„WoW –Ohne Arena geht nichts mehr“ oder „Wieso das neue System Sinn macht"

Kordanor

Quest-Mob
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
71
Reaktionspunkte
1
Kommentare
213
Buffs erhalten
142
Nun, einige mögen sich aufgrund der News, die derzeit auf Buffed steht etwas ärgern, wieso das neue System jedoch aus meiner Sicht Sinn macht, werde ich an dieser Stelle versuchen ausführlich zu erörtern.

Das Alte System
Funktionsweise
Es gibt ein Ehreset (vorletzte Arena Season), welches es für pure Ehre gibt
Ein „kleines“ Arenaset, welches es für Arenapunkte gibt, die einzigen Anforderungen liegen bei den Waffen (1800er Wertung) und Schulterteilen (1950er Wertung)
Ein aktuelles Arenaset, welches abgesehen von Handschuhen und der Caster-Offhand durchgehend Anforderungen hat.

Problematik
Man kann durch pures herumdümpeln auf einer 1400 Wertung bei 10 Spielen die Wochen fast das komplette Set der ersten Season holen. Es besteht keinerlei Anreiz wirklich reinzuhauen, so wie das „alte Set“ überhaupt keine Aussagekraft hat, da es sich ohnehin jeder besorgen kann.
Das grössere Problem sehe ich jedoch bei der Abstufung im aktuellen Set: Der Helm benötigt eine Wertung von 1700 Punkten, danach folgen die Waffen mit 2050 und die Schultern mit einer Wertung von 2200. Damit wird innerhalb des Sets eine überdeutliche Abstufung zwischen der „oberen Schnitt“ und den Elite Spielern geschaffen.
Das führt dazu, dass Spieler, die auf das aktuelle Set aus sind, entweder ihre Waffen von der letzten Season holen müssen (1800er Wertung) oder es direkt sein lassen. An die Schultern aus der letzten Season (1950) werden sie sowieso nicht kommen.
Mit anderen Worten: Diese Spieler haben keinen Anreiz mehr, ab 1700 noch großartig weiterzuspielen.
Kombiniert man diese beiden Systeme, dann hat man den Status, wie es jetzt in Season 4 ist.
Dadurch, dass über 1700 vergleichsweise „kaum“ jemand spielt, ist es für die Teams, die noch in Season 3 bei 2000 gespielt haben, kaum noch möglich überhaupt an eine Solche Wertung zu kommen. Die Luft oben wird extrem dünn, da sich sich die Spitze gegenseitig mit Rating „ernähren“ muss.
Das führt gleichzeitig dazu, dass der Season 3 Spieler, der zu der Zeit noch eine Wertung von 2000 hatte, nun anderen Spielern, die nicht ganz zu gut spielen, den Weg zur 1700 blockieren würde. Und so spielen schließlich alle (leicht übertrieben) eine Liga unter dem Niveau, bei dem sie noch in der letzten Season waren. Ausgeschlossen der Spieler, die in S3 bereits die absolute Spitze, oder den Bodensatz gebildet haben. Dadurch, dass es zu wenig mäßige Spieler gibt, die sich am Arenasystem beteiligen und es „füttern“ und dadurch, dass es diese starken Abstufungen gibt, verlieren sowohl die Mittelschicht als auch die Oberschicht im System.


Das Neue System
Funktionsweise
Im neuen System gibt es ebenfalls 3 Sets. Das allerdings von vornherein (und nicht erst bei S2).
Das erste Set ist Rar und benötigt kein Rating, und kann durch Arenapunkte und Ehre gekauft werden
Das zweite Set ist episch, jeder Gegenstand hat eine Wertungsanforderung. Die niedrigste Wertung liegt bei den Handschuhen (1665), die höchste bei den Schultern (1825). Die Gegenstände können aus einer Kombination aus Arenapunkten und Ehre gekauft werden
Das dritte Set ist ebenfalls episch, der Wertungsbereich erstreckt sich von 1900 für die Handschuhe bis 2200 für die Schultern und kann für Arenapunkte gekauft werden

Verbesserung
->Intuitiver:
Es gibt eine ganz klare Aufteilung zwischen den Sets und nicht innerhalb der Sets.
Im krassesten Fall hat jemand mit dem aktuellen System bei einer Wertung von 1850 Die Rüstung (ohne Schultern) vom aktuellen Set, die Waffe vom letzten Set und die Schultern vom vorletzten Set. Beim neuen System wären alle Gegenstände vom „kleinen“ Set.
Man sollte das kleine Set nicht als „minderwertig“ betrachten, genauso wie die Sets der 10-Mann-Instanzen. Die besten Sets sind eben zunächst für die „Pros“ und werden vermutlich auch weiterhin später für die anderen verfügbar (wenn die PvP Sets durchrotieren und der PVE Content einfacher wird)..

->Motivierender
Es gibt immer ein „nächstes“ Item. Man muss lediglich wieder ein paar Punkte mehr gut machen. Es gibt keine brutalen Abstufungen wie vorher. Du hängst bei 1755 und hast dir gerade die Offhand gekauft? Wie wärs mit dem Helm auf 1785? Es ist schlicht motivierender als zu sehen, dass man für das nächste Item 200 Rating mehr braucht und es so quasi unerreichbar ist.

->Gleichmäßiger
Während bei dem alten System schlicht bestimmte Spielergruppen aus Motivationsgründen weggefallen sind, und so das Gesamtbild verzerrt wird, sollte nun eine gleichmäßige Verteilung der Spieler gewährleistet sein. Natürlich werden es weiterhin nach oben hin weniger werden, aber das nicht so schnell wie zuvor. Auf einer Wertung von 1300-1700 wird man die Spieler treffen, die kein ernsthaftes PvP betreiben und nur ihre 10 Spiele pro Woche machen. Bis 1900 trifft man auf die guten PvPler und darüber schließlich die Pros. Es gibt für jeden dauerhaft gründe die Arena auch weiterhin zu besuchen.(man beachte auch den extremen Arenapunktepreis des höchsten Sets (laut Buffed 2250 Arenapunkte für das Brustteil), was auch dazu führt, dass die Spitze nicht bereits nach 2 Monaten nicht mehr weiß, was sie machen soll).



Schlussendlich gibt es wenig, was ich an der Umstellung bemängeln kann. Gewünscht hätte ich mir lediglich, dass die Wertungsanforderungen generell etwas niedriger wären (1550-1850 für das kleine und 1900-2100 für das große) aber gut, man muss auch sehen, wie sich der erreichbare Wert mit der geplanten Änderung wieder verbessert.


Ein Wort zum Schluss – In Kürze wird noch ein weiterer Blogeintrag folgen. Wer also Interesse hat – Augen aufhalten.
smile.png


mmo-champion-ratings.jpg
 
Oben Unten