Vorwinterliche Gedanken und Nostalgie über das n00b-Sein

Eberhart

Quest-Mob
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Kommentare
3
Buffs erhalten
8
Nordend rückt immer näher, die Hafenbauer arbeiten auf Hochtouren und Mr Icecold Arthas putzt täglich seine Rüstung um für den Addon Start für die neuen Todesritter hübsch auszusehn. Denn als Boss der Geißel muss man ja was bieten können;).

Ich mach mir schon meine Gedanken: Soll ich erst meinen Schurken hochleveln oder eventuell doch erstmal den Todesritter? Aber da gehts mir bestimmt wie vielen von euch.
Ich denk mir halt: hmmm wenn ich erst den Main hochlevel hab ich ja die Chancen gleich in die inis zu gehn. Aber andernseits siehts ja zurzeit so aus als ob die Schurken immer weniger im PvE gebrauchen und wie man schnell als PvP only Klasse abgestempelt zu werden. Wenn man die Wahl hat zwischen einem 70er Schurke und nem 70er DK hat werden meiner Meinung nach die meisten sich für den DK entscheiden. Aber das snd ja alles nur Gedanken die ich mir immer durch den Kopf gehen lass. Vieleicht ändert sich ja noch das eine oder andere für den Schattenschleichenden Schhurken. Ich wünsche es mir sogar^^.
Letzten endes entscheidet immer noch Skill>Ausrüstung. Was bringt es einer Gruppe/Raid wenn man nen 70er full t6 und SW ausgerüsteten Spieler mit zunehme der mal keine Ahnung hat wie man die Klasse richtig spielt. Glaubt mir ich habe schon einige Erfahrungen mit meinen Twinks in den niedrigstufigen Inis gemacht.
Aber ich will nicht bestreiten dass ich auch mal so war:

Anfangs hatte ich noch keinen Plan wie es sich verhält mit dem Lootverteilen. Mit Schulfreunden unterwegs gewesen, Grünes Item gedroppt und natürlich alle auf Bedarf gehämmert (als Krieger is natürlich Stoffhosen mit Int sehr wichtig^^) Aber mit der Zeit hat sich das natürlich gelegt. Nachdem server wechsel und mit dem Neubeginn mit dem Schurken musste ich erstmal wieder bei 0 anfangen. Wenn man vorher einen Krieger gezockt hat, hab ich mich gefragt wie man mit dem Schurken anstürmt. Nachdem ich dann nach knapp 6(!) Stufen endlich mal gemerkt hab das Schurken aus dem Schatten aus agieren lief es von Stufe zu Stufe immer besser. Endlich aus dem Stargebieten draussn und auf dem Schiff nach Menethil war ich endlich bereit mein "Können" erstmals in den Todesminen unter beweis zu stellen.
Hier merkte ich endlich den Unterschied zwischen Elite und Non-Elite kennen.Auch auf Bossen sollte man nicht ohne den Krieger draufgehn. Nach erfolgreicher beseitigung von Van Cleef und vieler neuer gegenstände gingen die Level bis Level 20 recht flott(besser gesagt bis man halt nach Duskwood konnte). In dieser Zeit wurde ich in die für mich erste große Gilde geladen und habe natürlich so schnell wie möglich versucht auf Level 60 zu kommen, meine Berufe auf Max skillen usw.
Das mit dem Leveln habe ich erreicht aber mit den Berufen wollte net so klappen^^.
Nach dem Verlassen der Gilde konnte ich dann mit einer neuen gilde erste Schritte in MC und den damals anderen Raidinis gehn.
Jaja das waren noch Zeiten mit 39 anderen in MC/BWl usw herumtollen und sichübelst freuen wenn der Oberspaten den Loot freigibt. Das waren noch die guten alten Zeitn^^

Man sieht sich
 
Oben Unten