weißt, dass sie sehr gut mit 8 Kernen skaliert.
Dann musst du zumindest konkret beim 2600er HT deaktivieren, denn faktisch kann er mit diesen auch 8 Threads asynchron abarbeiten, denn er hat somit 8 logisch Einheiten. Und wenn du dieses Programm nun auf beiden testest und der Intel wirklich gleich schnell ist, dann kannst du sagen, dass der Intel pro Kern deutlich mehr Leisung hat. Zwar immer noch nicht doppelt so schnell, weil dein Programm bestimmt niemals zu 100% mit Octa skaliert und dieser Wert schwankend sein wird, aber du hast schon mal Anhaltspunkte. Testest du aber auf einem Programm, dass nur mit 4 Kernen skaliert, dann ist der Test unbrauchbar. Das wollte ich damit sagen. Und das ging bei dir niemals genau hervor. Du hast es einfach allgemein formuliert, was man so nicht stehen lassen kann. Die Software ist das Entscheidende.

Um das mit deinem Beispiel auszudrücken: du hast zwei Fließbänder, an welchen nur ein Arbeiter Sinn macht, weil eben sagen wir mal die aufkommende Arbeit von ihm allein leicht zu bewältigen ist. Trotzdem stellst du beim zweiten Fließband nun einen zweiten Arbeiter hin.
Und jetzt sagst du, der eine Arbeiter leistet das doppelte. Obwohl am zweiten Fließband der zweite Arbeiter nur rumsteht, weil einfach nicht genug da ist für zwei. Du ziehst aus dem zusätzlichen Arbeiter deshalb keinen Nutzen. Erst, wenn du ein drittes Fließband hast.
Genau so ist es mit der Software. Skaliert bei einem Octa die Software nicht mit acht Kernen, so kannst du es nicht für deine Bewertung heranziehen. Die Anzahl der Fließbänder wären hier die Threads des Programms. Die Arbeiter die Kerne.
 

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
Man sollte schon mit HT benchen lassen den die CPU hat immer noch nur 4 kerne und halt HT

Pro kern kann man aber auch mit allen kernen Benchen lassen.
Cinebench nutzt alle kerne und auch alle threads von HT...

dann einfach Ergebnis bei Intel durch 4 bzw bei AMD durch 8 und du hast die PRO kern power easy going.

Beispiel i7-970und I7-2600 Beide @4Ghz

i7-970 = Score 10,27 :6= Score 1,712 Pro Kern
i7-2600k =Score 7,86 :4= Score 1,965 Pro Kern

Also Sandy Pro kern mehr Power


CPU Tests von Vantage sind auch gut da alle Programme alles belasten
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Man sollte schon mit HT benchen lassen den die CPU hat immer noch nur 4 kerne und halt HT

Pro kern kann man aber auch mit allen kernen Benchen lassen.
Cinebench nutzt alle kerne und auch alle threads von HT...

dann einfach Ergebnis bei Intel durch 4 bzw bei AMD durch 8 und du hast die PRO kern power easy going.

Beispiel i7-970und I7-2600 Beide @4Ghz

i7-970 = Score 10,27 :6= Score 1,712 Pro Kern
i7-2600k =Score 7,86 :4= Score 1,965 Pro Kern

Also Sandy Pro kern mehr Power


CPU Tests von Vantage sind auch gut da alle Programme alles belasten

Ja, so könntest du rechnen, wenn du wüsstest, dann Cinebench zu 100% mit 6 Kernen skaliert. Cinebench scheint zwar ganz gut mit mehr als 4 Kernen zu skalieren, aber 100% werden es nicht sein.
Aber ansonsten sind wir hier jetzt zumindest schon mal auf einen Weg, wo wir uns in etwa darauf einigen können. Nämlich, dass ein spezielles Programm vonnöten ist. Jetzt muss nur noch eine Unbekannte rein, nämlich, wie hoch der prozentuale Gewinn in Cinebench bei einem Hexa gegenüber einem Quad tatsächlich ist. Deine Rechnung würde nämlich wie gesagt nur aufgehen, wenn wir sagen, dass der 970er 100% Vorteil aus seinen zwei zusätzlichen Kernen ziehen würde.
 

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
Cinebench skaliert sogar mit 24 Threads auf 100% (siehe SR2 mit Xeon)

oder Intel LGA 1567 (Server only) die 8 bzw 10 Kerner sind und davon 4 CPU´s in einem Rack, werden alle auf 100% ausgelastet.

Man kann auch viele andere sachen Zuhilfenahme ziehen 3DMark Vantage CPU Test oder meinetwegen Prime 95 mit Stoppuhr einfach je durch 4/6/8/10 oder gar 12 Teilen.

ein AMD Phenom II x6 1100T @4Ghz hat 6.23 Punkte kann man jetzt ja ausrechnen selbst mit 6 kernen viel weniger power als Intel Zeugs.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
100% sehe ich jetzt aber nicht wirklich, wenn ich mir die Benchmarks so ansehe. Bei 100% würde ich mir bei zwei Rechnern, welche an und für sich die gleiche Architektur haben und sich nur darin unterscheiden, dass der eine 4 und der andere 8 Kerne hat, eine Steigerung von annährend 100% erwarten. Aber selbst wenn du Recht hast und Cinebench wirklich zu 100% mit 8 Kernen skalieren würde, so wäre der Test für die Praxis wenig relevant. Denn außerhalb von synthetischen Benchmarks hast du es mit Programmen zu tun, die auch einen Zweck erfüllen und nicht nur zum benchen da sind. Das heißt, dass du immer Leerlauf haben wirst, denn in einem normalen Anwendungsszenario wirst du die Threads an allen Ecken und Enden synchronisieren müssen. Das heißt, dass einzelne Threads auch immer wieder im Leerlauf sind, weil sie auf Daten von anderen Threads warten, die sie zum Weiterarbeiten brauchen. Threads kümmern sich nicht um den Zustand der Daten eines anderen Threads, weswegen es unabdingbar ist, dass du sie an vielen Stellen erstmal schlafen legst, bis gewährleistet ist, dass die benötigten Daten aus einem anderen Thread auch den erwarteten Zustand haben. So hast du im Normalfall ständig irgendwo Leerlauf.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: wenn Cinebench wirklich zu 100% mit 8 Kernen skaliert, was ich jetzt weder bestätigen noch abstreiten kann, weil ich schlicht nicht weiß, was es überhaupt berechnet, dann könnte man tatsächlich den Test damit machen und hätte am Ende ein einigermaßen aussagekräftiges Ergebnis.
 

Littlecool

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3
Kommentare
40
Wie gesagt gibt ja auch noch andere benches, Cinebench is eines von vielen.



Bei solchen Benches geht es wenig um den alltäglichen nutzen... nur weis ich das Virtuelle PC´s mit mehr kernen besser laufen und man mehr Virtual PCs machen kann egal ob jetzt über PC oder über nen Server

Das mit den 100% Leistungssteigerung kann man leider nicht sagen da es immer wieder was neues gibt Intel Sandy 8 Core wirds ja leider nicht auf der gleichen Architektur geben : / Ivy is ja wieder was anderes.

Dennoch Cinebench ist schon sehr zuverlässig in Sachen CPU speed.

Nur wird 100% CPU Speed wohl kaum jmd brauchen... die einzigen die die brauchen sind fette Rechenzentren wie Road Runner, Octabla oder andere Forschungszentren auf der Welt und da braucht man eben bedingungslose Zuverlässigkeit wie du vll gesagt hast


Wenn ich mal an den LGA 1567 Server rann komm dann mach ich dort auch mal Cinebench haha 4 CPUs =32 Kerne=64 Threads muhahaha
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten