Studenten-Office-PC

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Ich würde einfach nen fertig Office PC kaufen, gibts genug im Web für 200-300€
Erst recht da einzeln gekaufte Festplatten schon mal allein 100-200€ kosten, je Größe


Vor allem brauchst kein aktuellen Sandy Bridge, da würd noch ein alter Core2Duo oder Athlon X2 reichen, 2GB RAM dazu, dann passt des.
Eventuell habt ihr auch an der Uni Gebraucht Rechner zu kaufen, bei mir gab es das hin und wieder mal
 

skyline930

Welt-Boss
Mitglied seit
07.04.2009
Beiträge
1.326
Reaktionspunkte
31
Kommentare
142
Buffs erhalten
7
Aber wenn man bedenkt, dass das OS schon 100€ kostet kann man mit nem 30€ PC nichts falsch machen.

Doch, indem man 30€ quasi für nichts rauswirft.

Ich würde einfach nen fertig Office PC kaufen, gibts genug im Web für 200-300€
Erst recht da einzeln gekaufte Festplatten schon mal allein 100-200€ kosten, je Größe


Vor allem brauchst kein aktuellen Sandy Bridge, da würd noch ein alter Core2Duo oder Athlon X2 reichen, 2GB RAM dazu, dann passt des.
Eventuell habt ihr auch an der Uni Gebraucht Rechner zu kaufen, bei mir gab es das hin und wieder mal

Naja, meistens kommt Eigenbau billiger, bzw. billiger im Preis/Lesitungs-Verhältnis, da man einfach die Kontrolle über alle Teile des Rechners hat.
Außerdem wird ja kein i7 vorgeschlagen, sondern nur ein "Einsteigermodell". Wir wissen halt nicht genau was der TE studiert, und was genau er jetzt mit dem Rechner macht/machen will/in Zukunft evtl. machen muss. Wenn man vorsorgen will, und nicht vorhat das Teil nach dem Studium wörtlich in die Tonne zu treten, dann ist man mit der Konfiguration von bemuehung oder mir gut beraten. Wenn wirklich nur reine Office-Software gebraucht wird, dann kann man die Konfiguration auf 200€ runterbrechen. Der TE sollte sich jetzt halt mal melden Es wäre wirklich gut zu wissen was du studierst, und ob du wirklich die gesamte Zeit alles nur Office machst, oder ob später etwas leistungshungrigeres kommen kann.
 

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Er hat ja schon anfangs geschrieben, dass er zuhause nen Gaming PC stehen hat und den PC nur fürs Studium braucht, oder mal ne 100MB PDF lesen/ausdrucken.
Betriebssystem kann man sogar ganz weglassen, weil man das bei so ziemlich jeder Uni über das MSDNAA Programm gratis bekommt. Dafür kann man sich einfach mal an den IT Support dort wenden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skyline930

Welt-Boss
Mitglied seit
07.04.2009
Beiträge
1.326
Reaktionspunkte
31
Kommentare
142
Buffs erhalten
7
Er hat ja schon anfangs geschrieben, dass er zuhause nen Gaming PC stehen hat und den PC nur fürs Studium braucht, oder mal ne 100MB PDF lesen/ausdrucken.
Betriebssystem kann man sogar ganz weglassen, weil man das bei so ziemlich jeder Uni über das MSDNAA Programm gratis bekommt. Dafür kann man sich einfach mal an den IT Support dort wenden.

Ja, aber bei einem Studium in Richtung B.A/M.A hat man ja wohl andere Anforderungen an seinen PC als beispielsweise B.Sc./M.Sc.
MSDNAA war der Begriff, danke! Das war mit Studentenlizenz gemeint.
 

Blut und Donner

Welt-Boss
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
3.012
Reaktionspunkte
56
Kommentare
74
Deine Plattform halte ich für nicht stimmig, billiges Board und magersüchtiger Prozessor, so macht Sandy-Bridge keinen Spaß, dann doch lieber Llano.

AMD A4-3400
Gigabyte GA-A75M-UD2H
Kingston ValueRAM DIMM Kit 4GB PC-10667U CL9
Sharkoon AL2 silber
Cougar A400
Western Digital Caviar Blue 500GB (Hier lohnt sichs halt zu vergleichen, die Preise spielen momentan verrückt)
Windows 7 Home Premium 64-Bit
Preis: 380,08 Euro, wenn man die Preise von Mindfactory nimmt.
Folgende Vorteile, aktuelle AMD Plattform mit interner Grafik, die FullHD-Videos problemlos abspielen kann und auch mal das ein oder andere ältere Spiel zulässt. Mainboard mit allen Möglichkeiten einen Monitor anzuschließen (VGA, DVI, HDMI, Display Port) im mATX-Format - mit passendem, vollständig aus Aluminium gefertigten mATX-Gehäuse (Ich hab das selbe). Keine lahme Festplatte, sondern 500GB Speicherkapazität auf 7200 U/min. Netzteil, das alle aktuellen Sicherheitsschaltungen aufweißt und leise agiert. 4 GB RAM.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Bei Festplatte könnte es sich lohnen eine externe zu kaufen, sind teils preislich günstiger.
Ansonsten halte ich obige Konfig für gut und durchaus ausreichend für Office, falls später etwas grafisch aufwendiger werden sollte, kann man ja ne Grafikkarte nachrüsten.
Würde auch für Sandy Bridge erstmal mit der internen arbeiten, für Office braucht man keine extra kaufen und HD-Filme schauen is auch problemlos möglich

Bei nem SandyBridge würde ich aber ein Z68 Chipsatz (nur falls mal übertaktet werden sollte), sonst den H67 nehmen, da gibts auch gute Boards für 70€ rum

Falls er Windows über MSDNAA bekommt, sollte eigtl problemlos gehen wär das ganze eben nochmal 70€ günstiger
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
D

doctore78

NPC
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
so jetzt meldet sich der TE mal wieder zu Wort

also wie mein Nick unschwer erraten lässt, ich studiere Medizin (Das einzig hardwarefressende werden PowerPoints für den PC sein, weil Statistik & Co wird eh über den Gaming-PC in den Semesterferien laufen)

wie ich schon im Ursprungsbeitrag geschrieben habe Office, Internet,...

Blu-Ray / HD-Videos sind nicht geplant.

Hab schon eine Mail an den IT-Beauftragten wegen MSDNAA geschrieben

Vielen Dank schon mal für eure rege Beteiligung
 

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Du könntest dort auch anfragen, ob die ausgemusterte PCs verkaufen, da könntest auch günstig an nen gebrauchten PC kommen, da müsste es halt zeitlich passen, dass grad irgendwo neue reingekommen sind. Bei uns an der Uni und FH haben die das öfters gemacht.

Für deine Zwecke dürfte es dort sicher gut genug ausgestattete PCs geben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skyline930

Welt-Boss
Mitglied seit
07.04.2009
Beiträge
1.326
Reaktionspunkte
31
Kommentare
142
Buffs erhalten
7
Für diese Zwecke kann man bei der Rechner-Zusammenstellung kaum was falsch machen. Irgendeinen Dual Core, 1-2GB RAM, das wars. Ich würde mich an deiner Stelle wirklich wie schon mehrmals geraten nach irgendwas gebrauchtem umsehen, weil es sich einfach nicht mehr lohnt so veraltete Hardware neu zu kaufen.
 
Oben Unten