Wow Lags

Tarasconus

Quest-Mob
Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
Kommentare
14
Buffs erhalten
19
Aus dem WOW-Forum:

nervige Laggs ohne ende
Seit gegrüßt werte techniker von world of warcraft
mich regt es seit einiger zeit schon auf das es laggst auf dem realm: die todeskrallen gibt wenn ich bedenke das man auf diesem realm bis vor einem halben keine laggs gekannt hat und es einfach keinen spaß mehr macht zu spielen weil man 5 minuten an einem seelensplitter zieht oder extreme looting macht, sollte man doch mal nach der ursache suchen. man bezahlt nicht mal wenig geld und dann kommen solche sachen das man an einem level 6 wolf stirbt weil man nix machen kann wie zum beispiel fluch der pein los lassen is das sehr sehr ärgerlich.
also behebt das problem oder es wird ein kunde weniger geben.

+ meine Antwort darauf:

Auf Thrall siehts auch nicht anders aus. Bis vor 2 - 3 Wochen Lags ohne Ende, danach wurde gesagt das Problem wäre gefixt was bis gestern Abend auch den Tatsachen entsprach. Seit gestern sind die Lags aber wieder da und das schlimmer als je zuvor. So wie es jetzt ist, ist ein spielen absolut unmöglich. Quest abgeben > 5 minuten, Seelensplitter ziehen 2 min und beim looten ein item pro minute ist einfach nicht akzeptabel. Ich kann durchaus verstehen das man mal Serverprobleme hat. Darüber brauchen wir nicht diskutieren. Aber das sowas unter den Teppich gekehrt wird und Beschwerden diesbezüglich ignoriert werden oder abgeschmettert werden mit der Begründung es würde am System der User hängen (höh? hunderte Spieler deren Systeme gleichzeitig anfangen zu spinnen?) ist eine bodenlose Frechheit.

Blizzard, es reicht!

Schluss mit der Augenwischerei, wir (die zahlenden Kunden) wollen endlich wissen was Sache ist!

Habt ihr auch so Probleme mir Lags? Wenn ja auf welchen Realms spielt ihr und auf welchen Systemen?
Ich spiele mit einem AMD Athlon 2600+ und einer GeForce FX 5700 mit einem T-Com DSL 16k Anschluss.
 
Aus dem WOW-Forum:
+ meine Antwort darauf:
Habt ihr auch so Probleme mir Lags? Wenn ja auf welchen Realms spielt ihr und auf welchen Systemen?
Ich spiele mit einem AMD Athlon 2600+ und einer GeForce FX 5700 mit einem T-Com DSL 16k Anschluss.

ERstemal interessiert bei Lags überhaupt nicht das System und die leitung nur im geringsten maße den ich konnte früher teilweise sogar noch mit isdn lagfrei zocken

Und ich muss sagen bis auf ein paar discos hab ich kaum irgentwelche probleme
 
Also ich bin beim Realm "Zirkel des Cenarius" mit nem Athlon 1800+, GeForce 4 Ti4200, DSL 16k
keine Probs und keinerlei Lags...
 
Jap, is auf Blackrock auch so... allerdings nur Abends.
Hab gestern knapp 4 Minuten gewartet bis mein Questitem im Inventar landete...

Zwischendurch gabs noch nen Angriff auf den Splitterholzposten, ich wurde von nem Alli angegriffen ... :o

Hab für den Rest des Abends dann nix mehr gelootet, ausser es ging um Q Items.
 
Wir (Gilde) sind von Blackhand nach Ambossar gewechselt wegen den Lags/Ausfällen und haben jetzt 0 (in Worten: Null) Probleme mehr
wink.gif


mfg
 
Auf Azshara lagts momentan immer mehr. Da es besonders Worldlags wie Mobkillmeldung, Looten und Handeln sind, ist das recht sicher nicht die Leitung (Ping 50-130ms) und die Clienthardware.

Meine persönliche Theorie: Immer mehr Leute sind 70 und fliegen -> das verkraftet die doch recht neue Serverhardware nicht.

Mal schauen, ob und wann sie das im Griff bekommen
 
ERstemal interessiert bei Lags überhaupt nicht das System und die leitung nur im geringsten maße den ich konnte früher teilweise sogar noch mit isdn lagfrei zocken

Die Frage nach dem System hab ich auch nur mit reingenommen, weil man von Blizz oft zu hören bekommt, das eigene Sys sei an solchen Problemen schuld.
 
Auch auf Anetheron, wo bisher alles super und lagfrei war, konnte man gesternabend nicht vernünftig spielen.

Was ich an der Sache anstößig finde, ist die Informationspolitik von Blizzard.

Wozu haben diese Technikforen (WoW-Europe.com)? Man schaut rein und liest nichts davon, obwohl 20 Prozent der Spieler auf den Servern im Allgemeinchat ihren Unmut breitmachen.

Und auf den großen einschlägigen Nachbarseiten wie inwow.de liest man auch nichts hiervon.

Mir scheint, als wenn hier gezielt Probleme unter den Tisch gekehrt werden.

Ich für meinen Teil ziehe meine Konsequenz, wenn dies jetzt öfters vorkommt.

Herr der Ringe kommt im April. Wenn die es nur ansatzweise hinbekommen mit der Servertechnik und die einschlägigen Medien nichts negatives berichten, bin ich weg. Blizzard verspielt das Vertrauen der Leute.

Ein Post auf der Begrüßungsseite, dass es Probleme gibt - mehr will man ja gar nicht.

Gruß Gfreeman
 
Auf Blackrock gibt es auch vor allem seit Sonntag übelste Lags, egal ob crafting, trade, PvE,PvP... einzig BGs gehen noch, aber die sind ja auf einem anderen Server.


Die 100fach geflickte und verschlimmbesserte Hardware der ganz alten Realmserver rächt sich einmal mehr.
 
Quelle: wow.gamona.de

Es ist schon etwas her, dass wir über Serverprobleme berichteten. Fast könnte man meinen die Lags gehörten der Vergangenheit an. Doch die komplexe Struktur der Bossencounter in Raidinstanzen fordert ihren Tribut an der Serverleistung. Immer mehr Gilden besuchen Karazhan und Gruuls Lair und nicht ganz fehlerfrei programmierte Bosse verursachen enorme Lagspitzen bis hin zu Disconnects und Instanzenresets.

Naxxramasveteranen kennen dieses Phänomen unter dem Begriff "Thaddiuspull", da beim Pull dieses Bosses in Naxxramas extrem viele Serverabfragen kamen und bei allen in der Raidinstanz befindenen Gruppen einen Lag auslöste.

Gerade in Karazhan mit seinen enormen Trashmobmengen ist dies mehr als frustrierend, wenn man 30 Sekunden nach dem Bosspull für 2 Minuten Standbild mit anschließendem Disconnect und kompletten Instanzenreset hat.

Es bleibt nur zu hoffen, dass Blizzard die Probleme bald in den Griff bekommt und bis dahin Raids, wenn möglich, zu nachtschlafenden Stunden zu verlegen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Was ich an der Sache anstößig finde, ist die Informationspolitik von Blizzard.

Wozu haben diese Technikforen (WoW-Europe.com)? Man schaut rein und liest nichts davon, obwohl 20 Prozent der Spieler auf den Servern im Allgemeinchat ihren Unmut breitmachen.
Die Informationspolitik von Blizzard ist dieselbe wie bei allen anderen großen Unternehmen: Gute news produzieren und breit treten, schlechte news in gute verwandeln und falls nicht möglich unter den Tisch kehren.

Schau dir einmal die Aktivität der Blueposter in den US Foren an, diese tendiert gegen 0 obwohl die USA rein gefühlt das Kerngebiet für WoW ist.
In allen anderen Foren können die CMs nur versuchen den Schaden zu begrenzen, aber das Problem liegt in den USA.
 
Moin also ich würde sagen ihr solltet bei wow auf keinem fall w-lan haben und ansonsten nen usb verlängerungsklabel 5 meter und nah an die box dann sind laggs fast nie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
smile.gif
 
Moin also ich würde sagen ihr solltet bei wow auf keinem fall w-lan haben und ansonsten nen usb verlängerungsklabel 5 meter und nah an die box dann sind laggs fast nie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
smile.gif

Das wären selbstgemachte Lags, sollte eher die Ausnahme sein, ich kenne kaum jemanden, der W-LAN verwendet.

Ich selbst hab kein W-Lan und trotzdem lagts derweilen arg, besonders fühlbar auf Lothar und Sen'Jin. Auf Krag'Jin hab ich dagegen noch nie Lag-Probs gehabt.

Da ich vom Lag-Server auf den nicht-Lag-Server wechsele, wenn's mir zu bunt wird, kann ich nur bestätigen, dass der Fehler auf Blizz-Seite liegt.

PS: Ein Ausrufezeichen hätte gereicht - hast Du einen Lag in der Tastatur?
blub.gif
 
Moin also ich würde sagen ihr solltet bei wow auf keinem fall w-lan haben und ansonsten nen usb verlängerungsklabel 5 meter und nah an die box dann sind laggs fast nie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also ich habe an einem Rechner W-Lan, an einem anderen kabelgebundenes LAN. Beide Verbindungen laufen clientseitig normalerweise ohne Lag. Wenn es zu starkem Lag kommt, kann ich bei beiden Rechnern keinen Unterschied feststellen, da das Problem (wohl) bei Blizzard liegt.

Und von einer W-Lan Lösung auf eine USB-Verbindung umzusteigen kann ich nicht empfehlen. Hierbei muss die CPU den anfallenden Netzwerkverkehr berechnen, was zusätzliche Last erzeugt.
 
Moin also ich würde sagen ihr solltet bei wow auf keinem fall w-lan haben und ansonsten nen usb verlängerungsklabel 5 meter und nah an die box dann sind laggs fast nie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
smile.gif

Also ich spiele auch wow bei der arbeit (nicht verraten
biggrin.gif
)... Mitm Laptop natürlich über W-Lan. Der Router steht luftlinie ca. 80m weit weg und ich habe ab und zu Verbindungen von nur 1,0Mbit und habe trotzdem keinerlei Lags! Auch zuHause gehts über W-Lan ohne Probs...
 
Habt ihr auch so Probleme mir Lags? Wenn ja auf welchen Realms spielt ihr und auf welchen Systemen?
Ich spiele mit einem AMD Athlon 2600+ und einer GeForce FX 5700 mit einem T-Com DSL 16k Anschluss.

Ich habe nur Lags und Discos, wenn ich mit WLAN spiele. Per Kabel vom PC zum Router flutscht alles.

Realm ist Durotan, ich habe eine stinknormale DSL2000-Flatrate von der lokalen TelCo.
 
0 Laggs kauft euch mal ne aktuelle Internet Leitung die 2000er leitung wird alt
tongue.gif
 
spiel mit dem sys inner signatur und ner SDSL 1000 leitung . up und downstream sind gleich. also ping is gut, download is mit 100 kb/s zum kotzen^^ hier gibs net mehr.

laags hab ich eigentlich nur wenn mal wieder so en dicker patch kommt oder wenn mein bruder saugt.

sonst läuft alles einwandfrei.
 
Zurück