Springe zu Inhalt


Foto

Gildenmarketing


  • Bitte einloggen zum Antworten
13 Antworten zu diesem Thema

#1 Anansie

Anansie

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge:

Geschrieben: 27 November 2012 - 18:26

Hallo,
ich bin schon sehr lange in den hiesigen MMO-Welten unterwegs und was mir dabei aufgefallen ist, dass es es für ambitionierte Gilden schon lange nicht mehr reicht, einfach eine Gilde zu gründen und das Beste zu hoffen. Immer mehr geht es in Richtung von semi-professionellen Marketing mit einem starken Team im Hintergrund, dass die diversen Aufgaben unter sich aufteilt. Nur mit viel Aufwand ist es heutzutage möglich, Spieler zu halten, zu motivieren und eine starke (zwischenmenschliche) Bindung zu schaffen, die anhält und nicht nach wenigen Monaten wieder zerfällt.

Mit eurer Hilfe (falls ihr mögt) möchte ich eine Art Hilfestellung erarbeiten und in einem umfangreichen Kompendium veröffentlichen. Darauf sollen all jene freien Zugriff haben, die das Thema interessiert, egal ob sie vorhaben eine Gilde zu gründen oder nur ein paar Tipps & Tricks bekommen möchten. Also einen Leitfaden zum Thema Gildenmarketing. Mir ist selbstverständlich klar, dass die Vielzahl großer und kleiner, organisierter und chaotischer Gilden seine Daseinsberechtigung auch in den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Menschen dahinter hat. Das möchte ich niemanden streitig machen! Es wäre dennoch schön, wenn wir den "kleinsten gemeinsamen Nenner" finden könnten, der bei einem Kompromiss herauskommen würde.

Folgend möchte ich ein paar Punkte zur Diskussion in den Raum stellen. Das sind sicherlich nicht alle und neue Vorschläge sind gerne gesehen. Auch muss sich nicht jeder an jedem Punkt beteiligen. Wenn jemand zu einem Punkt einen interessanten Lösungsansatz oder Erfahrungen mitteilen kann, nur zu!

Technische Infrastruktur und Inhalte
Sind Homepage, Forum und eigener Voice-Server für Gilden mittlerweile Pflicht?
Gibt es Homepage-Tools & Kits, die hier Hilfen sein können? Haben sich bestimmte Channelstrukturen am Voice-Server als sinnvoll erwiesen?
Gibt es Empfehlungen für Voice-Server und Webspaceanbieter?
Wer sorgt für Inhalte und welche Inhalte sind gildenrelevant?
Sorgen zusätzliche Spiele-News auf der Homepage für merklich mehr Aufmerksamkeit?

Corporate Design
Macht Corporate Design für eine MMO-Gilde Sinn?
Steigert Corporate Design die Identifikation mit der Gilde?

Neue Medien
Ist Facebook das geeignete Medium für eine MMO-Gilde?
Welche MMO-spezifischen Communities sind relevant?
Wie sinnvoll erachtet ihr Twitter in Bezug auf die Gilde?
Ist ein Youtube-Channel bereicht Pflicht?
Welche Inhalte werden über diese Kanäle kommuniziert?

Mitgliederwerbung/Rekruting
Welche Möglichkeiten der Mitgliederwerbung gibt es?
Seht ihr Potenzial für "Employer Branding" (Mitglieder werben Mitglieder, Mitglieder sind positive Multiplikatoren)?
Reicht ingame-Werbung für die Mitgliederwerbung aus oder wird es bereits zu inflationär genutzt?
Wie sieht eine perfekte Bewerbungsform ohne Bürokratie anno 2012 aus?

Ziele, Regeln & mehr
Ist eine Ziel- und Zielgruppendefinition sinnvoll?
Sind Regeln und Pflichten noch zeitgemäss?
Steigern Mitgliedsbeiträge (zB für Voice-Server) die Identifizierung mit der Gilde oder wirken sich diese gar negativ aus?

Aktivitäten
Welche Aktivitäten innerhalb der Gilde wirken sich positiv auf die zwischenmenschlichen Beziehungen aus?
Wie werden Aktivitäten gesteuert und gibt es eigene Personen, die sich innerhalb der Gilde um diese Aufgaben kümmern?

Strukturen
Welche Strukturen (spielübergreifend) haben sich bewährt?
Falls ein Lootsystem zum Einsatz kommt, mit welchem hat man positive Erfahrungen gemacht?


Das ist wohl nur ein Bruchteil von Fragen, mit denen sich eine moderne Gilde auseinandersetzen muss, falls ihr Ziel in einer langfristigen und nachhaltigen Strategie liegt. Habt ihr Antworten auf diese Fragen oder auf einige davon? Was funktioniert in eurer Gilde, was würdet ihr euch wünschen?

lg
  • 0

#2 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 27 November 2012 - 19:29

Was ist für dich eine "ambitionierte Gilde" ?
Eine Gilde bei der es zählt, dass sie ingame so "erfolgreich" ist, dass das Spielen zum Beruf wird dank E-Sports Sponsoren und bei der das Zwischenmenschliche bestenfalls unnötiges Beiwerk ist?
  • 0

#3 Anansie

Anansie

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge:

Geschrieben: 28 November 2012 - 10:44

Ich spiele hierbei keine Rolle, ich bin nur derjenige, der alles erfasst und zusammen fasst. Die Frage lautet eher: Was ist in deiner Welt eine ambitionierte Gilde, mit der du dich wohl fühlst und Antworten auf die Frage warum das so ist sollten dann hier stehen :)
  • 0

#4 Deadeye-Jed

Deadeye-Jed

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 110 Beiträge:

Geschrieben: 28 November 2012 - 12:50

Gute idee, ich werd mal mit ein paar leuten quatschen und dennen den Thred zeigen.
  • 0

#5 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 28 November 2012 - 19:29

Wenn Du nicht mal die Frage definieren kannst, was willst Du dann mit einer Antwort.

Eine Gilde hat für mich nicht ambitioniert zu sein, eine Gilde sollte primär eine Gemeinschaft bieten in der man sich wohlfühlt und mit der zusammen man ein Spiel bestreiten will.
Dementsprechend macht hier auch keinerlei Marketing Sinn.

Ein Forum und ein TS können sinnvolle Kommunikationsplattformen darstellen, die sind heute aber ohnehin problemlos besorgt.

Bearbeitet von Tikume, 28 November 2012 - 19:30,

  • 0

#6 Nexilein

Nexilein

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1890 Beiträge:

Geschrieben: 28 November 2012 - 19:52

Hallo,
ich bin schon sehr lange in den hiesigen MMO-Welten unterwegs und was mir dabei aufgefallen ist, dass es es für ambitionierte Gilden schon lange nicht mehr reicht, einfach eine Gilde zu gründen und das Beste zu hoffen. Immer mehr geht es in Richtung von semi-professionellen Marketing mit einem starken Team im Hintergrund, dass die diversen Aufgaben unter sich aufteilt. Nur mit viel Aufwand ist es heutzutage möglich, Spieler zu halten, zu motivieren und eine starke (zwischenmenschliche) Bindung zu schaffen, die anhält und nicht nach wenigen Monaten wieder zerfällt.


Genau das Gegenteil ist der Fall:
Gilden werden immer unwichtiger, und die Gilden die verbleiben basieren größtenteils auf Sympathie und Gemeinschaftsgefühl oder Erfolg.
Die kuschelige Gilde mit familärer Atmosphäre benötigt relativ wenig Organisation, und erfolgsorientierte Gilden benötigen in erster Linie straffe Zeitpläne.

Das meisten von dem was du beschreibst braucht man nur dann, wenn eine Durchschnits-Gilde versucht "professionell" zu wirken.
Da so etwas in der Regel aber auf das Ego abzielt, führt dies das Konzept von Gilden eigentlich ad absurdum...

Bearbeitet von Nexilein, 28 November 2012 - 20:07,

  • 1

#7 Anansie

Anansie

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge:

Geschrieben: 29 November 2012 - 11:11

Ich bin erstaunt, welchen aggressiven Unterton hier die Antworten haben. Dabei möchte ich ja niemanden etwas Böses, im Gegenteil. :/

Wenn deine Behauptung stimmt, warum sind dann fast 90% der Spieler in Gilden organisiert?
Vielleicht sind meine Beobachtungen aber auch falsch, aber jemanden ohne Gildentag sieht man selten.


Ich glaube es wäre fast besser das Thema zu schließen. Hatte mir das ganze eigentlich recht positiv und konstruktiv vorgestellt. Aber da habe ich mich wohl geirrt.
  • 0

#8 Scande

Scande

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 34 Beiträge:

Geschrieben: 29 November 2012 - 12:50

Wenn deine Behauptung stimmt, warum sind dann fast 90% der Spieler in Gilden organisiert?
Vielleicht sind meine Beobachtungen aber auch falsch, aber jemanden ohne Gildentag sieht man selten.


Weil GW2 es sehr einfach macht Gilden zu erstellen/beizutreten. Eine Gilde kann jederzeit für 1 Silber erstellt werden und Einladungen sind kostenlos.
Dazu kommt das man relativ einfach an eine Gildenbank kommt. Auch gibt es diverse Gildenboni die man freischalten kann und das spielen "effektiver" machen.

Es gibt in heutigen MMOs einfach viel mehr Anreize einer Gilde beizutreten, als früher üblich. Damals war es nur wichtig einer Gilde beizutreten um Mitspieler finden zu können.

Ich stimme Nexilein teilweise zu. Familiäre Gilden und "Erfolgsorientierte" sind nicht mehr geworden aber auch nicht weniger. Lediglich die Anzahl Gildenloser wird immer geringer, da diese nicht nur mehr der Gruppenfindung dienen.

Bearbeitet von Scande, 29 November 2012 - 12:53,

  • 0

#9 The Maker

The Maker

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 91 Beiträge:

Geschrieben: 29 November 2012 - 23:18

Ich finde deine Überlegung sehr interessant und denke das du eine Entwicklung angesprochen hast die sich ganz klar auf die reale Änderung des Gildenkonzepts der letzten Jahre bezieht. Zieh deine Informationssammlung durch und ignoriere einfach jeden der generell ein Problem mit solchen Umfragen hat ohne einen relevanten Anteil zu leisten. Wichtig ist die produktive Antwort.... alles andere ist irrelevant ;-)
  • 1

#10 xdave78

xdave78

    Hail to the King!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1633 Beiträge:

Geschrieben: 03 December 2012 - 09:10

Hallo,
ich weiss nicht ob wir als Gilde in dein "Beuteschema" passen. Dennoch find ich die Idee hinter Deinem Post ganz gut, eine Hilfestellung zu erarbeiten.
Ich antworte mal im Namen meiner Gilde. Wir verstehen uns als sog Feierabendgilde mit der Ambition in möglichst familiärer Atmosphäre den grösstmöglichen Erfolg zu erreichen, den man ihne viel Druck und Zwänge erreichen kann.

Technische Infrastruktur und Inhalte
Sind Homepage, Forum und eigener Voice-Server für Gilden mittlerweile Pflicht?
Nach meiner Ansicht geht es 2012 nicht mehr ohne. Vor allem eine Website als Aushängeschild einer Gilde wird heutzutage, besonders von den 20-30 jährigen nur allzugern gesehen.


Gibt es Homepage-Tools & Kits, die hier Hilfen sein können? Haben sich bestimmte Channelstrukturen am Voice-Server als sinnvoll erwiesen?
Ich nutze für den VoiceServer eine Struktur, die sich einfach ergeben hat durch das Spielen. Ich sagees mal so, es gibt halt dazu gängige "Modelle" wwelche Channels so ein Server haben muss.
Eingangshalle, Ratshalle (Offizierscasino/ GL Channel oder wie man es auch nennen will), ein allgemeiner Channel, dann PVE mit Subchannels für Questen und Verliese, PVP mit Subchannels für Schlachtfelder, WvWvW..., ein AFK Channel.
Für unsere Website nutzen wir ein CMS welches eifach gehalten ist und direkt alle Features die wir brauchen integriert hat (Forum, PM, Content) und zu dem es Schnittstellen für zB Raid oder Eventplaner gibt. Wir nutzen phpraider als Eventplaner.

Gibt es Empfehlungen für Voice-Server und Webspaceanbieter?
---

Wer sorgt für Inhalte und welche Inhalte sind gildenrelevant?
Für Inhalte KANN im Prizip jeder sorgen. Die Realität ist allerdings, dass es nur ein kleiner Kreis wirklich macht (2-3 Leute). Einige Inhalte allerdings ergeben sich auch aus der Gildenentwicklung im Zusammenspiel.
Events kann jeder in den Planer einstellen. Die Pflege der Charaktere im Gildenroster soll jedes Mitglied selber vornehmen.

Sorgen zusätzliche Spiele-News auf der Homepage für merklich mehr Aufmerksamkeit?
Jein, bei denen die regelmässig die HP besuchen (ca 2/3 - 3/4 der Member) natürlich schon. Zusätzliche Verweise im Gilödenchat/TS auf die News ist meist erforderlich.

Corporate Design
Macht Corporate Design für eine MMO-Gilde Sinn?
Für uns als Feierabendgilde ginge es zu weit den Mitgliedern vortzuschreiben, wie sie ihre Rüstung einfärben sollen. Zumal dadurch ein ganzes Stück Individualität verlorengeht. Ob ein eventueller Nutzen (Zusammengehörigkeitsgefühl) diesen Verlust aufwiegt, wage ich mal zu bezweifeln. Wir versuchen das Zusammenwachsen auf anderen Wegen zu festigen.

Steigert Corporate Design die Identifikation mit der Gilde?
Für "Pro" Gilden, oder jene die sich wünschen irgendwann dorthinzukommen mag es Sinn machen sich zu uniformieren.

Neue Medien
Ist Facebook das geeignete Medium für eine MMO-Gilde?
Nein, hat sich bisher nicht wirklich auf breiter Front durchgesetzt. Das Interesse ist, sagen wir mal "verhalten".

Welche MMO-spezifischen Communities sind relevant?
Gängige Foren: buffed, wartower, guildwars2.net ...

Wie sinnvoll erachtet ihr Twitter in Bezug auf die Gilde?
Irrelevant.

Ist ein Youtube-Channel bereicht Pflicht?
Als Gildenchannel mit Sicherheit nicht. Für eSport bestimmt.

Welche Inhalte werden über diese Kanäle kommuniziert?
---

Mitgliederwerbung/Rekruting
Welche Möglichkeiten der Mitgliederwerbung gibt es?
Ingame: ca. 10-20% der Rekrutierungserfolge,
Foren: ca. 60-70%
Mundpropaganda: 10-30%

Schwankt auch mitunter.

Seht ihr Potenzial für "Employer Branding" (Mitglieder werben Mitglieder, Mitglieder sind positive Multiplikatoren)?
Wir wünschen uns, dass Mitglieder natürlich ihre Freunde, Verwandten usw zu uns bringen. Aber "Fremdrekrutierung" ist Sache der dafür zuständigen Personen.

Reicht ingame-Werbung für die Mitgliederwerbung aus oder wird es bereits zu inflationär genutzt?
Ingame Werbung ist eigentlich relativ SELTEN in GW2 zu finden. In anderen Games nervt si eeinfach nur,so dass bestimmte Channels im Chat einfach ausgeblendet werden.

Wie sieht eine perfekte Bewerbungsform ohne Bürokratie anno 2012 aus?
Kommt auf die Belange der Gilde an.

Ziele, Regeln & mehr
Ist eine Ziel- und Zielgruppendefinition sinnvoll?
Mit Sicherheit.

Sind Regeln und Pflichten noch zeitgemäss?
Sie gehören bei wachsenden Gemeinschaften einfach dazu. Auch wenn man oft meinen mag, dass bei erwachsenen Menschen gewisse Regeln einfach vorauszusetzen sind, ist es in der Realität tatsächlich meist nicht so.

Steigern Mitgliedsbeiträge (zB für Voice-Server) die Identifizierung mit der Gilde oder wirken sich diese gar negativ aus?
Nach meiner Erfahrung, gibt es mit fortlaufendem Bestehen einer Gilde tzunehmend FREIWILLIGE, die bereit sind ihren Beitrag auch monetär zu leisten, so dass Zwangsabgaben nie ein Thema für eine meiner Gilden waren.

Aktivitäten
Welche Aktivitäten innerhalb der Gilde wirken sich positiv auf die zwischenmenschlichen Beziehungen aus?
Zusammensein im Voice Chat, Gildenevents, gemeinsame Unternehmiungen und Informationsweitergabe in die Gilde seitens der Leitung.

Wie werden Aktivitäten gesteuert und gibt es eigene Personen, die sich innerhalb der Gilde um diese Aufgaben kümmern?
Zweiteres.

Strukturen
Welche Strukturen (spielübergreifend) haben sich bewährt?
Lockere Hierarchie.

Falls ein Lootsystem zum Einsatz kommt, mit welchem hat man positive Erfahrungen gemacht?
---

Bearbeitet von xdave78, 03 December 2012 - 09:10,

  • 0

#11 Anansie

Anansie

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 15:51

Ich danke dir ganz herzlich für deine Mühe Xdave78
Ist alles notiert und werde ich einbinden.
  • 0

#12 Geige

Geige

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3090 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 22:51

Technische Infrastruktur und Inhalte
Sind Homepage, Forum und eigener Voice-Server für Gilden mittlerweile Pflicht?

Homepage sowie Forum werden in der Durchschnittsgilde kaum genutzt, sind jedoch essenziell um neue Mitglieder zu werben. (Große Ausnahme bei mir damals Nachtmahr - Aion.
Pre-Releasegilde mit 90% aktiven Forumslesern sowie Schreibern unter den Mitgliedern)
Eine schlampige- bzw. Baukasten- HPs wirken lieblos, was wiederrum die Gilde für neue Bewerber weniger interessant macht.

Gibt es Homepage-Tools & Kits, die hier Hilfen sein können? Haben sich bestimmte Channelstrukturen am Voice-Server als sinnvoll erwiesen?
Typische TS-Channelstruktur, wie man sie überall findet.

Gibt es Empfehlungen für Voice-Server und Webspaceanbieter?
Als Voicechat bietet sich TS3, wegen der großen Bekanntheit und der inzwischen auch sehr guten Qualität an.
Shockvoice ist jedoch auch nicht zu verachten.

Wer sorgt für Inhalte und welche Inhalte sind gildenrelevant?
Meist niemand. In eher familiären Gilden trifft man sich im Ts und macht spontan den nächsten Ini-Lauf fest.

Sorgen zusätzliche Spiele-News auf der Homepage für merklich mehr Aufmerksamkeit?
Nein! News zu dem betreffendem Spiel auf einer Gilden-HP zu posten sieht zwar schick aus, lesen wird es aber wohl niemand.
(Ausnahme: Hp des Clans - TeamLiquid aus SC und SC2)

Corporate Design
Macht Corporate Design für eine MMO-Gilde Sinn?

Eigens Logo sowie eigenes Websitedesigne ja. Alles was darüberhinausginge eher nicht.

Steigert Corporate Design die Identifikation mit der Gilde?
Eher nicht. Meist würden Mitglieder ihr Gildenlogo nichtmal spontan erkennen.

Neue Medien
Ist Facebook das geeignete Medium für eine MMO-Gilde?

Die lässt sich wohl nur mit einem absolutem "Nein!" beantworten.
FB läuft zwar Online, ist jedoch so eng mit dem wirklichen Leben verknüpft, dass ich es für äußerst bedenklich halten würde,
wenn ich dazu gezwungen wäre auf FB jedem, der es wissen will die Information zu geben, dass ich MMORPGS spiele. Insbesondere, weil
sich ein zweiter Eindruch oft über das FB-Profil ergibt. (Bsp.: Ich lerne jemanden in einer Bar/Disco kennen und sage ihr/ihm er solle mich
doch auf FB adden, was diese/er dann tut. Und das erste was er/sie liest sind nerdige Sachen über RPGs etc. Glaubt ihr, das dieser jemand groß Lust
darauf hat mich nach diesem Eindruck nochmal zu treffen, bzw. mich näher kennen zu lernen?

Welche MMO-spezifischen Communities sind relevant?
Für mich: OW und buffed. Wobei ich in ersterem die Com nie wirklich kannte und ich hier bei buffed oft einen großen Teil der Com nicht kennen wollte.

Wie sinnvoll erachtet ihr Twitter in Bezug auf die Gilde?
Ich halte twitter auch für reale Dinge für schwachsinnig.

Ist ein Youtube-Channel bereicht Pflicht?
Wenn man ihn den sinnvoll zu nutzen weiß ja. Auf den zehntausendste Klassenvorstellungstrailer der Entwickler kann YT sehr gut auch verzichten.

Welche Inhalte werden über diese Kanäle kommuniziert?
Im bestem Falle Videoguides, sowie Ts Diskussionsrunden.

Mitgliederwerbung/Rekruting

Seht ihr Potenzial für "Employer Branding" (Mitglieder werben Mitglieder, Mitglieder sind positive Multiplikatoren)?
Potenzial ja - Führt aber im Endeffekt zu unpersönlichen Massengilden

Reicht ingame-Werbung für die Mitgliederwerbung aus oder wird es bereits zu inflationär genutzt?
Defakto kommen wohl so die meisten Leute zu ihrer Gilde.

Wie sieht eine perfekte Bewerbungsform ohne Bürokratie anno 2012 aus?
Schriftliche Bewerbung im Forum mit anschließendem Gespräch im Ts.


Ziele, Regeln & mehr
Ist eine Ziel- und Zielgruppendefinition sinnvoll?

Ja- Similia similibus solvuntur

Sind Regeln und Pflichten noch zeitgemäss?
Defakto wird man diese in einer Gemeinschaft, die sich lange kennt kaum brauchen. In gerade erst zusammengefundenen
Gilden sind diese jedoch überlebenswichtig.

Steigern Mitgliedsbeiträge (zB für Voice-Server) die Identifizierung mit der Gilde oder wirken sich diese gar negativ aus?
Verpflichtende Beiträge schrecken erheblich ab. Niemand lässt sich gerne von virtuellen Personen dazu verpflichten für eine "Gilde" echtes
Geld auszugeben. (Spenden sind etwas anderes)

Aktivitäten
Welche Aktivitäten innerhalb der Gilde wirken sich positiv auf die zwischenmenschlichen Beziehungen aus?

Voicechat ist wohl der Dreh- und Angelpunkt einer Gilde. Wer nie im Voicechat ist, lernt auch niemanden aus der Gilde kennen.
Defacto bleiben die Mitspieler Gesichts sowie Stimmlose "Figürchen"

Wie werden Aktivitäten gesteuert und gibt es eigene Personen, die sich innerhalb der Gilde um diese Aufgaben kümmern?

In normalen Gilden gibt es meistens für verschiedene Aufgaben verschiedene Offiziere - Wirklich organisiert wir jedoch in der Durchschnittsgilde wenig.

Strukturen
Welche Strukturen (spielübergreifend) haben sich bewährt?

Kleiner Kreis von Führungs- und Verwaltungspersonen, die durch "Mistrauensvotum" entlassen werden können, sowie eine oberste nicht in die Gildenleitung eingebettete Person,
der sich um Dinge wie Abstimmungen etc. kümmert.

Falls ein Lootsystem zum Einsatz kommt, mit welchem hat man positive Erfahrungen gemacht?

Wer es braucht bekommts, wenn es mehrere Leute brauchen wird gewürfelt - Einfach und fair!
  • 0

#13 Aki†A

Aki†A

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 178 Beiträge:

Geschrieben: 13 December 2012 - 22:29

Ich spiele hierbei keine Rolle, ich bin nur derjenige, der alles erfasst und zusammen fasst. Die Frage lautet eher: Was ist in deiner Welt eine ambitionierte Gilde, mit der du dich wohl fühlst und Antworten auf die Frage warum das so ist sollten dann hier stehen :)


ich war in wow in einer gilde, die eigentlich nur als fun-gilde enstanden ist, aber jetzt "gezielt" spielt. natürlich nicht im profi-bereich, aber trozdem mit einem ziel im blick. auch nach dem ich mit wow aufgehört hab hab ich noch ab und zu kontakt und die gilde gibts jetzt schon seit BC.

du musst also etwas präziser sein mit deiner frage. jeder sieht unter diesen aspekten etwas anderes. und eine mischung von 20 verschiedenen meinungen zu dem thema hat meiner meinung nach nur wenig sinn^^
  • 0

#14 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 16 December 2012 - 00:22

Wenn Du nicht mal die Frage definieren kannst, was willst Du dann mit einer Antwort.

Eine Gilde hat für mich nicht ambitioniert zu sein, eine Gilde sollte primär eine Gemeinschaft bieten in der man sich wohlfühlt und mit der zusammen man ein Spiel bestreiten will.
Dementsprechend macht hier auch keinerlei Marketing Sinn.

Ein Forum und ein TS können sinnvolle Kommunikationsplattformen darstellen, die sind heute aber ohnehin problemlos besorgt.



Ich schließ mich Tikume da an. Ich bin in ner Gilde um mit den Leuten zusammen Spaß zu haben. Progress Raiden oder sonstwas, is nicht so mein Ding. Ich hab zwar gerne paar Erfolge, aber das mir jetzt einer abgeht wenn ich der erste auf dem Server bin der nen Boss legt (was für mich die Definition von ambitionierten Gilden ist, die solche Ziele haben), kann ich nicht sagen.
Mir ist es auch egal ob ich 3 Stunden wipe, na und? Solange ich Spaß dran habe....

Was ich aber ganz furchtbar finde, das es wirklich Gilden gibt die sich was drauf einbilden, ein vorgefertigtes geskriptetes Ereigniss (nix anderes issen Bosskampf) zu schaffen. Und dann meinen sie sein die größten und tollsten der Spielecommunity. Weniger auf GW bezogen sondern vorwiegend in WoW so gewesen.
Solche Leute haben in meinen Augen ein gewaltiges Problem mit ihrem Ego und ihrem Selbstwertgefühl und sollten wirklich sich professionelle Hilfe suchen.
Und das mein ich durchaus ernst.

Wenn jemand sein Können messen will, dann gegen andere Spieler. Oder in Sachen die vergleichbar sind. Aber sich als die größten Helden der Szene aufspielen, weil man etwas geschafft hat, was vordefiniert und total vorhersehbar ist? *insert Bitch please Meme*


Daher: Gilden sollten das sein was sie früher mal waren, ein Zusammenschluss von Spielern, die das Spiel zusammen genießen. In welcher Art, ist dann denen überlassen.
Ich persönlich laber gern im TS und lern die Leute hinter den Chars kennen.
  • 0




1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder