WoW against WAR - 10 Dinge, die ich ansprechen will

Puabi

Rare-Mob
Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge
201
Reaktionspunkte
0
Kommentare
223
Buffs erhalten
2
Hallöchen liebe Leser, mir ist beim Aufräumen meines Zeitschriftenstapels ein älteres Buffed-Magazin unter die Finger gekommen, in dem ein interessanter Artikel stand:

10 Kategorien, in denen WAR (der Herausforderer) WoW überlegen sein könnte
Es handelte sich um die Ausgabe 03-04/2008. Und da ich ja nun beide Spiele gespielt habe, wollte ich mal meine Meinung zu diesen Kategorien kundtun.

Kategorie 1: Realm vs. Realm
Hier wurde darauf hingewiesen, dass ja der Realm-vs-Realm-Modus das Prunkstück von WAR sei. Wörtlich hiess es u.a.:

Allerdings ist das Warhammer-PvP-System aus einem Guss, statt wie bei WoW immer nachgepatcht zu werden. Es wirkt sich auf das Gesamtgefüge aus.


WAR schnitt dementsprechend mit 5 Sternen ab, WoW nur mit 4. Meiner Meinung nach kann man bei WoW sowieso nicht von Realm vs. Realm sprechen und daher die beiden Systeme nicht miteinander vergleichen. Für mich war das PvP in WoW immer recht uninteressant und auch die Areana-Kämpfe gehören nicht in ein MMORPG hinein. Klar, in WAR haben die Szenarien irgendwie Spaß gemacht, aber richtiges RvR war dies für mich auch nicht. Das einzig wahre und gute RvR gab es nur in DAoC, wo man wirklich von Realm vs Realm sprechen konnte. Von daher würde in dieser Kategorie kein Vergleich stattfinden und WAR wäre nicht überlegen.

Kategorie 2: Grafikstil & Atmosphäre
Hier heisst es, dass man meinen könnte, beide Spiele würden vom selben Grafik-Designer sein. Allerdings wird direkt darauf verwiesen, dass die WAR-Charaktere realistischer gestaltet seien und auch die Spielewelt von WAR wäre ernsthafter und erwachsener.

Hmm, ich fand die Grafik in WAR stellenweise eher langweilig als ernsthaft, alles war in den gleichen Farbtönen gehalten und sah gleich aus. Und die Charaktere waren auch nicht so die supertollen, auch wenn man einige Gestaltungsmöglichkeiten hatte. Die habe ich bei WoW auch, dort kann ich auch festlegen, welche Frisur und Haarfarbe mein Char haben soll oder welches Gesicht am besten zu ihm passt. Von daher kann ich die Wertung von 5 Sternen für WAR gegen 4 Sterne für WoW auch nicht ganz nachvollziehen. Klar, viele reden bei WoW von einer Klicki-Bunti-Grafik, aber die ist mir immer noch lieber als die langweiligen Umgebungen bei WAR.

Kategorie 3: Grafik-Technik
Die qualitativen Grafik-Unterschiede würden nicht besonders groß wirken, wenn man sich beide Spiele unabhängig voneinander anschaut, bei näherem Vergleich sähe WoW aber ganz schön alt aus. Es wäre schlichter und hat nur 3 Sterne bekommen - WAR dahingegen 4 wegen der detaillierteren Spielfiguren.

Nun, wenn ich den direkten Vergleich anstelle, fällt mir auf, dass ich die Systemvoraussetzungen beider Spiele erfülle, in WAR aber wesentlich öfter mit Rucklern oder "Kaugummi-behafteten" Passagen zu tun hatte als in WoW. Ich weiss noch, wie ich mit meinem damaligen Rechner in WoW das erste Mal nach Shattrath kam und mich kaum bewegen konnte. *g* Mit meinem neuen kommt das gottseidank nicht mehr vor. Auch wenn es in WoW an manchen Stellen recht voll ist, habe ich keine Probleme, alleings unkte ich in WAR teilweise schon rum, wenn zu viele Spieler an einem Ort waren (Szenarien) oder wenn zu viele Bäume in einem Gebiet standen (z.B. Land der Trolle). Also siegt in dieser Kategorie für mich ganz klar WoW.

Kategorie 4: Humor
Auch in dieser Sparte seigt WAR, was ich mal überhaupt nicht verstehen kann. Ich kann mich an keinerlei humorvolle Szenen oder Sprüche erinnern und das Argument:

WoW wirkt da eher wie das TV-Nachmittagsprogramm: jugendfrei und weichgespült


ist nicht nachvollziehbar. Vielleicht findet es ja jemand humorvoll, wenn er von jedem zweiten NPC, den er anquatscht, zu hören bekommt: Seid ihr wegen des Krieges hier?, Warum Kämpft ihr nicht? usw.. Nein danke, dann lieber so Aussagen wie: Hui, seid ihr aber groß! etc.. Und ich kann mich auch an mehr humorvolle Szenen aus meiner WoW-Zeit erinnern, als ich mir in WAR jemals vorstellen könnte.

WAR heimste in dieser Kategorie 4 Sterne ein, WoW nur 3.

Kategorie 5: Startgebiete und Einstieg
Direkt zu Beginn sei gesagt: WAR siegte hier mit 5 Sternen gegen 3 bei WoW. Die Startgebiete in WAR seien wesentlich spannender und man wäre nicht nur ein Handlanger, sondern würde gleich mit der Essenz des Krieges vertraut gemacht werden.

