Springe zu Inhalt


Foto

Dungeonschwierigkeit?


  • Bitte einloggen zum Antworten
62 Antworten zu diesem Thema

#21 MrGimbel

MrGimbel

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 662 Beiträge:

Geschrieben: 07 September 2012 - 22:53

Es gibt in GW2 keine Tanks, auch wenn es Klassen gibt, die deutlich mehr einstecken können als andere, da es keine Möglichkeit gibt, Aggro auf den Mob aufzubauen. Gut, irgenwie wird sich der Mob entscheiden, wem er eine reinsemmelt, aber ich habd en Eindruck, dass das zufällig ist. Ich spiel jedenfalls einen Wächter, also einen vermeintlichen Tank, und ich hab keine Spotts oder Aggroskills. Es geht eher darum, den Einsatz von CD-Fähigkeiten, die den Schaden vermindern, gezielt einzusetzen (Aegis, Schutz, Reflexionskuppeln und - wände, Abkühlung, und was da noch alles gibt), gleiches gilt für Heilungen. Auch da kommt es darauf an, die CDs nicht unnötig zu verschwenden. Auch wenn man den Wächter zu nem starken Heiler trimmen kann (Stab bzw Streitkolben + Focus, dazu noch die passenden Slot- und Elitefähigkeiten und Heilwert auf der Rüsi), kann man damit keine Gruppe durchheilen, wenn diese nicht Schaden vermeiden.
  • 0

#22 tear_jerker

tear_jerker

    people who annoys you? N_gger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge:

Geschrieben: 07 September 2012 - 22:58

Meiner Erfahrung nach gibt es SEHR wohl eine Aggro-System in GW2...und sei es nur auf den max Schaden ausgerichtet.
Ich seh es doch immer wieder,das wenn ich mal höher critte als der Spieler,an dem der Mob dranhängt,das eben jener sofort sich mir zu wendet.


eine gewisses aggrosystem hat gw2 natürlich schon. mit kein aggrosystem meinte ich (und andere) viel eher das du diese aggro nicht gezielt aufbauen kannst oder mit fähigkeiten verringern.

Hier mal der auszug aus dem gwi wiki :


Gaining and Losing Aggro
For a neutral (yellow outlined) NPC the player must attack first to gain its attention. The aggro table of a hostile NPC changes dynamically depending on a number of factors, in order of importance:

  • closest target to them
  • who is dealing damage
  • top damage dealers
  • others (see Notes below)
  • Guardians draw more aggro with less dps
As a consequence, to lose aggro, the player moves to be further from the NPC than other players or allies and ceases all attacks. A typically effective, Guild Wars 2 technique to lose aggro is to roll away (dodge) from the hostile NPC. This is based on the fact that the distance travelled away from the hostile NPC by rolling is greater than the distance a player could run in the same amount of time. Lastly, a jump seems slower than a run - jumping away from the NPC will not help on a flat surface.


  • 0

#23 amnie

amnie

    Full Collapse

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1837 Beiträge:

Geschrieben: 07 September 2012 - 23:04

Es gibt in GW2 keine Tanks, auch wenn es Klassen gibt, die deutlich mehr einstecken können als andere, da es keine Möglichkeit gibt, Aggro auf den Mob aufzubauen. Gut, irgenwie wird sich der Mob entscheiden, wem er eine reinsemmelt, aber ich habd en Eindruck, dass das zufällig ist. Ich spiel jedenfalls einen Wächter, also einen vermeintlichen Tank, und ich hab keine Spotts oder Aggroskills. Es geht eher darum, den Einsatz von CD-Fähigkeiten, die den Schaden vermindern, gezielt einzusetzen (Aegis, Schutz, Reflexionskuppeln und - wände, Abkühlung, und was da noch alles gibt), gleiches gilt für Heilungen. Auch da kommt es darauf an, die CDs nicht unnötig zu verschwenden. Auch wenn man den Wächter zu nem starken Heiler trimmen kann (Stab bzw Streitkolben + Focus, dazu noch die passenden Slot- und Elitefähigkeiten und Heilwert auf der Rüsi), kann man damit keine Gruppe durchheilen, wenn diese nicht Schaden vermeiden.


nja du hast je nach waffenkombo durchaus schon skills die dich als 'tank-artig' brandmarken, wenn du das willst.

da ist eben der key die gruppe mit der du unterwegs bist. wenn die alle von dir wegbleiben und zb so ganz oldschoolmäßig dir erstma zeit geben alle gegner an dich zu binden (früher hat man das so gemacht, dass nen tank zb erstma bis der endboss auf 90% runter war allein gekäpft hat, aber dieses system kennt heute keiner mehr)

aber man .muss. es eben auch nicht so machen. bei events isses wohl eh egal, da muss jeder einfach ma aufpassen, dass er nich zu viel einsteckt. (ma kurz aufhören draufzuhauen scheinen dds mit aggro in den letzten jahren ja auch verlernt zu haben)

im groben und ganzen bin ich immernoch der meinung, dass gw2 eben nen ziemliches 'old school' system neu verpackt hat. das ist aber eigentlich auch mal ganz angenehm.
  • 0

#24 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 05:45

Also der Wächter hat auch direkte Heilspells um andere direkt zu heilen, so ganz von wegen "direkt Heiler gibts nicht" stimmt so nicht wirklich.

Inzwischen bin ich wieder am schwanken, der Wächter ist sehr nice... aber der Engi ist doch abartig vielseitiger. Und rein so vom Fun her, nen Charr der mit nem Flammenwerfer rumrennt und dann noch Leute heilen kann, irgendwie hat das derben Style :)

Bearbeitet von Lancegrim, 08 September 2012 - 05:52,

  • 0

#25 Lari

Lari

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8092 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 07:28

Gut, dann gibt es tatsächlich direkte Heilspells, aber immer noch keinen Heiler.

Und ich mein was wird denn erwartet? Klassen die nur stur Schaden machen können? Das wär dann innovativ? Also ich weiß nicht...




Aber wir sind ja hier weit ab vom Thema, deswegen noch eine Erfahrung von gestern: Zwielichtgarten Endboss nicht geschafft. Irgendwie das richtige Mittel nicht gefunden. Mit einem Tank, DD, Heiler Prinzip hätte ich da aber keine Probleme gesehen... aber gibts ja leider nicht :D


  • 0

#26 Pyronidas

Pyronidas

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Gebannt
  • PIPPIPPIP
  • 210 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 10:30

Sag ma sicher das du GW2 spielst, bzw wenn du jetzt sagst es gibt keine Tanks und Heiler bzw Skllungen die das übernehmen können dann wunder ich mich nicht das du son Inovationsfanboy bist weil da hab ich bereits in der Beta was ganz anderes gesehen...
Vlt solltest du dich mal wirklich mit dem Spiel auseianndersetzen statt deinen Fanboyismus zu streuen.
Also ich hab in GW2 schon die Grundzüge von Tank/heilerrollen und das fast jeder DD entweder das eine oder andre automatisch supporten kann gesehen. Aber ok ich bin nur der unwissende Hater aus der beta...was weiß ich schon

Bearbeitet von Pyronidas, 08 September 2012 - 10:40,

  • 0

#27 tear_jerker

tear_jerker

    people who annoys you? N_gger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 10:52

Also der Wächter hat auch direkte Heilspells um andere direkt zu heilen, so ganz von wegen "direkt Heiler gibts nicht" stimmt so nicht wirklich.


also im gw 2 builder hat der wächter keine spells die er gezielt auf einzelne spieler wirken kann. alle zauber die der gruppe beim überleben helfen haben beim wächter 30+ cd
mein beispiel mit dem necro war auch nur spaß ,weil er da eine abprallende sense wirft die nur einen minimalen hot hinterlässt
  • 0

#28 Lari

Lari

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8092 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 10:58

Ich sag ja, es gibt sowas, dass kann man Tank nennen. Den Wächter halt. Auch können Klassen Skills mit Heilung reinnehmen, was sie aber immer noch nicht zum Heiler macht. Meine Illusionen verteilen Regeneration an Verbündete, bin ich jetzt ein Heiler?

Du wirst noch keine Instanz von innen gesehen haben und hast keinerlei Ahnung, was da drin abgeht. Um in den Instanzen zu überleben braucht man keinen Heiler, sondern Mittel um Schaden zu vermeiden. Die Heilung, die es trotzdem gibt, ist nice to have, aber bei den Kellen die die Bosse und der Trash raushauen auch nur ein Tropfen auf den heissen Stein.

Was im übrigen Fanboyismus mit der ganzen Thematik zu tun hat ist mir ein Rätsel. Ich weiß halt nur, dass du über etwas sprichst, das du im Prinzip garnicht kennst. Und mir ist es eigentlich auch völlig egal, ob man jetzt den Wächter Tank nennt, einen Mesmer mit heilenden Illusionen Heiler und die DDs eben DD. Worauf es ankommt, nämlich das Gruppenspiel selber, unterscheidet sich eben vom typischen Tank-Heiler-DD Prinzip. Wieso sonst haben viele Spieler Probleme bei den Liebenden in Ascalons Katakomben? Richtig, weil man sie eben nicht mit in anderen MMORPGs üblichen Aggromechaniken auseinander ziehen kann. Die Instanzen sind auch komplett ohne Wächter oder DD mit Heilsupport machbar, weil es eben kein fest eingefahrenes System gibt. In WoW macht man keine Instanz ohne Tank oder Heiler, in GW2 eben schon.


  • 0

#29 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 11:09

also im gw 2 builder hat der wächter keine spells die er gezielt auf einzelne spieler wirken kann. alle zauber die der gruppe beim überleben helfen haben beim wächter 30+ cd
mein beispiel mit dem necro war auch nur spaß ,weil er da eine abprallende sense wirft die nur einen minimalen hot hinterlässt



Heißt Heilender Hauch, ist ein Kegelförmiger Heal, der mich und verbündete im Kegel heilt. Ok ist kein klassischer "Anklick und Healcast" Heilzauber, aber man kann halt direkt Leute heilen damit.
  • 0

#30 HaaaTschii

HaaaTschii

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 11:24

Ich verstehe diese ganze diskussion einfach nicht.
diese rollengelabber ist doch völliger dünnschiss.
es mag zwar klassen geben die auf den ersten blick wie der "klassische" tank aussehen z.b der wächter, allerdings hat er -support skills- wie jeder andere!
mesmer block/stunnt/verwirrt und krüppelt die gegner mit seinen illusionen, heilt passiv und die 3 illus "tanken" auch mal den ein oder anderen mob, dazu entfernt die zustände und kann ne kuppel stellen wo geschossen abprallen?
aber niemand sagt "suchen mesmer tank für ini X"
genauso wie beim krieger
schwere rüstung -check
deff skills -check
schild -check bin ich jetzt ein tank? nein bist du nicht! du bist noch nichtmal ein "nahkämpfer" diesen begriff gibts auch nicht in gw2. arah foschungsmodus (letzte ini in gw2) gibt es keinen boss und nur einige mobs wo man in den nahkampf gehen kann.

fazit: jede klasse tankt, jede klasse -supportet- sei es zuständen entfernen, einstimmungen durchchanneln vom ele und mit wasser heilen/mit erde geschosse zurücklenkne oder als mesmer mit seinen illusionen den kampf eröffnen und direkt mal zu crippeln/verwirren und danach benommenheit zu verteilen!
  • 0

#31 tear_jerker

tear_jerker

    people who annoys you? N_gger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 12:12

Heißt Heilender Hauch, ist ein Kegelförmiger Heal, der mich und verbündete im Kegel heilt. Ok ist kein klassischer "Anklick und Healcast" Heilzauber, aber man kann halt direkt Leute heilen damit.


mir und ich denke auch lari ging es aber gerade um diese "anklick und healcast" wie amn es sonst von designierten heilern gewhnt ist. anders als in anderen mmos sieht man ja nichtmal die lebensanzeige eines gruppenmitglieds wenn man nicht mit der maus direkt über den charackter hoverd. geplantes heilen ist damit eher schwierig
  • 0

#32 amnie

amnie

    Full Collapse

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1837 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 12:31

mir und ich denke auch lari ging es aber gerade um diese "anklick und healcast" wie amn es sonst von designierten heilern gewhnt ist. anders als in anderen mmos sieht man ja nichtmal die lebensanzeige eines gruppenmitglieds wenn man nicht mit der maus direkt über den charackter hoverd. geplantes heilen ist damit eher schwierig


was es aber nicht unmöglich macht, sondern eher nur eine größere herausforderung ;)

oder eben auch nicht. es ist eben ein wenig anders als man es gewöhnt ist, das heißt aber auch nicht dass es zwangsläufig schwieriger ist... bei events zb geh ich des öfteren mal auf heilung mit meinem ele und gewöhnlich sind die leute darüber auch dankbar (sobald sie mal checken, dass mein regen heilung bedeutet; irgendwie ham ja viele noch dieses 'oh da is was aufm boden schnell raus da' in sich...).. und je nach klasse/skillung die es betrifft heilt dieser regen durchaus schonmal die hälfte der HP wieder hoch, was aufgrund der abwesenheit von in-combat-regeneration durchaus von vorteil ist. wenn ich nicht selbst auf wasser geskillt bin achte ich auch immer drauf ob wer anders grad mit wasser attackiert (das heilt nämlich bei jedem treffer ein klein wenig)
  • 0

#33 Xelyna1990

Xelyna1990

    <3

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge:

Geschrieben: 09 September 2012 - 00:58

Joa, also das der Engineer und der Wächter heilen können und das recht gut sogar weiß ich, ich dachte halt nur weil damit geworben wurde das es auch ohne geht.


Naja als so gut Empfinde ich die Heilung nicht wirklich :/ Es gibt Eigendlich nur 2 Möglichkeiten, Regeneration, die nur in der dauer, aber nicht in der Wirkung, Stack und die Medikits die kaum was heilen aber dafür etwas direkter angebracht werden können, und dazu eben noch das Gegengift das alle Effekte Heilt.

Aber ich würde nie davon ausgehen das ich damit nur ansatzweise einen Dungeon geheilt kriege... die Heilung der Regeneration ist im vergleich des Reinkommenden Schadens ja eher ein Witz, und die Medikits reißen es leider nicht raus, ich würde sagen, der Engineer ist ein Starker Supporter, grad mit der Elexierkanone kann er mal ein par Fiese Effekte von seiner Gruppe Nehmen und gleichzeitig mit 2 Skills für Heilung per Regeneration sorgen, aber wie gesagt, die Stackt leider nur in der Dauer und heilt sehr wenig über diese Zeit, damit etwas zu heilen kann ich mir absolut nicht vorstellen, selbst wenn man voll auf Heilstärke geht, obwohl ich das natürlich noch nicht Probiert habe.

Wie das beim Wächter aussieht weiß ich nicht, den Sehe ich aber tatsächlich ab und zu mal in sPvP (nennt man das so?) als heiler rumhoppeln und wenn mich nicht alles Täuscht das sogar recht gut, ich hab da aber auch nicht so intensiv drauf geachtet.
  • 0

#34 Efgrib

Efgrib

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 741 Beiträge:

Geschrieben: 09 September 2012 - 01:26

zum thema aggro:

es ist in keinster weise zufällig, nur halt wesentlich komplexer und sehr verschieden als in spielen mit dem klassischen aggro-system.

Simple creatures use a system based on proximity, how much damage is being done to them, how much damage they're doing, health of the player, armor, etc. More complex creatures will use all of the above among other things such as using specific skills, attacking the player that is the furthest away from them, focus on players wearing medium or light armor and try to chase them. Some creatures might run away from you, swap weapons to have entirely new skills, dodge your attacks, use specific skills on players at specific times, etc. Different armies will also have their own systems that are based on different themes, skills, and AI.


Bearbeitet von Efgrib, 09 September 2012 - 01:27,

  • 0

#35 Fade_to_Black

Fade_to_Black

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge:

Geschrieben: 09 September 2012 - 12:36

Oioioi. Pyronidas. Ich spiele einen Wächter und ich habe genau einen Skill um den gegner zu mir zu holn und das möcht ich nicht umbedingt weil der sogar mich in "TANK" Skillung schneller auf die Bretter schickt als ich Tank sagen kann. Dieser Skill ist beim Großschwert "5" und ich setzte ihn zb für Fliehende ein oder wenn ich unterbrechen will und danach Skill 2 und 3. Von wegen geziehlter Heal. Es gibt keine Fähigkeit beim Wächter die das kann. Es gibt eine Meditationsfähigkeit die dich zum Kollegen mit der wenigsten Lebensenergie portet und ihn healt. Das wars auch schon mit Einzelheilung. Als Supportwaffe würd ich den Stab anführen. Der hat ne "größere" Gruppenheilung die aber 3 Sek kanalisieren muss.
Für einen Nahkämpfer ist es besonders wichtig in Bewegung zu bleiben. Man könnte es sich so vorstellen wie eine Wespe die immer wieder auf den Kontrahenten einsticht und wieder wegfliegt.

Nun zur Schwierigkeit der Dungeons. Ich hab mit meinen Gildis alle Story Modes durchgemacht und kann durchaus verstehn das für Neulinge die Trashgruppen schwer sind. Das liegt meiner Meinung nach an dem Schaden der vielllllll zu groß ist für einfachen Trash. Jeder dahergelaufene Geist in Ascalon macht mehr Schaden als die ach so tollen Edge of Destiny und hält auch viel mehr aus, was mir das Gefühl von "Wow die Typen kämpfen an meiner Seite" geraubt hat. Nochdazu pullen die auch gern mal iwelche Gegnergrüppchen und versterben ziemlich schnell. Wir liesn die einfach dann liegen bis der Kampf vorbei war. Bis jetzt habn wir nur einmal nen Explorable in Ascalon gemacht wo wir leider nicht weiter kamen da das Event mit den Insekten zu schwer für uns war und wir die Baue nicht schnell genug zerstören konnten.

Ich fand die Story hinter den Dungeons jedoch sehr schön gestalltet obwohl manche Dialoge iwie komisch waren und ich die Reaktionen der Edge teilweise nicht nachvollziehen konnte.
Leider sind die Belohnungen am Ende sehr mager und auch die Kisten bei den Bossen gaben zum größten Teil nur Crap.

Wie auch schon mal Flo gesagt hat sollten die Trash Gruppen etwas einfacher sein und dafür die Bosse schöne Mechaniken haben, wie zb der Endboss der Flammenzitadelle. (Gilt nicht für Explorable. Da kann ruhig alles schwer, aber nicht unfair sein.)

Bearbeitet von Fade_to_Black, 09 September 2012 - 12:48,

  • 0

#36 Nexilein

Nexilein

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1890 Beiträge:

Geschrieben: 09 September 2012 - 14:49

Natürlich spielt sich GW2 erstmal anders als ein WoW, aber so groß sind die Unterschiede dann eben doch wieder nicht.
In WoW vermeide ich Schaden durch Schilde, weiche Fähigkeiten aus, werfe Heiltränke ein, verwende Verbände, entferne Debuffs, werde kurzzeitig komplett immun gegen alles, verringere kurzzeitig meine Aggro, etc.
Die alten 5er Instanzen bis Lvl 60 haben wir damals Gilden-intern alle ohne Tank gespielt; der war eben nicht nötig. Hätten die Charaktere an Stelle von defensiven Fertigkeiten ein paar Heilungen gehabt, dann hätten wir auch den Heiler zu Hause lassen können. Und Tanks hatten eben auch nur einen Spot über 10 Meter (im Fall des Ele-Schamanen gar keinen Spot) und Aggromanagement hat bedeutet, dass die DD einige ihrer Fähigkeiten trotz langem Antanken im Kampf nicht einsetzen durften.

Natürlich hat sich WoW davon weg entwickelt; das macht die Sache einerseits monotoner, andererseits aber auch herausfordernder. Denn da wo ich heute im PvE viele Fähigkeiten im Zauberbuch lassen kann, da stehen mir dafür Tank-, DD- oder Heil-Mechaniken zu Verfügung die mein Ele oder Schurke in GW an Komplexität nie erreichen werden.

Aber dafür muss man in WoW, SWTOR & co einfach mal ein bisschen PvP machen, um festzustellen wie ähnlich sich die Mechaniken sind; den Spielstil kann man nämlich für GW2 einfach beibehalten.

Bearbeitet von Nexilein, 09 September 2012 - 14:52,

  • 0

#37 LiangZhou

LiangZhou

    Kiss my Ass Goodbye

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2057 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 10:46

Nur um das mal reinzuwerfen, hat schon mal wer den Explorer Mode im AC35 gepackt? Lieutnant Kholer? DAS nenn ich broken xD
  • 0

#38 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 11:48

Natürlich spielt sich GW2 erstmal anders als ein WoW, aber so groß sind die Unterschiede dann eben doch wieder nicht.
In WoW vermeide ich Schaden durch Schilde, weiche Fähigkeiten aus, werfe Heiltränke ein, verwende Verbände, entferne Debuffs, werde kurzzeitig komplett immun gegen alles, verringere kurzzeitig meine Aggro, etc.
Die alten 5er Instanzen bis Lvl 60 haben wir damals Gilden-intern alle ohne Tank gespielt; der war eben nicht nötig. Hätten die Charaktere an Stelle von defensiven Fertigkeiten ein paar Heilungen gehabt, dann hätten wir auch den Heiler zu Hause lassen können. Und Tanks hatten eben auch nur einen Spot über 10 Meter (im Fall des Ele-Schamanen gar keinen Spot) und Aggromanagement hat bedeutet, dass die DD einige ihrer Fähigkeiten trotz langem Antanken im Kampf nicht einsetzen durften.

Natürlich hat sich WoW davon weg entwickelt; das macht die Sache einerseits monotoner, andererseits aber auch herausfordernder. Denn da wo ich heute im PvE viele Fähigkeiten im Zauberbuch lassen kann, da stehen mir dafür Tank-, DD- oder Heil-Mechaniken zu Verfügung die mein Ele oder Schurke in GW an Komplexität nie erreichen werden.

Aber dafür muss man in WoW, SWTOR & co einfach mal ein bisschen PvP machen, um festzustellen wie ähnlich sich die Mechaniken sind; den Spielstil kann man nämlich für GW2 einfach beibehalten.



Ähnliche Mechaniken? Also wenn in SWToR ein Bounty Hunter mich im Target hat und seine Rakete abfeuert, dann trifft die mich, ob ich 5 Schritte nach Links gehe, oder 20 nach Rechts. Die Trifft solange ich die Line of Sight nicht unterbreche.

In GW2, wenn ein Bogi auf mich feuert und zur Seite ausweiche, weiche ich aus. Und wenn ich als Nahkämpfer hinter nem Mob stehe,m dann dreht der sich nicht mit Auto Fokus mit mir mit. Als Agent oder Schurke, garnicht möglich im PvE hinter nen Gegner zu kommen, außer durch schleichen, weil die sich instant mitdrehen.


Was die Komplexität angeht... die finde ich eigentlich IMMER in MMOs super. Aber ich hab in TSW auch die Schattenseiten kennengelernt. Dort, wie auch in WoW gibts Skills die man einfach nicht braucht. In TSW bsp, wieso soll ich nen Skill nehmen der mit 5 Combopunkten 400 Schaden macht, und CD hat, wenn ich nen Skill habe, ganze am Anfang, der mit 2 Combopunkten schon 500 Schaden macht und nen viel kürzeren CD hat. Da brauch ich dann nicht x Skills, wenn ich sie eh nicht nutze weil sie fubar sind.

Bearbeitet von Lancegrim, 10 September 2012 - 11:51,

  • 0

#39 Ureldhir

Ureldhir

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 100 Beiträge:

Geschrieben: 11 September 2012 - 11:14

So wie ich das bis lang erlebt habe, lassen sich viele Leute nicht auf das System in Gw2 ein. Es ist jeder Spieler für sein Überleben und das der Gruppe zuständig und muss entsprechend der Anforderung an die Gegner reagieren. Jeder hat diese entsprechende Fähigkeiten, die das Zusammenspiel erleichtern. Wenn ich aber 2 Eles in der Gruppe haben die in Feuereinstellung pur Ae spammen und sich kaum bewegen, wirds halt SEHR schwer. Auch erlebte ich eine Gruppe die explizit einen Wächter suchte. Der sollte dann Tank Heiler und Supporter mimen, während die restlichen Stumpf ihre Dmgskills abarbeiteten. Sowas KANN nicht funktionieren (und wird auch hoffentlich nie so eintreten).
Der Schwierigkeitsgrad ist happig, definitiv, aber es liegt hier an der GESAMTEN Gruppe die Synergien herauszuarbeiten und die Instanz somit zu meistern. Hierzu gehört auch im Übrigen das angebrachte umgehen mit Spielern im angeschlagenen Zustand.


  • 0

#40 amnie

amnie

    Full Collapse

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1837 Beiträge:

Geschrieben: 11 September 2012 - 12:38

soooo.. habe nun auch endlich mal meine erste dungeon-erfahrung gesammelt. den 'schweren' lvl 30 nicht, aber den pipifax da auf lvl 40. mal nen kleiner bericht ;)

also nen 'tanky' hatten wir nicht. unsere gruppen-zusammensetzung war

hunter, thief, engineer und 2 elementare (einer davon meine wenigkeit)

der hunter hat sich eigentlich immer recht gut zurückgehalten, thief und engineer sind aber des öfteren ma umgefallen weil sie dachten direkt neben den mobs stehen sei ne gute idee... nunja.

meine technik war so eher 'ich fang mal mit erde an', hab mir schön meine blase drumgepackt und meinen erdelementar rausgeholt, der hat dann erstma etwas abgefangen. dann auf feuer und gut damage machen, bis ich sehe, dass bei meinen kollegen die lebensanzeige singt... dann auf wasser und nen paar heilungen raushauen.

der andere elementarmagier hat erde und blitz benutzt, ob da nen wirkliches system hintersteckte kann ich nicht sagen, hat aber soweit ganz gut geklappt.

hatten zwar nen paar mal kleine probleme, die lagen aber hauptsächlich daran, dass eben vor allem der engineeer eher lernresistent war. auch nach dem 5ten mal sagen er solle doch bitte wenn er den roten marker unter sich hat dodgen haute er einfach weiter auf die gegner ein und erwartete, dass ich ihn 'hochheile' (ok, gut, ich bin hauptsächlich auf wasser geskillt und kann durchaus schonmal so die halbe lebenseinergie bei ihm wieder hochheilen, aber nen one-shot heilt man nicht hoch, dem weicht man aus)

es hat im großen und ganzen bisher eigentlich meine meinung bestätigt, dass die leute so in kategorien eingeteilt werden können:

- die, die sich auf das spiel einlassen und gucken wie sie mit dem was sie vorfinden umgehen (der andere elementarmagier schien da echt ziemlich fit zu sein; der hunter war eh nen gildenkollege von mir bei dem ich weiß wie er so spielt)
- die, die erwarten, dass alles genauso läuft wie bei anderen spielen auch
- die, die auf biegen und brechen alles ganz anders machen müssen (von der sorte schien keiner in dem run zu sein)

was mich noch nen bissel generft hatte war nur, dass der dieb die ganze zeit rumgenöselt hat, dass er so viel mehr schaden gemacht hat als wir anderen... ja super, der jäger hat fallen gestellt, der andere elementar war mit blitzen beschäftigt und ich mit schutz/heilzaubern (und der ingeneur war ja die halbe zeit tot. lol)

ansonsten wars aber recht easy. also so schlimm wie sich das ganze jetzt anhört wars wahrscheinlich auch nicht. is halt immer so ne sache wenn man mit unbekannten spielt, da verzeit man ja oft auch weniger als man es bei freunden/gildenkollegen tun würde. ich hab bestimmt auch nen paar fehler gemacht, war ja schließlich mein erster versuch :D
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder