Sind die echt so bescheuert beim Technischen Support

TE
TE
H

Hippi

NPC
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Bin auch Österreicher und hab UPC( Inode) als Anbieter. Bin voll zufrieden mit meiner 6k Leitung.

Ps: Hatte früher auch Telekom Österreich als Anbieter die sind echt scheiße!

Verbindung ist eh gut nur die route es gehen ja beide nach Frankreich nur eine ist länger
geh mal 4 km oder 1 km wo biste schneller

ich hab jetzt aon angeschrieben nur bis jetzt noch nix zurück bekommen mal gucken

was soll bei upc den besser sein? Support? hat man auch schon so manches schlechtes gehört

hatte früher die www.citycom.co.at/index.html da wurden Support anfragen innerhalb von 24 std bearbeitet und da sagte mir auch
ob sie was machen können nur Telekom wird auch alles unter den Tisch gekehrt

vieleicht könnte mir mal jemand der UPC hat ein Tracert machen nach

80.239.233.102 & 213.248.123.49 machen das ich mal einen vergleich habe
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kyragan

Raid-Boss
Mitglied seit
17.02.2008
Beiträge
6.844
Reaktionspunkte
94
Kommentare
22
Buffs erhalten
64
No.

TCPAck Frequency = 1 bestimmt wann die Pakete versendet werden. Normalerweise ( =0) fasst Windows mehrere Blöcke zusammen, prüft sie und schickt sie in einem Paket nach erfolgreicher Prüfung los. Das minimiert den Package Loss.
Setzt man die TCP Acknowlage Frequency auf 1 bedeutet das, dass Windows genau das Gegenteil macht. Es prüft nicht mehr die Packages sondern schickt sie sofort ohne vorhergehende Bestätigung einzeln los. Das kann in einigen Fällen eine Senkung des Pings bedeuten, da einige Pakete eben eher ankommen. In der Regel behindert sich das ganze jedoch selbst. Besonders das Laden von bspw. youtube-Videos, Uploadvorgänge und andere Online-Games können u.U. Probleme bereiten. In letzteren gibts dann ironischerweise höhere Pings, zweitere brauchen länger und erstere nerven mit längeren Ladezeiten oder Fehlern in Bild und Ton aufgrund von Package Loss. Selbst Teamspeak kann betroffen sein.
Bei WoW hat die Methode die TCPAck Freq auf 1 zu setzen mal ne Weile geholfen den tatsächlichen Ping zu verringern, seit 2.3.2 ist das ganze Standard. Jede Registryänderung nachher bewirkt für WoW selbst exakt nichts. Das einzige das unter Umständen auftreten kann sind die oben beschriebenen Nachteile.

Man sollte Dinge nur weiterempfehlen wenn man wenigstens einen Hauch von Ahnung davon hat.
wink.gif
 

Niranda

Welt-Boss
Mitglied seit
13.05.2008
Beiträge
2.338
Reaktionspunkte
1
Kommentare
178
hab's mal bei mir ausprobiert, ging von 240ms auf (in cs noramle) 80ms runter.
Probleme, die Kyri nannte sind - denke ich - logisch.

Aber das TS betroffen sein soll?! o.O
Das läuft doch über's UDP, TCPAck Freq. wirkt sich doch nur auf TCP aus!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kyragan

Raid-Boss
Mitglied seit
17.02.2008
Beiträge
6.844
Reaktionspunkte
94
Kommentare
22
Buffs erhalten
64
Das dachte ich erst auch, nach dem einer aus meiner alten Gilde TCPAck Freq auf 1 hatte, nach ner Zeit immer wieder Lags auftraten im TS und alles andere ausgeschlossen werden konnte dachte ich da anders drüber. Nachderm er den Eintrag gelöscht hatte war alles beim alten. Keine Ahnung warum, erklären kann ichs mir auch nicht.
Und was die Ping-Anzeige angeht: Kosmetik. Reel bleibt alles beim alten.
 

Niranda

Welt-Boss
Mitglied seit
13.05.2008
Beiträge
2.338
Reaktionspunkte
1
Kommentare
178
Jaja, Windows ist schon eine Philosophie für sich... ^^

Aber das nix passiert kann ich nicht ganz bestätigen.
Also zumindest bei mir ist ohne TCP Ack Freq 1 (auf wow pc) counterstrike unspielbar mit einem 500er ping, während mein freund wow zockt.
Wenn er's deaktiviert ist mein Ping wieder bei normalen 70-90ms in cs...

Aber darüber kann man sich stunden lang streiten wie bei Intel/AMD, nVidia/ATI, Windows/Mac/Linux ... usw...
 
Oben Unten