YouTube Konfessionen

Kelath

Quest-Mob
Mitglied seit
09.07.2007
Beiträge
67
Reaktionspunkte
0
Kommentare
31
Buffs erhalten
3
YouTube (zu Deutsch: Dein Kanal) ist das weltweit größte Videoportal und hat sich, neben MySpace, zum größten Medium im Internet hochgearbeitet. Der Reiz einmal selbst Regisseur zu sein ist groß und dank YouTube kann man auf eine riesige Zuschauerzahl zurückgreifen.

Zwar gibt es keine "Bekanntheits-Garantie", doch ist die Chance entdeckt zu werden seit YouTube wesentlich höher (MySpace kann sich dasselbe auf die Fahne schreiben) .
Denn egal wie schlecht das Video, die Slideshow oder das AMV (Anime Music Videos) es gibt immer Leute die es gucken.
Getreu dem Motto: "Irgendwo gibt es schon einen Idioten, der das guckt!"
So ist z.b.. der "Echte Gangster" kein Glanzstück der Online-Video Geschichte, doch schaffte er es Deutschlandweit Aufmerksamkeit zu erregen. Selbst Focus TV brachte einen Report über ihn. Mit "Angry German Kid" verewigte er sich in den Annalen der Online-Videos.
Doch es gibt, natürlich, auch interessante Videobeiträge, die durch YouTube an Bedeutung gewonnen haben. So sind Video-Blogger, nach den Text-Bloggern, die aufstrebende Gesellschaftsschicht. Video-Blogger sind Leute, die eine Art Video Tagebuch führen, das aber nicht nur für Privates, sondern auch für Politik, Comedy, Sport usw. benutz wird. Für jeden Geschmack ist etwas vorhanden. Bekannte Beispiele für diese Video-Blogger sind Brookers, Ask A Ninja, Lonelygirl15 uvm.

So wie YouTube Inbegriff für Individualität, kreative Freiheit und Selbstverwirklichung, so ist es auch gleichzeitig ein Inbegriff für Kommerz. YouTube ist schon längst keine Nische mehr, die frei von dem Gedanken des Geldverdienens ist. So kommt es immer wieder vor, dass Videos aus YouTube Trends einleiten, wie z.b. aktuell die Emokultur. Auch sind es die Blogger, die durch die Plattform Ansehen und Aufmerksamkeit bekommen, die sich dann aufs Fernsehen übertragen kann.
YouTube unterstützt wiederum auch das Fernsehen. So wird auf YouTube Werbung gemacht für neue Staffeln von Serien oder es laufen Trailer, die den neusten Kinofilm ankündigen. So werden auch große TV Momente in fast akribischer Arbeit digitalisiert und sind auf Youtube jeder Zeit ansehbar. So hätte "Miss South Carolinar" bei der diesjährigen "Miss Teen" Wahl zwar für allerhand Lacher gesorgt, von ihrer heutigen Bekanntheit wäre sie aber Lichtjahre entfernt gewesen.

So gesehen gibt es wirklich keine "Bekanntheits-Garantie" bei dem neuen Format YouTube.
Doch ist es für einige Leute eine Möglichkeit sich selbst zu zeigen, sich zu vermarkten oder einfach nur das sein, was sie schon immer wollen. Inwiefern das auf Kosten der Qualität, des Sinns und des Menschenverstandes geht ist egal, da YouTube nicht mit dem Spruch "We Broadcast Only Good Stuff", sondern "Broadcast Yourself". Und von allem was man bei YouTube bekommt, ist „Yourself“ das häufigste Gut.
 
Oben Unten