Meine Meinung dazu: Mir haben die Startgebiete in beiden Spielen gefallen, die ersten Quests liessen bei beiden nicht lange auf sich warten und der Einstieg war auch in Ordnung. Gerade der Anfang der Char-Karriere ist mir eh ziemlich wichtig und wenn mir da etwas nicht gefällt, spiele ich erst gar nicht weiter.

In WoW finde ich es z.B. sehr positiv, dass man schnell in eine Hauptstadt gelangt, in der man Bank und Auktionshaus hat, was ja in WAR leider nicht der Fall ist. So schleppte man dort direkt zu Beginn jede Menge mit sich herum, was man nirgendwo verstauen konnte. Sowas nervt mich, daher schneidet WoW hier besser ab.
Der Weg in andere Startgebiete war in WAR meiner Meinung nach beschwerlicher, erst musste man meilenweit laufen und dann stand man vor einem Flugmeister, der noch Geld für den Flug haben wollte. Da hat man in WoW bessere Möglichkeiten, seien es Zeppeline oder die Untergrundbahn.

Kategorie 6: Öffentliche Quests
Dass WAR hier besser abschneidet, ist verständlich, denn in WoW gibt es nun mal keine ÖQs. Daher kann man meiner Meinung nach hier keinen Vergleich ziehen.

Kategorie 7: Missions-Design
Schon wieder ein klarer Sieg für WAR, angeblich wäre es ja spannender 100 Goblins zu befreien, als mit einem Roboterhuhn durch Tanaris zu wandern. Hmm, bei WoW hatte ich Quests, wo ich x Gegner besiegen musste, in WAR genauso. In WoW hatte ich zahlreiche Eskortquests, in WAR eher nicht. In WoW muss ich auch mal Bomben abwerfen, ob es so was in WAR gibt: Keine Ahnung, so weit bin ich dann wohl noch nicht gekommen. Und ob es ein besseres Missions-Design ist, wenn ich auf der Minimap genau sehe, in welchem Bereich sich die Questgegner aufhalten und kein bisschen suchen muss, wage ich auch mal zu bezweifeln. Von daher herrscht in dieser Kategorie eher Gleichstand zwischen den beiden Spielen.

Kategorie 8: Player vs. Player Kollisionsabfrage
Hihi, hier hat WoW gar keine Sternchen abbekommen, WAR aber 3. Denn in WAR kann man ja keine anderen Spieler "durchlaufen" und so bessere Schlachtreihen oder Verteidigungslinien bilden.

Jau, ganz super, wenn man als Zauberer oder andere Klasse mit leichter Rüstung den Rückzug antreten will und hinter einem andere Spieler rumstehen, die dies unmöglich machen. Ist dann meistens recht schmerzvoll und führt auch recht schnell zum Tod. Eine Tatsache, die mir in WAR überhaupt nicht gefallen hat. Dann schon lieber durch andere durchlaufen können und so einen schnellen und effektiven Rückzug sichern. Zum Aufbau von Schlachtreihen kam es in meinen Szenario-Erinnerungen eh nicht, sondern es lief immer alles recht chaotisch ab.

Kategorie 9: Belagerungen und Kriegsmaschinen
Tja, ihr könnt es euch wahrscheinlich schon denken: WAR hat auch in dieser Kategorie gesiegt.

Mit WotLK kommen die Belagerungswaffen auch zu WoW und erst dann kann man sich meiner Meinung nach einen direkten Vergleich vorstellen. Beurteilen kann ich dieses Feature in WAR nicht, da ich nicht so weit gekommen bin, als dass ich solch eine Belagerungswaffe zu Gesicht bekommen hätte.

Kategorie 10: Wälzer des Wissens
Hat WoW nicht, soll aber meines Wissens in ähnlicher Art mit dem heutigen Patch dazukommen. Also nicht in Buchform, aber als Erfolgslasche beim Charakterfenster. Der Wälzer des Wissens in WAR ist schon eine feine Sache, das will ich auch gar nicht abstreiten. Witzige Titel, schöne Belohnungen - eben mal was anderes.
smile.png
Hier kann ich den 4 Sterne-Sieg von WAR also nachvollziehen.


Es gab aber durchaus auch Punkte, in denen WoW ganz klar punktet, diese will ich keinem vorenthalten:
1: Beute Vielfalt
2. PvE-Solo-Inhalt
3. Völker
4. PvE-Kleingruppen-Content
5. Einsteigerfreundlichkeit (?) Hiess es nicht, das wäre in WAR besser?
6. PvE-Raid-Content
7. PvP-Areana-Kämpfe
8. Drei Jahre Vorsprung
9. Community-Grösse (Die muss bei WAR ja auch noch wachsen *g*)
10. Hardware-Anforderungen

Wie seht ihr das ganze Thema? Wenn ihr euch mal die einzelnen Kategorien anschaut, welches der beiden Spiele schneidet besser ab? Würde mich wirklich mal interessieren, zumal es ja meines Wissens einige WAR-Spieler hier bei Buffed gibt, die nicht zu WoW zurückgekehrt sind und sich bei WAR pudelwohl fühlen.

Ich für meinen Teil werde mich jetzt wieder um meinen WoW-Patch kümmern, denn ich möchte möglichst bald wieder spielen und meine Vanillivi weiter voranbringen. Euch allen noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Spielen - egal ob WoW, WAR oder was auch immer.
Eure Puabi
 
Oben Unten