Springe zu Inhalt


Foto

Account gebannt

Account gebannt

  • Bitte einloggen zum Antworten
14 Antworten zu diesem Thema

#1 Suva

Suva

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben: 27 October 2016 - 03:00

Hallo,

 

heute habe ich von Blizzard eine Email erhalten, dass mein Account eine sogenannte "permanente Accountschließung" bekommen hat.

 

Begründung:  "...direkter oder indirekter Handel von Gegenständen im Spiel gegen Echtgeld..."

 

Kennt sich jemand hiermit aus? In meiner gesamten ca. 8 Jährigen WoW Zeit habe ich bewußt niemals dagegen verstoßen. Mir waren die Regeln und die Sanktionen dazu immer bewußt.

Wie kann ich hier weiter verfahren? Ein Ticket mit einer genaueren Definition bzw. Untersuchung habe ich eröffnet.

Es steckt viel Herzblut und Zeit in mienen Account und ihn wegen etwas zu verlieren womit ich nichts zu tun habe wäre enttäuschend.

 

Gruß


Bearbeitet von Suva, 27 October 2016 - 06:16,

  • 0

#2 Patiekrice

Patiekrice

    Knusperkopf

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2114 Beiträge:

Geschrieben: 27 October 2016 - 08:43

Moin,

 

 

Wie kann ich hier weiter verfahren? Ein Ticket mit einer genaueren Definition bzw. Untersuchung habe ich eröffnet.

 

hast alles getan - jetzt musst du abwarten.

 


  • 0

#3 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8490 Beiträge:

Geschrieben: 27 October 2016 - 13:18

Hast du einen Authenticator? Falls nein, schau mal hier: http://forum.buffed....ountsicherheit/
  • 0

#4 Suva

Suva

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben: 28 October 2016 - 03:28

Konnte sich zum Glück gestern alles klären. Der Schock war aber groß! Bin seit einigen Monaten in Asien und erst jetzt fällt auf das meine IP nicht wie gewohnt aus Deutschland kommt. Jetzt haben sie in meinem Profil die Info hinterlegt.

 

Aber mit der Begründung "...Gold <> Echtgeldhandel..." kann man diese Maßnahme nicht verstehen.

 

 

 


  • 0

#5 Aun

Aun

    Master of Gifs

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7706 Beiträge:

Geschrieben: 28 October 2016 - 12:52

das ist wie beim ticket eröffnen. die haben nur spezifische themen, die leider oft nicht zu dem eigentlichen thema passen


  • 0

#6 Muffingott

Muffingott

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben: 03 November 2016 - 20:47

Hallo Suva!

 

Erst einmal: Keine Panik. Tief durchatmen.

 

Natürlich ist das immer ein Schock, aber wenn du nichts angestellt hast, passiert dir auch nichts. Spectrumizer hat dir ja schon einen Link eingebracht. (Auch wenn ich persönlich den Authenticator nicht unterstütze)

 

Sollte dein Account korrumpiert (gehackt) worden sein, stell sicher, dass dein PC sauber ist. Ich habe mir damals z.B. einen „Trojaner“ eingefangen, als man mir meinen Account verunstaltet hat. Normalerweise ist Blizzard da recht kulant. Der Schaden, der bei mir angerichtet wurde, wurde behoben. Alles was aus dem Gildenbankfach „geklaut“ wurde, kam zurück. Alle meine gelöschten Chars wurden ohne Verluste zurück gebracht.

 

Ganz wichtig wäre dann noch, dass du im Ticket und bei den GM-Chats nett und höflich bleibst. Ich habe bei solchen Dingen bisher NUR gute Erfahrungen gemacht.

 

Ich halte dir weiterhin die Daumen und hoffe es löst sich alles wieder in Wohlgefallen auf.

 

 

 

 

MG


  • 0

#7 Cyrus_the_Virus

Cyrus_the_Virus

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2843 Beiträge:

Geschrieben: 03 November 2016 - 23:35

....

 

beim te hat sich schon alles geklärt. erfährt man, wenn man sich den kurzen thread hier genauer durchliest.


Bearbeitet von Cyrus_the_Virus, 03 November 2016 - 23:35,

  • 0

#8 Muffingott

Muffingott

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben: 04 November 2016 - 05:53

 

beim te hat sich schon alles geklärt. erfährt man, wenn man sich den kurzen thread hier genauer durchliest.

 

Die Aussage "Konnte sich zum Glück gestern alles klären." war/ist für mich nicht eindeutig.

Aber zum Glück gibt es ja die Forenpolizei. Vielen Dank.


  • 0

#9 Suva

Suva

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben: 04 November 2016 - 06:27

Danke Muffingott :)

 

Konnte alles mit einem GM im Chat besprechen und wurde promt wieder freigeschalten. Der Authenticator ist zum Glück etwas Anwenderfreundlich geworden. Früher musst mal bei jedem Login das Ding benutzen heute ist es schon viel angenehmer...

 

BB


  • 0

#10 Muffingott

Muffingott

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben: 04 November 2016 - 06:34

Immer gerne.

Freut mich natürlich, dass du wieder freigeschaltet bist und der GM dir geholfen hat. :)

Wenn der Authenticator einfacher zu handhaben ist, werd ich ihm vielleicht doch noch mal einen zweiten Blick gönnen. Danke für den Tipp!


  • 0

#11 eMJay

eMJay

    Der Kampfkater

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2566 Beiträge:

Geschrieben: 04 November 2016 - 14:48

Der Authenticator war schon immer Anwender freundlich wenn man Bedenkt wie viel Zeit man sonst verschwende musste um einen Account wieder freizuschalten. Da waren die 5 sec. beim jeden Login lachhaft. 


  • 1

#12 Muffingott

Muffingott

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben: 04 November 2016 - 16:05

Der Authenticator war schon immer Anwender freundlich wenn man Bedenkt wie viel Zeit man sonst verschwende musste um einen Account wieder freizuschalten. Da waren die 5 sec. beim jeden Login lachhaft. 

 

Hallo eMJay.

 

Ist vielleicht ein bisschen off-Topic, aber ich sehe das etwas anders.

Ich spiele seit Vanilla WoW. In dieser Zeit wurde mein Account ein einziges Mal korrumpiert. Und das auch nur, weil ich den Fehler gemacht habe, auf eine Emil zu reagieren, die nur scheinbar von meinem Geldinstitut kam. Ja, aus Fehlern lernt man.

Und da auch mit dem Authenticato durch aus "Übergriffe" passiert sind und passieren werden, sehe ich nicht ein Geld und Zeit zu investieren. Aber ist dennoch persönliche Geschmackssache.

 

Gruß

 

 

MG


  • 0

#13 spectrumizer

spectrumizer

    Labertasche

  • Moderatoren
  • 8490 Beiträge:

Geschrieben: 05 November 2016 - 14:29

Und da auch mit dem Authenticato durch aus "Übergriffe" passiert sind und passieren werden, sehe ich nicht ein Geld und Zeit zu investieren. Aber ist dennoch persönliche Geschmackssache.


Mein Account wurde auch noch nie kompromittiert, hab trotzdem von Anfang an einen Authenticator, einfach weil eine "Two Factor Authentication" absolut Sinn macht und zu 99.9999% unknackbar ist.

Irgendwann - während einer langen Inaktivitätsphase - bekam ich dann doch mal eine Mail von Blizzard, dass jemand aus Asien versucht hat, sich in meinen Account einzuloggen. Denn das Ganze funktioniert nicht nur über Trojaner, sondern auch über einfach Bruteforce-Angriffe (Passwörter durchprobieren: aaaaa, aaaab, aaaac, ...).
Und da ist dann die letzte Hürde der Authenticator, den man von aussen nicht knacken kann. Die einzige Möglichkeit, trotz Authenticator gehackt zu werden ist über eine "Man in the middle"-Methode. Das geht aber nur, wenn man schon entsprechend unvorsichtig mit seinem System umgegangen ist und sich schon Trojaner eingefangen hat. Sonst sind keine "Übergriffe" mit einem Auth möglich.

Und "Geld und Zeit" zu investieren? Hm? Der Auth ist kostenlos. Gibts als Schlüsselanhänger oder fürs Smartphone. Und Zeit? Der Auth fragt dich nur ein Mal beim Login. Wenn sich bis zum nächste Login deine IP / Region nicht geändert hat, fragt er auch nicht mehr. Und selbst wenn, wie eMJay schon sagte: Das sind 5 Sekunden die man extra an Zeit aufwendet.

Versicherungen braucht man auch nicht alltäglich. Wenn aber mal was ist, steht man ganz schön blöd da, wenn man keine hat oder ist froh, dass man vor X Jahren damals eine abgeschlossen hat.
  • 3

#14 eMJay

eMJay

    Der Kampfkater

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2566 Beiträge:

Geschrieben: 06 November 2016 - 12:40

Ja der Auth. ist auch knackbar mMn. Dafür muss man mehr als nur ein Code abfangen um irgendwann genug zu haben um den Algorithmus zu berechnen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber wenn es überhaupt geht unter 0,000000001%. Dafür bräuchte man über mehrere Wochen die Codes samt Uhrzeit. Da aber im mom wie Spectrumizer schon sagt der Code nur noch abgefragt wird wenn sich etwas ändert wird es eher Monate oder Jahre dauern.

 

Ganz davon abgesehen muss man inzw. auch nicht mal einen Code eingeben sondern bekommt ein Push aufs Smartphone um zu bestätigen dass man sich im mom. versucht anzumelden. 

 

Ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal was bestätigen musste ist bestimmt schon über ein Monat her und ich spiele auch immer wieder Mobil übers Mobile Netz. Also kann sich auch die IP ändern. Solange der PC/Notebook gleich bleibt. 

 

Ganz am Anfang musste man den Code bei jedem Login eingeben. Da gab es aber auch kein Battle.net. 

 

Ich hab den Auth. nur zur Sicherheit. Weil ich keinen Bock auf das Theater hab um meinen Account freizuschalten. Mein System ist seit Jahren sauber und solange ich keine fragwürdigen Seiten besuche wird es auch so bleiben. 


Bearbeitet von eMJay, 06 November 2016 - 12:44,

  • 0

#15 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 13 November 2016 - 10:29

Den Authenticator gibt es zumindest schon viele Jahre als kostenlose App und es dürfte klar sein, dass es zumindest eine zusätzliche Sicherheit ist.

Natürlich muss jeder wissen ob er ihn verwendet. Mich geht die Accountsicherheit anderer letztendlich nichts an.


  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder