PvP Balance mit 5.3

S

Samuhatschi

Guest
Hallo, wollte hier mal nachfragen, da es ein sehr wichtiges und in den WoW-Foren sehr ausgeweitetes Thema ist, dass hier scheinbar nichtmal annähernd besprochen wird:

Die Umsetzung der PvP Werte mit Patch 5.3

Es geht um die Abschwächung der PvP-Macht, sowie gleichzeitig die Einführung einer Grundabhärtung von 65% , zeitgleich mit starkem Wegfalle dieses Wertes auf PvP-Rüstung.

Zitat eines MVP:
Imho gibt es aktuell 3 offene Punkte:

1) Open World PVP. Hier ist alles ab ca. itemlevel 522 wohl besser wie das PVP gear (auch das 496er) und das sollte es nicht geben. Ja, ich sagfe ständig das es kaum noch realms mit Fraktionsverhältnissen gibt die open PVP erlauben aber das ändert nichts daran das das falsch ist.
Eine mögliche Lösung wäre imho das das PVE gear ausserhalb (!) von Arenen und Bgs einfach nur 45% - 55% Resai hat statt 65% wie innerhalb.
2) Ehrgear hat nur itemlevel 476 und ist damit wohl als Einstieg ins PVP wirklich dem 496 PVE equip unterlegen
3) Einige PVE Setboni könnten zu gut sein so das Spieler auf 2 ooder e Setteile PVE gear gehen um die zu bekommen
Eine Lösung hier wäre eine Anpassung der PVP Setboni wenn sich das bestätigt, das Problem sollte lösbar sein!
Zitatende.

Wie kann es sein, dass man PvPler so extrem vor den Kopf stößt, dass diese nun von PvE-Spielern abgeframt werden können, nicht wegen SKILL, sondern nur wegen dem stärkeren gear. In BGS und vorallem in der freien Welt. Ebenso haben TANKS einen extremen Nerv bekommen und sind nun als PvE-Tanks halbgötter. Der Normale PVPTank wurde aus dem Spiel gebannt.

Wieso wird dieses spezielle Thema nicht durch BUFFED unterstützt?


Quelle Zitat: Beitrag Nummer 10
http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/7527942916?page=1#10
 
Zuletzt bearbeitet:

kaepteniglo

Teammitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
7.731
Reaktionspunkte
323
Kommentare
1.122
Buffs erhalten
916
Hmm... weil in WoW der Fokus mehr auf dem PvE liegt statt auf dem PvP?
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Dazu braucht es keine Quelle. Das war WoW schon von Anfang an.
 

Theopa

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
645
Reaktionspunkte
22
Kommentare
435
Buffs erhalten
347
Ich muss erst mal eines sagen: Ich bin selbst im Moment nur noch PvPler (keine Zeit mehr für Raids) und bin von der Änderung eher positiv als negativ überrascht worden.

Open-PvP mag jetzt keine Balance mehr haben, aber sein wir mal ehrlich: Wie viel Open-PvP gibt es denn überhaupt noch? Im BG/Arena - PvP hat die Änderung für Spieler mit gutem bis sehr guten PvP-Gear keine Änderung gebracht.
Das 496er PvP-Gear bringt um etwa 35% mehr Schaden/Heilung durch PvP-Macht, das ist immer noch extrem genug. PvE-Items sind höchstens in sehr wenigen Slots ganz nett, vor allem bei den Trinkets. Dort gilt aber auch wieder die Skalierung auf 496, womit man selbst als LfR-Spieler mit Hardcore-Raidern mithalten kann. Die einzigen echten Boni bringen evtl. noch die Items von Ra-Den (1 Sockel mehr und Top Sockelboni), durch den Verlust von ~350 PvP-Macht wird dieser Vorteil aber auch nur marginal ausfallen.
Wer dennoch (bei gleichwertiger Combo) von einem PvE-Spieler abgefarmt wird, wird einfach schlechter spielen als dieser.

Ebenso ist das PvP-Gear im Moment sehr leicht erhältlich, damit entsteht also auch wieder kein Nachteil. Wer in dieser Saison noch in keiner Arena war, konnte diese Woche etwa 10.000 Punkte (oder sogar mehr) holen, dafür gibts schon problemlos 5-6 Items.

