Springe zu Inhalt


Foto

Neuling und ein paar fragen zu Guildwars 2


  • Bitte einloggen zum Antworten
37 Antworten zu diesem Thema

#1 Cayron

Cayron

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 20:32

Hallo, zurzeit überlege ich mir Guild wars 2 zuzulegen habe aber vorher noch ein paar Fragen dazu und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich bin auch kein MMO neuling mehr, habe schon ein paar ausprobiert und zuletzt WoW gespielt.

Meine Fragen sind:

1. Können alle Rassen auch alle Klassen spielen, oder gibt es einschränkungen wie in WoW?

2. Wie sieht es mit dem Endcontent aus? Ich habe schon gehört und gelesen, dass das Spiel mehr auf PvP als auf PvE ausgelegt ist.
Ist es wie in WoW das man von Instanz zu Instanz und später dann von Raid zu Raid rennen "muss" um bessere Ausrüstung zu sammeln? (PvE)
Oder ist es so das man sich ein eingespieltes team suchen muss um im PvP vorran zu kommen, wie in WoW die Arena Teams (3er team , 5er team) (PvP)
Oder kann man Praktisch das tun was man möchte und trotzdem im Spiel alles erreichen, bzw vorran kommen.

3. Ich bin Gelegenheits spieler, aber investiere auch ab und zu etwas mehr Zeit in spielen.
Meine frage ist wie viel Zeit "frisst" das Spiel und ist es möglich diese Zeit auch in kleine Häppchen aufzuteilen, sprich unter der Woche mal so ne halbe Stunde und am Wochenende dann mehr?

4. Ist es möglich nachträglich von der Standart version auf die Digitale Deluxe Edition upzugraden und das entsprechende Geld zu zahlen, ohne sich nocheinmal das komplette Spiel kaufen zu müssen?

5. Ich habe gesen das es einen Itemshop gibt, inwiefern wird er für das Spielen gebraucht, oder beinhaltet er nur kosmetische Gegenstände oder "spaß" Gegenstände?


Ich bedanke mich schon einmal für das beantworten meiner Fragen. bis bald :)
  • 0

#2 Khonon

Khonon

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 21:17

Nabend ;)
ich acker einfach die fragen ab^^

1. nein gibt es nicht
2.endcontent ist genügend da "erstma" viele dungeons mit verschiedenen Wegen und welt-bosse und nunja das PVP ist ja unterteilt in sPVP á la BG und tPVP á la 5s arena. Mit RND gehts aber eingespielte teams sind immer besser
3. Daily am Tag dauert wenn du weißt wie es schnell geht 1/2 h für dich als neuling 3/4 bis 1h aber man kann sich das so teilen,am WE dann dungeons,PVP und WvWvW
4. da gibt es zwei möglichkeiten: echtgeld oder ingame geld und zwar kannst du dein gold in dias tauschen und die dias kannste im shop ausgeben für die digital deluxe edition,das geld farmen und tauschen dauert weil der kurs auch skaliert
5. nur kosmetisch und spaß items mehr nicht
  • 1

#3 Geige

Geige

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3090 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 22:19

Wobei man zu 2. sagen muss:
Das PvE ist hier komplett anders als in so ziemlich allen anderen MMORPGS.
Die Aufteilung in Tank-Heal-DD wurde zugunsten von "CC-Schaden-Schadensvermeidung", zumindest in der Theorie, aufgegeben.
In echt laufen Instanzen eher so ab, dass man entsprechend oft stirbt und es "etwas" chaotisch ist. Meinen Geschmack trifft
es nicht!

Oder ist es so das man sich ein eingespieltes team suchen muss um im PvP vorran zu kommen, wie in WoW die Arena Teams (3er team , 5er team) (PvP)

Da Ausrüstungsverbesserung sowie eine Ladder im SPvP nicht existieren, ist das "vorran kommen" in GW2 nichts greifbares.
Alle - ob Anfänger, oder Veteran - haben im PvP immer Chancengleichheit. Das heißt eine EQ-Verbesserung ist im SPvP weder möglich, noch notwendig.
Zum PvP sollte man jedoch aber auch anmerken, dass die Latenzqualität nicht immer die beste ist!

Wenn du dich nur über eine - wenn auch nur schwach - ausgeprägte Itemspirale motivieren kannst, ist GW2 kein Spiel für dich.
  • 2

#4 Cayron

Cayron

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 22:29

Wenn du dich nur über eine - wenn auch nur schwach - ausgeprägte Itemspirale motivieren kannst, ist GW2 kein Spiel für dich.


Das ist eigendlich auch der wichtigste Punkt um den es mir geht, ich möchte eben NICHT ständig in Instanzen rennen um immer bessere Ausrüstung zu sammeln um dann in die nächste zu rennen.
Soweit ich das nun verstanden habe ist es so das man (sobald man maximal lvl erreicht hat) im prinzip ALLES erkunden, endecken, besiegen kann, sofern man seine klasse gut genug dafür beherscht, oder liege ich da falsch?
  • 0

#5 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 04 December 2012 - 23:15

Das ist eigendlich auch der wichtigste Punkt um den es mir geht, ich möchte eben NICHT ständig in Instanzen rennen um immer bessere Ausrüstung zu sammeln um dann in die nächste zu rennen.
Soweit ich das nun verstanden habe ist es so das man (sobald man maximal lvl erreicht hat) im prinzip ALLES erkunden, endecken, besiegen kann, sofern man seine klasse gut genug dafür beherscht, oder liege ich da falsch?


Ja genau so is es.


Zu deinen punkten:

1. Jede Rasse kann jede Klasse Spielen, gibt nur unterschiede zb bekommst du als Jäger bei verschiedenen Rassen am anfang ein anderes pet das du dir aussuchen kannst. Lohnt sich da mal alles kurz durchzuschauen.

2. Nein du hast mehrere möglichkeiten an gutes equip zu kommen, in Verliesen (recht schwer)kannst du marken farmen mit denen du dir eine prestige rüstung kaufen kannst. Oder du gehst in die Fraktalen das sind relativ kurze instanzen und sehr schön zum Spielen aber wegen equip müsste ich dort jetzt weiter ausholen.....deswegen lass ich das mal mit normalen gear kannst du dir da drinnen aufjedenfall alles gemütlich ansehen.
In pvp hast wvwvw oder Strukturiertes PVP mit randoms kannst dir aber auch ein team machen dort gibts auch tunier marken und man möchte dort auch ins ESL gehen. Du hast gleich von anfang an alles an equip und skills in SPVP selbst wenn du normalweise noch lvl 50 oder 30 bist. Also kannst gleich loslegen.

3. Kannst dir einteilen wenn du willst es nimmt dir nix wenn du ne woche mal net on kommst, man kann halt tägliche pve/pvp und monatliche pve/pvp erfolge machen dafür bekommst du belohnungen.
Das einzige was zumindest am anfang ein Zeitfresser sein wird sind die Verliese wenn du noch unerfahren bist kann ein Verlies schon mal 1-2 Stunden in anspruch nehmen hier zählt das schaffen mehr als die items die man bekommt den die rechtfertigen so ne länge nicht :) , selber fand ich das setting vom ersten Verlies(lvl35) recht schön die Katakomben erinnern mich teilweise an meine Heimatstadt. :D
Ne halbe stunde zwischendurch geht solange du dich nicht immer nach Löwenstein oder in andere städte portest.

4. Ja das geht da stand sogar vor kurzem mal wieder etwas im shop.

5. Farben(einmal benützt hast du sie für den charakter immer und kannst die überall anwenden) Ep/karma boost(unnötig da man recht gut und gleichmässig lvlt) Hüte/Brillen/Rüstungen ohne werte. Gold kannst du dir auch kaufen und anders rum von Gold kannst du dir Diamanten kaufen und mit denen die items im Shop ohne echtes Geld zu benützen.
Achja dann gibts noch ein inventar platz und ein Bank platz zu kaufen und zusätzliche Charakter Plätze.

An und für sich is es das Geld wert du brauchst halt skill die buffs und debuffs haben hier ingame einen hohen wert ne sekunde früher oder später entscheiden über tot oder leben. Außerdem skalierst du mit den unteren Gebiets lvln mit lvl 80 hast du in nem 0-15 er Gebiet auch nur maximal lvl 15. :D
  • 1

#6 Cayron

Cayron

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge:

Geschrieben: 07 December 2012 - 11:23

vielen dank an alle Antworten, mein Entschluss: das Spiel wird gekauft :)
  • 0

#7 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 07 December 2012 - 12:08

Lass uns mal wissen wie es dir gefällt.
Wie die anderen schon sagten, es ist gewöhnungsbedürftig, aber ein tolles Spiel.
Es würde mich vor allem sehr interessieren, wie es für ehemalige WoW-Spieler ist, den Endcontent zu erleben, ohne einen Fortschritt zu erreichen. Ist so ein Punkt, bei dem ich noch hadere. Wie Motivierend es zum Schluss wird, quasi ohne Belohnung die Instanzen und Weltbosse zu erleben.
Ich persönlich gehöre zu denjenigen, die im LFR einmal die Raids machen, denn mehr als die Geschichte brauche ich nicht daraus. Am Equip-Sammeln liegt mir nichts (es sei denn es ist hübsch ;) ), nur wie ist das bei der Masse in GW2? Muss man später ins PvP, weil dort die Community anzutreffen ist?
Wie gesagt wäre an einem Feedback deinerseits interessiert.



Wünsche dir auf jeden Fall Spaß damit.
  • 0

#8 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 07 December 2012 - 12:21

Das ist eigendlich auch der wichtigste Punkt um den es mir geht, ich möchte eben NICHT ständig in Instanzen rennen um immer bessere Ausrüstung zu sammeln um dann in die nächste zu rennen.


Musst Du nicht. Ich habe nichts aus Instanzen und habe Exotische Rüstung und Waffen (um Schmuck habe ich mich noch nicht gekümmert).
Rüstung kannst Du Dir z.B. relativ einfach auch für Karma kaufen.

Für mich ist der zentrale Punkt des Spiels eigentlich das WvWvW, dafür würde ich ne Gilde suchen, bzw. gibt es eigentlich auf jedem Server auch eine Anlaufstelle dafür (TS, Kommandanten die das Leiten) wo man sich dranhängen kann.

Die alten Dungeons sind für mich eher vom Schlage "So ein Mist" bis "ja .. könnte schlimmer sein". Die neuen Fraktale sind weitaus lustiger (bis auf den Sumpf).

Die Welt an sich ist wunderschön gemacht mit vielen versteckten Orten, es geht aber eben auch nicht alles solo (was ich nicht schlimm finde).

Beim leveln solltest Du auf jeden Fall auch in die Parallelgebiete gehen und nicht direkt ins nächste.

Bearbeitet von Tikume, 07 December 2012 - 12:23,

  • 0

#9 Varitu

Varitu

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 07 December 2012 - 21:20

Hallo,

einen Kritikpunkt möchte ich noch anmerken. GW2 ist über lange Bereich recht "gleich" und erinnert dann eher an ein Hack´n slay. Anfangs hat man noch viel persönliche Story.
Später wenn man höher in der Stufe ist, springt man oft von Herzchenquesthub zu Herzchenquesthub, farmt sich durch und das wars. Denn (das ist jetzt meine Meinung) viel zu erzaählen haben die "Questgeber" nicht, außer ihr persönliches Problem, was aber irgednwie nicht einer Gesamtgeschichte mündet. In GW2 hat jeder NPC seine eigene kleine Welt(probleme).
Dies empfinde ich als sehr anstrengend da durchzuhalten. Habs letzten nach über einen Monat pause mal wieder gezockt, aber konnte mich schlußendlich doch nur durchringen ne Stunde sinnlos Mobs für Questgeber umzukloppen und dann die Kiste gelangweilt aus zu machen.
Wenn man eine Gruppe/Gilde hat mit der man die ganzen Event(bosse) machen kann ist das natürlich was anderes, aber zu serverleeren Zeiten(nachts) braucht man nicht großartig alleine spielen.
  • 0

#10 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 07 December 2012 - 23:07

@Varitu persönliche probleme mit den npcs hab ich so eigentlich nie empfunden, erst heute wow gezockt und durch "alte questgebiete" geflogen, hier erzählt mir keiner was, es is Kulisse ohne Geschichte weil erinnern kann ich mich nichtmehr warum hier Dorf an Dorf aneinander gereiht sind und dazwischen adds mit denen sie scheinbar probleme hatten.

In GW2 komm ich irgentwann mit 80 ins Startgebiet und man hat immer anschluss von Dorf zu Dorf die Geschichten erzählen und teilweise auch in die nächsten Gebieten auch noch, die npcs haben einen immer etwas zu sagen wenn man mal fragt. Falls für dich die Lore ein problem is, hört sich zumindest so an. Weil Kritik is bei dir schwer rauszulesen. :D Auch das hack and slay weil wenn ich mal kein Bock hab rush ich bei den Monstern vorbei und habe mehrere Alternativen für die Herzchenquest, auch gibt es zu den beschreibungen noch weitere nicht aufgezählte möglichkeiten die Herzchen zu erfüllen ohne nur einen Gegner anzusehen.

GW2 is für mich eines der wenige Spiele wo ich noch nen Sound anhabe weil ich drauf stehe wenn man aufeinmal nen Asura hört der über jemanden herzieht oder die teilweise sehr schöne Musik.

Und das mit serverleeren Zeiten is in jeden mmorpg ich mache Schichtarbeit und zu den Zeiten wo ich Spielen kann is nichtmal auf Blackmoore(wow) 30k Spieler jemand on mit denen man was machen könnte.....
  • 0

#11 Troete123

Troete123

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 76 Beiträge:

Geschrieben: 07 December 2012 - 23:31

Also ich kann GW2 nur empfehlen, es ist tausend, ach millionen mal besser als alle f2ps und sogar viel viel viel viel viel besser als WoW, viel mehr gebalancet etc keine oneshotklassen, man braucht wenigstens etwas skill bei GW2 und muss nicht nur einen Knopf drücken.
  • 0

#12 Klos

Klos

    morning grouch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8785 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 00:04

Also ich kann GW2 nur empfehlen, es ist tausend, ach millionen mal besser als alle f2ps und sogar viel viel viel viel viel besser als WoW, viel mehr gebalancet etc keine oneshotklassen, man braucht wenigstens etwas skill bei GW2 und muss nicht nur einen Knopf drücken.


Mmh...also eigentlich drückst du gerade in GW2 sehr wenige Tasten, weil schlicht und ergreifend kaum welche da sind. Da drücke ich in anderen Spielen deutlich mehr Tasten. Für mich persönlich ist das auch der Hauptkritikpunkt an GW2.
Die Klassen werden mir schnell langweilig und irgendwie ist es gerade beim leveln recht öde, wenn man im Prinzip nur ein paar Schläge hat. Wenn ich zum Beispiel mal den Krieger aus GW2 und jenen aus Star Wars vergleiche, dann ist für mich bei letzterem deutlich mehr Abwechslung beim Spielen geboten. Gute Balance sehe ich in GW2 jetzt auch nicht unbedingt allerorts. Im strukturierten PvP ist sie gegeben, aber da hat man ja auch den einfachsten Weg gewählt, von daher erwarte ich da auch einwandfreie Balance. Open-PvP hat mit Balance eh nichts zu tun, dass liegt aber an der Natur der Sache. Und ausbalancierten PvE sehe ich jetzt auch nicht durchgehend. Vor allem, wenn wir von Instanzen reden. Da hinkt man meiner Meinung nach Blizzard noch weit hinterher.

Trotzdem schließe ich mich deiner Empfehlung an. GW2 sollte man sich auf jedenfall anschauen, allein schon wegen der wunderschön designten Welt, welche wirklich ihresgleichen sucht.
  • 1

#13 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 00:52

Naja wenn Du beim Krieger alle Slots mit Siegeln zuhaust kannst Du in der Tat mit 3 Tasten gut über die Runden kommen beim leveln ;)
  • 0

#14 Klos

Klos

    morning grouch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8785 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 10:40

Egal, was ich da rein mache, wirklich mehr Schläge, die es abwechslungsreicher beim Leveln machen würden, kommen nicht dazu.
Ob ich da jetzt nen Banner nehme, ne Haltung, etwas wie Fear oder von mir aus Stampfen oder Charge. Die Liste ist einfach sehr überschaubar und
so lange ich z.b. mit dem Zweihandschwert rumlaufe, läuft es im wesentlichen auf ein paar Schläge heraus. Der Kampf fühlt sich für mich persönlich einfach sehr eintönig an und da kann ich in meine 3 Utillity-Slots reinpacken, was ich will, es ändert sich dadurch nicht. Beim PvP ist es besser, weil ich da dann auch öfters zum Bogen wechsel.
Dennoch, wirklich gut gefällt mir das System mit den wenigen Skills nicht. Schade, dass TESO wohl auch diesen Weg gehen will. Aber vielleicht reißt da ja das angeblich aktive Kampfsystem etwas heraus, vorausgesetzt, es ist wirklich aktiv.

Bearbeitet von Klos, 08 December 2012 - 10:41,

  • 1

#15 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 10:59

Da hinkt man meiner Meinung nach Blizzard noch weit hinterher.


Pve Balance in wow, o.O du meinst als dd tanken gehen in instanzen? Oder als dk mal 10-20 Mobs pullen und mir nen Ast ablachen, rofl.^^ Is doch nur rota drücken.

Spätestens wenn GW2 irgentetwas aus wow nachmacht hau ich das game in die Tonne.
  • 0

#16 Klos

Klos

    morning grouch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8785 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 11:45

Pve Balance in wow, o.O du meinst als dd tanken gehen in instanzen? Oder als dk mal 10-20 Mobs pullen und mir nen Ast ablachen, rofl.^^ Is doch nur rota drücken.

Spätestens wenn GW2 irgentetwas aus wow nachmacht hau ich das game in die Tonne.


Zeig mir doch mal, wie du in einer Raidinstanz als DD tanken gehst. Bin gespannt auf dein Video. Oder wie du da 10-20 Mobs pullst und dir einen Ast lachst.
Außerdem hab ich eher solche Dinge, wie Thrash gemeint, der in GW2 oft schwerer ist, als der Boss selbst. Oder völlig nahkampffeindliche Bosse. Das hat in meinen Augen wenig mit einer guten Balance zu tun.
Und was in Wow halt nur Rota drücken ist, ist in GW2 kitten bis zum kotzen. Das ist ja soviel toller.
  • 1

#17 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 12:21

Lasst das nicht zu einer Schlammschlacht kommen.

Beide Spiele sind sehr gut und man sollte nicht auf dem einen Rumhacken um das andere besser zu machen.

Wenn man eine Gruppe/Gilde hat mit der man die ganzen Event(bosse) machen kann ist das natürlich was anderes, aber zu serverleeren Zeiten(nachts) braucht man nicht großartig alleine spielen.

Das Problem hast du in WoW ebenfalls. Natürlich machen die Gebiete an sich schon von der Geschichte her Spaß, aber ohne Gilde ist auch WoW schnell langweilig. Ich bin gerade ganz frisch nach Pandaria aufgebrochen und so toll die Gebiete und die Geschichte sind, aber da meine Gilde die letzten 3 Tage niemand online war, habe ich direkt wieder aufgehört zu spielen.

Aber auf den Punkt gehe ich auch in meinem Blog hier auf Buffed ein, denn ohne andere Mitspieler, kann man jedes MMO vergessen.

erst heute wow gezockt und durch "alte questgebiete" geflogen, hier erzählt mir keiner was, es is Kulisse ohne Geschichte weil erinnern kann ich mich nicht mehr warum hier Dorf an Dorf aneinander gereiht sind und dazwischen adds mit denen sie scheinbar probleme hatten.


Diese Aussage muss ich vehement zurückweisen. Spätestens mit der Überarbeitung mit Cata. Hat jedes Gebiet eine eigene meist wirklich brillante Geschichte, mit sehr vielen erinnerungswürdigen Momenten. Als beispiele möchte ich nur das Steinkrallengebirge, Rotkammgebirge oder die brennende Steppe empfehlen.
Spiel diese Gebiete nochmals durch von Anfang bis ende. Ich wette du wirst nie wieder behaupten das Blizzard langweilige Geschichten erzählt. Kleiner Spoiler es kommt eine gewaltige Armee vor die man aufhalten muss, eine Atomexplosion (ja Theramore war nicht die erste in WoW) und die Sprengung eines Horde-Stützpunktes.

@ Troete123:

Bleib bitte Fair. Eine Oneshot-Klasse gibt es in keinem MMO. Und man braucht auch in jedem mehr als 3 Knöpfe. Persönliche Meinungen sind das eine, aber falsche Behauptungen etwas anderes.

@ BushidoSushi:

Pve Balance in wow, o.O du meinst als dd tanken gehen in instanzen? Oder als dk mal 10-20 Mobs pullen und mir nen Ast ablachen, rofl.^^ Is doch nur rota drücken.

Spätestens wenn GW2 irgentetwas aus wow nachmacht hau ich das game in die Tonne.


Es tut mir wirklich leid das ich derjenige bin, der dir dies sagen muss, aber nach deiner oben getätigten Aussage muss du leider umgehend GW2 den Rücken kehren. ;) (Ist Kumplig anstupsend gemeint, nicht böse.)

Aber fangen wir mit deinem ersten Satz an. Wenn man in die Anfangsgebiete geht wird es sicher Möglich sein als DK oder jeder andere Tank 20 Mobs zu pullen (ok, pullen und lachen geht in jedem Level-Bereich, nur überlebt man es nicht.), aber nicht im aktuellen Content, so einfach wie immer dargestellt ist WoW nicht. Warum sollte man als DD in WoW Tanken gehen? Es macht weder Sinn noch sollte es zu irgendeinem Erfolg führen.
Ok, manche Bosse könnte man Kiten, aber sehr effektiv ist das nicht.
Eine Rota ist die eine Sache, wobei man aktuell eher nach Prioritätslisten Spielen sollte um wirklich Schaden zu machen, da feste Rotas kaum möglich sind, durch die Proccs.
Aber gerade als Tank, habe ich sehr viel Movement im Kampf, denn und das verschweigen viele, es gibt bei vielen Bossen in WoW auch ein aktives Kampfsystem. Bosse die zu einer Fähigkeit ansetzen, machen diese in die Richtung in der der Tank zum beginn der Aktion steht, wenn der Tank schnell genug ausweicht, geht der Angriff ins leere. Am leichtesten zu testen beim Endboss in Burg Utgard. Wenn er hochspringt um mit der Axt zuzuschlagen, einfach durch ihn durch rennen, der ganze Schaden geht in die Pampa.

Oh und damit sind wir bei dem Punkt warum du aufhören musst. Prioritätenlisten hat WoW vielleicht nicht erfunden, wurden aber in GW2 übernommen. Desweiteren Serverstrukturen. Phasing hab ich in GW2 auch schon gefunden (Blizzard Erfindung), die neuen Inis alle an einem Punkt vereint, richt stark nach Höhlen der Zeit. Oh, und der neue Wert auf die Rüstungen der Schaden vermeidet, ganz klar abgekupfert von den Resistenzen von WoW und Klassen gibt es und....
War ne doofe aussage, hm.

Fazit:

Beide spiele sind sehr gut, haben ihr stärken und schwächen. In beiden braucht man um Spaß zu haben eine nette Gemeinschaft. Ich empfehle jedem beide zu testen.
WoW ist einfach, bei GW2 kommt bestimmt wieder ein Freundes-Wochenende.
Keines von beiden ist besser oder schlechter, es ist nur der persönliche Geschmack der entscheidet und die Leute die man dort trifft.
Aber ganz gleich welches euch gefällt ich hoffe ihr habt Spaß in eurem MMO. Auch wenn es STO, SWTOR oder TSW ist.
Nur bitte haut euch deswegen nicht die Köpfe ein.

Wie sieht es aus Cayron hast du schon deine ersten Heldentaten in GW2 gemeistert? Was spielst du denn?
  • 1

#18 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 13:57

@Eyora das mit der Geschichte in wow meinte ich deswegen weil ich alle quests gemacht habe in jedem Gebiet nun haben sie mir nix zu sagen. In Gw 2 geht die story immer weiter, es hat einen wiederspielwert.

Warum ich tanken sollte als dd kann ich dir gut sagen, eben in lfr "Terrasse des endlosen Frühlings" sind beide Tanks beim letzten Boss auf den Plattformen umgekippt als Warri einfach in Kreis gestellt, Def haltung Schild und hin und wieder mal cds gezündet. Ein anderer Warri dd hat sich gleich neben mich gestellt und mit getankt. Wir habens die letzten 3 Minuten so noch geschaft.

Das selbe passiert auch oft in instanzen das ein Tank stirbt oder leavt im Kampf, einfach haltung wechseln präsi ändern und was es sonst noch alles gibt. :)
Mit meinem Blut dk pull ich dauernt soviele gegner wie es geht, das is auch keine Kunst mit dieser Klasse solange man an genug "trash" rankommt. o.O

Resistenzen gabs schon in Guild Wars genau wie Buffs/debuffs in bestimmten Gebieten, also wurde der 30% buff etc wiederum von wow geklaut. ;P

Unterschied und das fällt mir am meisten auf bei WoW kann ich noch immer brainafk spielen, instanzen lfr normale raids nicht unbedingt außer alle anderen sind so gut. Wärend ich mir in GW2 Zeit nehmen muss und wirklich auf den Bildschirm schaue und nicht nebenbei Tv Schaue oder gar den Sound abdrehe um Musik zu hören.
  • 0

#19 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 14:18

Egal, was ich da rein mache, wirklich mehr Schläge, die es abwechslungsreicher beim Leveln machen würden, kommen nicht dazu.
Ob ich da jetzt nen Banner nehme, ne Haltung, etwas wie Fear oder von mir aus Stampfen oder Charge. Die Liste ist einfach sehr überschaubar und
so lange ich z.b. mit dem Zweihandschwert rumlaufe, läuft es im wesentlichen auf ein paar Schläge heraus. Der Kampf fühlt sich für mich persönlich einfach sehr eintönig an und da kann ich in meine 3 Utillity-Slots reinpacken, was ich will, es ändert sich dadurch nicht. Beim PvP ist es besser, weil ich da dann auch öfters zum Bogen wechsel.
Dennoch, wirklich gut gefällt mir das System mit den wenigen Skills nicht. Schade, dass TESO wohl auch diesen Weg gehen will. Aber vielleicht reißt da ja das angeblich aktive Kampfsystem etwas heraus, vorausgesetzt, es ist wirklich aktiv.


Deine Meinung sei Dir gegönnt, aber ich denke Du hast dann gerade mit dem Krieger den für dich unpassensten Char erwischt.
Ich persönlich finde nichtm dass ein Spiel besser oder komplexer wird wenn man 4 Quickbars mit Skills zugemüllt hat und empfinde diesen Weg daher als sehr positiv.
Und Skills *wechseln* kann man ja praktisch von Kampf zu Kampf falls notwendig.
  • 0

#20 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 08 December 2012 - 14:55

@ BushidoSushi :

Achso.. nunja, so oft kann das Gebiet auch nicht überarbeitet werden, außerdem mögen das die meisten Spieler nicht, wenn ein Gebiet zwei mal verwendet wird.
Dennoch sind sie nicht schlecht und wenn jemand neues mit WoW anfängt hat er erstmal sehr viel Geschichte zu erleben, bis er an deinem Punkt angekommen ist.
Aber mit GW2 bin ich da gerade am überlegen. Klar die Herzhubs kann man immer wieder machen, aber sie ändern sich nicht. Die Antworten beim Raben konnte ich nach dem vierten Mal auswendig. Aber vielleicht kommt das mit dem verändern und weiterentwickeln der Welt erst in den hohen Leveln, hab ja nur im Startgebiet gespielt.
Darüber hinaus ist das auch ein Argument das ein wenig schief hängt, wenn du GW2 so lange wie WoW spielst, wirst du bestimmt auch alles auswendig kennen.

Wenn der Tank stirbt sind die Heiler schuld. Weiß doch jeder. Wenn man die Situation retten kann sind die Heiler Scheins aufgewacht ;)
Wenn in meinen Gruppen die Tanks sterben, stirbt auch der Rest.

Aber um Brain AfK durch irgendetwas durchzurennen, bin ich scheins einfach zu schlecht. Ist mir zumindest noch nie geglückt irgendwo durch zu kommen ohne zu denken (Selbst als ich durch die alten Raids gezogen wurde musste ich denken um nicht zu sterben).
Und ich habe es auch noch nie geschafft, etwas anderes zu machen wenn ich WoW spiele.
Aber ein unterschied zwischen GW2 und WoW was die schwierigkeit angeht, sehe ich nicht.


Das WoW von anderen Spielen viel übernommen hat und Gw2 ebenfalls ist klar. Aber mit der Begründung wird GW2 nie etwas von WoW übernehmen, selbst wenn es sich zum WoW-Klon entwickelt, da alles woanders herkommt.


Deine Meinung sei Dir gegönnt, aber ich denke Du hast dann gerade mit dem Krieger den für dich unpassensten Char erwischt.
Ich persönlich finde nichtm dass ein Spiel besser oder komplexer wird wenn man 4 Quickbars mit Skills zugemüllt hat und empfinde diesen Weg daher als sehr positiv.
Und Skills *wechseln* kann man ja praktisch von Kampf zu Kampf falls notwendig.


Was mich ein wenig am Krieger gestört hat, und das ist bisher das einzige, das ich mit jeder Waffe neue Skills bekomme und lernen muss, mit ihnen zu spielen. Ein bis zwei Waffen sind ganz cool, aber danach wurde es unübersichtlich. Daher habe ich mich darauf beschränkt nur ein Zweihandschwert und einen Bogen dabei zu haben. Aber von Keule auf Axt auf Hammer auf zweihändig usw. da kam ich gar nicht mehr klar.
Gibt es für mich eine bessere Klasse als den Krieger oder mache ich das richtig, alle anderen Waffen ob besser oder nicht einfach zu verkaufen?

Bearbeitet von Eyora, 08 December 2012 - 16:31,

  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder