Tabula Rasa sieht ja auch recht vielversprechend aus

chan

Quest-Mob
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Kommentare
15
bei den ganzen Neuerscheinungen weiß man bald gar nicht mehr was man nach oder paralell zu WoW spielen soll.

Interessant finde ich:
- Age of Conan
- Darkfall (falls es je erscheint)
- Guild Wars II
- Warhammer
- Tabula Rasa

Ich hoffe das die alle wenigstens mit 4 Wochen Abstand erscheinen. Dann kann man mal ein paar anspielen und dann schauen, was am Besten gefällt.

Age of Conon sieht toll aus und hat wirklich mal ein paar völlig neue Features (jedenfalls habe ich die noch nie gespielt). Erst muß man sich ein paar Level in einem Solospiel durchkämpfen. Dabei soll man alles Wesentliche lernen. Danach geht es in PVE und PVP Schlachtfelder. Insbesondere die Möglichkeit Festungen und Siedlungen in PVE oder PVP Gebieten bauen zu können höhrt sich nice an.
Den Vorgänger Anarchy Online fand ich hingegend nicht so gut. Irgendwie war die Steuerung so matschig und ungenau und als es rauskam war meine Hardware dem damals nicht so ganz gewachsen. Naja nach dem ich die tristen Gänge für die Quests in den Instanzen sag hatte ich keinen Bock mehr.
Ich hoffe sie kriegen es in AOC besser hin. Insbesondere das Gefühl sich in einer lebendigen Welt zu befinden trägt für mich zum Spielerlebnis wesentlich bei.

Darkfall soll ja die 3D Inkarnation des guten alten Ultima Online sein. Alles ist erlaubt was den PKs und Notos feuchte Hände macht: Killen, Reskillen, Clean Loot. Sieht auch nicht so schlecht aus nur leider arbeitet das Team da schon recht lange dran. Erst in Skandinavien beheimatet, zog es anch Griechenland um.
Man kann nur abwarten und nicht hoffen, das es wie beim neuen Duke abgeht.

GuildWars II soll es endlich ermöglichen normal zu laufen und nicht auszusehen als ob man einen Besen im Arsch bis zum Hals hät. Also ehrlich, beim ersten GuildWars hatte man das Gefühl sich in einer lebendigen Welt zu befinden gar nicht. Komische Animationen kein Schwimmen, springen. Und immer alleine oder nur mit Grp in der Instanz, wobei bis auf Versammlungsplätzen alles Instanzen waren. Was okay war, war das PVP und vor allen das bauen eines Fähigkeiten Decks.
Bei GW II sollen die guten Sachen bewahrt und die schlechten beseitigt werden (Marsch Richtung MMORPG) und dabei soll es weiter kostenlos bleiben.

Ich neige nach heutiger Perspektive zu Warhammer , da mir der Vorläufer DAOC eine Menge Spass gemacht hat, ohne je darin meinen Fetisch zu sehen. Aber die nette Gruppen, Gilden, Kriegszug Mechanismen sorgten für viel Spannung und Kurzweil. Insbesondere die BG fand ich prima, da konnte man einfach rein und Spass haben. Da bin ich echt mal gespannt ob die das wieder so gut oder am besten besser hinbekommen.

Und nun noch Tabula Rasa, von dem ich nicht mehr erwartet hätte, das es erscheint. Zu Beginn komplett anders designt hat es eine dramatische Wendung hin zum 1. Person Reaktion Spiel genommen. Lord Britisch als Entwickler, da muss man einfach gespannt sein (für die die es nicht wissen, Entwickler von UO). Auch fände ich mal ein anderes Setting als Feen, Elfen, Zwerge sonstwas nett. Und mit dicken Knarren die dynamische Front zu beeinflussen höhrt sich erstmal interessant sein. Was sich aber erst noch auf die Dauer bewähren muss, da bei Beginn kein PVP enthalten sein soll. Was das soll, kann nur der LB oder der Starr beantworten. Wenn Ihr mich fragt ist das echter Quatsch, dass nicht einzubauen. Man kann nur hoffen, dass die alle guten ideen spielbar umsetzten und schnell PVP einbauen. Daher schöpft man doch nunmal einiges an Motivation.

Daneben erscheint ja auch der kleine Bruder von Hellgate London Mythos. Das sieht ja mal interessant aus, und wenn es sogar kostenlos bleibt (wg testen der IT-Infrastruktur für Hellgate) kann das ein echtes immer mal wieder reinschau und ein paar Gegner kill und Sachen such Game werden. Insbesondere, wenn sie es hinbekommen das Suchtpotential ähnlich D2 zu gestalten. Wer noch keinen Beta-Account beantrag hat, sollte sich das vielleicht mal überlegen.

Game on
 
Oben Unten