Siará Beweggründe einer Blutelfe. Teil 9

Otakulos

Rare-Mob
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
Kommentare
235
Buffs erhalten
257
Die folgende Nacht schlief ich sehr unruhig, in erwartung der Konfrontation mit den Aldor und ihren Anschuldigungen. Deshalb stand ich schon früh auf und bereitete mich darauf vor. Zur zenten Stunde des Tages gingen wir zur Terrasse des Lichts wo Khadgar als vermittler uns anhören sollte. Natürlich waren wir als erste da Typisch Aldor, auch einige Flüchtlinge aus dem unteren Viertel waren anwesend, sie triep wohl die Neugier her. Als die Aldor schließlich eintraffen, erkannte ich sofort den Mörder meiner Eltern der Freund meines Vaters zeigte auf ihn und flüsterte mir zu das dies Khaluun sei, ich nickte nur und ballte die Fäuste vor Wut. Die Aldor durften als erstes Vorsprechen, und niemand anderes als Khaluun persönlich trug die falschen Anschuldigungen vor.
In der vorletzten Nacht ist mir etwas sehr wertvolles gestohlen worden. Etwas das ich mir Mühevoll erworben habe und das eine Auszeichnung meines Könnens und Meiner Loyalität gegenüber dem Heiligen Licht darstellt. Doch zu meinem Glück wurde der Dieb von mehreren Zeugen gesehen und konnte schließlich als Siará vom Hause Selantius identifiziert werden. Die damit Schande über sich, ihren Eltern und die Seher brachte. Und wie als Trophähe trägt sie den Dolch den sie mir stahl sogar jetzt und hier am Gürtel.
Ein raunen ging durch die Menge und alle starten mich an. Doch ich nahm die Herrausforderung die er mir gerade entgegen geschleudert hatte an. Ich trat vor die Menge und stellte mich genau ihm gegenüber auf.
In einem Punkt habt ihr recht Khaluun, ich habe euch diesen Dolch abgenommen.
Er grinste selbstgefällig und streckte die Hand aus, was mich zum schmunzeln brachte.
Nur ich habe mit dieser Tat keine Schande über jemanden gebracht. Den ihr habt euch in dem Ort geirrt an dem ich euch den Dolch stahl.
Ein raunen ging durch die Menge und Khadgar rief sie zur ruhe. Ich schaute mich um und streckte den Dolch in die Höhe wärend ich laut sagte.
Diesen Dolch habe ich, Siará vom Hause Selantius, Khaluun in der Küche meines Elternhauses gestohlen, nachdem dieser meine Eltern kaltblütig ermordet hat und damit dem Heiligen Licht selbst Schande bereitet hat.
Es herrschte plötzlich tötliche Stille. Ich schaute in die Gesichter der Umliegenden jedem war klar wie schwerwiegend diese Anschuldigung war. Schließlich brach Khadgar das schweigen.
Siará euch ist hoffentlich klar was ihr da sagt ist ziemlich unglaubwürdig, nichtsdestotrotz werde ich das Prüfen lassen und mit dem Rat der Aldor und dem der Seher beraten was zu tun ist. Bis zu dieser Entscheidung werdet ihr und auch Khaluun in euren Unterkünften unter Arest gestellt.
Da ich momentan nicht mehr verlangen konnte fügte ich mich dem Beschluß und ging zurück zum dem Haus in dem ich letzte Nacht so schlecht schlief. Da es gerade erst Mittag war ging ich erstmal in die Küche um etwas zu Essen. Danach began das Warten auf eine Entscheidung.

**fortsetzung folgt**

zu Teil eins
zum nächsten Teil
 
Oben Unten