Zum Thema Tanks: Ja, im Moment sind reine PvP-Tanks in BGs im Nachteil. Der Nachteil ist aber wohl wieder ziemlich gering. Ausweichen und Parieren kann man im PvP fast vergessen, da man 1.) Von Castern trotzdem weggefegt wird, 2.) ein guter Melee immer hinter einem steht und 3.) man in Stuns sowieso alles voll abbekommt.
Das Tankproblem geht aber im Moment noch weiter, da man schon bereits jetzt wohl Hexer den "klassischen" Tanks im RBG vorziehen sollte (20% erhöhter Schaden statt 50% bei mindestens gleich hohen Abhärtungs + Hp-Werten und ähnlich guter Defensive)

Der einzige Punkt, in dem ich dem Zitat zustimme, ist die mögliche Stärke von Setboni. Das kann aber auch wieder nur bei einigen Interessant werden, beim Hunter sind die 2er Boni mE völlig wertlos, bzw. sogar schädlich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Drimarx

NPC
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Kommentare
4
Hmm... weil in WoW der Fokus mehr auf dem PvE liegt statt auf dem PvP?

Bisher war es wenigstens so, dass PvE und PvP zum großteil getrennt war.
Jetzt ist es so das man, ausser in der Arena und RBG, kaum noch ordentlich PvP spielen kann.
Die Random BGs sind voll von PvE noobs die durch die Resi Änderung sogar noch Equipmässig im Vorteil sind aber selbst damit können die einem erfahrenen PvP Spieler ncihtmal ansatzweise das Wasser reichen.

Hinzu kommt, dass offensichtlich das Phasing Gebiet vor OG weg gepatched ist.
Hier konnte man selbst auf gering besuchten Realms ein bisschen üben oder eine xRelam Grppe suchen.
Einfach Weg. Habe nichtmal was in den Patchnotes gelesen davon.

Aber wenn es ums bezahlen geht soll ich das selbe zahlen wie ein PvEler auf den das Spiel mehr ausgelegt ist.

Naja Account läuft noch 3 Wochen dann ist eh schluss ...
 

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
Bisher war es wenigstens so, dass PvE und PvP zum großteil getrennt war.

sorry, PvE und PvP waren noch nie zum Großteil getrennt.

Jetzt ist es so das man, ausser in der Arena und RBG, kaum noch ordentlich PvP spielen kann.

Behaupten PvP-Spieler nicht immer, Arena und RGB sind die einzigen ernstzunehmenden PvP-Spielmöglichkeiten, weil dort organisiert gespielt wird, im Gegensatz zu den random BGs?

Die Random BGs sind voll von PvE noobs die durch die Resi Änderung sogar noch Equipmässig im Vorteil sind aber selbst damit können die einem erfahrenen PvP Spieler ncihtmal ansatzweise das Wasser reichen.

Und wo ist da nun der Unterschied zu vorher? Da hat sich eigentlich nichts geändert.

Hinzu kommt, dass offensichtlich das Phasing Gebiet vor OG weg gepatched ist.
Hier konnte man selbst auf gering besuchten Realms ein bisschen üben oder eine xRelam Grppe suchen.
Einfach Weg. Habe nichtmal was in den Patchnotes gelesen davon.

Das ist dem Patch 5.3 geschuldet und sollte eigentlich nur für den Zeitraum des Patches anhalten (solange die Revolution läuft). Sehr clever war das nicht von Blizzard, vor allem ohne Ankündigung. Allerdings sind offenbar die Spieler flexibel wie ne Brechstange, denn man könnte ja auch einfach auf ne andere Position ausweichen.

Aber wenn es ums bezahlen geht soll ich das selbe zahlen wie ein PvEler auf den das Spiel mehr ausgelegt ist.

Ist die Erkenntnis, dass das Spiel aufs PvE ausgelegt ist, jetzt wirklich neu? Wenn du das bis gestern nicht wußtest, bin ich erstaunt. Wenn du wirklich nur PvP spielen willst, wundert es mich umso mehr, denn dann wären andere Spiele wohl besser für dich geeignet.

Naja Account läuft noch 3 Wochen dann ist eh schluss ...

Viel Spaß im Reallife
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.259
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Das ist dem Patch 5.3 geschuldet und sollte eigentlich nur für den Zeitraum des Patches anhalten (solange die Revolution läuft). Sehr clever war das nicht von Blizzard, vor allem ohne Ankündigung. Allerdings sind offenbar die Spieler flexibel wie ne Brechstange, denn man könnte ja auch einfach auf ne andere Position ausweichen.

Aber das wurde doch angekündigt (nur eben nmal nicht in den Patchnotes) - es wurde wochenlang verkündet, dass Durotar und Brachland mit 5.3 (und nur währenddessen) anders sind als vorher (weil da die Vorbereitungen auf die Revolution laufen) und das CRZ für diesen Zeitraum ausgeschalten ist
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Samuhatschi

Guest
Gibt es wirklich nirgendwo eine Quelle, ausder hervorgeht, dass mehr Spieler an PvE Inhalten zeit aufbringen als in PvP Inhalten?
Wobei ich questen nicht unbedingt dem PvE Zuschreiben würde, eher ein Mittelstrang, sozusagen Beschäftigungstherapie für Geschichtejäger.

PvP
open pvp
Schlachtfelder/gewertete Schlachtfelder
Arenen
PvP Gebiete (zb Tol Barad/1kw)

PvE
Dungeons /Heroische Dungeon
Szenarios/heroische Szenarios
Schlachtzüge /lfr/Heroische Schlachtzüge

Offen für alle Interessenten
Ackerbauern
Petbattle
Questen
Berufe
Grinden
Welterkunden
Erfolge
in Städten rumstehen
Auktionshauscamping
...
 

Maladin

Welt-Boss
Mitglied seit
17.06.2007
Beiträge
3.069
Reaktionspunkte
26
Kommentare
73
Buffs erhalten
10
Für mich ist die Diskussion recht befremdlich und doch verständlich. Es ist ein Anreiz für nicht-PVPler es mal wieder zu versuchen, da man den Stammspielern nicht mehr grenzenlos unterlegen ist. PvP Spieler haben natürlich ein Ziel weniger im Spiel - das Equip. Sie haben dann einzig den Spaß am Spiel im BG, der Arena und ihre Wertungen.

Wie es wohl wäre, die selbe Idee ins PvE zu übertragen? Man könnte den daraus resultierenden Aufschrei mal vergleichen und herausfinden, was den World of Warcraft Spieler mehr bedeutet PvP oder PvE
 

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
Wie es wohl wäre, die selbe Idee ins PvE zu übertragen? Man könnte den daraus resultierenden Aufschrei mal vergleichen und herausfinden, was den World of Warcraft Spieler mehr bedeutet PvP oder PvE

Ich verstehe deine Position hier nicht ganz?
- PvP Ausrüstung hat exakt dieselben Stats wie ein PvE-Item mit demselben Itemlevel (aber zusätzlich PvP-Power), weshalb viele hergestellte PvP-Items nutzen, um in den LFR zu kommen
- Challenge Modes sind Dungeons, die man nicht durch bessere Ausrüstung aushebeln kann
Wo genau wäre die Neuerung? PvE-Spieler kennen das Phänomen, dass Leute mit PvP-Ausrüstung in Instanzen gehen, schon zu genüge.
 

Maladin

Welt-Boss
Mitglied seit
17.06.2007
Beiträge
3.069
Reaktionspunkte
26
Kommentare
73
Buffs erhalten
10
Ich verstehe deine Position hier nicht ganz?
- PvP Ausrüstung hat exakt dieselben Stats wie ein PvE-Item mit demselben Itemlevel (aber zusätzlich PvP-Power), weshalb viele hergestellte PvP-Items nutzen, um in den LFR zu kommen

Das ist doch ein Gerücht oder? O.o - auch Trefferwertung und Waffenkunde?

- Challenge Modes sind Dungeons, die man nicht durch bessere Ausrüstung aushebeln kann
Wo genau wäre die Neuerung? PvE-Spieler kennen das Phänomen, dass Leute mit PvP-Ausrüstung in Instanzen gehen, schon zu genüge.

Ich dachte die ganze Diskussion dreht sich um das "Abhärtung für alle" Thema. Wenn man im PvE einen Grundwert an alle gibt und in Dungeons und Raids nur noch die Spielweise entscheiden würde. So das nicht so viele mit ihren Rüstungen zum Prahlen die Hauptstädte verstopfen.

Wie gesagt, ich bin unentschieden, was das Thema angeht aber die verschärfte Diskussion kann ich so nicht nachvollziehen.
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.259
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Das ist doch ein Gerücht oder? O.o - auch Trefferwertung und Waffenkunde?

Zur Not, wenn es tatsächlich fehlt, kann man es umschmieden - mit PvE-Ausrüstung konnte man zuletzt allerdings nicht mehr wirklich im PvP reüssieren, weil "Abhärtung" auf der Ausrüstung ein viel zu hoher "Faktor" war, der sich in keinster Weise hat ausgleichen lassen, was sich dann vor allem im "Open-PvP" (heute heißt das eher: 5 PvP Spieler von Fraktion A, "farmen" die unbedarften PvEler ohne PvP-Rüstung beim Dailyquesten ab, ohne dass diese aus ihrer zahlenmässigen Überlegenheit Nutzen ziehen könnten). Jetzt ist "Abhärtung" nicht mehr DER Faktor, und auch das Itemlevel nicht mehr (womit der Wertevorteil der PvE-Ausrüstung mit ihrem höheren Itemlevel quasi hinfällig ist), jetzt haben PvPler noch den Vorteil, dass ihre Schläge "härter" treffen (wegen PvP-Macht), aber nicht mehr den "Rüstungsvorteil" - "gute" Spieler wird das aber, sobald sie sich auf die geänderten Gegebenheiten eingestellt haben, trotzdem nicht hinter Spieler mit reiner PvE-Rüstung zurückwerfen - "Skill" entscheidet dann wieder mehr
 

Wolfmania

Welt-Boss
Mitglied seit
02.07.2009
Beiträge
1.333
Reaktionspunkte
23
Kommentare
1
Buffs erhalten
2
Also ich bin seit langer Zeit nur noch BG-Spieler von lvl 20 - 90 und für mich hat sich mit 5.3 nichts verschlechtert. Alle meine 90er haben das aktuelle Ehre-Set gemischt mit dem tyrannischen an und es sind keine Nachteile erkennbar. Meine Hexe hat auch das aktuelle Raid-gear durch LFR und der Schaden ist nicht höher, wie ich festgestellt habe. PVP Macht ist immer noch ausschlaggebend in BGs, wobei nun einige mehr die Main Stats sockeln und nicht mehr PVP Macht als DDs. Ferner muß jeder seinen Char im PvP auch spielen können, das ist mehr von Nutzen als ob er nun mit raid-equip oder mit pvp equip drin ist...ein Skilltest wäre hier weit wichtiger...
 

Leviathan666

Welt-Boss
Mitglied seit
02.08.2007
Beiträge
1.718
Reaktionspunkte
59
Kommentare
95
Guten Morgen!

PvE Gear hat keine Abhärtung. Und die braucht man zum Überleben.
Ihr kämpft gegen Glaskanonen. Da sollte was möglich sein.

Viel schlimmer finde ich es, wenn PvPler LFR gehen. Da fehlt massiv Trefferwertung
und es kommt kein Schaden.
Aber wir farmen ja gerne euer Equip, ist überhaupt kein Ding.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Yinj

Rare-Mob
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
366
Reaktionspunkte
22
Kommentare
255
Buffs erhalten
87
Find ich ganz gut das Abhärtung bei jedem gleich ist. Wenn ich dann diese beknackte PvP Legendary Quest mache, habe ich vielleicht eine etwas bessere Chance länger zu überleben.^^
 
TE
TE
S

Samuhatschi

Guest
Für mich ist die Diskussion recht befremdlich und doch verständlich. Es ist ein Anreiz für nicht-PVPler es mal wieder zu versuchen, da man den Stammspielern nicht mehr grenzenlos unterlegen ist. PvP Spieler haben natürlich ein Ziel weniger im Spiel - das Equip. Sie haben dann einzig den Spaß am Spiel im BG, der Arena und ihre Wertungen.

Wie es wohl wäre, die selbe Idee ins PvE zu übertragen? Man könnte den daraus resultierenden Aufschrei mal vergleichen und herausfinden, was den World of Warcraft Spieler mehr bedeutet PvP oder PvE


Das einzige was eine Bdeutung hat sind: EPIXXXX!!!!!
Zudem, wenn man es genauer betrachtet, sind die "nicht-PvPler" darunter auch viele Neueinsteiger und frisch90er eben jetzt nicht besser gestellt. Die 1-2 Sekunden die diese nun durch Abhärtungsbasis länger leben recht ihnen auch nicht wirklich. Zumal nun jetzt eben NICHT nur die "PvPStammspieler" sondern auch alle gut Equipten PvE-Spieler über die Neulinge drüberrollen. Demnach trifft man als frischling nicht mehr alle 5-10 bgs mal auf eine starke unbesiegbare Gruppe, sondern hat fast jedes BGs welche dabei die weit überlegenes Gear haben. Und ehrlich, frisch 90 ist immernoch ein graus jedes bgs.- aber da muss wohl jeder mal durch.

Das ist doch ein Gerücht oder? O.o - auch Trefferwertung und Waffenkunde?

Man bekommt mich auch und krach als caster seine 6% zusammen. 17% Raidfähigkeit bekommt man NICHT durch reines PvPGear zusammen. Ergo sollte man dementsprechend auch eine Grundwertskallierung für PvPler einfügen, damit der Einstieg in die Raids vereinfacht wird. Es währe nur gerecht- und wir wollen doch alle fair behandelt werden oder?

Was mich mit dem thema eher beschäftigt ist die hohe skallierung der pve items im pvp, es ist für jeden frischling einfacher durch lfr 502+ eqipt zu sammeln und entsprechend in den bgs auf 496 herunterskalliert zu werden, als sich mühsam das 476pvpgear durch "durchsterben" zu erfarmen. zumal das 496pvegear weit überlegen ist. (Dies wurde ja mittlerweile zu genügend bewiesen in den wow foren.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fremder123

Welt-Boss
Mitglied seit
15.01.2010
Beiträge
3.654
Reaktionspunkte
531
Kommentare
463
Buffs erhalten
178
Guten Morgen!

PvE Gear hat keine Abhärtung. Und die braucht man zum Überleben.
Guten Morgen... in zweierlei Hinsicht. PvP-Gear hat auch keine Abhärtung (mehr), da seit 5.3 ALLE Spieler eine Basisabhärtung von 65% haben.

Viel schlimmer finde ich es, wenn PvPler LFR gehen. Da fehlt massiv Trefferwertung
und es kommt kein Schaden.
Aber wir farmen ja gerne euer Equip, ist überhaupt kein Ding.
Ach ist das so. War gestern Abend TdD-LfR mit meiner Jägerin, die PvP pur am Leib trägt. Overall Platz 7 trotz massiver Lags und etlichem Verfehlen/ Ausweichen der Bosse. Warum waren soviele unter mir trotz suboptimaler Werte? Auch alles PvP-Spieler? Oder spielen sie nicht automatisch besser, nur weil sie auf PvE fokussiert sind? Und hab ich DENEN dann deren Equip erfarmt? Fragen über Fragen.

Im Übrigen: Hab gestern die 502er T15-Handschuhe bekommen und mit meinen 476er PvP-Handschuhen verglichen. Gesockelt gewinne ich rund 200 Beweglichkeit, verliere aber 400 PvP-Macht, also mehr als 1 %. Ob das die 200 Beweglichkeit/ 400 AP aufwiegen können (zumal die Handschuhe ja im BG noch auf 496 runterskaliert werden) bleibt fraglich. Der einzige spürbare Gewinn sind 6.000 Lebenspunkte.

Insofern mahne ich zur Gelassenheit, PvP ist und bleibt auch weiterhin spielbar.
 

Mabby

Quest-Mob
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
93
Reaktionspunkte
8
Kommentare
106
Buffs erhalten
92
Zur Not, wenn es tatsächlich fehlt, kann man es umschmieden - mit PvE-Ausrüstung konnte man zuletzt allerdings nicht mehr wirklich im PvP reüssieren, weil "Abhärtung" auf der Ausrüstung ein viel zu hoher "Faktor" war, der sich in keinster Weise hat ausgleichen lassen, was sich dann vor allem im "Open-PvP" (heute heißt das eher: 5 PvP Spieler von Fraktion A, "farmen" die unbedarften PvEler ohne PvP-Rüstung beim Dailyquesten ab, ohne dass diese aus ihrer zahlenmässigen Überlegenheit Nutzen ziehen könnten). Jetzt ist "Abhärtung" nicht mehr DER Faktor, und auch das Itemlevel nicht mehr (womit der Wertevorteil der PvE-Ausrüstung mit ihrem höheren Itemlevel quasi hinfällig ist), jetzt haben PvPler noch den Vorteil, dass ihre Schläge "härter" treffen (wegen PvP-Macht), aber nicht mehr den "Rüstungsvorteil" - "gute" Spieler wird das aber, sobald sie sich auf die geänderten Gegebenheiten eingestellt haben, trotzdem nicht hinter Spieler mit reiner PvE-Rüstung zurückwerfen - "Skill" entscheidet dann wieder mehr

^this

die Diskussion führt wahrscheinlich eh ins nichts, weil hier zwei Fronten mit ganz unterschiedlichen Grundsätzen gegenüberstehn, mit meißtens recht festem Standpunkt. Dann versteh ich wiederum nicht warum sich die Spieler, egal ob PVP oder PVE, so aufregen wenn die "andere Seite", ich wills mal "angepasst" nennen, wird. Freut euch doch einfach das jetzt vielliecht wieder mehr Leute ins PVP gehen, vielliecht sogar wieder gefallen dran finden und wieder einsteigen.

und zum Thema PVP-Gear im lfr...interresiert doch eh keinen...das ist halt der lfr
 
Oben Unten