Siará Beweggründe einer Blutelfe. Teil 8

Otakulos

Rare-Mob
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
Kommentare
235
Buffs erhalten
257
Wärend wir nach Shattrath ritten, schwieg ich und dachte über das geschehene nach.
Als wir die östliche Brücke zur Terrase des Lichts überquerten wurden wir von einem Trupp Friedensbewarer aufgehalten die auf mich zeigten. Da ist die Diebin nemt sie fest.
Die anderen Seher stellten sich schützend zwischen mich und den Bewarern, und schauten ihren Anführer, den Freund meiner Eltern,an abwartend was er sagt. Er schritt auf die Bewarer zu und sprach ihren Anführer an.
Was sollen diese anschuldigungen gegen meine Schutzbefohlene?
Der Anführer der Bewarer ging zu ihm und las laut von einer Pergamentrolle vor.
Gesucht wegen schweren diebstahls wird eine junge Blutelfe mit langen roten Harren. Diese wurde von mehreren Zeugen dabei gesehen wie sie sich auf die Aldor Höhen schlich, wo sie unprovozierter weise den Leutnant der Aldor Khaluun bestolen hat.
Mir fiel die Kinnlade runter als ich das hörte, ich schaute meinen Beschützer an.
Wieso kommt ihr bei dieser wagen Beschreibung darauf das meine Begleiterin die Gesuchte ist?
Weil sie das Diebesgut am Gürtel trägt. Er zeigte auf den Dolch den ich dem Mörder meiner Eltern entwendete. Der Freund schaute den Anführer an.
Ich kann und werde Euch weder Siará noch den Dolch aushändigen. Sie ist die einziege die das Massaker was an ihrer Familie, vergangene Nacht, verübt wurde überlebt hat. Und dieser Dolch gehörte nach ihrer Aussage dem Anführer derjenigen die dafür verantwortlich waren. Allerdings werde ich sie bis zur klärung Eurer sowie unserer Vorwürfe in meinem Haus unter Arrest stellen wen ihr euch damit zufrieden gebt.
Ich schaute ihn entsetzt an doch er gab mir ein Zeichen das er es mir gleich erklären wird. Der Anführer der Bewarer überlegte kurz und Erklärte sich unter der Bedingung einferstanden das sie uns bis zum Haus Eskortierten. Ich blieb ruhig, obwohl ich innerlich kochte, und wir gingen rasch zu dem Haus aus dem ich mich am Tag zuvor davonstahl. Als die Tür hinter uns ins schloß fiel drehte ich mich zu meinem jetzt ja Wärter um.
Was soll das mit dem Arrest? Du glaubst diesen mist doch nicht etwa?
Nein ich glaube das es Tatsächlich mist ist was die Aldor behaupten mit dem Diebstahl. Aber ich glaube auch das du lieber in einem schönen Bett und nicht auf einer harten Liege schlafen willst. Er lächelte mich an. Ok das ist ein Argument und nach der letzten Nacht ein sehr gutes. Er schaute mich an. Siará es tut mir leid was mit deinen Eltern geschehen ist aber wie es jetzt aussieht werden wir einen harten Kampf vor uns haben. Du bist kein unbeschriebenes Blatt jeder weiß das du eine geborene Schurkin bist. Ich schaute ihn an. Ja ich weiß die Version der Aldor darüber wie der Dolch in meinen Besitz kam ist glaubwürdiger. Ich seufzte und merkte plötzlich wie erschöpft ich war. Eins noch Siará bleibt bitte im Haus heute Nacht, es könnten einige Leute könnten versuchen mit Eurem Kopf ihren Ruf bei den Aldor zu erhöhen. Ich verstand was er meinte und nickte. Ich holte mir was zu Essen aus der Küche und verschwand in meinem Zimmer um Kraft zu schöpfen für den nächsten Tag.

**fortsetzung folgt**

zu Teil eins
zum nächsten Teil
 

Brudertak

Rare-Mob
Mitglied seit
22.03.2007
Beiträge
229
Reaktionspunkte
1
Kommentare
1.922
Buffs erhalten
47
Bin noch dabei und warte auf die Fortsetzung. :)

Aber tu Dir mal kein Streß an ... Blog ist ja bei den Favoriten.
 
TE
TE
Otakulos

Otakulos

Rare-Mob
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
Kommentare
235
Buffs erhalten
257
Keine sorge das ist kein Stress die Geschichte steht soweit. Meist arbeite ich gedanklich schon die Details des nächsten Teils aus wärend ich den Aktuellen abtippe.
 
Oben Unten