Springe zu Inhalt


Foto

Instanzen - Melee Nachfrage


  • Bitte einloggen zum Antworten
18 Antworten zu diesem Thema

#1 Adcor

Adcor

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge:

Geschrieben: 24 December 2012 - 11:40

Guten Tag zusammen,

ich bin mir gerade am überlegen ob ich wieder bei GW2 einsteigen soll.

Nun meine Fragen:
1. Sind die Instanzen immernoch so Meleefeindlich wie zum Start von GW2?
2. Wurden die Ini's in irgend einer Form genervt?
3. Wurden an den Bossen irgendwelche Veränderungen getätigt?
4. Ist es immernoch ein durchsterben? ^^

Vielen Dank für eure Zeit.

Gruss Adcor

Bearbeitet von Adcor, 24 December 2012 - 11:41,

  • 0

#2 ak74

ak74

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge:

Geschrieben: 24 December 2012 - 12:59

hi,
wenn du nur melee spielen willst wirst du in gw2 immer noch nicht glücklich werden.
ich habe mir grade nen wächter hochgespielt und gehe mit dem auch viel in instanzen. ich habe eine mischskillung aus krit und heilung. mitlerweile kann ich auch gut im nahkampf durchhalten, aber ich muß auch immer wieder in den fernkampf wechseln. aber das ist auch grade das, was mir in gw2 sehr viel spaß macht.
den gegner anspringen, schaden raushaun, zurückrollen und dann mit dem zepter den gener kiten. zwischendurch mal wieder ran und schaden machen und auch mal nen bischen suporten. das erfordert natürlich, das man sich mit den gegnertypen auskennt und auch weiß, bei welchen gegnern das funktioniert. es gibt nämlich immer noch genug gegner, die man nur im fernkampf effektiv platt machen kann.
mir gefällt das, wie schon geschrieben, sehr gut, aber wenn man vor hat seine wow-krieger-spielweise auf gw2 zu übertragen, wird man damit nicht nur jetzt, sonder höchst warscheinlich auch in zukunft, ziemlich auf die fresse fallen.
!und das ist auch gut so!

mfg und HOHOHO

akim
  • 1

#3 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 24 December 2012 - 15:46

Jup, Melee geht schon, gerade in den neueren Inis - aber man kann sich einfach nicht drauf versteifen.
  • 1

#4 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 25 December 2012 - 00:17

Finde Melees sollten immer dabei sein, ohne kanns schon recht anstrengent werden.
Würde dann aber auch auf ausdauer etc gehen das du hin und wieder mal nen fehler einstecken kannst.

Zu deinen Fragen:
1.Die Fraktale sind super die stehen in Löwenstein und die alten sind nichtmehr so schwer.
2.Ja sie wurden genervt und belohnungen gibts jetzt auch bessere.
3.Hätt da mal was gelesen bin mir aber nicht sicher ob die jetzt wirklich was gemacht haben neue Mechaniken haben sie nicht.
4.Kommt immernoch auf dei Gruppe an.

Bei den Frakalen is das ähnlich, als ich Fraktal lvl 1 gemacht habe war es sehr schwer und wir brauchten 2 Stunden weil einer weg musste und 1 dc hatte deswegen waren wir zu Dritt unterwegs und generell hatte nur einer Plan von den Fraktalen.
Inzwischen is man auf höheren Fraktalen und es Spielt sich zwischendurch leichter weil die leute auch mehr ahnung haben immerhin gehen da ja auch nur leute rein die Höher aufsteigen wollen und geben sich dementsprechent mühe.

Es is halt noch sehr skill lastig das game und man kann hier und da mit buffs und mit richtigen moves viel erreichen, wenn man mal durchstirbt oder ne schlechte gruppe hat nicht entmutigen lassen, der Farmstatus kommt nicht mit gear sondern mit Erfahrung.
  • 0

#5 DerTingel

DerTingel

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 625 Beiträge:

Geschrieben: 25 December 2012 - 14:19

1. Es gab und gibt keine Nahkämpfer feindlichen Instanzen...es gibt Gegner, die sind im Nahkampf leichter zu besiegen und welche, die sind schwerer zu besiegen. Das liegt dann meist an so dingen wie immunität gegen Blenden oder sonstige CC, was man aber durch das Ändern der eigenen Spielweise kompensieren kann.
2. Mir ist nicht bekannt, dass die Dungeons generft wurden...es wurde an den Belohnungen geschraubt, aber afaik nicht am Schwierigkeitsgrad.
3. Nicht das ich wüsste.
4. Man musste noch nie in irgend einem Dungeon durchsterben...es gibt und gab immer Möglichkeiten den Content ohne zu sterben zu schaffen. Diese Möglichkeiten zu entdecken macht für viele nun mal einen großen Reiz aus. Man muss sich Gedanken machen, seine Strategie ändern, evtl n paar andere Skills einpacken etc.

Prinzipiell gilt für GW2, sind die Gegner zu stark, bist du zu schwach...in keinem anderen MMO trifft L2P so oft zu, und das ist jetzt nicht böse gemeint. Man wird durch die gemachten Erfahrungen besser, durch das Ausprobieren verschiedener Skillungen und Rüstungskombis, durch das nähere Kennenlernen verschiedener Gegnergruppen.
So wird z.B. ein Dieb, der sich auf Schwert/Pistole versteift in nem Gebiet/Dungeon mit massig Schauflern den Schwierigkeitsgrad als sehr hoch empfinden, denn Schaufler sind immun gegen Blenden, was nunmal die Waffenkombi vom Dieb ganz einfach aushebelt. Nun kann man sich durchsterben, sich aufregen über die unfairen Gegner etc, oder aber man wechselt das Waffenset und ändert seine eigene Vorgehensweise, was den empfundenen Schwierigkeitsgrad wieder auf ein normales Level bringt.
  • 0

#6 slook

slook

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 166 Beiträge:

Geschrieben: 14 January 2013 - 15:56

gibt es bei gw2 auch "größere" dungeons?
wie bei wow zb die raids.

also pve content den man nicht an einem abend durchspielt.
  • 0

#7 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 14 January 2013 - 20:32

Nö, es gibt keine Raids. Jedenfalls nicht im PvE :)
  • 0

#8 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 15 January 2013 - 08:52

Du könntest höchstens and Drachen events oder anderen Meta events teilnehmen, es gibt sogar einen Dragon Timer. :D In nem lvl 80 Gebiet waren wir erst am Wochenende jedesmal um die 70-90 Leute.
Bei den kleineren Meta events ohne Drachen finden sich auch sehr oft leute, wenn man merkt das da was losgeht kann man schon mal die Trommeln schlagen und Hilfe anfordern.

Waren mal 2 Uhr nachts an einen Wochentag 4 leute bei einem Orr event nachdem der scheiterte waren wir nachdem nächsten anlauf 20 leute der wieder scheiterte und danach 60 Leute. :D
Sowas könnte man auch nen Schlachtzug nennen immerhin is er ja 2-5 mal so groß wie in WOW, nur das man nicht mit allen in der gruppe Spielen muss.
  • 0

#9 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 15 January 2013 - 09:53

Eine Gruppe aus fünf Wächtern sollen doch ideal sein, um durch Instanzen zu rushen.

Wenn ich mit meiner Gilde unterwegs bin, haben wir immer drei Wächter dabei, und zwei davon sind durchgehend am Boss.
Ich selbst spiele einen Waldi, was wohl die schlechteste Klasse in GW2 sein soll, da sie keinen Schaden macht.
Seitdem ich aber jedem der meckert einen Pfeil ins Knie schieße (wozu hab ich den Pfeil und Bogen, wenn ich schon keinen Schaden mache) ist Ruhe.

