WoW 3.0.2 und der Paladin

Momiji

NPC
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Kommentare
4
Buffs erhalten
22
Nach über 3 Wochen ohne Raids und großartigen Zielen in WoW kam der letzte Patch nicht zu früh. Als alteingesessener Paladin war die Freude natürlich noch größer das Blizzard diesen (endlich) unter die Flagge der (Vergelter-)Paladine gestellt hat.

BOkAHq9EVks

Das vereinfachte Siegelsystem ist eine enorme Zeitersparnis, Manaprobleme gibt es nur noch wenig und der ausgeteilte Schaden ist einfach nur noch brachial. Vereinfachte Spielweise, Flexibilität, Raidsupporter und dazu nun auch ein recht ernst zu nehmender Damagedealer der auch bei mehreren Mobs die DMG-Statistik anführt. Kurz und knapp der Retribution Paladin macht mittlerweile einfach nur noch einen heiden Spaß. "Von einer Randgruppe auf einen der Spitzenplätze" trifft es als Aussage wohl am besten.

Das genau aus diesem Grund viele nach "Nerfs" schreien war desshalb eigentlich schon als der Patch und die Änderungen angekündigt wurden mehr als wahrscheinlich. Ich werde hier sicher nicht abstreiten das Blizzard mit den neuen Talenten die Messlate des DMG etwas zu hoch angesetzt hat jedoch sollte man aber auch bei der ganzen "Gewhinerei" bedenken, dass viele Talente bereits für das nächste Addon und Level 80 ausgelegt sind und somit extreme "Nerfs" wie sie einige im offiziellen Forum fordern einfach stark übertrieben sind. Ob sich Blizzard hinreisen lässt und wieder einmal zu gründlich vorgeht, und somit den Vergelter erneut zu einen ungeplanten Anomalie verdonnert, werden wir ja (leider) mit den kommenden Patch 3.0.3 selbst sehen können. Man sollte hier jedoch auch bedenken dass es nicht nur der Paladin ist an den eine große Veränderung mit den Talenten und der DPS-Latte vorgenommen wurde. Nur leider fällt es bei Ihn wieder einmal am meisten auf.
 
Oben Unten