RP-Server: Einfach zivilisierter!

BANDiC00T

Quest-Mob
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Kommentare
17
Buffs erhalten
48
... den Gedanken hatte ich heute nachmittag, als ich mit meinem frisch gestarteten Nachtelfen-Jäger in der Gegend um Auberdine auf der Jagd nach Leder war.

Zuvor, will heißen seit meinem WOW-Start im April, habe ich eine Blutelfen-Jägerin auf Lvl 41 gespielt nur um dann auf einmal zu merken, dass ich so garkeine Lust auf einen dieser doofen Gockel als Reittier hatte.
Wie war das? Ruf farmen? Hm, welche Fraktion hat denn bei der Horde das coolste Mount... Klar! Der Undead-Klepper muss her.
Nach ein paar Stunden (oder waren es Tage) ist mir aufgefallen, dass Ruf farmen eine langwierige und auch langweilige Sache ist. Genervt habe ich also 60 G mal eben im Auktionshaus für eine komplett neue Mail-Ausrüstung verbraten.
Hat nur leider nichts mehr gebracht. Die Luft war raus. So ist das eben. Da steckt man mal eben 60 Gold in neue Klamotten für "seine Liebste" und sie sorgt trotzdem nur für Ärger.
Was solls, dachte ich mir. Im Reallife bin ich ja verheiratet und die neuen Klamotten meiner Frau kosten zum einen nicht solche Unsummen und zum anderen muss/darf ich die aufgrund einer Teil-Farbenblindheit eh nicht kaufen.

Also gut, vielleicht sollte man(n), der Identifikation wegen, auch etwas männliches spielen. Ok, auf Blutelfen hatte ich erstmal keine Lust mehr. Huftiere esse ich lieber, als mit ihnen zu spielen. Untote ... hm... ja. Damit hat sich auch das mit dem Mount erledigt. Also schnell einen Untoten-Jäger erstel... Ups! Die haben sowas ja garnicht.
Sauerei!

Nach einer halben Stunde intensiven Nachdenkens viel die Entscheidung zwischen den verbleibenden zwei Rassen schließlich auf einen Troll... Jäger, natürlich.
Ich mailte kurzerhand die verbleibenden 25 G von meiner ausgesaugten Blutelfe an den Troll und zog nun die nächsten 14 Tage plündernd und, ab Lvl 35 mit einer absolut stylischen Voodoo-Maske, wild um mich schiessend, in Begleitung eines treuen Skorpiden durch das Brachland, trat mir gefühlte tausend Nadeln in die großen Füße und landete nach ein paar Abstechern nach Ashenvale und die Alterac-Gebirge schließlich in den Düstermarschen.
Einen reitbaren Untersatz in Form eines Emerald-Raptors hatte ich nun auch.
Eigentlich passte diesmal alles... aber nur eigentlich. Wären da nur nicht die ständigen Nervensägen, deren Aggro-Berlin-Imitationen man andauernd in jedem möglichen Chat mitlesen muss.
Spielflussstörende Allianzler kamen dann noch erschwerend hinzu, die offensichtlich ihren Spass daran hatten, einem die benötigten Kisten oder Monster genau vor der Nase wegzutöten und dann noch dreckig zu lachen.
Um solchen Kindereien aus dem Weg zu gehen, entschloss ich mich nun vor drei Tagen, auf einen RP-Server zu wechseln, einfach in der Hoffnung, dass die dort geltenden Reglen (OCC, keine unaufgeforderten Duelle, etc.) eben solche Spielstörer abhalten würden.

Also questet nun seit drei Tagen auf dem RP-Server "Die Ewige Wacht" ein Nachtelfen-Jäger umher und freut sich, dass es hier doch wenigstens etwas zivilisierter zugeht, als auf Malygos. Und die wenigen Störer, die es nicht kapieren wollen, werden auf die Ignore-Liste gesetzt, oder bei leicht boshafter Stimmung meinerseits, geticketet.

...PVP-Zeiten von über einer Stunde? Ja, das ist hier teilweise wohl so. Stört mich persöhnlich aber nicht die Bohne, da ich PVP sowieso nicht mag. Der einzige wahre Feind ist sowieso .... [tbc. im nächsten Blog]
 
Oben Unten