Wächter ist so die Ultimativ-Klasse, Ungefähr wie eine Mischung aus Paladin und Todesritter in WoW, können viel ab. Der stärkste Schadensausteiler ist dann der Krieger, so das gute Rush Gruppen ein bis zwei Wächter durch Krieger ersetzen können.
Diebe kann man ganz vergessen, Glaskannonen, die zu schnell am Boden liegen, die nimmt niemand gerne mit.
Ele und Ingi gelten als sehr gute Heiler. Wenn es schwere Bosskämpfe gibt, nimmt man einen Heil-Ele mit, damit können die Wächter direkt am Boss bleiben.

Bleiben noch Mesmer und Nekro. Beide gelten als gute Fernkämpfer, und sind bei Mangel an Wächtern deutlich den anderen Klassen vorzuziehen. Der Nekro kann in gewissen Skillungen sogar von der Haltbarkeit einem Wächter Konkurrenz machen.

Ist die Zusammenfassung vom Wartower-Forum, dort wurde die Klassen-Instanzen-Frage erst kürzlich diskutiert. Daher hoffe ich das der Waldi noch ein wenig gepushed wird, bis ich Level 80 erreiche (mir gehen langsam die Pfeile aus), da ich schon gerne Instanzen laufen möchte, aber ein Wächter macht mir einfach keinen Spaß. Hab ihn am Anfang getestet. Aber Nahkampfklassen sind in GW2 nicht mein Ding.

Wobei ich schon im offiziellen Forum befürwortet habe, das sie Raids einführen sollten. Bzw. gab es einen Vorschlag den ich gut fang mit skalierenden Instanzen für bis zu 10 Spieler, deren Schwierigkeit mit der Anzahl der Spieler steigt. Aber mit solch umfassenden Änderungen rechne ich erst zu einem Addon.... wobei sie ja neue Inhalte in der Größe eines Addon angekündigt haben. Evtl. schleicht sich ja schon bald der erste Raid in GW2 ein.
  • 0

#10 Geige

Geige

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3090 Beiträge:

Geschrieben: 15 January 2013 - 16:39

Hieß es nicht schon von Beginn an, dass GW2 auf einen klassischen Raid-PvE-End-Content
absichtlich verzichten möchte?
Auf Raids würde ich nicht zählen.
  • 0

#11 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 15 January 2013 - 17:07

Die wollten auch keine Itemspirale und nun ist sie da, so halb..... ok, das verstehe ich eh nicht so ganz.
Aber vielleicht gibt es ja Instanzen für mehr Spieler, also auch wieder einen Ansatz davon.
  • 0

#12 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 16 January 2013 - 05:08

Wächter ist so die Ultimativ-Klasse, Ungefähr wie eine Mischung aus Paladin und Todesritter in WoW, können viel ab. Der stärkste Schadensausteiler ist dann der Krieger, so das gute Rush Gruppen ein bis zwei Wächter durch Krieger ersetzen können.
Diebe kann man ganz vergessen, Glaskannonen, die zu schnell am Boden liegen, die nimmt niemand gerne mit.
Ele und Ingi gelten als sehr gute Heiler. Wenn es schwere Bosskämpfe gibt, nimmt man einen Heil-Ele mit, damit können die Wächter direkt am Boss bleiben.


Also deine Klassentheorien sind schon etwas seltsam. Gerade der "Diebe kann man ganz vergessen weil sie zu schnell am Boden liegen" Teil :)
  • 0

#13 BushidoSushi

BushidoSushi

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 62 Beiträge:

Geschrieben: 16 January 2013 - 10:26

Es kommt immer auf den Spieler an, ich war mit lvl 80 Wächtern in AC explorer und hätte weinen können wegen den Stuß was der Spielte und dann noch nen lvl 35 Wächter Twink mit den wir alle 3 Explos gerusht sind.

Im grunde gibts nur hin und wieder probleme wenn man auf 1 Krieger/Wächter verzichtet da könnte es schwer werden bei einigen Bossen. Es gibt auch Story/Explorer Verliese da würde ich nicht ohne Wächter/Krieger rein.
Doch mit ner gut eingespielten gruppe schaft man alles egal welche Klasse(nur skills sollten passen).
  • 0

#14 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 16 January 2013 - 13:51

Also deine Klassentheorien sind schon etwas seltsam. Gerade der "Diebe kann man ganz vergessen weil sie zu schnell am Boden liegen" Teil :)


Das war die Zusammenfassung des Instanzen für Anfänger Themas im Wartower Forum. Ich wollte die fachkundigen Meinungen nur zusammengefasst an den TE weitergeben, um ihm zu zeigen, das Wächter in als Melees sogar besonders hervorgehoben werden. Ich habe nur vergessen den Link mit zu Posten, damit man das, wenn man möchte auch selbstständig erlesen kann.

Wie gesagt, ich spiele einen Waldläufer (laut Fachleuten die schlechteste aller Wahlen). Daher konnte ich nur weitergeben, was andere mir über ihre Klassen berichteten. Dachte aber auch ich hätte das deutlich gemacht.

Und das hatte ich als Konsens zum Dieb mit aus der Diskussion genommen:

So gibt es beispielsweise keinen einzigen Grund einen Dieb mitzunehmen, wenn man nicht vor hat große Teile zu skippen, da Invisibility das einzige ist was ein Dieb kann und das keine andere Klasse nicht unendlich viel besser kann und selbst wenn man skippen will braucht man mit einer guten Gruppe oftmals keinen Dieb.


Hier mal der Link zur Diskussion:

https://www.wartower...d.php?t=1080100

Wie ihr merkt Diskutiere ich am Anfang und dann zum Schluss mit. Aber Ausweichen und Abstand aufbauen bekomme ich mittlerweile gut hin. Bin auf Lang- und Kurzbogen gegangen. Die Kombination finde ich super.
Aber Nahkämpfer spiele ich in GW2 immer noch nicht gerne.
  • 0

#15 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 17 January 2013 - 05:03

Also wir schaffen unsere Inis und das mit Dieben und Waldläufern. Vermutlich weil wir so fucking IMBA sind :jester:
Es mag je nach Instanz/Weg Klassen geben die es einfacher machen, aber ich persönlich gehe mit Gilde und Freunden.
Wir sind sogar so niveaulos dass wir auch nen Level 13 mit in die Fraktale genommen haben und sogar mal einen 50er Random.

Zum Waldläufer kann ich Dir wenig sagen, meiner ist grade mal 20 und hat noch keine Instanz gesehen, aber da würde ich einfach mal in einem Waldläuferforum um Tipps fragen. Aber z.b. gibt es ja auch Skills wo Du nochmal zurückspringst und Eile bekommst oder dein Pet den Schaden für dich abfängt.

Nahkampf halte ich derzeit schon für schwerer zu spielen, aber genau das macht auch teils den Reiz aus. Kommt auch auf die Klasse an. Beim Dieb habe ich kein Problem damit auch mal auf Fernkampf zu wechseln, beim Krieger pisst es mich aber an und wenn es irgendwie geht dann mache ich auch Nahkampf.

Einige Leute aus dem Thread sind offenbar Wowler. Da heulen die leute ja auch ständig alles sei zu leicht, verlassen aber schon beim ersten Wipe die Instanz anstatt es als Herausforderung anzunehmen.
  • 0

#16 Eyora

Eyora

    Zerstörer des Smalltalks

  • Gebannt
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 17 January 2013 - 09:01

Ich habe keine Probleme mit meiner Waldi. Mit Kurzbogen kann ich zurückspringen, mit langbogen die Gegner wegschießen. Mit Fallen mache ich dann zusatzschaden oder halte die Gegner auf Abstand. Hatte durch die Diskussion geschwankt und kurzzeitig einen Wächter probiert, bin aber schnell zurück zum Waldi aus Spaß. Und meine Gilde hat auch kein Problem mit mir und nimmt mich mit in Fraktale und Ascalon haben wir auch schon gemacht auf meine bitte hin.

Mit meinem Post wollte ich dem TE Mut machen ruhig einen Meele zu machen, da diese durchaus sehr gut sind. Da sie mir allerdings keine Freude machen und ich sie daher nicht spielte (zum Waldi könnte ich deutlich mehr sagen), nutzte ich die Aussagen aus der geposteten Diskussion, um einen Überblick zu bieten.
Dabei wollte ich Dieben nicht auf den Schlipps treten, sie kommen nur genauso schlecht weg, wie mein Waldi, sodass ein Wächter oder Krieger für den Anfang als Melee eher zu empfehlen sind. Allerdings spiele ich dennoch einen Waldi, obwohl die anderen Range-DD besser sein sollten.

Im Endeffekt sollte man wohl einfach das spielen, was einem Freude macht. Denn wie auch schon viele schrieben. Man kann mit allen Klassen mit. Und hilfreich beiseite stehen.
  • 0

#17 Mayestic

Mayestic

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 832 Beiträge:

Geschrieben: 17 January 2013 - 11:40

Das einzige was mich an meinem Jäger stört ist das mein PET quasi nutzlos erscheint.
Das Pet ist als erstes tot, meistens immer noch dumm wie Stroh (sry an Stroh ich wollte dich nicht beleidigen).
Am besten ist es das Vieh ganz wegzupacken oder ein Fernkampfpet mitzunehmen das gar nicht erst iwie Schaden bekommt :)
Wer ohje und da fang ich wieder das elendigste Thema der Welt an, wer nur den Jäger aus WoW kennt wo Pets echt stark sind, fast so wie in Rift der wird weinen wenn er zu GW2 kommt. So wie ich anfangs denn ich bin konkret krass desillusioniert worden.
Ich bin kein Jäger ich bin ein Kiter der dem Mob davon rennt und versucht dabei Schaden zu machen. ^^

Netterweise war mein zweiter Char Schurke, ist mein Main mittlerweile.
Mit dem habe ich keinerlei Probleme wobei ich mit ihm aber auch nur selten in Nahkampf gehe.
Was mir am Schurken, gefühlt, aufgefallen ist ist das ich viel DEF brauche um nicht als OnehitWonder zu enden.
Des weiteren gibt es Skills die einen wunderbar schützen, die aber keinen Schaden machen und daher nicht genommen werden obwohl es gar keinen Grund gibt alles in Damage zu packen, wir haben ja nichtmals Enrage-Timer.
Ob der Bossk®ampf nun 2 Minuten oder 10 dauert spielt keine Rolle. (naja okay es gibt ausnahmen wenn ich da an manchen Weg in Arah denke bin ich froh wenn er lieber in 2 als 10 minuten liegt)

Was mir fehlt ist sone Art Dual-Spec. Ich kann nicht mit meiner WvW-Skillung durch Instanzen ziehn. Spieler reagieren dümmer oder langsamer als NPCs.
Wo ein Spieler erschrocken, verdutzt oder planlos, überfordert und ängstlich reagiert wenn Mr. Culling aus dem Nichts auftaucht da reagiert der NPC gescriptet und haut sich schon mal aus den Socken und du denkst nur " Wat war dat denn nu ? "
Meleefeindlichkeit. Naja da gab es schlimmere Spiele wenn wir uns noch vage an SWTOR und RIFT erinnern. Beide zum Start nicht grade des Melees bester Freund. Hatte sich aber schnell erledigt.
Ich benutze aber dennoch als Dieb am liebsten Fernkampf, ganz klar. Doppelpistolen für SingleBurstDamage und den Kurzbogen für AOE. Klappt einwandfrei.

Da es aber KEINE Klasse gibt die in den Nahkampf gezwungen wird und sie alle Fernkampffähigkeiten haben, selbst der Wächter wenn auch beschränkt sehe ich da aber kein generelles Problem.
Wenn man sich natürlich rein auf Nahkampf festlegen will muss man sich auch dementsprechend ausrüsten und skillen mMn. Also pack dem Dieb Zähigkeit und Vita auf die Rüstung, skille ihn auf Zähigkeit und Vita und du wirst sehn das er sehr wohl überlebt.
Glaskanone und Instanzen enden in einer Repkostenorgie.

Ein anderes Problem unserer Instanzen ist aber auch der Nachteil nicht eingespielter Gruppen.
In manch anderem Spiel kann man mit Randoms Brain-AFK durch Instanzen rennen und muss sich nichtmals Hallo oder Tschuess sagen geschweige denn überhaupt miteinander reden.
Das klappt in GW2 mMn aktuell noch nicht.
Je besser sich die Gruppe kennt und je mehr kommuniziert wird desto weniger Repkosten werden gefarmt. Daher und das finden viele Spieler total überzogen, bestehe ich immer auf TS.
Ohne TS geh ich gar nicht erst rein denn es ist wie es immer ist, selbst in GW2 gibts Asi´s und auch dort kommt es "gefühlt" am meisten zu Problemen mit Spielern die alles kennen, überall schon waren und kein TS brauchen.
Nach eine Wipe wissen sie immer was schief gelaufen ist und wie man es hätte besser machen können und verpissen sich dann kommentarlos oder mit einer Beleidigung :) Nein, sowas brauch ich nicht.

Was den Wächter angeht stimme ich zu. Starkes Vieh. Kann alles und dank fehlender Enragetimer ist Überleben mehr Wert als Damage. Ne volle Wächtergruppe kaputt zu bekommen ist schon schwer. Da ist einfach zu viel Heilung und DEF, der Schaden ist aber auch nicht grade ohne.

Das was mich auch in GW2 immer mal wieder stört ist das einzelne Wege in Instanzen immer mal wieder buggy sind. Manche sind aber auch einfach nur verflucht schwer und genau so gewollt.
Wegen der Achievments habe ich jeden Weg ein mal durchgekaut und muss sagen das ich viele Wege absichtlich meide. Selbst mit den eingespieltesten Gruppen sind sie eine Tortur für Geist und Verstand.
Das ist aber denke ich auch so gewollt. Anders erkläre ich mir das nicht. Es soll nicht jede Instanz, auf jedem Weg ein neuer Weichspülgang sein. Es wird immer Wege geben die viele Spieler an ihre Grenzen bringen wird und das finde ich ehrlich gesagt gut.
Es muss für jeden Spielertyp was dabei sein. Ich selbst favorisiere ganz klar auch die Weichspüler. Ich will doch einfach nur Marken farmen und ein bisschen Silber verdienen. Ich brauche da keinen Anspruch. ^^

Bearbeitet von Mayestic, 17 January 2013 - 11:44,

  • 0

#18 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 17 January 2013 - 12:14

Wer ohje und da fang ich wieder das elendigste Thema der Welt an, wer nur den Jäger aus WoW kennt wo Pets echt stark sind, fast so wie in Rift der wird weinen wenn er zu GW2 kommt. So wie ich anfangs denn ich bin konkret krass desillusioniert worden.


Mach in Ultima Online mal einen Tamer :D
  • 0

#19 El Miffi

El Miffi

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben: 28 January 2013 - 15:39

Hallo zusammen,

also erfahrungsgemäss, mit meinem Krieger komme ich super zurecht. Klar muss ich auch mal weg und auf Distanz kämpfen. Aber gerade das ist doch das gute ? Es wird mehr wert auf Bewegung gelegt.
Mit dem Waldi hab ich überhaupt kein Schadensproblem, auch die Pets finde ich hilfreich. (Ich nutze den Bär wenn ich alleine bin, in einer Gruppe such ich mir den roten Moa raus wegen der 20% Critchance oder war es Schaden ? xD). Sowas hilft ungemein. Standardmässig hab ich in den Verliessen unseren Gildendieb dabei, der kann mit dem Dieb umgehen und liegt oft als einer der letzten.

Es sind eigene Erfahrungen die ich hier mitteile und halt habe ich bisher noch keine Klasse als unnötig, nutzlos oder schwach empfunden. Eher die Spieler, klingt hart. Ist aber so :)
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder